iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 502 Artikel
Apple reagiert auf Kritik und Klagen

Neu in iOS 11: „Beim Fahren nicht stören“

Artikel auf Google Plus teilen.
82 Kommentare 82

Wenn sich eine der zahlreichen neuen Funktionen von iOS 11 schon im Vorfeld der Betriebssystem-Vorstellung zur diesjährigen WWDC angekündigt hat, dann diese. Das iPhone wird seinen Anwendern zukünftig die Option „Beim Fahren nicht stören“ anbieten.

Nicht Stoeren

Das Feature, das sich in den Systemeinstellungen und im neuen Kontrollzentrum des iPhones je nach Wunsch an- oder ausschalten lässt, erkennt die Nutzung des Apple-Handys im Fahrzeug und ist in der Lage den Empfang von Nachrichten einzuschränken, wenn das iPhone mit Bluetooth- oder Freisprechzubehör verbunden ist.

Bei Bedarf lässt sich zudem das Versenden automatischer Antworten auf neu eingegangenen Nachrichten aktivieren. Apples vorgefertigter Text ist kurz und knackig formuliert:

Während ich fahre ist die Funktion Beim Fahren nicht stören aktiviert. Ich sehe die Nachricht, sobald ich ankomme.

Eine gute Funktionserweiterung, die ruhig auch verpflichtend zur Anwendung kommen könnte.

Auto Antwort Ios 11

Noch mal zurück zum Einsteig. Warum wir der Meinung sind, dass Apple Ingenieuren nichts anderes übrig blieb, als die neue „Beim Fahren nicht stören“-Funktion in iOS 11 zu integrieren, zeigt ein Blick in das ifun.de Nachrichten-Archiv der vergangenen Monate:

  • November 2016 – US-Behörde fordert automatische App-Sperren für Smartphones von Autofahrern
  • Dezember 2016 – FaceTime am Steuer: Unfall-Klage gegen Apple
  • Januar 2017 – Sammelklage: Apple soll iPhone-Nutzung im Auto unterbinden
Donnerstag, 22. Jun 2017, 12:57 Uhr — Nicolas
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und hier liegt schon der Fehler vor:
    „das sich in den Systemeinstellungen und im neuen Kontrollzentrum des iPhones je nach Wunsch an- oder ausschalten lässt“

    • Ich kann mir schon vorstellen, was hier los wäre, wenn man das nicht abschalten könnte…

      Und ab und zu fährt man ja auch mal bei.

      • Wenn ich als Beifahrer nicht mehr telefonieren kann wäre das traurig. Oder vielleicht beim Zug fahren. Aber wenn die telefonieren mit verbundenen Freischsprechanlage oder Bluetooth Headset möglich ist ist es ok. Aber ich finde gut selbst zu entscheiden. Hier in dem Land wird einem schon genug vorgeschrieben. Selbst entscheiden ist besser!

    • Du denkst zu kurz. Apple hat die Grundlage geschaffen, dass in entsprechenden amerikanischen Bundesstaaten und sonst wo in der Welt in der die völlige Handyabstinenz zum Gesetzt wird, diese Funktion vorhanden ist. Den Schalter in der Konfig mit dem sich das abschalten lässt, kann man, ohne iOS-Update, durch eine simple Umkonfiguration auf Apples-Seite von deinem Handy entfernen. Oder eben noch automatischer. Dein Handy weiß an welchen geographischen Orten der Welt die Handynutzung während der Fahrt generell verboten ist und stellt das automatisch ein. Alles mit iOS 11 dann kein Hexenwerk mehr.

    • Wie soll das iPhone entscheiden ob ich Fahrer oder Beifahrer bin?

      • als Beifahrer ist dein Gerät wohl nicht per BT mit dem Auto verbunden!

      • Hä? Warum das nicht? Wenn mein Beifahrer Musik Streamen möchte…….

      • Wieso? Wenn meine Frau unser Auto fährt und ich auf dem Beifahrersitz sitze?!

      • Wieso kann ich nicht Beifahrer sein und mit BT verbunden sein? In meinem Skoda kann die FPE zwei Geräte via BT connecten. Wenn nun meine Freundin mit einem Auto fährt weil wir uns abwechseln sind also unsere iPhones gleichzeitig verbunden.

      • hat der doch glatt meinen Kommentar geschluckt…

        Verbindest du dich als Beifahrer mit jedem Auto, auch wenn es nicht deines ist? von daher ist die Frage eigentlich schon beantwortet…
        Wirst du in deinem Auto gefahren, dann gehe ich mal davon aus, dass es wie in meinen Fällen dem zu Grunde liegt, dass ich mich betankt habe…
        Hab ich mich betankt, ist die neue Funktion auch sinnvoll, da in dem Zustand ohnehin nur Schwachsinniges geredet oder geschrieben wird ;- ;-)

      • @traum – den ganzen Text gelesen?

        Musikwiedergabe funkt – es erreichen dich lediglich keine Benachrichtigungen von eingehenden Mitteilungen…

    • ShirtArt-Avenue.de

      Blödsinn, dass zur Pflicht zu machen! Was ist mit dem iPhone des Beifahrers? Was, wenn man über das Fahrer iPhone navigiert und der Beifahrer Änderungen tätigen möchte?! Jeder ist für sein Tun und Handeln selbst verantwortlich! Die Option, es zu aktivieren oder nicht, ist in Ordnung!

      • Leute, bleibt mal locker!
        Es geht hier nicht um eine Nutzungssperre, sondern um das unterdrücken von Benachrichtigungen die den Fahrer ablenken könnte.
        Eine Benutzung ist weiterhin möglich

      • Du bist also zum Beispiel auch gegen die Anschnallpflicht?

      • Genau! Ich fahre zum Beispiel auch gerne nachts ohne Licht, finde ich so schön atmosphärisch. Wo kommen wir denn da hin, wenn mir jemand was anderes vorschreiben will.

    • Warum muss !!! Apple da handeln !?? Kann vielleicht jeder selber mal denken !?? Man man immer muss jeder Vorschriften bekommen um zu funktionieren…..

    • Ist ja auch richtig so! Sollte der Beifahrer oder die Passagiere im Fond auf das Smartphone verzichten?

  • Finde die Idee super – auch ich erwische mich viel zu oft beim mal eben lesen von Nachrichten. Ich werde die Funktion nutzen – als Selbstkontrolle quasi

  • Was ist daran verkehrt? Willst Du, dass Dir alles vorgeschrieben und verboten wird? Bist du nicht mehr selbst in der Lage zu entscheiden, was Du nutzen willst und was nicht?

  • Naja, verpflichtend wäre ja wenig praktisch für Beifahrer… Das iPhone erkennt sicherlich nicht ob ich Fahrer oder Beifahrer bin…

  • Auf der Keynote wurde meiner Meinung nach gesagt, dass das iPhone dies anhand vom Bluetooth-Zubehör oder WiFi-Zubehör erkennt. Wenn ich nun aber kein Bluetooth im Auto habe und mir einen an die Zündung gekoppeltes Bluetooth-Modul nachrüste, woher weiß iOS 11, dass es das Zubehör vom Fahrzeug ist und nicht ein Bluetooth-Headset o.ä., dass ich in der Wohnung verwende. Das iPhone kann es auch an Bewegungsdaten erkennen, jedoch denke ich, dass die Funktion über erkanntes Bluetooth-Signal die beste Lösung ist.

  • zu erkennen ob jemand Beifahrer ist oder nicht ist glaub ich noch ziemlich schwer! Also aus diesem Grund macht die manuelle Deaktivierung schon Sinn! Sonst geht z.B. im Taxi nichts mehr ;-)

    • Wieso? Koppelst du im Taxi dein iPhone mit dem Taxiradio?
      Mal bisschen mitdenken.

      • Genau mal ein bisschen mitdenken… in unserem Auto werden das Handy meiner Frau und meins gekoppelt. Ich kann also Beifahrer sein und mein Handy ist trotzdem mit dem Auto gekoppelt.

      • Wenn du mit deiner Frau unterwegs bist, sollst du dich mit ihr unterhalten, und nicht am Handy rumspielen ;-)

      • Auch mal n bisschen mitdenken! Er hat schon recht, wenn das iPhone dies nur aus Bewegungsdaten errechnetet ist es egal bei wem man im Auto sitzt ob Taxi oder bei sich selbst. Die fragen sind berechtigt. Ich selber habe kein Bluetooth im Auto und stelle mir diese ebenfalls wie es das genau erkennen soll. Geht es dann mangels Bewegung gleich an der Ampel wieder an?

      • Achetim – Während der Fahrt wird nicht mit dem Fahrer gesprochen. Der Fahrer muss stets aufmerksam und konzentriert sein und nicht durch irgendwelche Gespräche vom Straßenverkehr abgelenkt. So passieren auch viel Unfälle.

  • Ich würde es gut finden, wenn das iPhone bei verbundenem Autoradio per Bluetooth die Hinweise aus der Karten App nicht auf die Watch schicken würde. Das nützt mir beim Fahren recht wenig; und jedes Mal in den Benachrichtigungseinstellungen rumzufummeln ist auch suboptimal…

    • Fände es gut wenn ich die Nachrichten trotz eingeschaltetem Bildschirm mit Navi auf meine Watch bekommen würde. Kann man in den Einstellungen leider nicht ändern.

  • Ich denke mal das wird wieder eine Option sein die von Land zu Land unterschiedlich greift. In den USA unter Umständen fest voreingestellt bei uns mit freiwilliger Option, da es der Gesetzgeber bisher so nicht vorschreibt. Auch wenn jeder weiß, dass die Handynutzung am Steuer verboten ist. Über Freisprecheinrichtung ist aber zumindest telefonieren erlaubt. Muss also jeder für sich entscheiden.
    Finde es aber eine gute Option, kenne keinen Anbieter der das so ermöglicht.

  • nicht vergessen. es gibt auch Beifahrer. Der würde trotz koppeln mit Auto evtl. Nachrichten schreiben wollen

  • Und Haftung. Wers trotzdem macht…

  • Fänd ich gut, dann würden Nachrichten nicht beim Hörbuch hören stören.
    Allerdings sollte schon angezeigt werden wenn was kommt, bei Bedarf kann man ja dann rausfahren und antworten.

  • Wäre richtig schön, wenn das Teil auch bei WhatsApp & Co. automatisch antworten würde. Was bringt es einem, dass die normeln SMS & iMessage beantwortet werden.. 90% aller die beim Autofahren tippen sind sicher WhatsApp User.

    • aha? 90%? wo is die statistik dazu? ich seh mehr leute beim autofahren telefonieren oder videos machen (snapchat) als sms (oder bei whatsapp) schreiben.

      lustig ist eigentlich immer, wie die leute erschrecken, wenn man sie an der roten ampel dabei beobachtet. eine hat letztens vor schreck ihr hand fallen lassen. blöderweise war das fenster offen und das handy is auf der straße gelandet. ^^

    • Und wieviele davon haben keinen Zugriff auf SMS? Oh! Hat ja doch jeder SMS-Zugriff… Doof ne?

  • verpflichtend ✒ überwachen – bespitzeln – kontrollieren – bevormunden

    sooo viel staatliche angst vor mündigen bürgern. ach ja obligatorisch dient es sicher auch terrorbekämpfung

    • Das Nutzen eines Handys am Steuer ist eine Gefahr für andere. Und solange Menschen ihr Jandy am Steuer verbotenerweise nutzen und Leib und Leben anderer nicht respektieren, muss eben der Staat eingreifen! Das hat mit Bevormundung oder Bespitzelung nichts zu tun.

    • sorry, wenn ich sehe wie bescheuert die in den usa sind (das ich während der fahrt kein facetime nutze ist doch eigentlich klar, zielt auf den zweiten verlinkten artikel oben ab), muss man manche leider so bevormunden. die menschheit wird einfach immer noch blöder. und regt sich im gegenzug gegen alles auf, was das nach sich zieht, statt eben einfach mal „schlauer“ zu werden.

      • Ich bin letztens hier in Deutschland an wem vorbeigefahren, der am Steuer Netflix gesehen hat.

      • Ja genau, denn die Deutschen sind ja so pflichtbewusst und nutzen Ihr Handy nicht beim Auto fahren… *sarkasmus*

        Ich bin mal mit jemandem mitgefahren, die hatte ihr iPhone per Handyhalterung an der Mittelkonsole angebracht für Navi und Co. Vollkommen in Ordnung. Aber dann hat sie bei 180 auf der Autobahn auch noch ständig auf WhatsApp Nachrichten geantwortet indem sie darauf rumgetippt hat. Auf meinen Hinweis, dass die Handynutzung beim Fahren teuer werden kann und es auch gefährlich ist, kam nur ein „SIe hat das Handy ja nicht in der Hand, es ist ja nur in der Halterung“…

        Ich habe nicht oft Angst als Beifahrer, aber mit jemanden auf der Autobahn zu fahren der beim fahren von 100 – 180 Km/h (A5 ist halt ein hartes Pflaster) ständig am Handy tippert, da wird sogar mir mulmig zumute.

        Und JA. Es MUSS eingeschränkt werden. Meinetwegen nur für den Fahrer, der sein Handy mit dem Fahrzeug verbunden hat (die meisten Fahrzeuge haben mittlerweile eine BT Verbindung zum Handy wegen der Freisprecheinrichtung etc.). Das traurige ist, dass sich der Großteil der Menschen an das Handyverbot beim fahren hält, eben WEIL sie wissen, dass es gefährlich ist. Aber es gibt genug Vollspasten, die Ihr eigenes und vor allem das Leben anderer dadurch massiv gefährden.

        Ein Großteil aller (tödlichen) Unfälle wird unter anderem durch die Handynutzung am Steuer verursacht. Das ist Fakt!

      • Den kenn ich leider zu gut, Max…

  • Schon traurig genug, dass Systeme einen vorschreiben müssen, dass man nicht ans Telefon geht beim Fahren. Einfach nicht in die Hände nehmen. Und gut

  • Mich würde interessieren ob das auch funktioniert wenn eine App läuft – beispielsweise was ist wenn Navigon läuft? Schaltet dann das Display ab oder überschreibt die aktive App diese Funktion?

  • Wie erfolgt die Unterscheidung zwischen Fahrer und Mitfahrer?

  • Mal so nebenbei – hat eigentlich auch mal jemand an die Beifahrer in dem Szenario gedacht?

    Generell bin ich natürlich für härtere Strafen für Handy am Steuer – aber gegen eine Zwangssperre

    Beispielsweise könnte der Beifahrer sein Handy nicht mehr nutzen wenn er sein Handy mit dem Auto gekoppelt hat etc.

    • Ja. Man hat an Beifahrer gedacht, indem man einen Schalter implementiert hat, mit dem dieses Feature aktiviert/ deaktiviert werden kann.
      Dann muss der Beifahrer halt schlicht in das Kontrollzentrum gehen und das Feature deaktivieren, so dass Nachrichten angezeigt werden.
      Aber wahrscheinlich ist das zu viel Aufwand und Bevormundung, da nimmt man lieber Tote in Kauf.

  • Kann man eigentlich Bluetooth im Kontrollzentrum in der zweiten Beta nun wieder an- und ausschalten?
    In der ersten Beta musste Bluetooth in den Einstellungen eingeschaltet sein und man konnte im Kontrollzentrum lediglich die Verbindung zu einem Gerät (z. B. Freisprechanlage) unterbrechen und wieder verbinden. Bluetooth selbst blieb immer angeschaltet und einschalten konnte man es aus dem Kontrollzentrum heraus auch nicht. Gefiel mir so nicht.

  • Beifahrer sind ja in der Regel nicht mit der FSE des Fzg. gekoppelt, also ist der Modus bei denen auch nicht aktiv.

  • Bzgl. der heiß diskutieren Thematik, dass der Beifahrer / Mitfahrer in Taxis dann keine Nachrichten empfangen kann: Wie im Artikel geschrieben; ist es abhängig von der Bluetooth Verbindung zum Auto und da ich in Taxis oder auch als Beifahrer eher selten eine Bluetooth Verbindung herstelle sollte das kein Problem sein…

    Ich sehe eher die Gefahr, dass es dazu führt, dass das iPhone nicht mehr gekoppelt wird und somit wieder „mehr“ am Ohr telefoniert wird… Ja ich gebe euch recht, die Verbindung zum Auto ist sehr angenehm und die wenigsten werden es missen wollen, aber ich Zweifel daran, dass die die beim Fahren das Handy nutzen wollen nicht einfach ihr Bluetooth via Kontrollcenter nach Belieben ein und ausschalten, auch wenn die Option „Beim Fahren“ nicht eigenständig deaktiviert werden kann.

  • Wo findet man diese Option? Ich hab zwar dem Knopf im Kontrollzentrum, sehe aber keine Einstellung dafür!

  • hat jemand mit der beta 2 die news app bekommen, mit normalen deutschen ländereinstellungen? anscheinend gibt es die jetzt bei den franzosen auch, deswegen frage ich …

  • In welcher Verkehrswelt würden wir leben, wenn das Ding auch erkennt, ob jemand im Stau steht…
    Früher lösten sich Kolonnen nur aufgrund Unfallgaffer und Schaulustiger, etc. langsamer auf – heutzutage kommt noch hinzu, dass viele ihr besch.. Telefon in den Fingern haben, um Facebook, WhatsApp und sonstigen Mist während der „Fahrt“ zu checken…. (zusätzlich zum Haare richten und MakeUp nachziehen)

  • Beethovens Neunte

    Apple soll sich mal schön erdreisten, die Handy-Nutzung im Auto einzuschränken – dann hätte ich endlich den ausschlaggebenden Grund, auf Nimmerwiedersehen zu sagen.

  • Wäre natürlich beim Radfahren auch sehr praktisch – also fahren und Fahrzeug und nicht nur Auto. Dort hat man aber keine Freisprecheinrichtung. Würde aber Sensoren geben oder laufende Tracker App (wird auf der Watch auch angezeigt) oder eben Bewegungsdaten.

  • Viel schöner wäre doch die Funktion, dass Dinge passieren, wenn das iPhone sich mit dem Bluetooth des Autoradios verbindet.. z.B. Starten von Spotify, gerne auch mit dem direkten Abspielen von Playlisten.

    Das ist aktuell aber leider immer noch nur über einen Jailbreak machbar.
    Oder gibt es Alternativen die ich nicht kenne? Dann bitte gerne kommentieren! Danke!

  • Olaf Lingelbach
    • Olaf Lingelbach

      Ups, das sollte so nicht sein. Ich wollte eigentlich fragen, wo man das aktiviert, ich finde den Punkt in den Einstellungen nicht.

      Vielen Dank vorab.

  • Sollte das iPhone erkennen das du in einem Auto sitzt und ggf. fährst, kommt einen abffrage ob du Beifahrer bist. Bejahst du diese ist alles wie bisher. Bei nein kommt Die oben genannte Funktion zum Einsatz.

    Dies soll eine Unterstützung sein, kein verbot oder ähnliches.
    Aber reagiert hier einfach auf eine mögliche Vorbeugungen von klagen in den USA wie oben im Text auch angedeutet wird.

  • Endlich! Was nervt es mich immer, wenn Navi läuft und irgendwelche blöden Nachrichten oder Kalender-Erinnerungen poppen wegen der Fahrt auf und man bekommt die nur per Klick weg. Ganz doof, wenn während ich fahre, Freunde anfangen, sich zu unterhalten und alle paar Sekunden diese doofe Meldung kommt.

    Toll wäre es, wenn alle Meldungen automatisch in diese selbst zusammenklappenden Meldungen am oberen Rand umgewandelt werden. Das würde ja schon mal reichen.

    • Du weisst aber schon dass man diese „selbstzusammenklappenden“ Meldungen, die übrigens Banner heissen, für jede iOS App separat in den Einstellungen beim Punkt Mitteilungen einstellen kann?

      Du kannst also auch für Chat Nachrichten einstellen dass diese als Banner angezeigt werden und automatisch wieder einklappen.
      Und das geht sogar schon seit Ewigkeiten.

      • Ja natürlich weiß ich das. Nur will ich ja, dass ich einen Termin direkt als Overlay sehe oder auch Nachrichten. Aber ich will das nicht während der Fahrt. Und dann kurz vorher alles umstellen und danach wieder alles zurück ist wohl kaum praktikabel.

  • Sorry aber das verpflichtend zu fordern ohne es auszuschalten ist einfach weitere Gängelung!
    Klar sollte man nicht während der Fahrt
    mit dem Handy hantieren, aber dann einfach einen schwarzen Bildschirm als Antwort darauf ist nicht die Lösung!
    Bei der Keynote(oder wie auch das letztes Mal hieß) kam schon irgendwie wie nen Witz rüber: wow amazing ein schwarzer Bildschirm…
    Sie Hätten schon ‚innovativer‘ sein können und eine angepasste Applecar Version anbieten können, sowie man bei Google auch Googleauto auf (manchen) Smartphones ausführen kann. Welche man dann leichter auch bedienen könnte ohne größere Ablenkung: per großen Darstellung, Gestensteuerung ohne zu touchen und per Siri…

    Und dass man gleich Fahrer wäre wenn man mit dem Auto Bluetooth verbunden wäre, würde ich auch anzweifeln, denn es könnte auch der Beifahrer oder andere Mitfahrer sich damit verbinden, weil sie Vlt bessere Musik oder sonstiges haben …

  • Natürlich sollte „Jeder selbst denken können“, mir persönlich ist es aber lieber, dass iPhone (oder eine anderes Smartphone) „versteckt“ eine – wahrscheinlich unwichtige – Nachricht, bevor diese dazu führt, dass sich mir mein Gegenverkehr in den Schädel bohrt…

  • Und was hat das ganze mit Apple zutun ?

  • Eine Pflicht für diese Funktion würde richtig nach hinten losgehen. Wenn Fahrer und Beifahrer per Bluetooth unterschieden werden, was macht dann der Fahrer, der trotzdem die Benachrichtigungen haben will: Er kappt die Bluetooth-Verbindung und telefoniert wieder ohne FSE

  • Alle Aufregung bisher umsonst, das funktioniert in der zweiten Beta gar nicht. Schreibt bitte eure Berichte, wenn es wirklich etwas Neues gibt und testet es vorher!!!

    • Sorry … aber bei mir klappt das einwandfrei.

      • iPhone 7, mehrfach getestet, funktioniert nicht. Hast du evtl. ein Carplay-fähiges Muldimedia-System im Auto?
        Ich habe „nur“ eine integrierte Freisprecheinrichtung, Musikwiedergabe über Bluetooth läuft einwandfrei, geparktes Auto ebenso, aber das nicht stören klappt nicht.

      • Ach du meinst den automatisches Start? Ich starte die Funktion manuell …

  • Ganz vergessen dass man diese Seite nicht mit Chrome besuchen darf (Hallo iPhone-Ticker Team)

    Was für Diskussionen hier. Es ist ganz einfach. Diese Funktion wird auf keinen Fall verpflichtend kommen, da:

    1. Das technisch praktisch nicht umsetzbar ist
    2. Bis auf Push-Nachrichten hier ohnehin nichts unterbunden wird

  • Ich habe alles so eingestellt und trotzdem wird die Nachricht, dass ich Auto fahre, nicht gesendet. Weiß jemand warum?

  • Hallo!
    Bei mir funktioniert „beim fahren nicht stören“ leider nicht.
    Ich habe alles so eingestellt, wie es sein muss – beim fahren bekomme ich zwar keine Nachrichten zugestellt, jedoch geht die Info, dass ich Auto fahre und nicht antworten kann an den, der mich erreichen möchte, nicht raus.

    Ich denke, da gibt es Nachholbedarf seitens Apple…………..

    Oder liegt es an meinem Handy? Derzeit habe ich noch ein IPhone 5.

    Kann mir evtl. jemand helfen?

    Danke!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21502 Artikel in den vergangenen 3705 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven