iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 22 063 Artikel
Aus anonymisierten Mobilfunkdaten

So bewegt sich Deutschland: o2 präsentiert gesammelte Daten

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Schon seit Jahren greift der Mobilfunkanbieter o2 nach den persönlichen Daten seiner Kunden – erst im November 2016 hat der Netzbetreiber sein Geschäft mit euren Nutzerdaten in ein neues Unternehmen, die Telefónica Germany NEXT GmbH mit Sitz in Berlin, ausgelagert.

O2 Daten

Die Telefónica Germany NEXT GmbH ist seitdem ausschließlich mit der Vermarktung der Kundendaten beschäftigen.

Ein Wirtschaftszweig, der bei vielen Kunden mit einem „Geschmäckle“ einhergeht. Trotz der Zusage der o2-Mutter Telefónica, Kunden- und Bewegungsdaten nur anonymisiert zu verwerten, wollen viele Anwender dem Netzbetreiber ihre Daten nicht zum Weiterverkauf zur Verfügung stellen.

Um das Image der Datenaufbereitung zu verbessern und die eigenen Kunden davon abzuhalten dem Datentracking laufender Mobilfunkverträge zu widersprechen hat o2 jetzt das Online-Projekt So bewegt sich Deutschland gestartet.

Bewegung

Das neue Portal visualisiert die Bewegungsdaten deutscher Mobilfunknutzer und lässt die Suche nach Postleitzahlen zu.

o2 erklärt:

[…] Mit „So bewegt sich Deutschland“ hat Telefónica NEXT deshalb eine interaktive Karte geschaffen, die aus Daten deutschlandweite Verkehrsströme sichtbar macht. Sie soll Städten, Verkehrsbetrieben und allen Interessierten visuell veranschaulichen, welche Erkenntnisse für die Mobilität und Verkehrsplanung in Deutschland aus anonymisierten Mobilfunkdaten gewonnen werden können. Für Hamburg, Berlin und München finden sich beispielhaft regionale Einblicke, u.a. zum Pendlerverhalten und abendlichen Ausgehzeiten.

Nach Angaben der Telefónica Deutschland fallen tagtäglich Mobilfunkdaten von über 48 Millionen Anschlüssen an.

Neben anonymisierten Daten, wertet die Telefónica mit eurem Einverständnis auch personalisierte Daten aus. Das Produkt o2 More Local wertet etwa Aufenthaltsort, Wetter, Tageszeit, Alter und Geschlecht aus um euch „Angebote von Marken per Mobile Messaging zu senden“. Mit o2 GET hat die Telefónica ihr Datensammel-Interesse im vergangenen Mai noch mal angezogen.

10247

Montag, 08. Jan 2018, 8:28 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mmmhhh Sehr fragwürdig solche Daten zu verwenden, auch wenn diese anonymisiert sind.

  • Heißt es nicht „Geschmäckle“? Dann fehlt das „L“!

    Laut den Magenta AGB ist das bei der Telekom für bestandskunden spätestes mit „Stream on“ genauso. Bzw. Bei jedem Neuvertrag seit einigen Jahren auch automatisch.
    Man kann es auf Wunsch mit nem Opt.out aber untersagen.

  • Widersprochen habe ich bereits, als ihr das Thema das erste Mal vorgestellt habt. Gerade eben habe ich kontrolliert. Meine Daten werden dennoch verwendet. Scheint mir ein sehr sehr seriöser Anbieter zu sein …

  • Man kann auch alles schön reden…

  • Noch ein Grund, den Laden zu verlassen….

    • Dann verlass mal besser die Welt. Denn man wird überall und bei Allem beobachtet, wenn man ein Handy hat oder überhaupt einen Telefonanschluss.
      Wenn Ihr keine anderen Probleme habt, dann ist ja alles gut.
      Könnt ja über Facebook weiter schreiben. Da wird auch alles beobachtet und benutzt.

  • Danke dass ihr auf die Widerspruchsmöglichkeit hinweist. Ich zahle in erster Linie für mobiles Internet mit möglichst wenigen Einschränkungen. Bunte Pfeile die sich bewegen überzeugen mich da nicht.

    • Wenn es alle ausschalten, gibts keine bunten Pfeile und dann erkennt auch der Provider nicht, dass dort, wo vermeintlich nichts los ist, das Netz ausgebaut werden sollte.

  • Was das Ergebnis leider etwas verfälscht sind die fehlenden Daten zu und aus dem Ausland. Man sieht nur Wege über die Tschechien, aber auch dort mit Quelle und Ziel Deutschland. Die Flugreisen sind demnach ziemlich ungenau. Aber auch sonst sieht man den bewegungslosen Schatten am Rand wo sicher Bewegungen nach Frankreich, Dänemark, Polen, Österreich, … statt finden. Ist grad bei Müchen blöd wo Österreich wirklich ums Eck liegt.

  • Das wird mit autonom fahrenden Autos nicht besser.
    Beim Fernsehen über Internt statt Antenne weiß auch jeder was wer wo schaut.

  • Tja, bei Netzclub bekomm ich dafür immerhin eine kostenlose Datenflat :) Als „Altkunde“ hab ich sogar 200MB was mir tatsächlich langt da ich zu Hause, in der Firma und bei Freunden im W-Lan bin und unterwegs keine Videos schaue :)

  • Hat jemand eine Ahnung wie das bei Drillisch funktioniert? Wenn ich meinen Status bei DAP Telefonica Anfrage kommt die Meldung ich habe keinen Anschluss bei Telefonica. Drillisch nutzt ja aber deren Netz…

  • Datenverwaltung und Klau ist normal. Alle nutzen immer kostenlose Produkte und Angebote und niemand fragt sich, warum das Produkt oder die Dienstleistung nichts kostet. Oh mann oh mann.

  • Die neuen Kündigungrückholangebote sind interessant. Rabatt der Grundgebühr solange keine Kündigung bei Telefonica eingeht ;). Brüllet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22063 Artikel in den vergangenen 3796 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven