iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 830 Artikel
Apple lässt uns zappeln

AirPower: Vor mehr als 200 Tagen angekündigt und nichts in Sicht

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Fast auf den Tag genau vor sieben Monaten hat Apple das Ladegerät AirPower angekündigt. Versprochen wurde uns ein kabelloses Ladezubehör, das mit den Einschränkungen der bislang in diesem Bereich erhältlichen Geräte Schluss macht. Bei der Präsentation sprach Apple von einem großzügigen aktiven Ladebereich, mit dem sich bis zu drei Geräte gleichzeitig aufladen lassen, neben dem iPhone 8, iPhone 8 Plus oder iPhone X auch die Apple Watch Series 3 und ein neues kabelloses Ladecase für die AirPods.

Apple Airpower

Die neue AirPower Basis. Leg dein iPhone, deine Apple Watch und deine AirPods irgendwo auf die Basis, um sie ohne Kabel zu laden.

Wer angesichts dieses Ausblicks seither auf den Kauf einer Alternative verzichtet hat, kommt spätestens in dieser Woche darüber ins Grübeln, ob dies die richtige Entscheidung war. Mit dem Verkaufsstart der (PRODUCT)RED-Edition des iPhone 8 und des iPhone 8 Plus hat Apple erneut eine Gelegenheit verstreichen lassen, das Ladegerät in den Handel zu bringen oder zumindest die Zeitplanung ein wenig zu konkretisieren. Von offizieller Seite hat man bislang nur ein „Erhältlich 2018“ verlauten lassen.

Es scheint nicht ausgeschlossen, dass Apple in Sachen AirPower den Mund zu früh zu voll genommen hat. Die Geduld der Nutzer wird mit solchen Aktionen jedenfalls unnötig strapaziert, umso schlimmer, wenn es sich dabei lediglich um ein Zubehörprodukt handelt, das vielleicht nicht ganz so ausgefeilt aber dafür sicher auch deutlich günstiger bei unzähligen Drittanbietern erhältlich ist.

Im vergangenen Oktober, mehrere Wochen nach der AirPower-Ankündigung hat Apple das auf kabellose Ladetechnologien spezialisierte Unternehmen PowerbyProxi aufgekauft. Mittlerweile macht der Witz die Runde, dass Apple sich damit erst die Leute ins Boot geholt hat, die nun mit der Entwicklung des Produkts betraut sind.

Freitag, 13. Apr 2018, 17:13 Uhr — chris
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann wird es sicher ein ganz großer Wurf!

  • Wir haben April, also wo ist das Problem?

    • Wir reden hier von Apple, nicht einer Hinterhof-Bude die die Produktion über Crowndfunding finanzieren muss.
      Wenn ein Konzern wie Apple ein solches Ladepad ankündigt, sollte es auch möglich sein das innerhalb von wenigen Monaten auf den Markt zu bringen. Man wird ja wohl ein fertiges Konzept bereits bei Ankündigung gehabt haben und nicht erst da begonnen haben das Pad zu entwickeln.
      Sogar eine Hinterhof-Bude hätte inzwischen ein Produkt im Markt.

      • Apple hat früher nur Produkte angekündigt die sie bereits in Massenproduktion hatten. Geliefert wurde innerhalb von 2 Wochen. Heute macht eine Keynote kaum noch spaß weil man nicht weiß wann man das ach so tolle Produkte endlich haben kann. Ich bin extrem ungeduldig. Apple kam mir da früher sehr entgegen. Heute, heute nervt es, ich trau mich nicht mehr Vorfreude zu empfinden. Sie wird doch nur zerstört durch das lange warten und macht Resignation/Gleichgültigkeit platz…

      • Kann ich so bestätigen!

    • Das Problem ist, wir haben April!

    • Und warum dann nicht erst „kurz“ vorher ankündigen? Apple kann auch jetzt ankündigen im Jahr 20xx schaffen wir es, ein fliegendes Auto in unser Sortiment aufzunehmen.

      • Vielleicht gab es doch noch Probleme, die sie nicht vorhergesehen haben. Passiert.

      • Microsoft wird dann schon vorher fliegende Autos gehabt haben, aber die stürzen ständig ab.

      • das lässt die FCC nicht zu. Jedes Gerät muss erst geprüft werden bevor es auf dem US Markt verkauft werden darf. Und in der Vergangenheit wurden so Details über noch nicht angekündigte Geräte an die Öffentlichkeit gebracht. Dem wirkt Apple halt entgegen und kündigt Produkte ellenlang vorher an

    • @dan: Ober lieber später und richtiger…

      (Vielleicht aber auch späterer und noch richtigerer?)

  • Wie ihr mit dem Satz „(…) wenn es sich dabei lediglich um ein Zubehörprodukt handelt (…)“ schon deutlich sagt – es ist nur Zubehör. Ich glaube nicht, dass es ein Weltuntergang ist, dass das Produkt noch nicht erhältlich ist.
    Manchmal scheint ihr Artikel nur um des Schreibens Willen aus dem Hut zu zaubern. Klar ist es doof, dass Apple das Ganze angekündigt hat und das vor 200 Tagen. Trotzdem ist es glaube ich für niemanden wirklich tragisch!

    • Wo wird denn behauptet, dass es „tragisch“ ist? Es ist vielmehr peinlich. Gerade weil es „nur Zubehör“ ist, und trotzdem dafür extra Zeit auf einer Keynote eingeräumt wurde. Das schürt Erwartungen, die dann nicht erfüllt werden. Aber sowas ist man ja Apple gewohnt, in letzter Zeit gehäuft…

    • @ -MaK- : Kein Weltuntergang, sehe ich genau so ABER!
      Wenn sich Leute z. B. ein iPhone X / 8 oder eine Watch Series 3 geholt haben mit Hauptgrund induktives laden und auf das Ding warten, dann ist das schon etwas ärgerlich und geht in die Richtung Lockvogelangebot.

      ABER!
      Auf der anderen Seite, wollen alle immer irgendwelche neuen Produkte sehen oder zumindest von ihnen sehen. Das ist dann das Ergebnis. Egal wie es Apple macht, es ist falsch und jemand weiß es besser.

    • Apple ist die wertvollste Marke der Welt und ein ultra großer Elektronik Hersteller. Natürlich geht’s da genau um solche dinge. Das ist einfach nur enttäuschend.

  • Genau wie iMessage in the Cloud. Diese dämlichen Schwätzer bei Apple leben nur noch von dem Nimbus, den Steve zu seinen Lebzeiten geschaffen hat. Apple im Hier und Jetzt, ist in Sachen Innovation und Qualität nur noch ein Schatten seiner selbst. Mit Worten sind Sie immer noch ganz groß, aber dann hört es auch schon auf…
    Einfach traurig wie die falschen Leute an der Spitze den Laden runterwirtschaften!

  • Ankündigen und 1 Jahr später launchen…
    das ist so Microsoft!

  • Angesichts des Titel kommt der Eindruck auf, dass Apple fast vor der Pleite steht, weil nichts mehr herausgebracht wird. :-)

  • Evtl haben die gemerkt, dass das Ding totaler Mumpitz ist.

  • Gibts mittlerweile eigentlich die AirPods in Version 2?

    • Wieso sollte das so sein? Welche AirPods 2? Es gab niemals eine Ankündigung für eine zweite Generation der Ohrhörer, nur ein Ladecase, welches kabellos aufladbar ist.

      • Also mein Case lässt sich über Qi laden. Selbst ist der Mann

      • Marci, lobenswert, dass Du Dir was gebastelt hast. Für mich ist das Case ohnehin uninteressant, da es nur einmal die Woche an den Stecker muss. ;)

    • Wenn man sich mal überlegt, wie lange die Abstände bei Apple zwischen den Zubehör-Produkten ist würde ich auf eine Earpod-PA auf längere Zeit nicht spekulieren.

  • Der eine Mitarbeiter bei Apple schraubt bestimmt erst noch die HomePods für Deutschland zusammen.

  • Ist ja wie bei Tesla, jetzt Ankündigungen und vorbestellen. Ab 2020 will man ausliefern und aufgrund von Verzögerungen bei der Produktion bekommt man es dann 2024 vermutlich, wenn DHL es nicht versaut.

    • Also mein Model 3 ist schon da und es kam nicht mit DHL.

      • Ja, genau George!
        „Wer in Deutschland im Frühjahr 2016 ein Model 3 bestellt hat, kann es mit Glück im Frühjahr 2019 in Empfang nehmen. “ Quelle Manager Magazin 13.02.18

        Ich gehe mal davon aus, dass Du in Deutschland wohnst. Und solltest Du nicht unmittelbar im Management von Tesla Deutschland sitzen, erzählst Du einfach nur Quatsch!
        Aber schön, dass man im Internet einfach was schreiben kann, oder?

  • Jay Ruffneckers

    Ich sag mal so:
    Apple kriegt halt nichts mehr gebacken, sondern lässt uns nur in den Ofen schauen, damit uns das Wasser im Munde zusammen läuft.
    Es wird halt alles schonmal angekündigt, damit man im Gespräch bleibt. Die Konkurrenz ist größer denn je.

  • Vielleicht passt es nicht ganz aber wie funktioniert es das man beim Laden das iPhone und andere Geräte anzeigen lassen kann (wie beim Foto oben) weil das ist nicht das Kontrollzentrum denke ich.

  • Es wird immer peinlicher …… :-(

  • Man muss mal überlegen: 110.000 Mitarbeiter, von denen aber keiner prodiziert — wasmachen die alle?
    VW hat „nur“ doppelt so viel MAs, was die an Produkten raushauen….mir ist das ein Rätsel.

  • Habe mir vor ein paar Wochen den „Wireless Charger, Yootech 7.5W Wireless Ladestation für iPhone X iPhone 8/ 8 Plus, 10W Fast“ bei Amazon gekauft (im Sonderangebot für ca. 10 statt regulär rund 15 €) und bin sehr zufrieden. Ich nutze das Ding am Schreibtisch. Will heißen: Wenn ich nicht telefoniere oder sonst wie mit meinem iPhone (8) arbeite, lädt das Gerät – und zwar gar nicht mal so langsam. Wie schnell, ist mir eigentlich egal, da ich eh den ganzen Tag am Schreibtisch sitze. Im Auto habe ich das „Drahtlose Ladegerät,Induktionsladegeräte QI Autoladegerät Auto Halterung Windschutzscheibe Handyhalterung für Apple iPhone“ (knapp 30 €). Das iPhone lädt also auch, wenn ich unterwegs bin. Das ist es doch, was das kabellose Laden ausmacht: Immer, wenn das Gerät nicht im Einsatz ist, wird es nachgeladen. In der Regel sinkt mein Akkustand auf diese Weise nicht unter 80 Prozent. Für den Notfall, wenn’s mal ganz schnell gehen muss, habe ich das kabelgebundene Ladegerät von meinem alten iPad.

  • Die haben doch kaum Ressourcen, Geld und Erfahrung mit dem herstellen von Elektronik! nicht immer auf die kleknen!

  • Also 2018 ist aber noch eine ganze Weile. Wo ist das Problem?
    nur weil ein paar kiddies standig uner jrgendetwas meckern müssen sucht man sich künstlich themen?

  • Versprochen wurde uns ein kabelloses Ladezubehör / Versprochen wurde uns ein Zubehör was kabellos auflädt.

  • Ist denn die Entwicklung des AirPowers ein grosses/komplexes Ding? Also, rechtfertigt es einen solch langen Entwicklungsprozess (sofern es nich in Entwicklung ist)?
    Ich vermute mal nicht. Daher wartet Apple auf die Präsentation eines neuen/Gerätes, um dann dieses Teil auch offiziell mit der Info „Ab heute bestellbar“ vorzustellen …

  • Soweit ich weiß wollte Apple das Feature, das man auf einer Station mehrere Geräte aufladen kann doch in den Qi Standard aufnehmen lassen und das das Gerät unter den offiziellen Spezifikationen des Qi Standards verkaufen.
    Möglicherweise liegt darin die Verzögerung.
    Ist allerdings nur eine Mutmaßung die Einführung des Home Pods dauert meiner Meinung nach, zumindest in Deutschland, ebenfalls zu lange. Dann lieber später ankündigen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23830 Artikel in den vergangenen 4065 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven