iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 391 Artikel

Target Global als zweifelhafter Investor

Luca-App: Geldgeber werden enge Verbindungen nach Russland nachgesagt

Artikel auf Mastodon teilen.
80 Kommentare 80

Das Startkapital für das neue Geschäftsmodell der Luca-App kommt offenbar zum Teil auch aus russischer Quelle. Der Kapitalgeber Target Global hat enge Verbindungen nach Russland und einem Bericht der Tagesschau zufolge hat mit Alexander Frolov ein russischer Oligarch und Profiteur Putins Geld in das Unternehmen gesteckt.

Luca App

Die Tatsache, dass hinter sogenanntem Wagniskapital nicht selten immense Geldquellen aus Russland stecken, findet seit Beginn des Ukraine-Kriegs verstärkt Beachtung. So hat der Ableger des Capital-Magazins Finance FWD bereits vergangenen Monat darüber berichtet, dass einige dieser Startup-Fonds in Russland groß geworden sind, darunter neben Namen wie DST und Redline auch Target Global. Letzteres hat sein Geld neben Luca auch in die Banking-App Revolut und den Lieferdienst Flink gesteckt.

Finance FWD zitiert in diesem Zusammenhang den Gründer eines großen deutschen Startups mit den Worten, es sei für ihn ausgeschlossen, dass man seine Arbeit für die Vermögensbildung von mit Putin verbundenen Oligarchen einsetze und es würde ihn sehr verwundern, wenn jetzt noch ein Startup Geld aus Russland annehmen würde.

Luca-Gründer: „Für uns ist das okay“

Die Luca-Gründer zeigen sich hier unbekümmert. Schließlich habe man die Gespräche mit Target Global schon vor dem russischen Überfall auf die Ukraine beendet, auch komme ein Großteil des Kapitals von Target aus Europa, zitiert die Tagesschau den Luca-Gründer Patrick Hennig. Insofern sei das okay, schließlich habe man sich aufgrund deren Expertise und Kenntnis des Ökosystems in Deutschland und Europa bewusst für Target entschieden.

Patrick Hennig Luca

Patrick Hennig – Luca-App (Bild: Luca-App)

Wünschenswert und wohl auch strategisch eine weise Entscheidung wären hier wohl zurückhaltendere Worte gewesen – zumindest bis endgültig geklärt ist, wer sein Geld für Vermehrungszwecke in Target Global steckt. Die Anfrage der Tagesschau, ob Alexander Frolov Senior zu deren Geldgebern gehört, wurde von Target Global nur ausweichend beantwortet. Bei den Target-Investoren handle es sich um „europäische, nordamerikanische und asiatische institutionelle Anleger, Family Offices und Unternehmen, die alle sorgfältig geprüft wurden“.

Von juristischer Seite droht der hinter Luca stehenden Culture4Life GmbH keine Gefahr, der kritisierte russische Geldgeber steht bislang auf keiner Sanktionsliste. Somit wäre der Schritt, auf derartige Geschäftsverbindungen zu verzichten, ausschließlich eine Entscheidung des Gewissens.

Danke Tim

16. Apr 2022 um 10:43 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    80 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ähnlich wie bei Wirecard . Nächstes Beispiel ist VirtualSolution (Smartphones der Regierung)

  • Jede Woche negative Nachrichten bzgl Luca App. Weg damit

    • Benutzt die überhaupt noch irgendjemand? Ich habe die nie genutzt, musste es auch nicht und sehe auch seit Wochen nirgendwo mehr QR Codes von denen rumhängen …

      • Hängen noch in sehr vielen Restaurants, Bars, …
        Die Codes könnte man auch mal mit der CoronaWarnApp lesen. Seit das vorbei ist, mache ich es nicht mehr.
        Luca ist schon über 12 Monate gelöscht. ;-)

      • Seit vorgestern gelöscht, braucht kein Mensch.

      • Ich habe diese App noch nie benutzt. Der Laden war mir von Anfang an unsympathisch. Verstehe auch nicht warum da öffentliche Gelder reingeflossen sind und dies auch noch ohne saubere Vergabeverfahren. Das Ding hätte meiner Meinung nach zu 100% von der Wirtschaft und deren Verbänden finanziert werden müssen.

        Da haben sich einige wenige Leute auf Kosten der Steuerzahler die Taschen vollgemacht. Quellcode wurde raubkopiert und Datenschutz ist auch ein Witz bei der App. Das es noch kein Strafverfahren gegen diesen Drecksladen gibt wundert mich (leider nur zum Teil).

        Ich habe während der gesamten Pandemie diesen Luca-Checkin ignoriert, hatte keine Probleme damit und bin überall reingekommen. Ich bin 3-Fach geimpft und nutze auch die Corona-Warn App.

  • Perfekt! Account gelöscht – App gelöscht – 26 MB gespart. ;)

  • Ist ohnehin eine Totgeburt. Die Luca App hat inzwischen so einen faden Beigeschmack dass zumindest eine Namensänderung erforderlich wäre damit das auch nur einigermaßen erfolgreich werden kann. Die Leute in meinem Umfeld haben die App schon vor Wochen gelöscht.

  • Was willst du von Smudo erwarten? Unfassbar, wer von denen eine Software Lösung benutzt, hat wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun.

  • 40 Millionen Nutzer haben dem Verein trotz massiver Kritik mit Freude ihre Daten überreicht, die wird auch das nicht mehr jucken. Ich kam auch ganz wunderbar ohne diese äußerst obskure App durch die Pandemie.

  • Stört mich recht wenig, aber wenn’s hilft die App zu vernichten, gerne!

  • U n b e s c h r e i b l i c h was über die Luca App immer wieder neues ans Tageslicht gehoben wird! Die von Beginn an aggressive Durchsetzung und fortlaufende, schon fast skrupellose Weiterführung der App zeigt wieder einmal wie ausgesprochen zäh sich die Macher, mit Blick auf ihre Vermögenserweiterung, um ihre App verausgaben.
    N i e m a n d mehr aus meinem Umfeld würde sich heute noch die Luca App laden, denn von unserer Seite gibt es keinerlei Unterstützung für derartiges Geschäftsgebaren und (!) man ist schon fast angewidert von solch habgierigen Zeitgenossen!

    • @Einar
      Schön das ihr heute nicht mehr die App laden würdet.
      trotzdem hast du derartiges Geschäftsgebaren während der Pandemie unterstützt, trotz Warnungen von mehreren Vereinen und Instituten. Einen Zettel auszufüllen war dir scheinbar zu kompliziert.

      Dein geheucheltes Gelaber kannst du dir sparen.

  • Vor anderthalb Jahren kurz geladen, zwei Wochen später gelöscht.
    Dann Skandale.
    Nicht, dass ich das vorhergesehen hätte.
    Aber, dass die sich eben mal, nach watweissichwieviel Steuergeldern und Datensammelei zur Bezahlapp umfirmieren….
    Meine Fresse!

    • Das stand meiner Erinnerung nach schon ziemlich beim ersten iFun Beitrag mit dabei. Vielleicht stand es auch wo anders. Von Anfang an wurde vermutet, dass die Pandemie genutzt wurde, um die Verbreitung zu schaffen und dann wird bestimmt umgestellt auf eine TicketApp oder so was ähnliches. Ich finde die Vorhersage war nicht schlecht.

  • Ich finde die Luca-App zwar absolut unbrauchbar und unnütz, allerdings ist es schon interessant, wie sie von Anfang an immer wieder aus allen Richtungen enorm torpediert wurde.

    • Es ist doch interessant, wie die App von Beginn an mit richtig viel Steuermitteln zugebombt wurde

    • Naja aus allen Richtungen „torpediert“ sieht wohl anders aus.. von allen Seiten gefördert trifft es wohl eher/besser.

      Ich finde es eher erstaunlich das 40 Mio. Menschen so Dumm (sorry das muss man mal deutlich sagen) sein können die App überhaupt jemals installiert zu haben obwohl von Anfang an klar war das Datenschutz technisch die App eine Katastrophe ist.

      Sich übrigens jetzt über die App wegen des Risikokapital aus RU aufzuregen..

      1. vor dem Krieg
      2. wer da Kapital Geber ist, kann man überhaupt gar nicht wissen

      Bsp.
      Fa. Karl Schweisfuhrt gehört zu
      Herta (Wurstbude) die zu
      Nestlé, wem gehört Nestlé irgendwelchen Schweizern.. denkt man..
      Soll jetzt nur darlegen, das wenn man auf Kapital suche ist, eben nicht BR3 ist und Zeit hat eine Recherche zu veranstalten.
      Mann sucht: Kohle
      BR sucht: Infos

      3. versuche mal jemand in Dt. Risikokapital aufzutreiben und vermutlich sind .. keine Ahnung wieviel Prozent.. nicht aus Deutschland (oder sie heißen Maschmeyer.. methodisch/moralisch viel besser)

    • @geh, was willst du denn damit nun sagen? Dass die nachgewiesenen Missbräuche von Nutzerdaten und Steuergeldern nicht stimmen?
      Die gehören nicht nur torpediert, sondern versenkt.

  • Da wird Frau Schwesig von der SPD in MV aber überrascht sein. Die hat ja mit russischen Geldgebern auch in Sachen „Klimastiftung“ bisher so GAR nichts zu tun gehabt….. (Ironie OFF)

    Die 440.000 Euro an Steuergeldern, die alleine nur in Mecklenburg-Vorpommern für die Luca-App vorschnell verschleudert wurden sind jedenfalls „weg“, würde Smudo singen…….

  • Konnte nie verstehen wie hier die Länder Millionenverträge abschließen konnten, wo es doch die Corona Warn App gibt. Habe alle Läden, die nur Luca angeboten haben gemieden.
    Ganz Großes Kino. Erst Millionen vom Staat kassieren. Jetzt blutiges Geld annehmen und sich sich auch noch als Bezahlapp etablieren wollen.
    Weg mit dem Rotz…
    Der Gastronom der das als Bezahlmethode anbietet stellt sich doch selber ins Aus…

  • Können wir den Sachverhalt denn bitte etwas sachlicher bzw. differenzierter sehen und nicht direkt nach der pawlowschen Methode bzw. reflexartig reagieren.
    Und ja, Luca ist in der Vergangenheit mehr als unangenehm aufgefallen und ich war von Anfang sehr skeptisch, was sich schließlich zu einer Gewissheit verdichtet hat.
    Aber wenn man den Ausführungen des Betreibers Glauben schenken darf und das müssen wir, genau wie wir der Berichterstattung vertrauen müssen, ist der Deal vor dem Krieg abgeschlossen worden.
    Und es ist leider in unserer Globalisierung mehr als normal, dass internationale Geldgeber Kapital in Projekte schießen und die Herkunft leider nicht immer genauestens nachverfolgbar ist, was in machen Fällen natürlich auch Absicht ist. 
    Wenn man danach gehen würde, müsste man die eine oder andere Partei, die tendenziell links steht, für ihre vorherige Nähe zu Russland genauso verurteilen, ebenso für die etwas anrüchigen Verträge mit dem LUCA-Betreiber, wobei auch da unbestritten Geld über diverse Kanäle geflossen ist, aber darüber lese ich in der Berichterstattung leider nichts.

    • Dass solche Verträge vor dem Krieg gemacht wurden wird niemand verurteilen. Aber wie man seit dem Krieg damit umgeht. Wenn man auf konkrete Nachfragen nur ausweichend antwortet und offensichtlich also keine Bestrebungen hat Verträge aufzulösen um eventuelle Geldflüsse von dortigen Kapitalgebern zu stoppen dann ist das doch durchaus Kritikwürdig? Und ja: auch viele Parteien müssten bereits einräumen Fehler gemacht zu haben und rudern massiv in ihrer Meinung auch öffentlich zurück.

  • Ich hätte so gerne jede Woche wieder die LucaApp, FBApp, WhatsApp usw usf, um sie bei jedem Skandal nochmal so richtig amtlich zu löschen. Das ist so schade, wenn man gar nicht erst dabei ist, dass man es denen gar nicht zeigen kann. Ich wäre auch bei jedem Skandal der katholischen Kirche gerne für nen Moment Mitglied im Verein, um dann den Austritt zu genießen.
    Die katholische Kirche hat ja dann noch einen extra Service. Der Pfarrer ruft dann sein verlorenes Schäfchen gerne nochmal an. Dann kann man es dem auch nochmal so richtig geigen. Da bin ich so richtig neidisch.
    Aber wer ist denn jetzt noch Nutzer von Luca? Kann man die ernst nehmen? Wiegt deren Protest richtig schwer?
    Geil finde ich ja bei Berichterstattungen auch den Twist „jetzt, aber wirklich, jetzt sind SOGAR die normalen Bürger auf der Straße“. Ich denke mir immer, jetzt checken es sogar die aller hellsten Kerzen am Christbaum.
    Aber jede Klasse hat ihr Schnecklein, an dem alles verbeirauscht. Und wenn dann der Bus mit allen anderen aus der Klasse bereits an der Raststätte abgefahren ist, auf dem Weg zur Klassenfahrt, kommt das Schnecklein aus dem Klo und wundert sich, wo alle sind.
    Genau für diese Leute werden die Dinge erfunden. Denn sie sind ja gezwungen es genau so zu machen. Denn alle machen es ja so.
    Das Sind die Leute, die fürs selber denken immer schon ne 6 im Zeugnis hatten. Er war stets pünktlich, hatte immer adrette Kleidung an, ging mit den Schulregeln konform. Ist nie aufgefallen. Aber er war quasi gezwungen in die NSDAP einzutreten. Es gehörte ja damals dazu.
    So, jetzt gönne ich mir mal was. Ich lade mir jetzt die LucaApp, wow, oder gleich auch FB *vorfreu* und leg mich auf die Lauer. Bestimmt kommt morgen was neues raus und dann lösch ich sie aber, dass es sich gewaschen hat.

  • Interessant wie viele Sesselfurzer es zu geben scheint. Ich war beruflich zu Corona Zeiten viel in Deutschland unterwegs und war heilfroh, dass fast jedes Restaurant und Hotel die Luca App nutzte. Wenn’s Luca nicht gegeben hätte, höre man es erfinden müssen. Die ganze Pseudo-Kritik an der App geht mir voll an A….. vorbei. Alles nur aufgeblasenes, irrelevantes Zeug. Leute tun so als wenn von der Verwertung ihres Namen, Geburtsdatum und Wohnort ihr Leben abhängt. Kann man bei jeder Gemeinde einkaufen, dazu braucht es nicht Luca.
    Mir als Nutzer ist es egal, ob Software teilweise geklaut war. Das müssen die Entwickler untereinander ausmachen. Die ganze Empörung die man so liest ist doch nur abgehoben und scheinheilig.

    • Dein Beitrag liest sich so, als wenn Dir die Story mit BigData bisher noch nicht ganz klar wurde. Aber macht ja auch nix. Mir zumindest. Ich bin froh, dass es Dich gibt. Denn mein Arbeitgeber verdient ganz großartig durch Dich.
      Und dadurch verdiene ich ganz großartig durch Dich.
      Ganz, ganz lieben dollen Dank, dass es Dich gibt. Du machst das ganz großartig. Wenn es Dich nicht gegeben hätte, man hätte Dich glatt erfinden müssen.
      DANKE

    • Aha. Wäre mir neu, dass man bei meiner Gemeinde nachfragen könnte, wann ich wo gewesen bin.

    • Der oberschlaue Addi ist auch so ein typischer Leugner, den angeblich alles egal ist.
      Hauptsache bequem…

  • was für eine Doppelmoral. Mittlerweile regt es mich nur noch auf. Wurden wir das deutsche Volk nach dem 2. Weltkrieg dermaßen in Sippenhaft genommen ? Alle Russen sind sicherlich keine Putin Fürsprecher. Im übrigen ist Katar auch keine Demokratie und dennoch will man jetzt Gas dort einkaufen.

    • Du musst lernen, zu unterscheiden. Es geht hier nicht um die Russen, sondern um Oligarchen-Geld (und um Oligarchen). Und die darf man durchaus in Sippenhaft nehmen.
      In deinem Sprachen; die Deutschen (von damals) durften anschließend normal weitermachen, die Generäle und Hauptmänner wurden jedoch gesucht und gefangen genommen. Du erkennst den Unterschied?

      • das sehe ich anders auch was die Verurteilung deutscher Kriegsverbrechen angeht. Sehr viele dieser Täter waren gefragt im Inland und Ausland und wurden dementsprechend geschützt.

  • Gelöscht bereits nach Bekanntwerden das die Justiz unberechtigterweise Daten verwendet hat um Verbrecher zu jagen :)

  • Wie kann man nur mit Russen Geschäfte machen. Selbst vor dem Krieg war das riskant und vorhersehbar. Alle Apps mit so einem Hintergrund werden selbstredend gelöscht.

  • Ja, der Russe der ist schlecht! Na welcher denn, das sind doch mehrere ? Na, da hat er auch wieder Recht! Sang schon Udo Lindenberg in den 1980ern. In den 1960 ern hatte Adenauer den Impfstoff der Sowjets gegen Polio verweigert. In Osteuropa war damit schon viel früher Schluss, da man durch Schulimpfungen recht bald durchgeimpft hatte. Dadurch mussten in Westdeutschland weiterhin Jugendliche in die eiserne Lunge bzw. sind erstickt. Manchmal sind Scheuklappen eben tödlich.

  • wow, verbindungen nach russland…. echt schlecht… nein, nicht LOL

    schon mal geschaut, was und wer alles verbindungen in die USA hat und was dieses land in seiner geschichte bereits getrieben hat!?

    wieso ifun sich nicht zu schade ist, für derart dümmliche artikel, bleibt ein rätsel.

    • Amerika ist unser Freund, Russland der Feind. So einfach ist das und ja, es ist so einfach. In der Politik ist kein Platz für Abstufungen. Wenn es dir nicht passt, Teil der Westlichen Welt zu sein, wandere doch nach Russland aus. Bis dahin hat hier keiner App, Software oder sonst etwas zu nutzen, dass einen russischen Hintergrund hat. Machst du es doch, bitte. Wirst dann aber zu recht als Verräter und Russlandunterstützer gestempelt.

      • Tut mir leid, aber so einfach ist es beileibe nicht, insbesondere in der Politik und Diplomatie nicht.
        Ihre Wortwahl „Verräter“ und „hat niemand… “ finde ich nahezu verstörend.

      • Wow was für ein naiver Unsinn. Der Westen hat gehörig seine Finger im Spiel bei diesem Krieg. An erster Stelle die USA mit ihren ureigensten Interessen. Wie fast immer wenn unsinnige Kriege auf diesem Planeten stattfinden.

  • Die lassen auch wirklich kein Fettnäpfchen aus…naja, die hüpfen von Fritteuse zu Fritteuse…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37391 Artikel in den vergangenen 6079 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven