iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

iPhone-Abzocke: Quizduell-Spieler berichten von Klingelton-Abos

Artikel auf Google Plus teilen.
66 Kommentare 66

Das Geschäft mit den Werbe-Entführungen, denen iPhone- und iPad-Nutzer nun schon seit mehreren Wochen ausgesetzt sind, hat eine neue Eskalationsstufe erreicht.

abo-sms

Erste Reklame-Weiterleitungen sorgen inzwischen nicht mehr nur für ungewollte Abstecher in den App Store – seit Anfang der Woche liegen nun auch die ersten Berichte über halbautomatisch abgeschlossene Klingelton-Abos vor.

Eine Problematik, die uns an die späten 90er-Jahre (bzw. an den Januar 2012) erinnert und derzeit eine Renaissance auf Apples Mobilgeräten zu feiern scheint.

So berichten uns Nutzer der Quizduell-Applikation nun erstmals nicht nur von ungewollten Entführungen in den App Store – ein Phänomen, das in den vergangenen Monaten sowohl in werbefinanzierten Applikationen als auch auf Webseiten mit aktiver Bannerwerbung beobachtet wurden – inzwischen sorgen die prominent platzierten Werbebanner in mehreren Fällen auch finanzielle Beeinträchtigungen.

So heißt es in einer Zuschrift an ifun.de:

Hallo ihr lieben, ich spielte soeben Quizduell und kam aus Versehen auf ein unteres Werbungsfenster. Dieses habe ich sofort geschlossen dennoch erhielt ich umgehend eine SMS mit dem Inhalt: „Vodafone – Ihre Bezahlung von 4,99€ für ihr Abo bei die_Handynauten ist erfolgt. Im Internet auf vodafone.de/abos finden Sie Ihre Abos auf einen Blick.“

Ich rief die Seite natürlich sofort auf und sie da, ich habe ein Abo mit denen und ich weiß nicht woher. […] Wenn ich bei mein Vodafone schaue, steht dort bei Produktbeschreibung: Venus!!! Und das ist eine Werbung von Quizduell….

abo

Zwar reagiert das Quizduell Support-Team auf die Anfragen der betroffenen Nutzer, verweist zur Klärung der Forderungen jedoch an die Netzbetreiber und unterstreicht so welche Folgen der Einsatz aggressiver Werbung zur Finanzierung der eigenen Freemium-App haben kann.

Ich verstehe, dass du wütend bist. Leider haben wir nur geringen Spielraum, was unsere Werbung angeht. Wir können dir das Geld leider nicht erstatten, da wir es ja gar nicht erhalten haben. Da musst du dich an Vodafone wenden, die scheinen das Geld erhalten zu haben. Wir werden diese Werbungen blockieren und wir bedauern es wirklich sehr, dass dir das passiert ist.

Die Handynauten reagieren nicht

Um eine Stellungnahme beim Anbieter des Klingelton-Abos bemüht, haben wir die Handynauten (eine Tochter der im geschilderten Fall verantwortlichen Zed Germany GmbH aus Berlin) um einen Rückruf gebeten, wurden bislang jedoch noch nicht kontaktiert.

abo-abzocke

Anders als die Werbe-Weiterleitungen, die zumeist über Googles Werbeprogramm ausgeliefert werden und sich aktuell noch nicht deaktivieren lassen, können iPhone-Nutzer zumindest prophylaktisch gegen die SMS-Abo-Abzocke vorgehen.

Drittanbietersperren verhindert hier eine Abbuchung und lassen sich wie folgt setzen:

Drittanbietersperre Telekom:

Wenn Sie diese Inhalte und Möglichkeiten des mobilen Internets nicht nutzen möchten, richten wir Ihnen eine Abrechnungssperre dafür ein – selbstverständlich kostenfrei. Je nachdem, was Sie nutzen möchten, stehen Ihnen verschiedene Sperrmöglichkeiten zur Verfügung. […] Wenn Sie eine solche Sperre wünschen, rufen Sie uns einfach von Ihrem Handy aus unter der Kurzwahl 2202 an. Dort können Sie die Sperre auch jederzeit wieder herausnehmen lassen.

Drittanbietersperre Vodafone (PDF):

Vielen Dank für Ihr Interesse an Vodafone Mobiles Bezahlen. Um Ihre Einstellungen für Vodafone Mobiles Bezahlen – Sperrung oder Freischalten – zu ändern, senden Sie einfach diesen Auftrag vollständig ausgefüllt und unterschrieben per Post oder Fax an folgende Adresse: Vodafone D2 GmbH, Kundenbetreuung / OAS, 40875 Ratingen, Fax-Nr.: 0 21 02/98 65 75

Drittanbietersperre o2:

Die Drittanbietersperre kann jederzeit und ohne Vertragslaufzeit, Kündigungsfrist oder Gebühren zu jedem O2 Mobilfunkvertrag aktiviert werden. Vom Mobiltelefon die 55 22 2 wählen und zur Sperrung von Mehrwertdiensten auffordern.

Montag, 17. Mrz 2014, 13:09 Uhr — Nicolas
66 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei O2 steht, dass die Drittanbietersperre nur für Geschäftskunden möglich ist? Stimmt das?

    • NEIN – die Mobilfunkprovider MÜSSEN diese Sperre auf Verlagen einrichten.

    • Der Text dort scheint nicht mehr ganz aktuell zu sein. Ich hatte zum Glück zwar noch nie Probleme mit dreisten Abos…

      …aber das liegt wohl möglich auch mit daran, daß ich meißt per WLAN/DSL, …und nicht per Mobilfunk im Internet bin, wo dieses Protokol (zur Nutzer-Identifizierung über den Provider) ja erst funktioniert … wenn ich den technischen Vorgang richtig verstanden habe. (?)
      Jedenfall wollte ich die Mehrwertdienste schon lange deaktivieren, weil ich einmal das Drama einer Abo-Falle bei einem Freund miterleben musste.
      Hab die Mehrwertdienste bei O2 per Anruf soeben unkompliziert deaktiviert.
      Danke für den Artikel! :-)

  • Und da sieht man mal wieder wie werbung alles kaputt macht…die app ist nun endgültig gelöscht!

  • Warum muß Vodafone das wieder so umständlich machen?!?

    • Weil nen fax oder ein Brief so
      Umständlich ist…

      • Nein, aber es ist ein Medienbruch. Wir bewegen uns hier in einer reinen Online-Welt. Warum muss ich da plötzlich wieder bedrucktes Papier ins Spiel bringen. Ich möchte bei solchen Meldungen am Rechner oder Tablett sitzen und das mit wenigen Ausklickt erledigen können. Kennwort reicht. So drucke ich den Kram aus, fahre zur Post (da ich i.d.R. keine Briefmarke Zuhause hab – und schon gar kein Fax).

      • Ist eben nen sch.. Verein … XD

      • per Anruf bei O2 war un-umständlicher. ;-)

    • Ich habe es damals per Telefon (Anruf) erledigt

    • Habe grade beim Vodafone-Business Team angeklingelt und direkt die Sperre einschalten lassen. Ging völlig unproblematisch per Telefon
      Gruß FK

  • Drittanbietersperre – hab ich schon lange drin!

  • Mehrwertdienste gleich mitsperren lassen!

    • QuizDuell auch gleich löschen und QuizUp installieren

    • Was ist da der Unterschied? Bitte mal erläutern, Danke!!

      • Die Mehrwertdienstsperre verhindert auch Dienste deines Prividers.
        Hatte mal alles sperren lassen und plötzlich funktionierte der kostenlose Hotspot der Telekom nicht mehr.
        Begründung: es können beispielsweise im Ausland kostenpflichtige Optionen gebucht werden und deshalb ist der Hotspot komplett gesperrt.

        Lösung: Mehrwertdienstsperre wieder rausnehmen. Drittanbietersperre reicht imho

      • Den unterschied müssen hauptsächlich android-nutzer kennen: mit der sperrung der mehrwertdienste kann man dann keine apps mehr über die handyrechnung bezahlen

  • Das kann man bei seinem Provider alles Sperren lassen. Drittanbietersperren und Mehrwertdienst. Das diese Sache sicher nicht rechtens ist kommt noch dazu.

  • Ich habe schon ewig eine Drittanbietersperre bei der Telekom, klappt

  • Weiß zufällig jemand wie ich eine Drittanbietersperre bei ALDI Talk einrichten kann? Ich konnte dazu leider nicht im Netz finden. Vielen Dank!

  • Drittanbietersperre und auch nen Netzwerkwerbefilter einsetzen, bei mir kommt garnix von dem Mist durch, wenn die Werbenden sich nicht regulieren, regulier ich die Werbung, das ist mein Gerät was ich bezahlt habe, also entscheide ich wer rauf kommt. Werbung jedenfalls nirgends, weder in Apps noch sonstwo.

  • erstmal bei der hotline nachfragen, denn neue Verträge (mindestens seit 2009) haben die Sperre standardmäßig aktiviert

    • Leider nein! Ich habe da schon in vielen Forenbeiträgen drauf gedrängt, da eine standardmäßige Sperre den Sumpf der zweifelhaften Drittanbieter schnell austrocknen würde. Leider verdienen die Provider am Fremdanbieterinkasso (Forderungskauf) und deshalb gibt keine Standardsperre….

      • Schwierige sache. Man darf in vielen fällen in verträgen nicht standardmäßig andere anbieter aussperren. Das wäre nur im interesse der verbraucher und der verbraucherschützer. Die wirtschaft und der steuereintreiber hat daran sicher kein interesse.

  • Sind mit „Mehrwertdiensten“ auch Gewinnspielanrufe und sonstige Auskunftdienste für 50 Cent pro Anruf gemeint?

  • Weblock für 1,79 aus dem Apple Store installieren und weg sind die Werbebanner. Geht sogar ohne JailBrech

    • Damit dann sämtlicher Netzverkehr über die Server von Dritten läuft? Du bist etwas leichtsinnig.

      • Sorry, das „sämtlicher Verkehr“ ist natürlich etwas übertrieben. Trotzdem ist es mehr als leichtsinnig, sämtliche Webanfragen über den Proxy Dritter laufen zu lassen.

  • Lasst euch die Drittanbieter beim Mobilanbieter sperren, und schon ist Ruhe :)

  • Bestimmt ist das Absicht von den Quizduell-Machern um Werbefreies Premium zu verkaufen :))

  • Eigentlich darf das doch gar nicht gehen – zumindest bei der Telekom finde ich folgendes:
    „Bevor Sie das Spiel kaufen können, muss Ihnen der Anbieter auf Ihrem mobilen Endgerät eine Information zu den Kosten, dem Abbuchungsintervall und den Kündigungsmöglichkeiten zukommen lassen. Erst wenn Sie diese Information zweimal bestätigt haben, kommt ein Vertrag zustande.
    Durch nur einmaliges Klicken auf ein Werbebanner oder einen Button darf kein Kaufvertrag entstehen. „

  • Habe meine drittanbietersperre via Hotline eingerichtet (vodafone)

  • Schade dass hier eine Lösung gesucht wird, wenn das Kind schon im Brunnen liegt. Besser wäre doch eine in iOS verankerte Sicherheitsabfrage, ob der App-Externe-Link aufgerufen werden soll. Wird aber absichtlich nicht verfügbar sein, denn das würde den Umsatz mit Werbeeinblendungen wahrscheinlich beträchtlich senken.

  • Hatte neulich auch das Problem, nur dass der Anbieter Digitalpayment_new hieß, Betrag war der gleiche. Der wirkliche Unterschied bei mir war nur, dass ich die Quizduell-App bei mir überhaupt nicht installiert habe, und sie so auch nicht nutzen konnte.
    Außerdem hatte ich nur gut eine Woche zuvor eine komplett neue Handynummer bekommen, weil mich auf der alten die Werbeanrufer gar nicht mehr in Ruhe gelassen haben.
    Zum Glück ließ sich das Ganze mit Vodafone klären und die einmal abgebuchten 4,99€ bekam ich gut geschrieben.

  • Habe es vor langer Zeit mit einem Brief per Fax bei Vodafone und Telekom gemacht. Dennoch sollte sich jeder immer auch die Rechnung ansehen und prüfen. Oft reicht ein Blick auf die Endsumme.
    Man kann die Sperre nur für kommende Abo’s aktivieren. Laufende muß man extra kündigen!

  • „…halbautomatisch abgeschlossene Klingelton-Abos“

    Sorry, eure Bericht ist Blödsinn. So etwas gibt es nict. EIn Abo ist nicht durch Klicken auf einen Werbebanner abgeschlossen. Da scheinen wieder Benutzer unterwegs zu sein, die wohl nur die Halbwahrheit erzählen. Ich glaube das nicht.

    Und wenn tatsächlich ein Mobilfunkprovider etwas (Zusätzliches) abbucht, einfach zurückbuchen lassen (von der Bank), dann muss sich der Drittanbieter erstmal melden und beweisen, dass ein vertrag geschlossen wurde. Das wird ihm nicht gelingen…Alle Hysterie wieder umsonst.

    • Das kannst Du in der Praxis vielleicht gerne mal am eigenen Leibe durch-exerzieren. ;) …nur mal so für den Erkenntnis-Gewinn im Leben. ;)
      In erster Linie sind die Forderungen aus sicht des Providers Dir gegenüber gerechtfertigt, weil der eine Forderung des Drittanbieters nur an den Kunden weiter reicht.
      Bei derzeitig relativ uneindeutiger Rechtslage und fehlender Nachweisbarbeit auf beiden Seiten, könntest Du gezwungen sein, den finanziell und zeitlich „unverhältnismäßigen“ und steinigen Rechtsweg beschreiten zu müssen, um Dein Recht zu bekommen.
      Da Du Abbuchungen Deines Providers auch nur komplett und nicht teilweise stornieren kannst, wirst Du schon deshalb Probleme mit dem Vertragsverhältnis zu Deinem Provider bekommen. ;)

      • Das ist Blödsinn ich kann komplett stornieren und dann eben den unstreitigen Betrag dem Provider überweisen. Dann muss der Provider bzw. Drittanbieter agieren und beweisen. Alles völlig unkompliziert für den Verbraucher. Da kommt keiner…

      • ähm … blah!
        Dein Provider wird dann auch agieren ;) weil der restliche, noch fällige Betrag, Teil Deiner unbeglichenen Telefonrechnung bleibt.
        Du glaubst doch wohl nicht, daß die sich so einfach abschütteln lassen?! ;)
        Wie gesagt zählt hier die Praxis und nicht irgend eine zurecht gelegte schöne Theorie, wie Du das dann „idealer-weise“ für Dich regeln würdest.

  • Hatte ich auch mal. Bei mir wars ne Internetseite. Ich sehe die Werbung und bekomme sms, dass mein Guthaben nicht zur Auslieferung eines 5.99eur kostenden dienses ausreiche. Glück gehabt mit der prepaid SIM. Ich hab die Werbung nur gesehen. Nicht darauf geklickt oder sowas. Apple sollte dieses im Hintergrund sms versenden einfach unterbinden. Nein, mein iPhone ist nicht jailbroken.

  • Drittanbieter Sperre ist neben der Entfernung der Sim-Pin das Erste, was ich bei einer neuen Nummer einrichte.

  • Kennen wir alle, vor allem bei Vodafone, passiert das scheinbar sehr öfter als bei Anderen Providern. Quizzduell ist da nur Werbeträger und Vodafone nur Provider, das Geld geht direkt an den Werbetreibenden und der Sitz auf unteranderem Niederländischen Antillen. So war das bei mir. Gut ist das die Frima so weit weg sitzt damit niemand mal eben vor bei schaut. Erinnert mich an Kim Schmitz Empire!

  • Hat‘ ne Kollegin auch durch. Während des Spiels kam ein Banner hoch auf den Sie versehentlich geklickt hat, weil Sie mitten im Spielfluss war – zack 4,99€ Über die Vodafone-Rechnung weg.

    Ich habe Premium gekauft, weil mir die Werbung auf den Sack ging. Wenn man täglich spielt, sollten die 3€ nicht weh tun.

  • Vor allem: das Abo abschließen geht ohne Kennwort, Unterschrift, usw. – aber das verhindern erfordert reihenweise Angaben per Post/Fax. Interessant!;)

  • iPhone jailbreaken und einen Adblocker installieren …

    Wer hat schon Lust auf Werbung?
    Egal welche App, ich sehe keine Werbung…

    Herrlich…

  • Das Problem ist ja nicht neu. Hatte ich schon mit den App Talking Larry und Co vor einigen Jahren. Da war ich aber noch bei der T-Com. Berichten aus den TV Medien zu Folge unteanderem Akte … machten es zum Thema. Tatsache ist, das diese Art von Abbo -Abzucke rechtswiedrig ist, da der Entverbraucher „eindeutig“ zustimmen muss. Mir selbst ist es nicht passiert, weil ich die Info rechtzeitig mitbekommen habe und das App gelöscht habe. Ärgerlich ist vorallem, dass es mit der Rechneung einfach abgezogen wird. in diesem Fall sofort mit Anwalt drohen. So die Erfahrungen der damaligen „Opfer“. Sollte irgend wo bei mir Bannerwerbung im Spieleapp drauf sein fliegt es runter.

  • Ich kenne sowas zu gut. Ich kann euch nur raten, den Betrag nicht zu bezahlen oder rück buchen zu lassen. Sollte der normal bei der Telefonrechnung aufgeschlüsselt sein, muss diese Rückgebucht werden und nur der Beitrag überwiesen werden, der denen Zusteht. Außerdem ein Widerspruch schriftlich mit Unterschrift an den Netzbetreiber Vodafone schicken. Wer Probleme hat, kann sich auch an den Verbraucherschutz wenden. Bei mir ging es über 1500 € und müsste kein Cent blechen. E-Plus hat mich zwar gesperrt, aber sowieso schweiß Netz.

  • Bin Base Kunde. Habe es direkt online selber sperren lassen auf der Base Hopmepage. Man muss sich einloggen und dann kann man es selber sperren. Hat keine 5 min gedauert.

    Falls es jemandem weiter hilft.

  • Habe auch aus Versehen in Quizzduell auf die Werbung geklickt und direkt wurde ein Abo für 4,99€/Woche abgeschlossen. Abo gekündigt und sofort Drittanbietersperre aktivieren lassen. Sowas spricht gegen Quizzduell, App deinstalliert. Thema erledigt.

  • Wie komme ich aus diesem QUIZ STARS Abo raus??

  • Bei mir taucht immer wieder eine Vodafone Werbung auf, die einfach nicht schließbar ist. Ich drücke auf schließen. Der Browser öffnet sich mit Vodafone Werbung. Ich schließe ihn und bin wieder auf der Quizduell Werbung.. Extrem nervig..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven