iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 215 Artikel
Ungewöhnlich umständlich

Shortcuts in iOS 12: Positiver Ersteindruck trotz Bewerbungspflicht

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Zeitgleich mit der gestrigen Ausgabe der zweiten öffentlichen Beta von iOS 12, die nicht für registrierte Entwickler sondern in erster Linie für freiwillige Tester bestimmt ist, die sich schon früh mit dem neuen System anfreunden wollen, hat Apple die erste Beta der zur WWDC angekündigten Shortcuts-App veröffentlicht.

Shortcuts

Michael Rockwell

Der Download, der ab Herbst dafür sorgen soll, dass Siri nützlicher wird und sich häufig wiederholende Handgriffe einfach miteinander verknüpft und automatisiert werden können, steht jedoch nicht in Apples Entwickler-Portal zum Download zur Verfügung, sondern setzt den Erhalt einer offiziellen Einladung voraus.

Entwickler müssen sich bewerben

Eher ungewöhnlich für Cupertino, hat sich Apple dafür entschieden die erste Beta der Shortcuts-App nur auf Nachfrage auszugeben und setzt voraus, dass sich interessierte Entwickler aktiv um eine Testmöglichkeit bewerben.

Wie erste Developer berichten, die die Beta bereits testen konnnten, ist die Shortcuts-App nahezu identisch wie die Anfang 2017 von Apple übernommene Workflow-App aufgebaut und importiert vorhandene Workflow-Inhalte beim ersten Start automatisch.

Shortcut Ios

Bild: twitter.com/viticci

Michael Rockwell hat eine Handvoll lesenswerter Anmerkungen zur Beta verfasst, unter anderem folgende:

  • Wenn man auf einen Shortcut tippt, wird dieser sofort ausgeführt, anstatt die Bearbeiten/Erstellen-Ansicht anzuzeigen.
  • Die App bietet die Möglichkeit, Shortcuts zu teilen, aber es sieht so aus, als ob die Option zum Generieren einer eindeutigen URL verschwunden ist.
  • Es gibt eine Reihe von neuen Aktionen in Shortcuts: JavaScript auf Safari-Webseiten ausführen, Markup, Senden und Anfordern von Zahlungen und Teilen per iCloud Photo Sharing sind meiner Meinung nach die interessantesten […] zudem gibt es jetzt Aktionen zum Umschalten von Bluetooth, Flugmodus, Mobilfunkdaten, Nicht stören, Energiesparmodus und WLAN.

WWDC 2018: Apple stellt Shortcuts vor

Freitag, 06. Jul 2018, 18:59 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe gestern Abend bereits Zugang beantragt und noch immer nichts gehört. Geht es irgendwem auch so?

    • Also ich habe nichts beantrag und bin kein Entwickler, Scheine aber einer der ersten gewesen zu sein, die zur TestFlight Beta hinzugefügt wurden.

      Ich hatte allerdings vor ein paar Monaten, als workflow schon von Apple aufgekauft wurde, eine Beta bekommen, da es da in der veröffentlichten Version Probleme mit SSH gab. Anscheinend wurden diese Beta Tester wieder hinzugefügt.

  • Hallo
    Habe auch gestern Abend registriert aber bis jetzt noch keine Einladung bekommen von Apple

  • Ich hoffe, dass die „neue“ shortcuts App dann auch vollständig lokalisiert wird! Weil im Moment, wenn man zum Beispiel jemandem automatisch seine Ankunftszeit Texten will, lässt sich zwar die Nachricht etwas anpassen, aber die Zeitangabe die automatisch eingefügt werden soll, ist immer noch auf englisch!
    Ist ein wenig nervig! Also auf deutsch bitte, wenn es hier auch angeboten wird ;)

  • Wie sieht’s aus mit nen vpn an ne App hängen?

    • Theoretisch wäre es möglich, wenn du ne VPN App findest, die einen ebensolchen Shortcut bereitstellt

      • Ich will eigentlich das vpn von meiner fritzbox an die fritzbox Telefon App binden ps so kannste gratis telefonieren

      • Installier dir ein VPN on Demand Profil. Es gab auch mal einen Beitrag hierzu auf ifun.

      • Er meint gratis im Ausland über WLAN mit Absendernummer von zuhause (oder Büro) an andere Festnetz- oder Mobilfunkteilnehmern anrufen

        Ist so ähnlich wie WLAN-Call, nur dass bei WLAN-Call die Mobilfunknummer übertragen wird und bei der Fritzbox-Fon-App mit VPN nach Hause (oder Büro) wird dem Angerufenen die entsprechende Festnetznummer angezeigt.

        Ist ganz witzig und sinnvoll, so kann man gegenüber seinen Kunden den Eindruck erwecken, dass man gerade im Büro sitzt obwohl man in Wirklichkeit am tausende km entfernten Strand liegt

      • Also aktuell gibt es keinen Shortcut für VPNs. Wäre ja ein Feedback wert, kann halt aber sein, dass die das aus Sicherheitsgründen nicht machen. Aber wenn die Fritzbox App das künftig unterstützt geht es natürlich auch ohne Apples Hilfe, weil Apps ja auch eigene Shortcuts bereitstellen können. Also schreib am besten mal den Machern der Firtzbox App oder so, als kleine Idee

  • Die nervigste Präsentation die ich seiner Zeit sehen durfte..

    5€ in die Macho Kasse..

    Pretty cool
    Pretty cool

    Eh das neue Coole, ist nice.

    Eigentlich hätte Sie noch blond sein müssen.

    Den Rest muss man mal sehen, ihre Beispiele waren eher Sachen die so nie machen würde.

  • Kann man Shortcuts auch automatisiert regelmäßig ausführen lassen?

  • Getestet und für so lala befunden. Es ist halt die Workflow hab etwas für Endkunden poliert.

    Aber: Warum soll ich mir aus Sicht des Endkunden die Mühe machen Workflows zu erstellen wenn Siri selber leider hinter den Möglichkeiten der Konkurrenz zurück bleibt. Hier sollte eigentlich der Hersteller aktiv werden und das nicht auf seine Kunden abwälzen. Ich erwarte eigentlich von einem persönlichen Assistenten das er mir Arbeit abnimmt. Man stelle sich nur mal vor man müsste seiner Sekretärin/seinem Sekretär jeden Schritt einzeln erklären, anstatt ihr/ihm zu sagen was zu tun ist. Die wären doch direkt wieder gekündigt. Hier aber wird das alles als Innovation gefeiert, während die Konkurrenz hart daran arbeitet Produktivität und natürliche Interaktionen und Verständnis zu entwickeln…

    • Du hast nicht verstanden das die App Entwickler entsprechende Funktionen die Siri mittels Workflow starten kann einbinden können.

      Für eine App von xyz macht das keine, für eine App die im System verankert ist schon.

      • Ich habe das sehr wohl verstanden, da ich seit Jahren iOS Apps entwickle. Aber wie du dir das vorstellst ist das leider nicht und es geht genau anders herum. Entwickler stellen Schnittstellen bzw Deep Links in ihre App bereit, auf die Endkunden in Shortcuts zugreifen und damit Workflows erstellen können.

    • Mit Workflow ist Siri wieder einige Schritte voraus.
      Oder kann einer der anderen Assistenten verkettete Befehle? Ja? Auch verkettete Befehle, obwohl du nur einen einzigen nennst? Und dann auch noch (im Extremfall) hunderte Befehle am Stück?
      Ja, man muss dafür tätig werden. Allerdings ist das echt einfach. Und völlig konfigurabel.

      • Nein sie ist damit keinen Schritt voraus, da sie gar nichts macht. Der User ist maximal einen Schritt voraus, da er für sie die Arbeit übernimmt und ihr auch noch sagt mit welcher Phrase sie das Makro startet – und mehr als Makros sind das übrigens nicht.
        Ein paar Schritte voraus ist Google Duplex und selbst Alexa kann in Zukunft auf Zuruf selbstständig nach Skills suchen und Aufgaben lösen ohne das der Nutzer noch irgendwie tätig werden muss.

    • Ist doch optional und Deiner Sekretärin kann man neue Dinge auch EINMAL erklären, damit sie die Aufgabe künftig selbständig alleine ausführt

      • Du erklärst aber nichts. Du erstellst Makros die einfach abgearbeitet werden. Es ist kein eigenständiges Denken oder Arbeiten vorhanden. Triffst du die Aktivierungsphrase nicht zu 100%, passiert gar nichts (was übrigens bei anderen Assistenten immer der größte Kritikpunkt war und jetzt finden das alle plötzlich toll). Es wird auch nichts alleine ausgeführt und es findet auch kein proaktives Arbeiten statt (-> Arbeit nur bei Aktivierung durch Phrase).

  • Servus, bin public beta, habe aber unter Einstellungen > Siri & Suchen, die Möglichkeit shortcuts anzulegen und mit Sprachbefehl tu versehen.

  • Wie kann man sich als Beta-Tester „bewerben“?

  • Sorry Apple, aber ich bin kein IT Typ. Das ist eure Arbeit, so was zu entwickeln. Und alle machen es jetzt für euch.

    • Dass sehe ich genauso aber glaube, um genau dort hinzukommen, dass siri sowas alles automatisch kapiert und umsetzt, braucht Apple jetzt genau unsere Daten und Denkweisen.
      Alles was wir/ihr jetzt an shortcuts etc erstellt ist dass was Siri dann in 2-3 Jahren automatisch kann.

      Ihr seid der Lehrer, siri euer Schüler, und all unsere shortcuts der Lernstoff. In paar Jahren ist sie dann soweit eigenständig Dinge Schlussfolgern zu können aber bis dahin liefern wir Apple den nötigen Input.

    • Ja, nennt sich Machine Learning. geh wieder an deine Schreibmaschine.

  • Wenn das schon so los geht, dann ist die App doch eh nicht diesen Herbst fertig…
    Tippe mal, dass der Release um ein knappes Jahr verschoben wird – wie so üblich bei Apple.

  • Kann die Shortcuts-App auch Notifications ändern? Ich hätte gerne eine Funktion, die alle Benachrichtigungen mit einem Knopf ausschaltet und fertig…

  • Endlich die Automatisierung von WLAN, Bluetooth und Mobile Daten. Das hab ich mir schon so lange gewünscht!

  • Seit letzten Freitag noch keine Einladung. Wie lange hat das bei euch ca. gedauert von Bewerbung bis Bestätigung?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23215 Artikel in den vergangenen 3972 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven