iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 697 Artikel

Anordnung von CWA-Check-In möglich

Neues Infektionsschutzgesetz: Vorfahrt für Corona-Warn-App

Artikel auf Mastodon teilen.
84 Kommentare 84

Bereits in der vergangenen Woche hat der Bundestag über die Änderungen am Infektionsschutzgesetz (IfSG) beraten und hier unter anderem beschlossen, dass die sogenannte „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ auslaufen soll. Bereits in zwei Tagen, am Donnerstag den 25. November, wird dies der Fall sein.

Volodymyr Hryshchenko N2swkAjPDJg Unsplash 1400

Weihnachtsfeier mit Check-In

Bei der Abstimmung über die Änderung des Infektionsschutzgesetzes stimmten 398 Abgeordnete mit „Ja“, 254 Abgeordnete mit „Nein“. Neben 36 Enthaltungen wurden zudem 48 nicht abgegebene Stimmen gezählt.

Beschlussempfehlung sieht vorrangige Nutzung vor

Vor der Abstimmung hatte der zuständige Ausschuss zudem eine Beschlussempfehlung (PDF-Download) veröffentlicht, die mehrere Änderungen und Ergänzungen des IfSG im Detail dokumentiert hat. Darunter auch eine Passage zum Einsatz der Corona-Warn-Applikation.

So ist vorgesehen, dass zukünftig die vorrangige Nutzung der Corona-Warn-App angeordnet werden kann. In der Beschlussempfehlung heißt es dazu, dass angeordnet werden kann:

[…] dass die Nachverfolgung und Unterbrechung von Infektionsketten vorrangig durch die Bereitstellung der QR-Code-Registrierung für die Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts erfolgt.

Luca rückt damit auf Platz 2

Dies dürfte in Gastronomie- und Veranstaltungsbranche zur Folge haben, dass viele Gewerbetreibende hier nicht mehr auf die umstrittene Luca-App, sondern gleich auf die offizielle Corona-Warn-App der Bundesregierung setzen werden.

Zuletzt hatte das Oberlandesgericht Rostock Mitte November festgestellt, dass die Beauftragung der Luca-App durch das Land Mecklenburg-Vorpommern rechtswidrig war und den geschlossenen Vertrag für unwirksam erklärt.

CWA kann Luca-Codes lesen

Zudem ist die Corona-Warn-App seit kurzem in der Lage QR-Codes zu lesen und auszuwerten, die eigentlich für die Luca-Applikation ausgestellt wurden. Die Funktion, die eigentlich schon im April bereitgestellt werden sollte, ist seit dem 9. November Teil des Funktionsumfangs der Corona-Warn-App, allerdings funktioniert diese, so die uns vorliegenden Rückmeldungen mehrerer Leser, noch immer nicht verlässlich.

Mit Dank an Darian und Maik!

23. Nov 2021 um 17:28 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    84 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Nichts, die ist schon immer nur für Dein Impfzertifikat.

    • die ist zum Prüfen der QR-Codes da und wird das wohl auch bleiben. Zusätzlich kann man seine Zertifikate dort ablegen. Haben viele Luca-Nutzer ja eh schon gemacht, weil sie die CWA nicht nutzen wollten.

      • @Didi: Die CovPass App kann nur Testzertifikate speichern, die CovPassCheck App nur Zertifikate prüfen.
        Die Corona Warn App kann beides.
        Die beiden CovPass Apps können gelöscht werden wenn man die aktuelle Version der WarnApp hat.

      • @OliverH

        Nein, die CWA kann keine Impfzertifikate prüfen. Deshalb verweist die App auch auf die CovPass Check App.

      • Stimmt. Habe mich vom QR-Code Scanner in der Mitte irritieren lassen.

      • Die CovPass App ist zur Ablage der Zertifikate. Mehr kann sie nicht, also keine Nachverfolgung und auch kein checken von Codes. Du meinst wahrscheinlich die CovPass Check App, die kann als einzige Funktion Zertifikate validieren.

      • Leute, die die CWA nicht nutzen wollen und dann Luca installieren sollte man des Landes verweisen, weil sie die nötige Kompetenz für ein Leben in dieser digitalisierten Welt leider nicht mitbringen ;)

  • Fein, zur indirekten Impfpflicht (die sowieso bald da ist) dann auch noch ne indirekte App Pflicht

    • Richtig so. Hoffentlich kommt auch bald die direkte Impfpflicht, denn manche haben den Knall immer noch ned gehört.

      • Ich wäre auch für eine Impfpflicht. Ich blockiere auch jeden Schwurbler. Die Menschen brauche ich nicht in mein Leben.

      • +1 genau. Wenn sich jemand nicht sozial verhält ist er asozial und hat damit in meinem Umfeld nichts verloren!

      • Die Deklination brauchen Sie offensichtlich auch nicht. Wen oder was braucht man nicht ? Diese Leute in m e i n e m Leben.

      • Was hat das bitte mit Asozial zu tun?

      • Impfzwang wäre besser.

      • Welcher Knall? Deine Meinung ist als o die Meinung aller? Es gibt eh zu viele Menschen…

      • Naja, derjenige möchte halt lieber, dass diejenige COVID bekommen die nicht impfen können, wie zum Beispiel kleine Kinder. Würde sagen, das kommt dem schon sehr nahe?

      • wasn für n knall? jeden geimpften, der sich über ungeimpfte aufregt versteh ich nicht. wer geimpft ist ist doch geschützt? mir kommt es so vor würden die leute kein vertrauen in ihre eigene impfung haben. entspannt euch. und kommt mir nicht mit sozialer verantwortung. den meisten gehts doch nur um ihren eigenen arsch. das klingt nach angst vor einer infektion trotz impfung.
        wer jetzt noch nicht geimpft ist hat eine entscheidung getroffen. lasst uns das ding doch einmal durchlaufen und gucken wer übrig bleibt. entspannt euch mal.
        btw: ich bin geimpft.

      • Es geht darum, dass wir geimpften womöglich trotz der Impfung in den lockdown müssen, weil so Schwurbler wie du die Intensivstationen verstopfen!

      • Sehe ich auch so

      • Seh‘ ich völlig anders.
        Ich bin nicht geimpft.

      • Meine Message war zum Thema Asozial, leider fehlt hier in den comments dann irgendwann eine weitere Antwortebene.

      • @hansi – Du weißt aber schon dass man sich auch mit Impfung oder als Genesener erneut anstecken kann? Zudem steigt mit jeder Ansteckung die Gefahr einer Mutation die dann vllt. nicht mehr durch die Impfung blockiert werden kann. Ja, es kann sein dass sich das Problem in dieser Welle von alleine löst, am Ende ist man entweder geimpft, genesen oder tot.

      • marius müller westerwelle

        Also sorry aber „ich verstehe geimpfte nicht die sich aufregen“ es geht ja nicht mal darum dass ich selbst geschützt bin. Seit nun fast zwei Jahren hangeln wir uns von lock down zu lock down, von geschlossenen Grenzen zu geschlossenen Grenzen. Hier wird zum Schutz weniger, viel an Freiheit aktuell eingebüßt nur weil sich viele darauf ausruhen und sich lieber über die Maßnahmen aufregen die sie schützen sollen. Von daher: impfpflicht weltweit für jeden, damit wir endlich mal wieder zur Ruhe kommen können.

      • Und schon bist du in deiner eigenen Blase. Alles was deiner Meinung nicht passt ist schwurbellig und schon ist alles gut. Scheiss egal, was man alles dafür opfert und wem es sonst so schaden könnte, deine Blase bleibt intakt.

      • @vegiwhopper

        Käme es zur Triage – ich würde sie abweisen. Sofer nicht medizinksche Gründe vorliegen, dass sie nicht geimpft werden können. Leute wie sie blockieren wichtige Behandlungen in den Krankenhäusern.
        Denken sie bitte darüber nach, oder gehen sie in ein Krankenhaus und überzeugen sie sich selbst.

      • @brotpitt

        Oha!
        Danke für Ihre Antwort.
        Da Sie offenkundig Ihr Wissen ausschließlich aus den MSM beziehen, versuche ich erst gar nicht Ihnen zu erklären, warum nicht ich, sondern Sie (vermutlich vollständig + Booster geimpft) in Zukunft einen großen Teil dazu beitragen werden, „wichtige Behandlungen zu blockieren“ (Ihr Wortlaut).
        Vielleicht hatten Sie ja wie viele andere Geimpfte das Glück eine Pulle aus einer Placebo-Charge verabreicht bekommen zu haben oder es wurde ohne die eigentlich notwendige Aspiration zum Glück keine Vene bei Ihrem Pieks getroffen.
        Aber die Chancen auf weiteres Glück bei Ihren vermutlich für die Zukunft abgeschlossenem Impf-Abo werden mit zunehmenden Injektionen sinken.
        Und trotzdem würde ich Sie nicht abweisen.
        Alles Gute!

      • @brotpitt:
        Dann bitte auch alle Alkoholiker, übergewichtige und deren daraus resultierende Krebserkrankungen abweisen. Nicht zu vergessen, alle, die nicht regelmäßig Sport machen, sich nicht nachweislich gesund ernähren usw. Jeden Tag sterben ca. 2.200 Menschen nachweislich nicht an oder mit Corona. Was haben wir für die getan um deren Leben zu schützen. Warum haben wir Tabak und Alkohol nicht verboten, wo es doch nachweislich tödlich enden kann. Wie eng müssen die Gedanken sein um das Leben nur noch auf ein Thema auszurichten?

      • Seit wann sind Alkoholismus und Fettsucht hoch ansteckend und pandemisch? Erst denken, dann posten. Ja, auch Geimpfte stecken sich an. Sie benötigen aber selten eine ITS und sterben kaum daran.
        Im Übrigen ist es sehr wohl asozial, wenn die Maße wegen des Ego einer Minderheit radikale Einschränkungen und Maßnahmen erdulden muss.

      • Na dann schau dir mal an, wieviele Tote wir durch Tabak und Alkohol haben. Da sterben noch mehr. Warum ist deren Leben weniger wert gerettet zu werden. Da muss man nur Tabak und Alkohol verbieten. Das sorgt auch dafür, dass wir wesentlich mehr Kapazitäten haben und das Gesundheitssystem würde auch finanziell stark entlastet. Dieses messen mit zweierlei Maß ist ekelhaft. Mir ist es egal, warum jemand ins Krankenhaus muss, es ist sein Menschenrecht gerettet zu werden bzw. das es versucht wird.

        Das Geimpfte keinen massiven pandemischen Einfluss haben können sie sich gern Einreden. Unsere Stadien und Karnevalsveranstaltungen unter 2G zeigen sehr deutlich, wie sozial sehr viele Menschen handeln die sich haben impfen lassen. Den Schuldigen der Infektionszahlen bei anderen zu suchen ist so schön einfach, warum dann prüfen ob die politisch Verantwortlichen nicht mal wieder völlig ins Klo gegriffen haben und die eigenen Fehler durch Schuldzuweisungen von sich lenken wollen. Im Zweifel waren’s mal wieder die Kinder, die wehren sich weder in Wahlen noch in den Medien.

      • Der Unterschied ist dass man sich solche Dinge selbst aussuchen kann und niemand anderen direkt durch Ansteckung tangiert weil die Menschen auch nach zwei Jahren immer noch keinen Abstand usw einhalten können. Meinetwegen können sie auch direkt solche Dinge mit verbieten wenn man einmal dabei ist, ich stimme dafür …

        Und was die Zahlen im Vergleich betrifft: das muss man sich nicht einreden dazu gibt es bereits jede Menge aus verschiedenen Quellen und Ländern. Im Schnitt ist es mindestens ein Verhältnis von 1:10 je nach Alter, Impfstoff usw.

        Das deckt sich ziemlich genau mit den vorhergesagten Prozentzahlen bei der Impfung also auch kaum neue/überraschende Ergebnisse.

    • Datenschutzrechtlich dürfte es eine deutliche Verbesserung sein wenn man sich statt mit dem Luca Schrott per CWA einloggen kann.

      • Datenschutz ist super, wenn du dich bei jeder Dönerbude authentifizieren und deinen Gesundheitstatus abgeben darfst.

        Lieber gebe ich meine Daten bei Fanta4 ab, die müssen die Verwendung der Daten wenigsten erklären.

      • Hmm, nur dass Du mit cwa gar nichts abgibst und ab einer Dönerbude es auch gar nicht nötig ist irgendwas zu hinterlassen wenn Du Dein essen abholst.

      • Nur ist die CWA datenschutztechnisch ein Traum, während es bei Luca an alles Ecken hapert.

    • Es gab und gibt KEINE „App-Pflicht“ – Du kannst, wie bisher auch schon, dein Daten auch auf Papier schreiben!

    • Ist halt auch eine wirklich gute App. Ich beschäftige mich seit über 25 Jahren mit Software und IT. Die CWA ist für die meisten Menschen dieses Landes die sicherste App auf ihrem Handy (vielleicht abgesehen vom Taschenrechner ;) ).

  • Ich habe den Anspruch, dass ein gewählter Volksvertreter sich nicht bei Abstimmungen enthalten darf.

  • Zum Glück wird endlich diese schlechte und teure Luca App abgeschafft. Überfällig

    • Genau. Für die völlig unnötig und teils,widerrechtlich Millionen in den Sand gesetzt wurden. Viele Gesundheitsämter können die Luca-Daten bis zum heutigen Zeitpunkt überhaupt nicht auswerten.

      • Das Geld ist leider trotzdem futsch, was dafür ausgegeben wurde.

      • Hoffe sie klagen das ein

      • Aber die Lizenzverträge werden dann nicht mehr verlängert, d. h. die unnötigen Ausgaben haben dann ein Ende.

      • Dafür bringt Fanta4 demnächst bestimmt ein neues Album ;-)

      • Du hast wohl schon vergessen, wieviele Millionen € die CWA bereits verbrannt hat, monatelang nichts konnte und nichts durfte und die Gesundheitsämter mit Nachlegen von Papier im Faxgerät beschäftigt waren, statt Daten auszuwerten und an die App weiterzuleiten…

        Die CWA hat auch niemanden rechtzeitig gewarnt und war eigentlich bis vor wenigen Monaten eine völlig nutzlose und funktionslose Steuerverschwendung.

        Und dann gegen die Luca App wettern, die zwar auch Geld verbrannte, aber von Anfang an funktionierte!

        Genau mein Humor
        ^^

      • Und ich as genau war an der Luca App toll? Dass Du wusstest, mir vielen anderen Menschen gleichzeitig bei ikea gewesen zu sein?

      • Sei doch froh, dass wir die CWA jetzt haben.

        Wenn man mit dem entwickeln erst anfängt, wenn man sie wirklich benötigt, dann ist es bereits viel zu spät.

        Im Bekanntenkreis häufen sich mittlerweile übrigens die CWA-Warnungen. Davor war bei allen immer der Status ausschließlich grün.

    • Naja. Für LUCA das bestmögliche Szenario. Die haben ja bereits die Kohle und müssen jetzt nichts mehr groß weiterentwickeln. Win win…

  • So ist es. :-(
    In 2 von 3 Versuchen mich mit einem Luca QR-Code über die CW-App einzuloggen hat es nicht funktioniert.

  • Willkommen im Jahr 2021 oh man was ist hier nur los!! In Spanien ist die Verwendung der App bereits Pflicht. In vielen anderen Ländern auch. Die wollen doch nur genau wissen wer mit wem rumhängt. Ich finde das mehr als fragwürdig!

    • Wieso? Du hast keine Geodaten und zufällige, wechselnde Hashes. Womit das Problem?

    • Du hast die Funktionsweise der App nicht verstanden. Aber erstmal rummotzen.

    • Jahr 2021: Oh nein wir können in einer Pandemie sehen wer mit wem rumhängt. Zwar verhasht und anonym und zur Kontatktnachverfolgung – aber Hauptsache meckern…
      Auch 2021: Ich bin auf Fratzenbuch, TikTok und Co., teile jeden Schiss da. Aber das ist ja Datenschutzkonform…

      Schöne neue Welt. Orwell war ein Optimist…

      • Zu dem letzten Artikel bzgl. Tile vs. AirTag gab es den Kommentar, dass es ausreicht und okay ist, wenn Apple und Google wissen wo man ist. Aber doch nicht jede Firma. Gleichzeitig wunderte man sich darüber, dass mit ausgeschaltetem Ortungsdienst für die Tile.app, das Tracking nicht so prima wie mit AirTags klappt.

      • Es mag die von dir genannten Überschneidungen geben, also Leute die bei Facebook/TikTok/Instagram sind und sich gleichzeitig über den Einsatz der CWA aufregen. Dein Kommentar impliziert jedoch, dass das grundsätzlich so ist. Ich könnte jetzt nach Studien fragen, die deine These belegen, aber ich lasse es, weil ich weiß, wer so argumentiert, hat sowieso keine Lust sich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen. Ich bin kein Impfgegner, Corona-Leugner oder sonstwas, im Gegenteil, ich bin selbst geimpft und halte mich an alle Regeln, aber wir müssen endlich anfangen uns wieder gegenseitig zuzuhören. So unangenehm das auch sein mag.

    • Ich glaub Du hast mehr nicht verstanden als nur die Funktionsweise der App.

    • Wir können ohne Impfpflicht nur verlieren.
      Es gibt auch 2021 immer noch Leute, denen die Funktionsweise der CWA unverständlich ist.
      Genauso, wie es immer noch welche gibt, die trotz Milliarden Impfungen von Massenmord und Chips zur Gedankensteuerung faseln. Denen kann man nur sagen: glaubt doch wenigstens Fachleuten mit Expertise! Z. B. Dem CCC oder Virologen. Ihr müsst ja nicht alles bis ins Detail selbst verstehen und auch nicht sofort unkritisch auf jeden Zug aufspringen. Aber nach der langen Zeit und bei der Flut an Empfehlungen aus jeder Richtung?
      Und wenn man partout nicht will, dann einfach mal … halten!

  • Die CWA kann alle Luca Codes lesen welche ab einem bestimmten Datum (glaube Frühjahr) erstellt wurden.

  • Eine absolut richtige Entscheidungen, die CWA vorzuziehen…

    Ich hoffe die Bundesländer hören nun auf den Luca Entwicklern Geld in Arsch zu schieben.

  • Ich weigere mich weiterhin die CWA zu nutzen, solange sich die Entwickler bzw. die Verantwortlichen einer Integration der Impfzertifikate in Apple Wallet verweigern.

  • 11. Können alle QR-Codes zum Check-in sofort von der Corona-Warn-App und der luca-App gelesen werden?

    Die ab dem 25 Mai 2021 erzeugten luca-QR-Codes können sowohl von der Corona-Warn-App als auch von luca-App gelesen (eingescannt) und für den Check-in-Prozess verarbeitet werden – sofern die Betreibenden dem nicht explizit widersprochen haben. Im Fall eines inkompatiblen luca-QR-Codes kann man sich an den Veranstalter wenden, der gegebenenfalls einen neuen kompatiblen luca-QR-Code ausstellt. Die Unterstützung privater QR-Codes ist weiterhin nicht möglich.

  • Im Bus geht’s nicht…

    Die Deister-Weser-Klinik ist eine „undefinierte“ Gastronomie… (was auch ein bisschen stimmt :p)

  • Weder kommt die CWA auf meine Geräte, noch werde ich sie nutzen.

    Weder heute, noch morgen.

    Und wenn sich der BT auf den Kopf stellt und mit den Beinen wackelt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37697 Artikel in den vergangenen 6132 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven