iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 529 Artikel

Therapeutische Turmbauten

Meditativer Städtebau: Townscaper erreicht iPhone und iPad

Artikel auf Mastodon teilen.
59 Kommentare 59

Townscaper, der seit August sowohl für Mac und Windows als auch für Nintendos Switch-Spielekonsole erhältliche 5-Euro-Titel, lässt sich als Mobil-Applikation nun auch auf iPhone und iPad laden und wird im App Store als Premium-Titel für 4,99 Euro zum Kauf angeboten.

Townscaper Square

Knapp 80 Megabyte groß, setzt das Spiel hier das selbe Prinzip um, das auch auf den bereits beglückten Plattformen zu fast ausschließlich positiven Reaktionen geführt hat: Townscaper erwartet keine strategischen Überlegungen von euch, will keine Aufbaustufen erreichen und keine Bestzeiten bezwingen. Vielmehr versteht sich die farbenfrohe Anwendung als Malbuch-ähnliche Entspannung für Kinder und Erwachsene, die mehr Spielzeug als Spiel ist.

Mobilgeräte folgen auf Switch und Mac

Hier werden mit sachten Display-Berührungen malerische Inselstädte hochgezogen, denen beim Wachsen zugeschaut werden darf ohne dass man sich währenddessen einen Kopf um Goldmünzen, Endgegner oder noch verbleibende Lebensenergie machen müsste.

Vielmehr kann man sich gedankenverloren den ploppenden Geräuschen hingeben, die die Displayberührungen und mit ihnen das Wachsen der Bauprojekte begleiten. Townscaper ist für Gelegenheitsspieler, die Werbepausen im Fernsehen überbrücken wollen, auch bei guten Büchern eine Lesepause brauchen und sich hin und wieder auch einfach gerne berieseln lassen.

Therapeutische Turmbauten

Denn wirklich viele Einflussmöglichkeiten haben Spieler nicht. Townscaper setzt auf prozedural generierte Inhalte, die vor allem von Lust und Laune der laufenden Algorithmen und weniger von euren Zeigefingern beeinflusst werden.

Dafür belohnt das Spiel(zeug) mit charmanten Details und immer wieder neuen Insel-Landschaften und Bauwerken, die je nach eigener Gemütslage durchaus einen therapeutischen Beitrag zum ansonsten stressigen Arbeitsalltag leisten können.

Laden im App Store
‎Townscaper
‎Townscaper
Entwickler: Raw Fury
Preis: 5,99 €
Laden

21. Okt 2021 um 11:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • 5€?! Warum haben die nicht Apple angesprochen und es in Arcade veröffentlicht? Nö, wird so nicht gekauft.

  • Ganz ehrlich: direkt ausprobiert.

    Das Spiel ist simpel, entspannend und unglaublich liebevoll gestaltet. Ich finds super, wie bei manchen Taps richtig schöne Konstellationen entstehen.

    Richtig Kunstvoll

    Ich bin gespannt, wie es wächst.

    Danke für diesen Tipp

  • Wenn ich hier die Kommentare wegen einer 5-Euro-App lese, fällt mir nur eines dazu ein: *facepalm*

  • Gibt es irgendwo eine Demo?

    Wenn ich es richtig sehe kann man nicht selbst bestimmen wo Pflanzen hin sollen..?

  • Seltsam. Da kommt eine wundervolle App ohne Abo Modell, Pay 2 Win In App Käufe und trotzdem wird sich beschwert. Finde 5€ für ein richtiges Indie Spiel absolut ok.

  • Jippi. Endlich mal was für mich. 5€ für was liebevoll gestaltetes, das mich nicht weiter belästigt (inapp & Abo) ist doch ein Schnäppchen. Ich kaufe ja auch ein iPhone für viel Geld, weil es für meine Zielgruppe geschaffen wurde und spare nicht herum. Verstehe die Aufregung nicht.

  • Ihr solltet alle SW Entwickler werden, freue mich schon auf eure Gratis Apps!

  • Wem 5€ zu viel für ein Spiel (ohne sonstige inApp-Käufe) sind, der hat augenscheinlich die Kontrolle über sein Leben verloren.

  • Für alle die es noch nicht begriffen haben, diese App bereitet auf ein Leben nach der großen Klimakatastrophe vor! Ein Leben auf dem Wasser! Die Pole sind geschmolzen und überall ist nur noch Wasser!

    Die App hätte auch gut waterworld 2.0 Heißen können

  • Wow diese Jammerlappen die wegen lumpiger 5€ hier rumheulen! Fangt doch selber mal an, Apps zu entwickeln! Wollt ihr für eure Arbeit bezahlt werden? Anscheinend nicht… erinnert mich an die „Arme-Schüler-Argumente“ in den 80ern und 90ern wenn es um das Thema Raubkopien ging. Erbärmlich!

  • Es läuft ganz gewaltig was schief wenn
    1. Eine 5€-App als Premium-Titel bezeichnet wird und
    2. Das einigen Leuten „zu viel Geld für eine App“ ist.

  • marius müller westerwelle

    5€ für ne app sind zu viel aber 25€ für nen Putzlappen ist ein schnapper… diese kommentarspalte überrascht mich echt immer wieder.

  • Mit einem Netflix-Abo kauft man auch keine Filme mehr. Wer also ein Spiele-Abo besitzt, muss nicht Arcade sein, wird hier wohl schon aus Prinzip nicht zuschlagen. Ist auch verständlich, finde ich.

  • Bei mir kommt beim Bauen kein Ton … iPad-Laustärke steht auf 100%…
    zum Einstellen gibt’s da auch nix (Sound on/off)
    hat evtl. jemand nen Tipp?

  • In meinem Appstore steht „Mac:Requires macOS 11.0 or later AND a Mac with Apple M1 chip.“ – Darum lässt es sich auf meinem Mac nicht laden (MBP 2017). Interessant ob das die Zukunft ist: Nur mehr Apps/Games die einen M1/Apple chip voraussetzen….

  • Bezahlt, geladen, aber leider kein Ton.
    12 pro max

    Jemand das selbe Problem?

  • Ganz tolles Spiel(Zeug). Wunderbar liebevoll gestaltet. Siehe die Gummistiefel, Fernrohre und Gullydeckel!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37529 Artikel in den vergangenen 6106 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven