iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 542 Artikel

Betroffene können sich beteiligen

Teure, lange Abos: Parship-Sammelklage der Verbraucherzentrale startet

Artikel auf Mastodon teilen.
22 Kommentare 22

Dass man vorhabe, die rechtliche Auseinandersetzung mit den Anbietern der Dating-App Parship zu suchen, hatten die Verbraucherschützer des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) bereits im vergangenen Dezember angekündigt. Die Partnervermittler würden auf undurchsichtige Vertragsklauseln, überlange Laufzeiten und schwierige Kündigungen setzen, um ihre Bestandskunden so lange wie möglich zu monatlichen Zahlungen zu motivieren.

Parship App
Die für Parship verantwortliche PE Digital GmbH soll Kündigungen komplizierter als gesetzlich vorgeschrieben gestaltet haben und so auch dann noch Zahlungen von registrierten Mitgliedern verlangt haben, die das Angebot gar nicht mehr aktiv genutzt haben.

Die in Hamburg ansässige Parship-Mutter, die dies natürlich ganz anders sieht, verwies bislang erfolgreich auf ihre Vertragsklauseln und forderte von vielen kündigungswilligen Bestandskunden so noch mehrere hundert Euro an Mitgliedsgebühren ein.

Parship App Kuendigung

Jederzeit mögliche Kündigung gefordert

Hier hat der vzbv nun eine Musterfeststellungsklage angestrengt, die gerichtsfest klären soll, was Rechtsexperten der Verbraucherschützer seit dem vergangenen Jahr fordern: Dating-Apps müssten ebenso wie Partnervermittler mit Agentur und Büro-Präsenz von Paragraph 627 des Bürgerlichen Gesetzbuches erfasst werden.

Dieser sieht aufgrund des besonderen Vertrauensverhältnisses eine jederzeit mögliche, fristlose Kündigung ohne besondere Begründung vor.

Parship App Kompliziert

Betroffene können sich beteiligen

Und hier fordert die VZBV betroffene Parship-Nutzer nun zum Handeln auf. Wer seinen laufenden Vertrag bislang noch nicht fristlos gekündigt hat, der kann dies nun tun und sich kostenlos an der Musterfeststellungsklage beteiligen. Vorausgesetzt wird dafür die jetzt offene Anmeldung beim Klageregister, für die der VZBV jetzt auch einen Klage-Check ins Netz gestellt hat, der klären kann ob die eigene Situation zur Klage passt.

26. Jan 2022 um 14:28 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Was ist denn an 12 Wochen Kündigungsfrist so furchtbar?
    Das war bis vor ein paar Jahren noch Standard.
    Aufpassen und lesen lautet die Devise, wie so oft.

  • Hatte mal eine ähnliche Erfahrung gemacht – war nur 3 Tage premium Nutzer und innerhalb der Frist hatte ich auch gekündigt. Dann verrechnete man mir über 200€ für nichts (die dann per Paypal einfach abgebucht wurden) und auf Nachfrage hieß es, dass ich zwar gekündigt habe, für bereits erbrachte „Leistungen“ aber anteilig was verrechnet wurde. Ich wäre ja von mir aus mit den Gesamtkosten / Tage und dann eben für die 3 Tage einverstanden gewesen.

    Jedenfalls hat der Anwalt dann gute Arbeit geleistet und ein Jahr später hatte ich mein Geld + Zinsen zurück (EUGH hat ja unabhängig davon gegen Parship entschieden, dass das was sie machen nicht rechtens ist).

    Finde ich gut, dass die mal „erzogen“ werden, denn das war schon dreist (und gefühlt sind dort zum Teil „Singles“ drin, die von Parship bezahlt werden um dort mit anderen zu schreiben.

    Würde PS jedenfalls niemandem empfehlen – da will man einen Partner finden und dann sowas.

  • Solche Kündigungsfristen? Aber doch nicht über die App und Apples Abo-Service. Da kann man alles bis 1 Tag vor Verlängerung kündigen.

    • Richtig. Es geht hier nur um Abos die man direkt auf der Seite von PS gebucht hat und die man dann zum Beispiel mit PayPal zahlt.
      Bezieht man es über die App, hat man da natürlich den Schutz von Apple drüber.

      • Da haben wir es wieder. Ich lobe mir den AppStore, hier ist es geregelt.
        Viel Spaß denen, die was übersehen und sich sideloading wünschen

      • Hier wird mal wieder Apple für was gelobt? Also ich finde, das Eine hat hier mit dem Anderen nur eins gemein: das Wort Abo. Es gibt bei Apple hier feste Laufzeiten, wenn man Kündigt, läufts aus, aber der gesamte Zeitraum ist bezahlt.. oder klärt mich hier einer auf?
        Ich hab nur ein kleines 5€/Jahr App-Abo.. wenn es hier Anteilig kündbar wäre, dann würde ich mich schon wundern.

  • Gerade weil sich immer wieder Leute über euren Blick über den Tellerrand aufregen – iFun, ihr seid einfach die Besten! Genau dafür liebe ich euch. Auch wenn ich nicht betroffen bin, ich finde es super spannend davon mit zu bekommen.

  • Ich fand PS klasse, habe mich alle 11 Minuten neu verliebt……..

  • Die Preise und Kündigungsfrist sind eine Frechheit!
    Ich habe mich mal angemeldet, gefühlt waren es die meisten Fake Accounts.

  • Wahnsinn was die für Preise nehmen und die Leute zahlen es auch noch … naja die Werbung muss ja irgendwie bezahlt sein.
    Also auf der Straße und in anderen Apps gibts günstiger genügend Kontakte

  • Weiß gar nicht wer so ein Zeug noch nutzt. Es sollte doch inzwischen bekannt sein, dass viele Mitglieder solcher Portale Fake sind. Und wenn nicht sind die Profile sagen wir mal ungenau. Genaue Zahlen darüber gibt es aber natürlich nicht. Trotzdem findet man Partner auch noch auf traditionelle Art. Ich finde dieses Katalog Shopping von Partnern eher befremdlich.

  • Laut Werbung verliebt sich alle paar Minuten ein Single auf Parship.. bringt ja nix, wenn sich nur einer verliebt ist der dann trotzdem noch Single…

    • Ich fand auf den Haltestellenplakaten eigentlich immer zwei Dinge recht unterhaltsam:

      1.) „Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single“ – Wieso nur ein Single? Wie geht das? In was verliebt man sich da? Oder, von der anderen Seite betrachtet: Was macht der/die/das Ander:innen? Und gendert sich Anderer in Anderinnen oder doch in Andere?

      2.) Das Sternchen am Ende des Werbetextes, das zu einer internen Umfrage unter ein paar Mitgliedern der Plattform führte, die vor 10 Jahren dazu befragt wurden, wohlgemerkt in dem Kontext, das aus der Liebschaft etwas entstanden sein könnte, das länger als 3 Monate gehalten haben könnte…. da sind die aktuelle C-Zahlen ja erfolgsversprechender.

      Aber im Ernst: Einige meinen es gäbe ja so viele tolle Alternativen. Welche eigentlich?

    • Das ist ja das tolle an Werbeslogans: total Banane! Oder seit wann ist irgendwann etwas so wichtig wie ein kleines Steak?!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37542 Artikel in den vergangenen 6108 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven