iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 970 Artikel

Einjähriges App Store-Verbot

Massiver Vertrauensverlust: „Mit Apple anmelden“ als Waffe im Epic-Streit

172 Kommentare 172

Der Rechtsstreit zwischen Apple und dem Spiele-Publisher Epic bringt immer mehr Entwickler auf die Barrikaden. Diesen fällt es, unabhängig vom Diskurs über die Höhe der von Apple geforderten Umsatzbeteiligung, immer schwerer Verständnis für die Reaktion Cupertinos auf den Richtlinienbruch der Fortnite-Macher aufzubringen.

So zeigt das Verhalten des iPhone-Anbieters in den letzten Tagen zweierlei: Apple sieht die Entwickler-Community weniger als Partner, die iPhone und iPad mit guten Anwendungen begehrenswert machen, sondern als puren Nutznießer, der das Glück hat für Apples Geräte entwicklen zu dürfen. Und: Wer sich mit Apple zerwürft, läuft Gefahr lebenswichtige Infrastruktur-Komponenten zu verlieren.

So hat der Fortnite-Anbieter Epic jetzt angekündigt, dass Apple noch an diesem Freitag die Zugangsmöglichkeit „Mit Apple anmelden“ deaktivieren wird. Anwender, die das Apple-Verfahren in der Vergangenheit genutzt haben, um sich einen Account in der Community des Spiele-Anbieters zu erstellen, können sich dann nicht mehr anmelden.

Wwdc Entwickler

Bessere Zeiten: Apple-Mitarbeiten begrüßen Entwickler auf der WWDC

Epic ruft betroffene Nutzer dazu auf, eine gültige E-Mail-Adresse in ihren Account-Einstellungen zu hinterlegen, um so eine weiterhin gültige Login-Möglichkeit nach dem Wegfall der „Mit Apple anmelden“-Option zu bieten. Dieser Support-Eintrag erklärt die empfohlenen Handgriffe im Detail.

Ein Vorgehen, das für entrüstete Reaktionen in der Entwickler-Szene gesorgt hat. Einerseits verpflichtet Apple die Entwickler zur Integration der „Mit Apple anmelden“-Option, andererseits wird diese im Streitfall als Waffe eingesetzt um Teile der Bestandskunden den Zugriff zu ihren Accounts unmöglich zu machen.

Einjähriges App Store-Verbot festgesetzt

Zudem steht mittlerweile fest: Apple hat Epic mit einer einjährigen App Store-Sperre belegt. Demnach darf sich der Konzern erst im kommenden Herbst wieder um einen neuen Entwickler-Account bewerben. Dies zeigt die Kündigungs-E-Mail Apples, die Epic in der neuen Klageschrift vom 4. September (PDF) auf Seite 139 abgedruckt hat. Hier konstatiert Apple schlicht:

Bitte beachten Sie schließlich, dass wir Ihre erneute Bewerbung für das Apple Developer Program, mit Blick auf die Art Ihrer Handlungen, für mindestens ein Jahr ablehnen werden.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Sep 2020 um 07:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    172 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    172 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33970 Artikel in den vergangenen 5506 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven