iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 996 Artikel

Apple geht gegen Regulierer vor

Pflicht zum In-App-Kauf: Apple wehrt sich in Russland mit Gegenklage

23 Kommentare 23

Apple hat rechtliche Schritte gegen den staatlichen Antimonopoldienst der Russischen Föderation (FAS) eingeleitet und reagiert damit auf eine Warnung, die dieser dem iPhone-Konzern gegenüber formuliert hatte.

In App Kauf Russland Small

Im Kern geht es bei der Auseinandersetzung in Russland um das selbe Thema wie bereits in zahlreichen anderen Märkten, in denen sich Apple mit laufenden Untersuchungen lokaler Wettbewerbshüter konfrontiert sieht: Darf Apple von den im App Store aktiven Entwicklern die verpflichtende Nutzung des hauseigenen Bezahldienstes verlangen?

Darf Apple zum In-App-Kauf verpflichten?

Eine wichtige Frage, da Apple hier eine Umsatzbeteiligung von standardmäßig 30 Prozent einfordert, die vielen Entwicklern und Marktwächtern als unbegründet und deutlich zu hoch erscheint.

In Russland hatte der FAS im Oktober die Ansicht vertreten, dass Apple den im App Store aktiven Entwickler zugestehen müsse, auf alternative Bezahlmöglichkeiten hinweisen zu dürfen. Eine Forderung, die mit einer Warnung versehen war. Würde sich Cupertino nicht entsprechend verhalten, könne man Strafzahlungen verlangen, deren Höhe auf Basis des in Russland generierten Umsatzes kalkuliert werden würden.

Nach Informationen des russischen Nachrichtensenders RT hat Apple die Forderung damals ohne Reaktion verstreichen lassen und jetzt seinerseits rechtliche Schritte gegen die staatliche Behörde eingeleitet.

Russische Apps Standard Installation

Von vielen Seiten unter Druck

In Russland steht Apple seit einigen Monaten von mehreren Seiten unter Beschuss. Zuletzt war das Unternehmen dazu verdonnert worden, lokale Apps russischer Entwickler bei der Ersteinrichtung des iPhones zur Installation anbieten zu müssen. Eine Vorgabe, die mit den jüngsten Versionen des iPhone-Betriebssystems iOS inzwischen umgesetzt wurde.

Zudem ist Apple kürzlich dazu aufgefordert worden, sich offiziell in Russland niederzulassen – ifun.de berichtete.

06. Dez 2021 um 08:43 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    23 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33996 Artikel in den vergangenen 5509 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven