iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 159 Artikel
Wechsel zum Abo-Modell

Schrittzähler Stepz: Fortan schlanke 156 Euro pro Jahr

101 Kommentare 101

Irgendwoher müssen die Zahlen ja kommen. Der Schrittzähler Stepz, neben unserer Langzeit-Empfehlung Schrittzähler++ eine der populärsten Drittanbieter-Applikationen zur Aufzeichnung der täglich zurückgelegten Schritte, ergänzt fortan das Lager der iPhone-Anwendungen, die auf ein Abo-Modell umgestellt haben.

Stepz

Um den Download für iPhone und Apple Watch auch in der kürzlich veröffentlichten Ausgabe 3 weiterhin mit alle Funktionen nutzen zu können, werden jetzt 2,99 Euro pro Woche fällig. Ein Abo-Preis der für Widget, Erfolgs-Abzeichen, App-Symbol und Abgleich mit der Apple Watch jährliche Kosten von knapp 160 Euro generiert.

Die momentan im App Store aufschlagenden Bewertungen fallen entsprechend aus. Von den 150 neuen Rezensionen zur aktuellen Version gelisteten Textrezensionen, sind fast alle lediglich mit einem Bewertungsstern versehen.

ifun.de-Leser Marek, der uns auf die Umstellung hingewiesen hat schreibt:

[…] Ein besonders krasses Beispiel dafür, wie dieser Schuss nach hinten losgehen kann, lässt sich m.E. gerade sehr gut an der, von mir seit Jahren täglich genutzten „Stepz“ Schrittzähler App beobachten. Bisher kostenlos mit optionaler Einmalzahlung (ich glaube, es waren mal 1,99€…), war diese App mit einem nahezu perfekten Schnitt von 4,7 oder 4,8 bewertet worden.

Seit jedoch vor einigen Tagen die neue Version 3.0 per Update eingeführt wurde, verbunden mit einem Abo-Modell, das sage und schreibe 2,99€ pro Woche (!!!) für die weitere Benutzung bestimmter, vorher kostenloser Features verlangt, rauscht der Bewertungsschnitt ab in den Keller. Es hagelt quasi nur noch ein- oder zwei Stern Bewertungen, verbunden mit wütenden Protesten sowie Ankündigungen, die App komplett zu löschen. […]

Laden im App Store
Stepz Schrittzähler Pedometer
Stepz Schrittzähler Pedometer
Entwickler: Bending Spoons Apps IVS
Preis: Kostenlos+
Laden
Laden im App Store
Schrittzähler++
Schrittzähler++
Entwickler: Cross Forward Consulting, LLC
Preis: Kostenlos+
Laden
Donnerstag, 14. Feb 2019, 12:58 Uhr — Nicolas
101 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gott sei dank gibt es die kostenlose Health-App

    • Health blickt halt die Schrittlänge nicht und somit stimmen die Kilometer um ca. 33 % nicht, zu wenig. Ist auch nicht gerade eine Spitzenleistung für den Premiumhersteller. Klar das man die Schrittlänge nicht einstellen kann, die eigene Schrittlänge kennt Apple besser als man selber :-)

  • Ist doch super für das Gewissen. Einfach zwei Jahre Stepz-Abo sparen und schon hat man das Geld für eine Apple Watch, welche noch ein viel besserer Schrittzähler ist.

  • Bei uns aufm Land sagt man: „Die haben Scheiße geraucht“ !
    Selbst 2,99 im Monat sind absolut indiskutabel!

  • So macht man nur noch eins, nämlich Pleite

  • Diese Abo Modelle sind zum kotzen! Ich kann nur hoffen das die Umsätze durch Boykott der Nutzer in den Keller gehen und dieses Verdienstmodell wieder verschwindet. Das setzt aber voraus das man diese Angebote konsequent meidet.

    • Dein Chef sollte dein Gehalts Abo kündigen

      • Dummgelaber! Früher haben die Softwareschmieden auch ohne Abo-Abzocke ihr Geld verdient. Jetzt rauschen einige nach Abo-Umstellung ziemlich schnell ins Verderben … und das zu Recht!

      • Nur, sofern er für eine einmal erbrachte Leistung, jeden Monat auf’s neue Geld will…

        @Emdschi: Stimme Dir voll und ganz zu.

      • Für sein Gehalts-Abo erbringt er aber eine Vorleistung. Regelmäßige Kosten müssen dann nach deiner Logik auch regelmäßige Leistungen erbringen. Ich kenne jetzt die App nicht. Hat die also irgendeine Anbindung an irgendwelche Dienste welche für den Ersteller regelmäßige Kosten verursacht, so wäre die regelmäßige Leistung erfüllt. Das darstellen eines Widgets und lustiger Pokale erfüllt das eher nicht.

      • Und wenn du mehr Geld im Monat brauchst, wegen der vielen Abozahlungen, wird dir dein Chef sicher auch das volle Gehalt weiterzahlen, während du die Arbeitszeit reduzierst und noch woanders arbeitest?
        Das wäre nämlich der korrekte Vergleich. Denn beim Abomodell kannst du nicht einmal die veraltete Version wenigstens weiternutzen, bis du Geld für die neue hast. So war es nämlich bisher.

    • Ich mag das Abo Modell ebenso nicht. Leider ist das ganze, Dank Apple ein zweischneidiges Schwert.

      1.) Das einem, von seitens Apple die Kostenpflichtige Update Möglichkeit genommen wird..
      Da bleibt ja da leider nur das Abo Modell.

      2.) für eine Software konnte man (je nach Umfang) wenigstens den entsprechenden Preis nehmen.. 20..30..99€ – das mache mal einer im App Store – wenn man da nicht gerade nen Big Player bist Verkauft man da nix.. alles was > 99 Cent ist wir doch schon rum geheult.

      -/-
      2,99€ für nen Schrittzähler ist schon ganz schön fett. Vielleicht sollte ich mal einen schreiben.. ist ja an sich nix dran an so einem Teil – dauert die Grafik wahrscheinlich am längsten – wenn nen Schrittzähler nicht so potte langweilig wäre.

  • Erklärt mir kurz einer den Sinn einer Schrittzähl App ? Macht doch das iPhone schon freiwillig von Zuhause oO

  • Für einen reinen Schrittzähler ein Abo abzuschließen halte ich für mich selber ausgeschlossen. Wenn man einmal bezahlt ok aber jede Woche 3 Taler abdrücken? Ich glaube nicht…

  • Ich weiß nicht genau, ab wann man den Begriff Wucher nutzen darf, aber wir davon entfernt kann dieses „Angebot“ nicht sein…

  • Hatte es auch schon letzte Woche festgestellt, hinzukommt das der Importvorgang bei mir in einem Deadlocck endet. Hab die App auch Jahre lang genutzt aber jetzt ist es vorbei.

  • Haben die Entwickler sich eventuell verklickt? ;D Waren da 2,99 pro Jahr gemeint? :D

  • Doppelter Erfolg, da weniger Geld für Essen :)

  • Wenn man bedenkt, dass es Schrittzähler für das Handgelenk schon für 5€ gibt, ist das ein schlechter Witz.

  • Ich hab die App damals gekauft, und kann sie nun anscheinend mit premium nutzen. Zumindest habe ich in der App auf „Käufe wiederherstellen“ gedrückt und alles war wieder frei.

  • Das muss ein Versehen sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Entwickler wirklich damit rechnet dafür 2,99€ wöchentlich zu bekommen.

  • Wohl nur für neue Nutzer, erhalte zumindest keine Meldung. Meine alte Premium Account ist weiterhin aktiv.

    Konnte auch nach der Lösung der App, wiederhergestellt werden.

  • Wie vergraule ich meine Kunden 101.

  • Super, da sehen wir die ersten „bescheuerten“ Auswüchse vom Apples „bietet Abos an“ Strategie…

    …irgendwann wird man für jeden Sch*** ein Abo abschließen müssen xD

  • prettymofonamedjakob
  • Waren vielleicht 2,99 pro Monat gemeint?

  • Also ich nutze Stepz in der aktuellen Version und kann nirgendwo ein inApp Kauf finden

  • Schrittzähler++ ist top. Ich spende sogar gerne hin und wieder 2,29€. Das empfinde ich für die App als fair. Preise wie die bei Stepz sind verrückt.

  • sieht so aus als wenn es einen Entwickler Wechsel gegeben hat. Unter dem bisherigen Entwickler VisualHype taucht die App nicht mehr auf, nur die anderen von ihm wie WeightDrop…

  • Jetzt mal im Ernst, wieviele Leute werden sich denn ein Abo für einen Schrittzähler kaufen? Kann mir jemand einen sinnvollen Grund nennen für so etwas monatlich zu bezahlen?

  • Abos kann ich verstehen aus der Anbietersicht. Den Preis hingegen nicht.

  • Jedes IPhone auch und wenn man sich dann noch die Apple Watch holt hat man den – meiner Meinung nach – perfekten Schrittzähler

  • Schnäppchen
    Hol ich mir gleich, muss kurz vorher den neuen Learjet reklamieren. Die haben die Ledernähte doch tatsächlich nicht mit Platin sondern Gold bestickt. Skandalös..

  • Apple ist auf dem Weg viele seiner langen Kunden zu vergraulen. Alles wird ständig erheblich teurer und die Mitbewerber haben technisch bessere Geräte. Die sollen nur mal so weiter machen. Die Kunden werden dann auf lange Sicht nach den anderen Ausschau halten.
    Es gibt Firmen, die kriegen den Hals nie voll. Traurig!

    • Ähhh ja. Apple hat auch die Benzinpreise angehoben und beim Asiaten sind die Nudeln 10cent teurer als noch 2013. ich wette Apple war schuld!

    • Naja Butter bei die Fische: iPhones sind technisch sehr weit oben, jedoch zu einem (meiner Meinung nach) mittlerweile unverhältnismäßigen Preis. Davon abgesehen diktiert Apple ja sicher keinem Entwickler die Abokosten ihrer Apps.

    • Das braucht mega viel damit apple kunden abspringen. Spätestens seit dem skandal mit der iphone drosselung wegen dem akku hätte man nichts mer von apple kaufen dürfen, aber es wurde schön weitergekauft…

  • Krass, echt. Niemand sieht bei iPhone Max von mir an das teuer ist weil über 500gp! Aber mit App kann isch zeigen daas ich voll doch Kohle habe weil das ich mir teuren Schriftzöhler mit Aboo leiste!!!

  • Moin,
    kann ja schon verstehen das Entwicklung, Updates, Support und die Zeit bezahlt werden muss, aber für einen Schrittzähler ~160€ im Jahr zu bezahlen das ist meiner Meinung schon etwas sehr weit hergeholt. Aber gut, dass muss jeder für sich selbst entscheiden.lg

  • Naja mit der Bewertung im App-Store werden sie es wie 1-2-3 Tanken machen: Die sind nach der Einführung des Abo von knapp 5 Sternen auf unter 2 Sterne gefallen. Inzwischen sind sie wieder bei 4,3 Sternen. Wobei, wenn man sich die abgegebenen (schriftlichen) Bewertungen ansieht, liegen die fast alle bei 1 Stern. Aber man munkelt, dass die Firma durch Pseudo-Updates (dann werden wohl alte Bewertungen gelöscht) und eingekaufte Bewertungen ihr Store-Bewertung gepusht hat. Also immer auch die neuesten Bewertungen durchlesen, bevor man eine App kauft/abonniert.

  • Also ich hab die App schon gehabt und grade neu installiert, es gibt das Abo und darunter kann man als Bestandskunden Käufe wieder herstellen. Hab ich gemacht …. Premiumaccount wurde aktiviert. Sicherheitshalber die Abo-Verwaltung kontrolliert … nichts! Gold wohl nur für neue User.

  • Sollte wohl pro Monat sein? Rein rational kann man so eine Entscheidung nicht begründen. Es muss denen doch klar gewesen sein wie die Reaktionen ausfallen würden? Der Sprung ist ja schon sehr gewagt. Totalausfalll? Und den USP sehe ich auch nicht. Demnächst Abos für Uhrzeitanzeigen?

  • Ich hatte die App auch mal installiert, aber gelöscht. Schon damals war mir aufgefallen, dass wenn ich mit der App alle Schritte gelöscht habe, blieb für einige Tage das Ortungssymbol (unausgefüllt) im Display stehen. Das ist jetzt bei dieser Version auch wieder, obwohl ich die App gelöscht habe. Das Ortungssysmbol gehört zu den Systemdiensten – Bewegungskal./Entfernung und geht auch nach einem Neustart nicht weg. Habt ihr das aktuell auch gerade ? Weiß jemand, was die App da gemacht hat ?

    • Dauerhaftes, unausgefülltes Location-Icon bedeutet a) dass eine App das Recht hat, immer auf den Standort zugreifen zu können und b) dass Geofencing aktiv ist. Das sollte sich beheben lassen, indem man der App das entsprechende Recht entzieht oder einschränkt. Also statt „immer“ auf „nur beim Verwenden“ stellen. Ich weiß aber nicht inwiefern das dann die Funktionalität einschränkt.

      • das weiß ich, das komische ist ja nur, dass ich Stepz längst wieder gelöscht habe und Stepz eigentlich auch nicht auf das GPS zugreifen soll. Trotzdem habe ich seit der Installation dauerhaft das unausgefüllte Ortungssysmbol im Display. Beim letzten Mal ging das erst nach ein paar Tagen weg. Ich habe keiner App erlaubt, jederzeit auf den Standort zuzugreifen. Das Ortungssysmbol bezieht sich auf Bewegungskal./Entfernung bei den Systemdiensten

      • Ah verstehe, ist es auch nach einem Geräteneustart noch da? Ich könnte mir auch vorstellen dass es sich lediglich um einen Anzeigefehler handelt.

      • ja ist auch nach einem Neustart da, war auch schon bei der alten Version so. Mich wundert nur, dass ich der einzige bin, dem das auffällt ?! Nach ein paar Tage geht das Symbol weg

  • Besser als 1,00€ pro Schritt ;-)

  • vor allem haben sie bei dem Update gleich noch alle Daten der letzten Jahre (hatte eine Statistik seit 2013) zerschossen
    und eine Importfunktion um dies zu beheben gibt es nicht mehr
    unfassbar

  • Pro Woche 3€ für eine App die den Entwickler quasi nix kostet nachdem er/sie die App einmal programmiert hat. keinerlei Server oder Mitarbeiter zu zahlen, aber groß abkassieren.

  • Extrem schade und von mir auch negativ bewertet worden – Bin nach jahrelanger Nutzung umgestiegen, schade!

  • Eine extra Schrittzähler App, alleine die Idee ist schon…
    Jedes Smartphone hat das im Bordwerkzeug.

  • Das leidet wieder jemand an Größenwahn. 2,99 Euro pro Woche für eine Schrittzähler App. Man könnte meinen, die Entwickler haben keine Lust mehr auf ihre App.

  • Also das man eine App und deren stetige Weiterentwicklung nicht mit 1,99€ Einmal-Zahlung finanzieren kann sollte jedem klar sein.
    2,99€ pro Woche als Abo ist aber auch unverschämt für so eine App.
    4-5€ pro Jahr oder für eine Hauptversion als einmalkauf fände ich okay.

  • Wetten dass diese App (wie manch andere die auf Abo umgestellt haben) über Nacht auf wundersame Weise 2000 positive Bewertungen plötzlich hat…

    • Mich wundert nichts mehr. Wenn Nutzer noch 2 Sterne vergeben und dabei schreiben das durch das Update alle Daten verloren gegangen sind ist denen nicht mehr zu helfen.

  • Habe ich gestern direkt vom iPhone entfernt…

  • Immer wieder erstaunlich wie sich iPhone Nutzer das Geld aus der Tasche ziehen lassen. Bei einer Sprachlern-App wird auf iOS schnell Wartezeit oder Geld verlangt, auf Android kann die ganz ohne Einschränkungen komplett genutzt werden.
    Bei der App hier hat wohl die Gier blind gemacht, aber es finden sich bestimmt genug Dumme. Wer über 15000 für eine Uhr ausgibt, der zahlt auch 160 für einen Schrittzähler.

  • Zu viel Code geschnüffelt? So viel zahl ich nicht mal für Netflix. Der kann froh sein dass die App überhaupt genutzt wird.

  • Da hat sich jemand wohl bissl verrechnet lol.

    Geht eh nix über StepsApp

  • Wenn ich mir die anderen Apps dieses „Programmierers“ anschaue, scheint diese Abo-Abzocke Methode zu sein.

  • Die neue Version hat’s auch nicht so mit dem Rechnen. Da Rachen plötzlich 3,7 Treppen auf. Das ganze auch rückwirkend wo bisher ganze Zahlen standen. Kilometer werden auch nur noch mit einer Stelle nach Komma angegeben. Datenexport als*.csv nicht mehr möglich – App wird gelöscht!

  • Ich hatte die App (pro) auch seid einigen Jahren genutzt und war so weit recht zufrieden.

    Dann wurde das Update angeboten und im Moment des Anklickens dachte ich mir hättest mal lieber die Daten der letzten Jahre exportiert ……………….

    Ja, hätte ich mal lieber. Alle Daten weg, Kilometer, Stockwerke, Zeiten und die Schritte oft unkorrekt.
    Eine Apple Sicherung bringt mir auch nichts kann ich doch die alte, gute Version nicht mehr installieren.
    Abgesehen davon hätte mir eine Stepz Sicherung hier nichts gebracht da die Importfunktion auch entfernt wurde.

    Nun bin ich auf Steps ( mir „s“) umgestiegen. Dort könnte ich über Umwege eine ältere Sicherung (csv) von Stepz in Heals und dann in Steps importieren.

    Eine Riesen Frechheit wie hier mit den Daten der Kunden umgegangen wird.

    Ich denke es erübrigt sich von selbst zu erwähnen das meine Mail an den Support von Stepz mit der Frage zu meiner Datenrettung unbeantwortet blieb.

  • Eine weitere App, die auf meinen Geräten absolut nichts zu suchen hat/haben wird.

    Abo?: NEIN DANKE !!!

  • Alter, aber doch nicht für eine solche App, wenn der Betreiber keine Lust mehr hat kann man das auch anderst mitteilen… Es ist ja nicht so das es bessere Alternativen gibt….

  • Ich habs auch deinstalliert schweren Herzens, ABER:
    STEPZ war die einzige App, die bei geöffneter App auf dem iPhone in ECHTZEIT die Schritte gezählt hat.
    Und ich hab sie wirklich alle ausprobiert.

    Ansosten waren auch meine Schrittstatistiken seit Okt 2014 zwar noch da, aber verfälscht, denn ich hatte auf der alten Stepz-App „nur iPhone“ ausgewählt.

    Bin jetzt bei StepsApp, die zwar auch alles wieder importiert hat (von Health), aber leider NIE den aktuellen Stand zeigt: weder auf der Komplikation, noch auf der App und auch nicht auf dem Widget.
    Gestern war ich laut Health bei 16.xxx Schritten, Komplikation zeigte 11.xxx und die aufgerufene App sogar nur 6.xxx.

    Ganz allgemein ist diese fehlende Aktualität der Komplikationen auf der Watch fürchterlich.
    ich werde alle Schrittzähler, Herzapps usw runterschmeissen. Alles wertlos, wenn ich beim Bick auf die Uhr Werte bekomme, die Minuten, Stunden, halbe Tage alt sind. Wertlos.

  • Ihr müsst das auf die jährlichen Schritte herunter rechnen.
    Also gehen wir mal Konservativ von 4500 Schritten pro Tag aus, sind das im Jahr 1.602.000 Schritte. Also 0,0000973 Euro pro Schritt

  • Californiasun86

    Ein Schrittzähler der monatlich Geld kostet ..
    Gehts noch blöder und unverschämter?

  • Danke für den Hinweis!

    Die App wird sofort gelöscht und ich sage gleich mal allen meinen Bekannten Bescheid.

  • Und nach dem letzten Update sind auch noch alle Daten weg und der Import aus Health fehlt. Super. Gelöscht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25159 Artikel in den vergangenen 4283 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven