iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 061 Artikel

15.000 Packstationen bis Ende 2023

Nach Einführung der App-Pflicht: DHL will mehr Packstationen bauen

Artikel auf Mastodon teilen.
86 Kommentare 86

Seit Anfang September setzt die Post den Einsatz der erst kürzlich runderneuerte Post & DHL-App bei der Nutzung der hauseigenen Packstationen zwingend voraus. Wo bislang noch die DHL-Kundenkarte zum Einsatz kam, wird von Nutzern der einigermaßen intelligenten Metall-Schließfächer jetzt erwartet, immer das bereits als Abholgerät aktivierte Endgerät mitzuführen.

Dhl Packstation Karlsruhe 3

Ohne dieses lassen sich die benötigten Abholcodes, für Sendungen die direkt an eine der in Deutschland aufgestellten Packstationen adressiert wurden, nicht mehr abholen. Zur Erinnerung: Noch gilt die App-Pflicht nicht für Sendungen, die in eine Packstation umgeleitet wurden. Hier reicht die die Benachrichtigungskarte aus dem Briefkasten weiterhin aus.

3.000 mehr als eigentlich geplant

Heute nun hat die Post angekündigt, das ohnehin schon beachtliche Netzwerk an Packstationen weiter ausbauen zu wollen. Aktuell stehen in Deutschland 8.200 Packstationen – dies sind etwa doppelt so viele als noch vor zwei Jahren.

Geplant ist nun die Gesamtzahl auf 15.000 Packstationen bis Ende 2023 auszubauen. Dies sind 3.000 mehr als die 12.000, die man bei DHL bislang als Ziel bis Jahresende 2023 angegeben hatte. Hierzulande existieren die Packstationen von Post und DHL bereits seit 2003.

Infografik Entwicklung Dhl Packstationen 1400

Mehrjährige Digitalisierungs-Offensive

Der Ausbau des Packstationsnetzes gehört zu den Bausteinen der hauseignen Digitalisierungs-Offensive, die die Post im März 2020 präsentiert hat – ifun.de berichtete.

Neben den Packstationen gehörten dazu auch die Briefankündigung per E-Mail, das Live-Tracking von Paketen, die Sendungsverfolgung von Briefen im Internet, eine neue mobile Paketmarke, die Ablösung des „Handyportos“ durch eine neue mobile Briefmarke und der neue Automatentyp Post & Paket 24/7.

Auf ifun.de haben wir die einzelnen Ausbaustufen in den vergangenen Monaten mit Interesse begleitet:

Laden im App Store
‎Post & DHL
‎Post & DHL
Entwickler: Deutsche Post AG
Preis: Kostenlos
Laden

21. Okt 2021 um 12:23 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    86 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die könnten ja auch erstmal dafür sorgen, dass die Dinger nicht ständig ausfallen. 3 Packstationen im 500m-Radius: 2 sind außer Betrieb und die dritte überraschend voll …

    • Sei froh das du 3 im 500 Meter Raum hast. Ich hab einen einzigen über 2 km entfernt -.-

      • Günni der Traktorfahrer

        Nach zwei Kilometern habe ich noch acht weitere Kilometer vor mir, um in die nächste Stadt (5000 Einwohner) zu kommen. Ja, ich bin doch eher der Kunde mit der Anspruchshaltung, dass die Pakete bis zur Haustür geliefert werden. Ist in meinem Fall auch ökologischer, wenn der DHL Elektrowagen kommt als wenn ich oder andere Dorfbewohner mit ihren alten Benzinern oder Dieseln durchs Land fahren. Ist eben nicht überall Mega-Öko-Grünland, wo jeder ein Einfamilienhaus frisch gebaut mit Solaranlage auf dem Dach und zwei Tesla vor der Tür hat. Kann ich mir nicht leisten. Der Supermarktbetreiber zahlt eben nichts für gelieferte Agrarprodukte aus der Landwirtschaft, aber alle wollen Öko unsere Biomilch und Biokartoffeln kaufen, am liebsten günstiger als die aus Drittländern importierten.

      • Ich hab auch erst 3-4km die nächste und die ist noch an einem Bahnhof. Richtig ätzend.

      • Klappte bisher bei mir immer absolut problemlos.

      • Bei mir top

      • Die Kästen gern in Südrichtung mit viel Sonneneintrahlung/ -spiegelung aufgestellt, da wird das Scannen zur Glückssache. Wir holen die Pakete erst in der Dämmerungsphase ab.

      • Der ist echt gut ;)

        Packstation nur für Nachtaktive.

      • Wer Probleme mit den scannen hat sollte das mit den Barcode in der App mal versuchen. Den kann man vergrößern und das klappt bei mir meistens sofort. Mit der Karte in den mini Barcode brauch ich auch bestimmt 20-30 Sekunden bis er die erkennt wenn überhaupt

      • Als noch der Barcode gescannt wurde, ja das war unbrauchbar. Seit der Umstellung auf QR-Code kein einziges Problem mehr gehabt.

    • Ich hab mittlerweile 9 im Radius von 500m, funktionieren alle, sind aber meistens voll.

    • Unsere funktionieren. Aber die Touchscreens für die Code Eingabe sind so schlecht, dass ich häufig ziemlich lange brauche bis der Code eingegeben ist. Meist erscheint eine Zahl die man nicht einmal annähernd berührt hat.

      • Versuche die Eingabe nicht mit dem Finger, sondern nur mit der festen Spitze des Fingernagel. Ich hatte auch immer Probleme, bis mir jemand an einer Packstation den Tipp gab. Seit dem sind die Probleme weg.

      • Johnny Kasuppke

        Geht noch besser:
        Fingerknöchel benutzen. Da reicht eine leichte Berührung.

      • +1 mache ich Dank Corona immer

  • Habe in einer meiner Immobilien eine Packstation fix eingebaut. Jeder Mieter und Eigentümer der Überbauung hat dort einen eigenen Zugang, die Zusteller können so direkt an den- oder diejenige zustellen. Der Empfänger erhält Mail und SMS. Nix mit Appzwang oder so’n Scheiss…

  • Klasse, selbst der Barcodescan vom Didplay hat bei mir bei mehreren Packstationen schon in der Vergangenheit nicht funktioniert, das kann ja was werden.

  • Was hat die App Pflicht mit der Anzahl der Packstationen zu tun ?

  • Eigentlich lobenswert. Leider leistet DHL nur einen Teil aller Zustellungen. Ich würde es begrüßen wenn es eine Packstation für ALLE Paketdienstleister gäbe. Leider sind alle Versuche in dieser Richtung im Sande verlaufen. Einziger Ausweg sind Abstellgenehmigungen. Aber ich möchte echt nicht mein neues IPhone einen halben Tag lang vor der Tür stehen haben.

    • Es gibt Paketstationen für alle Versender. Leider weigert sich die Post vehement an diese zu liefern. Sie hatten ein Monopol mit den Stationen, wollen das gern behalten, kriegen aber nicht mit, dass der Zug schon längst abgefahren ist (z.B. Amazon) und andere es besser machen.

      • DHL ist bei mir der Zuverlässigste Anbieter. Amazon kommt mit Polen-Personal und zerbeultem Auto. DPD wirft einfach vor die Tür. Hermes schon 2x zerstörte Pakete gehabt. UPS geht so.

    • marius müller westerwelle

      Dann bestell halt da, wo ein vernünftiger Lieferant eingesetzt wird.

  • schön und gut, aber dann sollte die app + packstation so programmiert sein wie bei amazon. handy unter den laser und die tür geht ganz von alleine auf sehr sauber das ganze dann

  • Leider ist das Update der App sehr fehlerhaft und führte erst nach einem erneuten Löschen des Gerät zum Erfolg. Bitte vorher testen, bevor die App veröffentlicht wird.

  • „als wie“ gibt es nicht.

    Als = ist etwas ungleich

    Wie = ist etwas gleich

    –> in diesem Fall „als“ da der Vergleich ungleich ist.

    Ganz einfache Regel, zumindest die Redaktion sollte diese kennen und umsetzen.

  • Schön die Offensive. Wenn jetzt noch die App zur Abholung auch wieder funktionieren würde :-(((

    • Genau das ist das Problem. Einfach einen Code irgendwie anders bereitstellen als nur in der App bekommen die komischerweise nicht hin. Das mit dem App-Zwang nervt. Und vorallem, wozu jetzt der beknackte neue Abholcode? Die PIN konnte ich mir einfach schnell merken und ohne Handy mein Paket rausholen. Und warum den QR-Code nicht auf der Watch?! Das is noch unverständlicher. Die App auf der Watch hat für mich einfach Null Mehrwert.

      • Früher gab es die Abholcodes schon mal per SMS. Vielleicht schaffen sie es ja mal ins Wallet. iPhone davor halten und auf geht die Tür.

      • Der QR-Code is schon okay. Wenn ich mir den auf der Apple Watch anzeigen lassen könnte, hab ich da kein Problem damit. ;-)

        Mit CarPlay immer iPhone aus der Ablage, abstöpseln, zur Packstation, vor dem Leser rumwedeln, Paket raus, ins Auto, iPhone wieder einstöpseln. Die Stöpselei könnte man sich mit QR-Code auf der Watch schon mal sparen.

        Kommt aber sicher irgendwann mal als „DAS NEUE FEATURE“ der DHL-App. :-/

    • Da hier nur die Android-App getestet wurde, ist es bei der iPhone-App genauso? Da muss doch jetzt das mit dem App-Tracking abgenickt werden oder nicht?

    • Was Mike Kuketz da erarbeitet hat ist toll. Eine tiefgehende Analyse des Datenverkehrs. Ich habe das gleiche Problem wie viele andere hier, dass die App fast jeden Tag so tut, als würde ich sie das erste mal benutzen. Ein Telefon welches dann nicht angezeigt wird, muss erst im Account entfernt werden damit die neue Aktivierung gestartet werden kann. Grauenhaft und ich werde auf absehbare Zeit die Packstation nicht mehr benutzen. Denn der DHL Support ist das Wort nicht wert. Lediglich die Hilfe wie alles deinstallieren und von vorne beginnen wird hier gegeben. Entfernt man das Telefon aber nicht aus dem account, hilft eine Neuinstallation herzlich wenig. Die kann man sich also sparen.

      Ich betreibe einen Pi-hole und habe gestern entnervt mal nachgesehen welche Adressen für mein iPhone geblockt sind und da tauchen all die Server von obiger URL auf. Und die sind bei mir geblockt, weil sie als fragwürdige Server identifiziert wurden:
      assets.adobedtm.com
      firebaselogging-pa.googleapis.com
      app-measurement.com
      dpm.demdex.net

      Bei Firebase dokumentiert Google (https://firebase.google.com/support/guides/cloud-audit-logging/firebase-management) wunderbar was der Dienst vom User alles mitschreibt ( „Wer hat was, wo und wann gemacht?“).

  • Wenn die App nicht so ein totales Datenschutz-Tracking-Werbecookie-Desaster wär, dann wäre das ja sogar zu begrüßen. Aber so ist das einfach nur scheiße gruselig.

  • Sie wollen noch mehr nicht funktionierende Boxen aufstellen, die dauernd ausfallen, oder selbst bei geringen Lichtverhältnissen nicht mehr bedienbar sind. Ich habe allein in den letzten 2 Woche drei Bestellung doppelt bestellen müssen, weil die Boxen ausfielen, ganze drei davon, und dich die Pakete nicht abholen konnte. Nur interessiert das die DHL einen feuchten. Ich frage mich ernsthaft, sind die deutschen nicht mehr in der Lage so etwas simples wie zuverlässig funktionierende Paketboxen zu bauen. Seltsam das alles.

  • Die Scanner funktionieren bei Sonnenschein überhaupt nicht!
    Habe die App sofort gelöscht – die Paketzustellerin macht bei uns einen guten Job.

    • Gurkenwässerchen

      Ja der Scanner bei meiner nächst gelegenen Box taugt auch nichts bei Sonnenschein.
      Leider sind die direkten Nachbarn auch oft nicht zu Hause, wenn der Paketbote kommt. Daher bleibt immer nur, entweder ganz zeitig am Morgen oder spät Abends zur Packstation zu gehen :-(
      Jetzt im Winter wird es wenigstens nicht zu spät Abends :)

    • Bei uns steht die Packstation so „geschickt“, dass man bei Sonnenschein nicht mal das Display lesen kann, vom Scanner ganz zu schweigen. Dabei gibt es heute so gute Bildschirme…

  • Einzige Katastrophe die App! Ständig fliegt der Login raus. Ich soll jetzt zum xten Mal mein Gerät aktivieren. Gefühlt nach jeder Nutzung muss man einen Neustart erzwingen. Von der Nutzerfreundlichkeit mal ganz zu schweigen. Die App fühlt sich an, als ob man es mit einem Amtsschimmel persönlich zu tun hat! Würde mir ein Redesign und eine Vereinfachung des Interface wünschen. Wenn die App dann in ca 5. Jahren mal läuft, DANN können sie alles auf App umstellen.

  • Wäre nur schön wenn dann die App auch vernünftig funktionieren würde. Meine Frau hat gerade ihr Smartphone aktiviert, wurde auch per email bestätigt aber wenn sie dann den Code abrufen will erscheint wieder dass sie die App aktivieren muss. Versucht man nun erneut zu aktivieren wollen sie einem einen Code per Post schicken. Ist natürlich wunderbar wenn ein Paket drinsteht dass man nun nicht herausbekommt – da kommt Freude auf …

    • Bekomme Fehlercode -517 nach der Aktivierung- auch nicht besser.
      Der Loop mit der ständigen Aktivierung war einige Tage nach der Aktivierung weg

      • Hotline meldet schon in der Warteschleife dass sie aktuell Probleme haben – na da bin ich mal gespannt ob sie das hinbekommen bevor die Pakete Retoure gehen weil sie nicht abgeholt wurden …

  • Bisher konnte man wenigstens nen Bekanntenzur Packstation schicken, wenn man mal z.B. im Urlaub oder unterwegs war. Posthumer, Code und gut. Oder die Freundin hat das Paket auf dem Rückweg von der Arbeit mitgebracht.
    Jetzt müßte man ihr das Smartphone mit der App mitgeben.

    Außerdem gibt’s wohl Probleme mit der Generierung des Abhol-Codes in der App, wenn die Mobilfunkverbindung nicht gut ist. Kommt anscheinend auch nicht selten vor.

    Keine Ahnung, was die sich beim App-Zwang gedacht haben …

    • Code generieren und via WhatsApp oder besser Threema an den Abholer schicken;-)

      • Der Code läuft aber ab. Die PIN damals ist nicht abgelaufen, oder täusche ich mich?

      • Die pin/Tang blieb gleich, ja – der QR Code bleibt aber 1-2 Minuten gültig – das sollte doch wohl reichen um einen Screenshot per Messenger an denjenigen zu schicken der als Abholer vor der PS steht …

      • Selten sowas weltfremdes gelesen. ’schatz, ich hab noch eine Besprechung mit dem Kunden, kannst du vllt auf dem Heimweg kurz bei der Packstation vorbei und mein Päckchen mitnehmen? – und dann sitze ich in der Besprechung mit dem Kunden nur wartend am Handy bis meine Frau dann sagt: JETZT!

      • Es wäre ja hilfreich, wenn die App mehrere Accounts verwalten könnte. Dann könnte man den Abholer autorisieren ohne dass der seinen Zugang verliert. Oder man ermöglicht die Verknüpfung von Accounts. Schön wäre, wenn man das mit Ablauf (also nur für dieses Paket oder für einen Zeitraum) machen könnte. Aber das kommt wohl nie…
        Ich habe hier eine Packstation im Keller eines Shopping Centers, dort gibt es keinen Internetzugang, weder über Mobilfunk noch über WLAN. Da kann man nur draußen die App öffnen und in den zur Verfügung stehenden Sekunden in den Keller laufen. Ernsthaft!

      • Du kannst übrigens auch einfach ein weiteres Gerät aktivieren – zumindest bei der Ehefrau sollte das doch wohl kein Problem sein. Zudem nutzt man die PS ja gerade damit man es abholen kann wann man will. Wozu soll ich dann jemand anderen dort vorbeischicken? Man kann sich Probleme auch künstlich herbeireden …

  • bei uns hat die Poststelle jetzt zu gemacht und eine Packstation gibt es nicht wir müssen jetzt 15 km in die Stadt fahren um Pakete ab oder auf zugeben grottenschlecht Planung .

  • Scannen haha, von den derzeit 5 Stationen in der Stadt. Sind weiterhin 4 ohne Scanner. Man darf also per Hand tippen. Wäre ok, wenn der Touch vernünftig funktionieren würde. Was er aber nicht tut. Dazu ist die SW noch extrem langsam.

    Ein Fahrer meinte, man solle statt per Hand. Den Touch per Stift ( PEN ) bedienen. Damit soll es wohl besser funktionieren.

    • PS mit Bildschirm ohne Scanner gibt es doch gar nicht. Wie soll man denn da Pakete einstellen? Was es gibt sind App-gesteuerte Bluetooth Stationen. Da scannt man dann mit dem Smartphone ab.

      • Doch, gibt es. Habe ich hier auch. Zumindest stand das in der App, es wurde kein QR-Code sondern nur ein Code generiert und angezeigt. Ich war sehr verwundert, als ich dann vor Ort war und die Station einen Scanner hatte. Aber wahrscheinlich ist dieser nicht mehr funktionsfähig, deshalb.

  • Ich finde es noch viel schlimmer, dass die Post sich in der Werbung damit rein waschen will, sprich grüner darstellt als sie es in Wirklichkeit ist. Früher sind nur 10 Autos mit 500 Paketen durch die Gegend gefahren, heute fahren 500 Autos um 1 Paket zu holen.

  • Passend dazu ist die App aktuell ausgefallen, sodass man nicht an die Lieferungen… da frage ich mich schon, ob die alleinige Abhängigkeit von der App eine schlaue Idee war

  • Wer schon einmal erlebt hat, dass Sendungen nicht in dem Fach liegen, das sich öffnet, oder dass nur ein Paket drin ist, es aber zwei sein sollen – und wer dann mit einer hilflosen Hotline gekämpft hat, wird die Packstationen nie wieder nutzen! Wer Probleme mit DHL hat, kann statt der Hotline getrost seinen Pastor anrufen, der kann auch nicht helfen, aber wenigstens trösten.

    • Zuletzt hatte ich öfter den Fall, daß beim Versenden bereits ein Paket im Fach lag, das sich geöffnet hat. Ich hab dann jeweils ein anderes Fach gewählt, hätte aber natürlich die fremde Sendung auch entwenden können. Geht gar nicht sowas!

  • Aktuell kann es zu Störungen bei der Nutzung Ihres Kundenkontos oder der Post & DHL App kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck an deren Beseitigung und möchten Sie bitten, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

  • Ist die Abholung per App und QR-Code eigentlich schon verpflichtend? Ich habe das hier gelesen:

    Bestandskunden, die den Abholcode bislang per E-Mail von DHL bekamen, müssen ab Februar 2022 zwingend auf die DHL-App umsteigen. Die Bereitstellung aktualisierter DHL-Apps für Android und iOS ist in Vorbereitung. Eventuell bekommen nicht alle Kunden die neue App direkt am 9. September.

    • Genau. Nein, diese iFun-Nachricht ist eine Ente. Es gibt noch keinen App-Zwang.

      In Zukunft kein Paket (z.B.) der Partnerin abholen zu können zeigt, dass das Konzept nicht durchdacht ist, da es dann kein Äquivalent zur Abholvollmacht gibt. DHL wird das dann im Februar auffallen. Hoffentlich wird sich dann irgendwann die App für mehrere Konten aktivieren lassen und dann werden sich einzelne Pakete zur Abholung durch andere Freigeben lassen. Das muss dann noch programmiert werden. Wahrscheinlich wird deshalb erstmal zurückgerudert mit dem App-Zwang. Und dann im Sommer wird es wieder Chaos geben weil bei vielen das Handydisplay vom Sonnenlicht überstrahlt wird oder kann man das Handy bei QR-Codes direkt an die Scannerscheibe halten?

      Ich vermute, es gibt einen Grund, warum die Paketabholung nicht einfach durch Eintippen zweier Zahlen möglich sein darf.

  • Wenn man dann einmal Support braucht wird es lustig. Wenn man sich für den Chat entscheidet hat man das Vergnügen mit einem KI-Roboter wobei KI in diesem Fall für keine Intelligenz steht.

  • Heute erstes mal ausprobiert, funktioniert problemlos, sobald man dem Display der Packstation eine Reaktion abgerungen hat!

  • Mir würde schon reichen, das die die Pakete die man darüber versendet auch abgeholt werden. Hatte was bei ebay verkauft und in der Paketstation abgegeben, nach einer Woche hat ich ne Betrugsfall bei Ebay an der Backe weil das Paket immer noch in dem Blechkasten lag

  • Wir haben heute auch die erste Packstation bekommen und wie erwartet hat es nicht funktioniert und das mittlerweile schon das zweite Mal. Zettel im Briefkastenpaket liegt in der Station ich fahre hin gebe den Code ein kein Paket im Fach. Am nächsten Tag genau das selbe.

  • Seit 6 Jahren habe ich einen DHL Paketkasten vor dem eigenen Haus. Nach anfänglichen Schwierigkeiten funktioniert das Produkt seit Jahren sehr zuverlässig. DHL legt Pakete dort rein UND holt Rücksendungen dort auch ab. Früher kostenlos, mittlerweile nur noch gegen Entgelt oder wenn sowieso ein neues Paket geliefert wird.

    In 2 Monaten ziehen wir um. Leider ist es weder möglich den Paketkasten auf den neuen Hauseigentümer umzuschreiben noch das Ding mitzunehmen und unsere neue Adresse zu hinterlegen. Sehr nachhaltig. NICHT!

  • Deutschland eine Servicewüste?
    Es ist für Post & DHL schön, dass diese immer ihre Geschäfte immer im Blick haben. Service für den Kunden, in einer in immer älter und immobilier werdenden Gesellschaft -Fehlanzeige.
    Zum Glück spielen die durch Corona bedingten Einschränkungen bald keine Rolle mehr. Wir können und werden wieder uneingeschränkt in den Ladengeschäften und Kaufhäusern einkaufen und sind kaum noch auf den Service von Post & DHL angewiesen.
    Nicht nur wir, auch der Einzelhandel freut sich für darauf seine Chancen wieder nutzen zu können.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37061 Artikel in den vergangenen 6022 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven