iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

"unbeabsichtigtes Verhalten in der Vorschlagslogik"

Palästina-Flagge nach Eingabe von „Jerusalem“: Apple verspricht Update

Artikel auf Mastodon teilen.
40 Kommentare 40

Apple hat angekündigt, ein iOS-Update zur Verfügung zu stellen, das eine Eigenart der iPhone-Tastatur adressieren soll, die nach der Freigabe von iOS 17.4.1 beobachtet wurde und für Empörung in Teilen der iPhone-Community sorgte.

Jerusalem Flagge

Die neueste Version des iPhone-Betriebssystems bot Anwendern in mehreren Ländern das Emoji der palästinensischen Flagge in Form eines automatischen Emoji-Vorschlags an, nachdem diese das Wort „Jerusalem“ in die iPhone-Tastatur eingetippt hatten. Die Stadt in den Bergen zwischen Mittelmeer und Totem Meer gilt sowohl für Juden als auch für Christen und Muslime als heilige Stadt und wurde 1950 zur Hauptstadt von Israel erklärt.

Andere Städte ohne Flaggen-Vorschlag

Die britische Fernsehmoderatorin Rachel Riley trug das Verhalten von iOS 17.4.1 an die Öffentlichkeit und forderte Apple auf der Kurznachrichten-Plattform X zum Handeln auf.

In ihrem Textbeitrag verwies die Moderatorin unter anderem darauf, dass bei der Eingabe von London, Paris oder Berlin und anderen Metropolen gar keine Landesflagge angezeigt werden würde, „geschweige denn eine falsche“.

Riley äußerte zudem die Befürchtung, dass die Zuordnung der palästinensischen Flagge als eine Form des Antisemitismus betrachtet werden könnte.

„unbeabsichtigtes Verhalten in der Vorschlagslogik“

Kritik, auf die Apple inzwischen reagiert hat. So hat Cupertino erklärt, dass es sich bei der beobachteten Tastatur-Ausgabe um ein unbeabsichtigtes Verhalten in der Vorschlagslogik der Emoji-Tastatur handeln würde, das man im Rahmen eines anstehenden Software-Updates beheben würde.

Das Verhalten ist nicht mit allen Tastatur-Einstellungen reproduzierbar, soll aber beim Einsatz der Tastaturen Englisch (Singapur). Englisch (Südafrika) und Englisch (UK) auftreten.

Schon in der Vergangenheit hatte Apple mehrfach mit Kontroversen zu kämpfen, die durch internationale Konflikte und politische Vorgaben mitverantwortet wurden. In China entfernte Apple die Taiwan-Flagge aus der Emoji-Auswahl, in der Ukraine annektierten Apples Karten die Krim und in Russland musste das Pride-Zifferblatt versteckt werden:

12. Apr 2024 um 11:57 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich würde mich freuen wenn wir es gemeinsam schaffen könnten, die Kommentarspalte hier so zu befüllen, dass es keinen Grund gibt, diese schließen zu müssen. Danke.

  • …in den westlichen Ländern. Denke nicht, dass das Update überall die gleichen Auswirkungen hat.

  • Sehe jetzt nicht, wo das gravierende Problem ist.

    • Nö natürlich nicht, wenn man die letzten Monate unter einem Stein geschlafen hat …

    • @Whomabe: echt jetzt?

    • Ehrlich gesagt, sehe ich da auch kein Problem. Wenn man bedenkt dass Jerusalem zum alten Palästina gehört. Das ändern per Software Update ist wie, wenn die Krim zu Russland gehört :)

      • Diese Diskussion soll auf keine Fall ausarten. Aber eine Frage habe ich: Wie weit in der Geschichte darf oder muss man eigentlich zurückgehen, bis man die Rahmenbedingungen vorfindet, die die eigene Position unterstützen?

        Den völkerrechtlich anerkannten Staat Palästina gibt es bis heute nicht. Seit 2012 hat der Staat Palästina den Status eines Beobachterstaates der UN.
        Das Palästina was du meinst, war bis Ende des 20. Jhd. eine Region. Anfang des Jahrhunderts unter Verwaltung der Briten, davor 400 Jahre Teil des osmanischen Reiches, etc etc … Wie weit wollen wir nun also zurückgehen, um damit dann was zu beweisen?

        Und auch dein Beispiel mit der Krim ist maximal ungünstig gewählt. Bevor Russland es sich einverleibte, gehörte sie zur Ukraine. Davor zur Russland, als Teil der Sowjetunion, das es vorher den Osmanen wegnahm. Da aber die Region um Moskau ursprünglich von den Kiewer Rus bevölkert wurde, sind evtl. eher alle Russen Nachfahren der gleichen Leute, die heute in der Ukraine leben. Du siehst, reichlich komplex für so eine vereinfachte Darstellung von dir.

      • Oh man, bei euch könnte Apple auch für einen Weltkrieg verantwortlich sein und ihr Fans würdet nie ein Problem sehen. Manchmal frage ich mich wirklich ob ihr Integers, Karoxs und Knights Bots seid.

    • Ich auch nicht. Vor allem war es vor dem zweiten Weltkrieg immer noch Palästina. Auch Jesus war Palästinenser.

  • Also ja, wenn nirgendwo eine Flagge angezeigt wird, dann sollte Apple hier Abhilfe schaffen. Von der falschen Flagge kann hier aber nicht die Rede sein da Ost-Jerusalem seit 1967 völkerrechtswidrig von Israel annektiert wurde. Das ist ein Fakt!

    • Nach der Logik kann man auch andersrum argumentieren: Schau dir am besten mal die Geschichte in den letzten 3000 Jahren an

    • Mit „das ist ein Fakt“ wäre ich recht vorsichtig in diesem Zusammenhang.

      Für manche ist es auch „Fakt“, dass Jerusalem schon immer die Hauptstadt Palästinas gewesen sei, was historisch gesehen aus vielen Gründen einfach falsch ist.

  • John Applespeed

    Über was sich Leute heutzutage aufregen. Wahnsinn. Schade, dass diese Energie nicht anderweitig genutzt werden kann.
    Naja Update kommt ja.

    • Leute regen sich über das auf, was ihnen aus verschiedenen Gründen wichtig ist.
      Dir sind wahrscheinlich andere Dinge wichtig und das ist genau so okay.

    • Sehe ich auch so John, Leute regen sich halt grundsätzlich gerne auf und lassen ihren Lebensfrust raus bevor sie wieder Netflix einschalten weil es ihnen dann doch nicht SO wichtig ist etwas positives am Weltgeschehen beizutragen.

  • Leider ist das was ihr hier im Artikel schreibt, teilweise falsch oder vereinfacht unzulässig. Der Status Ostjerusalems als Teil von Israel ist weder durch Deutschland noch andere EU-Staaten anerkannt. Insofern ist es weder richtig, dort eine palästinensische noch eine israelische Flagge anzuzeigen.
    Man kann übrigens nicht nach Jerusalem fliegen, da der in Ostjerusalem liegende Flughafen seit Jahrzehnten außer Betrieb ist. Flugziel ist Tel Aviv.

  • Autsch! ;-)

  • Nach der Logik kann man aber auch anders rum Argumentieren: z.B: Ca. 1000 v. Chr.: König David erobert Jerusalem und macht es zur Hauptstadt des Vereinigten Königreichs Israel

    • Na, dann lieber das Königreich Jerusalem welches nach der Eroberung des heiligen Landes durch die Kreuzfahrer von 1099 bis 1291 bestand und zunächst von Gottfried von Bouillon geführt wurde. Später folgte dann dessen Bruder Balduin auf den Thron und wurde zum König gekrönt.

    • Dann könnte man auch alle Flaggen dran machen, die seitdem Jerusalem regiert haben. Hat das iPhone so viel Platz? Viel Spaß. ;)

    • Für mich ist und bleibt die Region britisch ;)
      #ironie

      Wenn die Muslime und Juden sich nicht einig werden, sollen sie es an die Christen zurückgeben.
      #ironie

      • Du weißt aber, dass Ironie im Netz nicht funktioniert? ;) Da kannst du noch so oft #ironie schreiben … ;)

  • Käpt'n Blaschke

    Komisch….wenn ich Bayern München eintippe kommt die Vereinsflagge yon Bayer Leverkusen. Das braucht Apple allerdings nicht zu fixen. ;-)

  • Seit wann ist eine Landesflagge Antisemitismus? Auf sowas können nur die Deutschen und die Amis kommen.

  • Jerusalem ist und wird immer die Hauptstadt Palästinas bleiben.

    • Mit geschichtlichen Fakten muss ich dir jetzt bestimmt nicht kommen, oder?

      Falls doch: Benutze mal Google und suche nach der Geschichte und Entstehung Palästinas. Du wirst verblüfft sein, wer bzw welches Volk Jerusalem gründete. Oder darf man nur so weit in der Geschichte zurückgehen, wie es dir passt?

  • Es lebe das Königreich Jerusalem in den Grenzen von 1099-1291 gegründet durch die Kreuzfahrer!

  • Die Flagge wird nicht nur bei Englischer Tastatur engezeigt, sondern auch bei der Deutschen Tastatur

  • Jerusalem + bei mir wird Gottseidank keine Fahne vorgeschlagen

    • Stimmt, wenn die Tastatur auf „deutsch“ oder „englisch (usa)“ eingestellt ist, kommt die Flagge nicht. Nur bei „englisch (uk)“.

      • Was besonders „witzig“ ist, wenn man weiß, dass die Region Palästina mal unter britischer Verwaltung stand. Anscheinend will das alte Great Britain hier noch mal ein Statement setzen.

  • So, jetzt machen wir mal zu hier. Wir bedanken uns für die Rückmeldungen und Wünschen allseits einen entspannten und stressfreien Weg ins Wochenende

  • Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6168 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven