iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 851 Artikel
Duma bestätigt Karten-Eingriff

Auf Druck aus Moskau: Auch Apple annektiert die Krim

62 Kommentare 62

Mit einigem Abstand zur Krimkrise und der Annektierung der Halbinsel durch Russland, hat Apple den neuen geographischen Ist-Zustand nun auch in der offiziellen Karten-Applikation des iPhones abgebildet.

Aus Russland aufgerufen, wird die Krim in der Wetter-App Cupertinos und in der Karten-Applikation als Teil Russlands deklariert. Ein Umstand, der nach Angaben der britischen BBC sogar durch die Duma kommentiert wurde. In einem Statement des Parlamentes heißt es: „Krim und Sewastopol erscheinen auf Apple-Geräten nun als russisches Territorium.“

Die BBC bestätigt auch, dass von der Umstellung bislang nur Geräte betroffen sind, die mit einer russischen iCloud ID arbeiten. Während sich Apple selbst zur Angelegenheit nicht öffentlich geäußert hat, hat der im Duma-Sicherheitsausschuss aktive Politiker Vasily Piskaryov bestätigt, dass Apple auf Forderungen der Regierung eingegangen sei.

Man habe Vertreter des Unternehmens daran erinnert, dass die Kennzeichnung der Krim als Teil des ukrainischen Territoriums eine Straftat nach russischem Recht sei, wird Piskaryov von der russischen Nachrichtenagentur Interfax zitiert.

Apple Karten Krim

Donnerstag, 28. Nov 2019, 13:45 Uhr — Nicolas
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „…die mit einer russischen iCloud arbeiten.“
    Müsste es nicht weCloud heißen?

    • Alternative?
      Keine Karten-Funktionen auf Apple
      – Keine Apple-Geräte in Russland mehr verkaufen
      – keine Dienste für russische Bürger anbieten
      – Haftbefehl für Apple-Manager national/international

      Na klar, würdest du sofort mit deiner Firma durchziehen. Glaubst du, Putin würde seine Einstellung ändern, wenn sich einige grosse Ami-Firmen aus Russland verabschieden?

  • Ok…das ist etwas wofür man Apple rankriegen sollte. Für mich absolut unverständlich.

    • Wieso Apple und nicht die Russen, die die Krim annektiert haben…..????

      • Die Krim gehört zu Russland. Hätte die NATO sich nicht so ausgebreitet, dann wäre es nicht soweit gekommen.

      • Geier. Es ist – wie immer – viel komplizierter. Deine verkürzte Version ist aber gut von der russischen Propaganda gelernt.
        Himmel. Überall diese AfD-Schwachmaten

      • Er gehört der russischen Propagandamaschinerie an. Ganz einfach. Ob bezahlt oder nicht, macht hier keinen Unterschied

      • Was für ein Quatsch. Habe noch nie AfD gewählt. Stehe seit Jahren eher links.

      • Ja, totale Propaganda, nicht. Fakt ist, mit dem Zerfall der UDSSR und mit der Osterweiterung westlicher Nationen fühlt sich Russland zurecht im Gleichgewicht bedroht. Da sowohl EU als auch UN und Nato weiter an der Osterweiterung arbeiten, trotz Warnung Russlands, hat Russland mit der Krim Annexion ein Zeichen gesetzt. Fakt ist, die Krim gehört zu Russland. Ob die westlichen Staaten das nun anerkennen wollen oder nicht, spielt keine Rolle. Weder für Russland noch für deren Alliierte. Als Konzern ist es folglich nur logisch, diese Realität zu akzeptieren. Alles andere ist nämlich Politik. Dazu muss man nicht einmal die AfD wählen.

      • So ist es.

    • Gesetz ist Gesetz, sonst würde Apple in Russland angeklagt und würde allenfalls geblockt werden (Verkauf von Geräten sowie Sperrung von Apple IP Adressen)

  • Ja total unverständlich wieso sich Apple an nationale Gesetze halten sollte…

    • Die meisten lesen nur die Überschrift und verpassen den entscheidenden Absatz:

      nur Geräte betroffen sind, die mit einer russischen iCloud ID arbeiten

      • Richtig. Aus unserer Sicht mag das doof sein aber Apple muss sich an die nationalen Gesetze halten oder sein Geschäft in dem betroffenen Land aufgeben.

      • So konsequent sollte man sein

  • Seit einiger Zeit wird bei einigen meiner Fotos aus Taiwan im Location-Tag „Taiwan Province“ angezeigt. Aus irgend einem Grund jedoch nur bei rund der Hälfte der Fotos, bei der anderen Hälfte steht richtigerweise „Taiwan“.

  • Naja toll ist das nicht.
    Wobei man auch sagen muss dass das Ding irgendwie durch ist.
    Russland hat die Krim annektiert und keinen hat es so wirklich interessiert und was dagegen getan, also von den Supermächten, die außer „du du du“ sagen die Möglichkeit haben militärisch dagegen vorzugehen
    Somit ist das ja schon fast akzeptiert worden

    • „Nichts machen“ und „akzeptieren“ sind dann doch noch zwei unterschiedliche Tatsachen.

      • Das scheint ja besonders relevant zu sein. Es ist völlig egal, wer die Realität akzeptiert und wer nicht, aber Apple macht nunmal keine Politik, sondern stellt Waren her und verkauft diese.

    • Der erste seines Namens

      Dieses Thema ist viel komplizierter als es vom Westen dargestellt wird. Ist hier auch nicht die Plattform um darüber zu diskutieren, aber denkst du ernsthaft immer noch, dass die aus dem Osten die bösen sind und die im Westen die guten? xD

      • Quatsch mit Soße: Die „Guten“ sind überall, wie die „Bösen“ auch….

      • Ist nicht das richtige Forum für politische Diskussionen. Ich will das jetzt auch gar nicht werten. Fest steht das Apple sich den Gesetzen der unterschiedlichen Ländern anpasst. Ist ja nicht das erste Mal. Von daher wenig überraschend. Ist für international wirkende Unternehmen oft schwierig keinem auf die Füße zu treten.

      • Apple hätte sich da raushalten sollen und einfach die von der UN anerkannten grenzen weltweit darstellen.
        Je mehr ausnahmen man davon macht, desto absurder wird es.

        Stell dir mal vor, wenn eine NPD Mehrheit im Bundestag von Apple die Grenzen des 1000jährigen Reiches haben wollte. Wäre zum kotzen, wenn Apple da mitmachen würde.

      • Tanja. Wie soll sich Apple raushalten, wenn es in dem Land Geräte verkaufen will? Es ist russisches Gesetz und obwohl die dem EGMR unterliegen, scheren die sich einen Dreck.

  • Es ist ja leider immer noch IST-Zustand

  • Stefan B. aus H.

    Also ist selbst eines der reichsten Unternehmen der Welt von lupenreinen Demokraten erpressbar. Danke.

  • Das war eine Sezession!

    Wann setzt sich endlich mal jeder mit der Semantik der eigenen Sprache auseinander?!

    • korrekt, immerhin einer der es durchschaut!

      wird nun also folgerichtig zurecht korrekt in den karten dargestellt.

    • Stefan B. aus H.

      Wie ist das Wetter in Leningrad? ;-)

      • da täuschst du dich, diese realistische einschätzung teilen hierzulande in deutschland immer mehr. lassen sich eben nicht alle für dumm verkaufen!

      • Huch! Hier auch Altnazis?

    • Du meinst, mit der russischen Propaganda Gehirnwäsche gemacht?

      Letztens von Ukrainern gehört, dass Angehörige auf der Krim sich komplett als Russen bezeichnen, als wenn sie nie etwas anderes waren. Angehörige waren entsetzt. So weit geht der Drill schon zusammen mit Unterdrückung

      • Was am Ende völlig irrelevant ist. Faktisch ist die Krim seit Jahren wieder russisch. Man muss das nicht akzeptieren, genauso wie ich nicht akzeptiere, dass Bayern deutsch ist, aber die Realität sagt was anderes.

  • Wenn es ums Geld geht, versteht Apple keinen Spass. Dann werden alle ach so pressewirksamen Credosprüchlein über Bord geworfen … es gibt ja auch kein Pride-Watchface in Russland. Oder die Chinesischen Cloudserver… das ganze Gelaber ist halt nur Marketing und mehr nicht.

    • Was für ein Blödsinn. Da sieht man, dass viele hier keine Ahnung haben.

      Wer meckert denn, dass in den Embargo Ländern die keine Software bekommen?

      Niemand …

      Wird hiesiges Recht nicht umgesetzt, gibt es Theater. Wird das Recht in anderen Ländern doch umgesetzt und haben andere Personen moralische und ethische Vorstellung (und da gibt es viele Zweige), dann sind die Konzerne höchst grausam.

      Aber trotz nicht eingehaltenen Datenschutzbestimmungen wird munter weiter in Deutschland Facebook & Co eingesetzt. Selber löscht niemand diese Dienste aus Protest an einem Nichteinhalten der europäischen und deutschen Rechte!

      Sehr janusköpfig!

    • … und ja, Unternehmen sind noch Geld aus. Die Angestellten wollen ja auch ihren Lohn und Gehalt und gerade im Sozialstaat, wo alles und jeder mitgezogen wird (was zu einem bestimmten Teil auch in Ordnung ist, keine Frage) weil man sein Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld und was wird sonst noch alles.

      Ich gehe davon aus, dass die meisten hier einen Job haben (die anderen liegen entweder dem Staat oder den Eltern auf der Tasche). Was würden die schauen, wenn der Arbeitgeber aus Protest das Gehalt kürzt, weil es keine Geschäfte mit Russland und China mehr machen würde?

      Kalt würde es auch werden, aber wir haben ja die globale Erwärmung, da braucht man kein Gas mehr aus Russland …

    • PS: Ich arbeite in einem internationalen IT Konzern. Unsere Anwender müssen in den Staaten in ihren externen Mails nach draußen schreiben, dass die Mails im bösen Deutschland liegen. Länder wie Brasilien und Vietnam legen fest, wie zu lizenziert ist. Länder haben sehr hohe Steuern auf Sachen aus dem Ausland. Gesetz ist Gesetz …

      • Super Argument: Gesetz ist Gesetz. Roland Freisler hat damals am sog. Volksgerichtshof seine Todesurteile auf Basis der damals geltenden Nazi-Gesetzgebung ausgesprochen. Also war das völlig ok ? Gesetz ist Gesetz ? Mal drüber nachdenken …

        Zu DDR-Zeiten wurden Leute an der innerdeutschen Grenze erschlossen: Republikflucht nach DDR-Gesetz ? Gesetz ist Gesetz ?

      • @ Joshi: Und da haben wir wieder die ewig Gleichschalter, die ernsthaft alles mit einem Nazivergleich heranziehen müssen, aber dann jammern wenn Arbeitsplätze verloren gehen, weil man eben Deutschland in einem globalen Markt nicht autark durchfüttern kann.

        RAF kennen hier manche nur vom Film her, ich kenne es noch als Zeitzeuge. Und wer moralische Attitüden am Nachbarland festmachen möchte, überzeugt von eigenen Ansprüchen, der soll sich erst einmal an der eigenen Nase fassen. Denn dein Vergleich ist deine eigene Vergangenheit …

        Und Obama ist der Beste und ich kann übers Wasser gehen :-)

      • PS: In den aufgeklärten 70ern durften Frauen nicht ohne Erlaubnis des Ehemannes arbeiten gehen, Neugebohrene wurden ohne Betäubung operiert . Was sagen wohl unsere Nachfahren in 50 Jahren über unsere Gesetze?

      • Und was willst Du damit sagen ? Putin ist also Deiner Meinung nach so eine Art Mutter Theresa, der den Friedensnobelpreis verdient hat ? Und die Nazi-Diktatur war ok ?
        Deinen Bogen zur RAF kann ich (habe die ebenfalls miterlebt) nun garnicht nachvollziehen. Was haben die mit unserer unrühmlichen Vergangenheit zu tun ? Und was soll das mit Obama ?
        Ich ahne, was Dich an- oder umtreibt, aber da wir in diesem Forum nett zu einander sein sollen, behalte ich das besser für mich und werde mich auch weiteren Erwiderungen enthalten.

      • Es ist lächerlich hier jetzt Nazivergleiche anzuführen. Gleichfalls ist vor der historischen Entwicklung der Ostmächte lächerlich, die Unternehmensentscheidung auf Basis der Gesetzgebung der russischen Föderation mit den Todesurteilen in Schauprozessen auf Basis (und hier zitiere ich Freisler) „ganz ohne Gesetz“, zu vergleichen. Man kann nur froh sein, dass du hier nicht auch noch den Holocaust verharmlost.

        Die Entscheidung Apples hat niemanden getötet, sie war nicht willkürlich und die Zeichnung ist Realität, und keine nunmehr 5 Jahre dauernde Wunschträumerei. Russland wird die Krim nie wieder rausrücken und die EU und Nato werden es vergessen. Es wird niemanden mehr interessieren, Stück für Stück.

  • Google macht das genau so. Ist man in Indien, sieht man umstrittene Gebiete als indisch, in China als chinesisch, überall anders als umstritten.

  • Das ist nun mal der aktuelle Zustand. Krim gehört zu Russland, weil Russland das Gebiet annektiert hat. Diesen Fakt auf einer Karte zu leugnen verändert die Realität nicht, sondern macht nur die Karte falsch.

    • Also, wenn jemand dein Auto klaut, wird er im Brief eingetragen. Ist halt Fakt, dass du den Wagen nicht mehr hast. Leugnen verändert die Realität nicht.

      • Du kannst ja mal versuchen als „Weltpolizei“ die Krim zurückzuholen. Deine Analogie verfängt hier übrigens nicht, weil sie schlicht falsch ist.

  • Seit wann unterliegt Apple russischem Recht?

    Beugt sich Apple jetzt auch noch einer Diktatur?

    P F U I T E U F E L !!!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26851 Artikel in den vergangenen 4552 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven