iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 677 Artikel

Version 6.0 löst alte DHL-App ab

Post & DHL: Mobile Briefmarke startet in der überarbeiteten App

95 Kommentare 95

Mit der neuen Anwendung Post & DHL steht die ehemals als „DHL Paket“ bekannte App der Deutschen Post nun umfassend überarbeitet zum Download bereit. Zum erweiterten Funktionsumfang gehört jetzt auch die Möglichkeit, Briefmarken direkt über die App zu kaufen.

Mobile Briefmarke

Die überarbeitete Post-App bietet neben Infos zum Versand von Postprodukten nun gleichermaßen auch die Möglichkeit zum einfachen Erwerb von Wertmarken für Pakete und Briefe. Begleitend steht auf der neuen Startseite der neuen App auch ein „Portoberater“ bereit, der die Möglichkeit zum einfachen Abruf von Versandkosten und den damit verbundenen Bedingungen wie Größe und Gewicht bietet.

Mobile Briefmarke als Code auf dem Umschlag schreiben

Für den Versand von über die App gekauften Briefmarken ist nicht zwingend ein Drucker erforderlich. Als Kunde kann man selbst entscheiden, ob man die gewählte Briefmarke als PDF zum selbstausdrucken oder lediglich einen Bestätigungscode erhalten will. Den zweizeiligen Code für die mobile Briefmarke kann man dann auch von Hand auf den Briefumschlag schreiben und den Brief im Anschluss wie gewohnt versenden.

Post Und Dhl App November 2020

Bereits im Frühjahr hat die Deutsche Post eine umfassende Überarbeitung und Erweiterung ihrer Online-Funktionen angekündigt. Neben Möglichkeiten zur erweiterten Sendungsverfolgung, darunter auch das Live-Tracking von Paketen, wurde hier auch das Angebot „Mobile Briefmarke“ als wesentlicher Bestandteil genannt. In der Folge wurde der Start des Angebots dann für November angekündigt. Mit der Bereitstellung der neuen App-Version hält die Post dieses Versprechen nun quasi auf den letzten Drücker noch ein.

Die Mobile Briefmarke darf man als zeitgemäße Weiterentwicklung des Handyporto-Angebots betrachten. Kunden haben hier schon seit längerer Zeit die Möglichkeit, einen SMS-Code zum Selbstfrankieren von Briefen anzufordern, allerdings ist diese Variante mit einem stolzen Aufpreis verbunden. Mit der neuen Möglichkeit zum Kauf über die App fallen diese Zusatzkosten weg. Die App-Briefmarke kann per Paypal bezahlt werden und ist nach dem Kauf 14 Tage lang gültig.

Laden im App Store
‎Post & DHL
‎Post & DHL
Entwickler: Deutsche Post AG
Preis: Kostenlos
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Nov 2020 um 10:20 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    95 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Endlich. Wie konnte das sooo lang dauern, wo es doch die SMS Marke gab? Erst letzte Woche eine Marke ausgedruckt und ein Blatt verschwendet…

  • Macht dies die Post-App überflüssig?

  • Und was passiert mit meinem restguthaben in der „portokasse“ ???

    • Zitiere:
      „Aus Post mobil App und DHL Paket App wird die neue Post & DHL App
      Zukünftig bündeln wir alle Post und Paket Services für Sie in einer App – der Post & DHL App. Die Post mobil App wird nicht weiterentwickelt.

      Die Portokasse können Sie noch bis Ende des Jahres in der Post mobil App und danach z.B. im Shop der Deutschen Post nutzen.

      Die Post & DHL App bietet eine Vielzahl attraktiver Funktionen, wie Kauf von Brief- und Paketmarken, Portoberatung, Standortsuche, Sendungsverfolgung, Umleitung von Paketen, Bedienung von Packstationen und vieles andere mehr.“

    • Wohl verbleibt es dort. Ich drucke das dann jetzt alle in 80ct Marken aus. Es wird aber (ist eigentlich auch ein Unding) ein Cent-Rest übrig bleiben.

    • Man kann die „Portokasse“ laut FAQ auch kündigen und bekommt dann den Restbetrag erstattet!

      • Zitat:
        Kündigungen der Portokasse richten Sie bitte schriftlich an:

        Deutsche Post AG
        Servicemanagement PC-Frankierung
        Postfach 10 09 10
        33509 Bielefeld

        oder per E-Mail an: [email protected].

        Die Bearbeitung der Kündigung wird Ihnen separat bestätigt. Restbeträge aus der Portokasse werden auf Ihr Girokonto erstattet. Bitte teilen Sie uns hierzu unbedingt Ihre Bankverbindung (IBAN und BIC) mit.

    • Ich habe eine Email geschickt und die Portokasse gekündigt, IBAN mitgeschickt und 0,51 Cent wurden aufs Konto überwiesen.

    • Moment. Die Portokasse wird eingestellt?
      Ich benutze noch immer das Plugin in Word zum Frankieren von Sendungen.
      Geht das dann auch nicht mehr?

      • Wo bitte liest du, dass die Portokasse eingestellt wird? In Hannes‘ Beitrag steht doch sogar wortwörtlich drin, dass es nur um die Nutzung der Portokasse in der alten App geht.

  • Man kann nur mit Paypal zahlen, damit schon erledigt.

      • Mach du das auch gerne.
        Paypal hat 2019 in Berlin trotz satter Gewinne 309 von 355 Kolleginnen und Kollegen entlassen.
        Mit dem Laden will ich nichts mehr zu tun haben.

      • Wenn man zu jedem Unternehmen, welches nicht ein Hort der Moral und des Verantwortungsbewusstseins ist, die Geschäftsbeziehungen abbricht, sitzt man irgendwann hungernd in seiner leeren Wohnung.

      • @EinFred: Herrlich formuliert :D

      • Ich nutze Paypal auch gerne. Wenn man allerdings ein Haus oder eine Wohnung kaufen will sollte man das noch mal überlegen. Banken sind da immer noch von den Anfängen traumatisiert und werten alle Paypal Buchungen als Glücksspielbuchungen. Hatte einer Kollegin hier unnötigen Aufwand beschert ihren Kredit zu bekommen…

      • Ja genau ey. Ist doch total cool so, dass man in der Banenenrepublik Deutscheland für jeden Fliegenschiss einen US-amerikanischen Zahlungsdienstleister braucht.

      • @fredklein
        Die Wohnung dürfte dann auch weg sein…

      • Ich hatte mittlerweile vor 8 Jahren mit Paypal einen Rechtsstreit, den ich im Rahmen eines Gerichtsverfahrens gewonnen habe. Aber es war unsäglich schwierig, diese Firma oder überhaupt jemanden zur Verantwortung zu ziehen. Selbst in dem Verfahren wurde das Verschleierungs- und Verschleppungsverhalten gerügt.
        Und das die Zahlungen nochmals monatelang verzögert wurden und erst unter Androhung weiterer Vollstreckungsmassnahmen erfolgten, ergibt sich fast von selbst.
        Und als Konsequenz hat mich Paypal für alle Zahlungen gesperrt, sobald ich mein Name und Geburtsdatum eingeben muss, wird die Zahlung verweigert.

        Soviel zu dem Thema „Fortschritt“

      • Mein Mitleid hält sich mit dir und mit Paypal arg in Grenzen

      • @Steiner das kenne ich, daher lasse ich Paypal von einer bankfreien Kreditkarte abbuchen und begleiche dann 1 x im Monat über mein Girokonto dort meine Außenstände und kein mehr Stress mit der Bank.

      • Es war nur eine Erklärung zur Ihrem völlig unqualifizierten Einwurf bezüglich des Fortschritts. Mitleid möchte ich nicht und schon gar nicht von Ihnen.

      • Vielleicht muss man auch mal geschäftlich was versenden und mir der Firmen Kreditkarte zahlen? Keine Lust das ständig von privatem Geld auszulegen …

      • Herr Kaffeetrinken

        Das hat weniger mit der Bananenrepublik Deutschland zu tun als vielmehr mit der geballten Inkompetenz deutscher bzw. europäischer Banken. Wer hindert denn die Banken einen Service wie PayPal anzubieten. Da aber hierzulande jede Dorfsparkasse ihr eigens Süppchen kocht, gibt es hier nur Murkslösungen, die mangels Nutzung bald wieder eingestellt werden.

      • @ifan
        Lass mich raten, das hast Du gerade auf Deinem U.S. Amerikanischen Handy getippt.

      • Oha. Wirklich? Wo kann man da mehr drüber lesen? Hab jetzt nichts gefunden auf die schnelle.

    • man kann mit Paypal, VIAS, Mastercard, SEPA und Klarna bezahlen. Also für alle, außer Barzahler, was dabei.
      Steht so in der App auf der Bezahlseite.

      • @MichaW: da steht nur Paypal, oder wo findest du andere Bezahlarten? Ich versuche PayPal so gut wie möglich zu meiden, da ich zweimal auf meinen Kosten sitzen geblieben bin… :-(((

      • Bei Päcken ja, bei Briefmarken wird in der App in der Tat nur Paypal angeboten bisher.
        Vielleicht ändert sich das ja noch. Liegt aber wahrscheinlich irgendwie an diesen Kleinstbeträgen.

  • Werden Etikettendrucker direkt aus der App unterstützt? Ich will jetzt nicht unbedingt eine Testmarke kaufen…

  • Briefmarke per Code und PayPal ist ja schon ganz schön, mal sehen ob die sich noch zu Apple Pay durchringen können.

  • Ihr schreibt im Leadsatz von „Post & Paket“ und bildet unten „DHL Paket“ ab. Letztere gibt es Appstore aber nicht mehr.

  • Kann es sein, dass beim Briefporto kaufen der Maxibrief für 2,70 EUR fehlt? Sind weitere Produkte vom mobilen Kauf ausgeschlossen?

  • Zahlung der Briefmarken nur über PayPal. Wann kommt DHL endlich im Jahr 2020 an?

    • Einfach mal testen und dann meckern. PayPal ist ein Beispiel. PayPal, Klarna, Kreditkarten und Sepa sind möglich :-) Solle für jeden reichen!

      • Das geht nur mit Paketmarken. Bei Briefmarken ist PayPal die einzige Möglichkeit zur Bezahlung.

        Aber ich habe per Mail angefragt. Es sind Mitte nächsten Jahres weitere Zahlungsmöglichkeiten geplant.

      • @Robert: Danke für die Infos! Damit ist das erstmal ad acta gelegt.
        PayPal geht gar nicht… nix als Ärger mit dem Verein :-((

      • PayPal kommt für mich auch absolut nicht in Frage.

        Dieses Unternhemen zerstört Existenzen.

  • Stephan Lipphardt

    Ich habe eben eine Briefmarke (als Code) gekauft. Was ich etwas unpraktisch finde ist, dass man in der App den Code nicht nochmal anzeigen lassen kann. Kann das jemand bestätigen?

  • Zahlung nur per Paypal? Im Ernst?
    Paypal nutze ich seit ca. 10 Jahren nicht mehr und würde es auch nie wieder machen. Schon klar, Apple Pay wäre von DHL zuviel erwartet aber wo bleibt Kreditkarte?

  • Bücher-& Warensendung geht nicht, muss man in einen Browser wechseln. Als Zahlungsmittel wird bei mir nur Paypal angeboten, vermutlich weil ich dies in meinem Kundenkonto mal so angegeben habe?

  • Die Sendungsverfolgung für Pakete funktioniert wie gewohnt, aber wie verfolgt man Einschreiben? Das ging mit der alten Post Mobil App…

  • Laut Website der Deutschen Post geht Paypal erst ab einem Warenwert von 1€. D.h., dass ich zwei Briefmarken kaufen muss, die dann nur zwei Wochen gültig sind? So würden aus dem alten 20 ct Aufpreis gleich 80 ct. Kann das jemand verifizieren?

  • Hübsch, aber ohne Mehrwert:

    Ich kann keine Empfängeradresse eingeben und auch keine Sonderdienstleistungen wie zb Einschreiben buchen. Dabei gibt das die Website es fast problemlos her:…

    • Dann kaufe deine Marken halt über die Webseite.

    • Die Adresseingabe für Briefe vermisse ich leider auch schon lange in der App. Die Option für Zusatzleistungen sollen aber aber wohl etwas später dazu kommen.
      Ende 2021 soll es dann wohl auch Post 24/7 Packstationen geben an denen man Briefmarken drucken kann. Hoffentlich dann auch mit Empfänger und Absenderzusatz.

  • Da habes Sie ja wieder den „Schlausten“ ganz unten im Briefekeller beauftragt die App neu zu gestallten. Man kann immer nur eine Briefmarke gleichzeitig kaufen, bezahlen und drucken…genial, diese Postler.

    • Meine Güte, wenn du unbedingt mehrere Marken brauchst, dann geh halt auf die Webseite. Das neue, zusätzlich geschaffene Angebot in der App richtet sich ja wohl hauptsächlich an die, die alle paar Monate mal einen Brief versenden wollen.

    • ich halte das auch für dämlich…

      Wollte eigentlich 20 Marken kaufen, aber geht nicht!
      Naja, mit PayPal hat es sich dann eh erledigt, dem Verein vertraue ich nicht mehr…
      Warten wir mal auf ein Update im Herbst/Winter 2021

      :-)))

    • Ich würde auch gerne mehrere Codes kaufen, um Zeit zu sparen. Wenn man die Portokosten in die Buchhaltung geben will/muss, wird man zum Hirsch bei Einzelmarkenkauf.

      Was ist schwer daran, eine Stückzahl-Funktion zu ergänzen?

  • Warum muss eigentlich eine App oder ein Angebot immer gleich zerrissen werden.
    Gibt den Entwicklern halt auch einmal ein bisschen Zeit, die App fortzuentwickeln und zu optimieren.
    Wenn jeder nur dann eine App veröffentlicht, wenn die Mehrheit damit zufrieden ist, dann werden wir nicht mehr viele neue Apps sehen.

  • Ich möchte gerne Briefe verschicken, in meiner gerade runter geladenen App ist nur der Kauf von Päckchen/Paketen möglich. Woran kann das liegen?

  • es fehlt leider noch die International Briefmarke

  • Die bieten tatsächlich im Jahr 2020 nur PayPal als Zahlungsmethode an. Amateure. Das ich immer noch nicht einfach in dem Vorraum einer Filiale mein Packet bringen, wiegen, frankieren und das alles Kontaktlos bezahlen kann, und in ein dieser Briefkasten für Pakete, wie DHL das nennt abschicken kann, ist mir ebenfalls ein Rätsel. Dieses Unternehmen bekommt echt gar nichts gebacken. Und die Mitarbeiter scheinen mir oft irgendwie aus dem Jahr 1960 zu sein. Also, gerne versende ich mit DHL überhaupt nicht. Und wie schon richtig erwähnt, internationale Briefe kann man nicht per SMS bestellen, obwohl ich bereit bin dafür mehr zu zahlen. Nun, DHL halt. Das soll man die Erwartungen eher sehr niedrig haben.

  • Kein SSO Login. Jeder Dienst hat ein seperaten Login, keine Migration bestehender Logins wird angeboten und die ZweiFaktor Auth läuft aktuell sehr gut…. nicht. Warte auf die E-Mail.

  • 2FA zum Abgewöhnen. Wenn man wissen will, wie es nicht geht, dann wird man in dieser App fündig. Bis der per eMail ankommt, hätten sie den auch mit einem Brief schicken können. Abgelaufen ist der so oder so.

    • @Lutz: Kenne ich auch. Liegt bei mir am „Greylisting“ des Mailanbieters. Das muss ich in so einem Fall immer manuell über den Webservice deaktivieren, dann kommt die Nachricht sofort durch. Nachher wieder aktivieren.
      Antwort auf eine Nachricht fügt den Absender zwar zur Whitelist hinzu, das funktioniert jedoch bei automatisch (mit neuen IP-Adressen ) erstellten Nachrichten nicht. Sind für den Filter dann „andere“ Absender. So hat es mir zumindest der freundliche Herr beim Support meines Webdienstleisters erklärt. Aber frage nicht, was ich hier schon rumgebrüllt habe und wie lange es gedauert hat, darauf zu kommen…

  • Schade das nicht alle Briefmarken Wertigkeiten dabei sind die 2,70er Marken fehlen z.B.

  • 0,39 Euro für einen SMS Code.
    In welchem Jahr leben wir!

  • Hallo.
    Gibt es die App auch für Android??
    Gruß Michael

  • Funktioniert nicht! bekam den Brief zurück mit dem vermerk der Code muss ja Maschinen lesbar sein. Habt ihr also keine Handschrift wie eine Schreibmaschine kommt alles zurück.

  • Danke! Eine Mitteilung wäre super gewesen. Mein Guthaben von über 10€ ist nun dahin und ich kann nicht das gleich Konto von „Post Mobil“ App in der „Post und DHL“ App nutzen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29677 Artikel in den vergangenen 4978 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven