iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 849 Artikel

Apple fügt sich zum 1. April

Программы: Russische iPhones bekommen neue Standard-Apps

52 Kommentare 52

Im Dezember 2019 überraschten die russischen Gesetzgeber, die sich zuvor bereits mit dem Bau eines lokalen, Internet-ähnlichen Netzwerkes beschäftigten, mit einer neuen Anforderung an Smartphone-Anbieter.

Um den Absatz lokaler Waren und Dienstleistungen zu stärken sollten diese dafür Sorge tragen, dass neue Geräte ab Werk mit einer Auswahl standardmäßig vorinstallierter Apps von inländischen Anbietern ausgeliefert werden. Der Verkauf von Geräten ohne russische Zusatz-Anwendungen, so sah es das Gesetzt vor, sollte gänzlich untersagt werden – ifun.de berichtete.

Was eigentlich bis Sommer 2020 umgesetzt werden sollte, scheiterte bislang am Widerstand Apples. Zwischenzeitlich kursierten sogar Gerüchte, Apple könnte sich aus dem russischen Markt zurückziehen, würden die Forderungen an den iPhone-Produzenten nicht fallen gelassen.

Werks Applikationen Ios 13

Auf dem iPhone vorinstalliert: 35 Apps

Nun sollen Apple und die russischen Behörden eine Einigung erzielt haben. Dies berichtet die Tageszeitung Vedomosti unter Berufung auf hochrangige Regierungskreise.

Auswahlbildschirm bei Ersteinrichtung

Demnach sollen sich Apple und die russischen Behörden darauf verständigt haben, dass während der Ersteinrichtung neuer Geräte ein Auswahlbildschirm eingeblendet wird, der mehrere russische Applikationen zur Installation anbietet. Zu den behördlich freigegebenen Apps sollen Mobil-Angebote von Yandex, der Mail.ru Group, Kaspersky, Rostelecom und Channel 1 zählen – allerdings seien die Diskussionen darüber, welche Apps Teil der offiziellen Liste sein sollen, noch nicht beendet.

Seit 2019 auch iCloud-Daten vor Ort

Apple habe zugesagt russischen Anwendern die neuen Standard-Apps zum 1. April anbieten zu wollen und setzt damit bereits die zweite Russland-Ausnahme um. Erst 2019 hatte das Unternehmen damit angefangen, die iCloud-Daten russischer Anwender auf russischen Server zu speichern und setzte damit auch in Russland um, was in China schon länger praktiziert wird.

16. Mrz 2021 um 18:07 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    52 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30849 Artikel in den vergangenen 5164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven