iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 363 Artikel

Jetzt erst "Mitte 2022"

Smart-eID: Digitaler Personalausweis erneut verschoben

Artikel auf Mastodon teilen.
61 Kommentare 61

Die Bundesregierung hat die Einführung des digitalen Personalausweises erneut verschoben und peilt nach der nunmehr vierten Verzögerung jetzt den Start der sogenannten Smart-eID für Mitte des laufenden Jahres an. Dies berichtet Christian Wölbert für das c’t Magazin unter Berufung auf das Bundesinnenministerium.

Digitale Identitaet

Eigentlich geplant: Ende 2020

Eigentlich hätte der digitale Personalausweis bereits Ende 2020 an den Start gehen sollen, allerdings wurden die geplanten Termine zur Einführung des virtuellen Ausweisdokumentes immer wieder verschoben.

Zuletzt blamierte sich der ehemalige Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer im vergangenen Herbst bei seinem Versuch die iPhone-Applikation ID Wallet und mit ihr den digitalen Führerschein allgemein verfügbar zu machen. In die App hätten neben Führerschein und Impfausweis perspektivisch auch der digitale Personalausweis abgelegt werden sollen.

Die Anwendung wurde nur wenige Tage nach ihrem App-Store-Debüt wieder vom Netz genommen. Ausschlaggebend dafür waren massive Performance-Probleme, Datenschutzbedenken und eine fehlerhafte Infrastruktur.

Während hinter den Kulissen derzeit an einer Neuauflage der ID Wallet Applikation gearbeitet wird, bereiten sich auch andere Marktteilnehmer auf den Start des digitalen Personalausweises vor. Unter anderem stellte sich im Februar die ID Wallet von Verimi vor, an der große Namen wie etwa die Allianz, Axel Springer, die Bundesdruckerei, die Deutsche Bahn und die Deutsche Bank beteiligt sind.

ID Wallet Press Web 1

Vorzug für Samsung-Geräte

Noch ist völlig unklar in welcher Form die Bundesregierung die offizielle Version des digitalen Personalausweises lancieren wird, fest steht allerdings schon: Zuerst werden Samsung-Nutzer den digitalen Perso auf ihren Geräten sichern können.

Im vergangenen September hatte das Bundesinnenministerium angekündigt zuerst eine Handvoll ausgewählter Galaxy-Geräte des koreanischen Anbieters berücksichtigen zu wollen, ehe in einem zweiten Schritt andere Handys zum Zuge kommen sollen. Geplant war, die Smart-eID ab Dezember 2021 auf den Galaxy-Geräten und in der ersten Jahreshälfte 2022 dann auch auf dem iPhone nutzen zu können.

Da sich die Galaxy-Geräte nun auf die Jahresmittel verschieben, dürfte uns die iPhone-Unterstützung wohl nicht vor 2023 erreichen.

29. Mrz 2022 um 18:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • ach ja, die nächste Erfolgsmeldung aus Neuland … ich kann mich darüber schon gar nicht mehr aufregen.

  • Die Deutschen lernen wohl bei uns Österreichern wie man korrekt entwickelt.

    (Wir verschieben den e-Führerschein seit 2017 alle 6 Monate um 6 Monate.)

    • :-D passiert hier auch mit den digitalen Rezepten AU Meldungen die man nach wie vor vom Arzt gedruckt bekommt und dann digital bei Firma und Krankenkasse einreicht… ich weiß nicht welche Firmen die da nehmen um das Ganze umzusetzen , aber das Geld scheinen die nicht wert zu sein!

      • Na was sollen wir sagen? Die unsere neue digitale ID Austria muss man erst mal zum Amt um sich vom Beamten die Registrierung freischalten zu lassen.

        Diese „ID Austria“ soll ab Mitte 2022 auch den Perso umfassen (guter Scherz) für den man naturlich wieder erst mal zum Amt muss..

        *facepalm*

      • Also ich finde eine persönliche Registrierung sogar gut. Da wird dann die Identität geprüft und danach ins digitale übernommen

      • Die persönliche Registrierung existiert schon – nennt sich in Österreich Handysignatur.

    • Solange es kein Nachfolgeauftrag für den Lieferanten gibt, wird auch kein Ergebnis geliefert.

  • Wer hat eigentlich die App designed? Irgendein Praktikant von sap?!

  • Immer schön ein eigenes Süppchen kochen.‍♂️
    Apple hat doch so eine Schnittstelle gerade in iOS 15.4 integriert.

  • Was soll dieser sc***** mit zuerst Samsung dann x Monate später iPhones dann wieder später der Rest?! Würde es sogar einigermaßen verstehen, wäre Samsung ein deutscher Hersteller aber so?!

  • Also eine ID-Wallet von Axel Springer, Arroganz und Deutsche Bank und Deutsche Bahn. Klar diese Unternehmen stehen ja geradezu für Seriosität, Vertrauen, Kompetenz und erstklassigen Kundenservice, wer würde denen nicht gerne seine Personendaten und/oder Biometrischen Daten zur Aufbewahrung oder Verwaltung anvertrauen.

  • Warum nicht einfach in Apple Wallet importieren und gut is? Was kann denn da so schwer sein. Datenschutz ? Oder ist das was anderes ?

  • Also klar GER ist sicherlich nicht der Vorreiter in Sachen EDV, aber ich persönlich habe seit 9.2021 sowohl meinen Führerschein und Personalausweis in der App hinterlegt.

  • Ich persönlich hätte an Apples Stelle solche Apps verboten. Schließlich gibt es das Wallet in iOS. Alle sollen gefälligst ihre Karten da unterbringen. Und nicht nachher duzende Apps haben. Absoluter Bullshit sowas. Hatte mir damals die Wallet-ID App angeschaut. Wirkte als ob es eine Beta fürs iPhone 3GS wäre und seither auf dem Entwicklungsstand stehen geblieben ist. Wie kann man nur so ein Projekt ohne vernünftige Ansätze zur Unsetzung in Auftrag geben? Und dann möchte ich nicht wissen was das noch gekostet hat und wohl immer noch kostet.

  • das ist KEIN digitaler Perso!
    man kann sich digital mit seinem Perso ausweisen, wenn man ihn zur Hand nimmt.

  • „Das alles ist Deutschland,
    das alles sind wir.
    Das gibt es nirgendwo anders,
    nur hier, nur hier.“

  • Deutschland, das Dritteweltland überhaupt. Obwohl, die stehen teilweise sogar besser da aber Hauptsache gendern, grüne Politik und Weltsozialamt spielen. Was ist nur aus dem Land der Dichter und Denker geworden. Wahnsinn. Wir sind nur noch die Lachnummer auf dieser Welt.

  • Nachdem ich mehrfach erfolglos meinen BPA über mein Smartphone mit der Aussweisapp verbinden bzw. aktiveren wollte…
    Es ist einfach nur traurig

  • Diese Firma, die das entwicklet scheint ja unfähig zu sein. Mit der App Verimi funktioniert es jetzt schon einwandfrei. Und da kommt auch bald der Führerschein dazu.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37363 Artikel in den vergangenen 6074 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven