iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 599 Artikel

Apple alarmiert Aktivsten

iPhone-Spionagesoftware: Apple-Warnungen in 150 Länder

Artikel auf Mastodon teilen.
27 Kommentare 27

Im November 2021 reagierte Apple mit einer ungewöhnlich offensiven Pressemitteilung auf den damals bekanntgewordenen Einsatz der kommerziellen iPhone-Spionagesoftware „Pegasus“.

Threat

Kommen auch per Mail: Apples „Thread Notifications“

Apple alarmiert Aktivsten

Der Konzern kündigte damals nicht nur an, rechtlich gegen die israelische, für die Pegasus-Überwachungssoftware verantwortliche NSO Group vorgehen zu wollen, sondern versprach auch proaktiv auf Besitzer möglicherweise infizierter Geräte zuzugehen.

Von Pegasus betroffen waren vor allem politische Aktivisten, Anwälte, Journalisten, Regimekritiker und in Nichtregierungsorganisationen organisierte Menschen.

Apple stellte damals das Konzept der sogenannten „Thread Notification“ vor. Würde der Konzern über Anhaltspunkte stolpern, die als Hinweis auf eine staatliche Überwachung gewertet werden könnten, so würde man die Besitzer entsprechender Geräte und iCloud-Konten sofort aktiv warnen.

Apple Id Threat Notification 1400 Callout

Opfer in 150 Ländern

Die Warnmeldungen, die Apple seit ihrer Einführung in dem Support-Eintrag #HT212960 („Informationen zu Apple-Bedrohungs-Benachrichtigungen zum Schutz vor staatlich geförderten Angriffen“) beschreibt, werden seitdem offenbar zuhauf verschickt.

Wie die Washington Post in einem aktuellen Briefing in Erfahrung gebracht hat, hat Apple entsprechende „Thread Notifications“ bereits in 150 verschiedene Länder versenden müssen.

Massiver Einsatz in Thailand

Die jüngsten Hinweise Apple haben eine Untersuchung der University of Toronto zu Repressionen gegen Aktivisten des pro-demokratischen Lagers in Thailand losgetreten.

Der jetzt vorliegende Abschlussbericht kommt zu dem Schluss, dass zwischen Oktober 2020 und November 2021 mindestens 30 forensisch bestätigte Einsätze der Pegasus-Spionagesoftware gegen unterschiedliche Polit-Aktivisten in Thailand gefahren worden sind. Überwachungen, die ohne Apples „Thread Notifications“ wohl nicht ans Tageslicht gekommen wären.

21. Jul 2022 um 15:04 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Man kann von Apple halten was man will, manches machen sie verdammt richtig.

    • Naja, das mit der iOS Sicherheit machen sie noch nicht so richtig, sonst gäbe es Pegasus nicht.

      Aber ein voller Erfolg für die Marketingabteilung, dass man diesen Fehler Apples sogar noch verkaufen kann.

  • Der Journalist sollte mal lernen wie man Screenshots richtig zensiert

  • Danke für den Bericht aber es heißt „Threat“ und nicht „Thread“. ;-)

  • Warum kann Apple nicht grundsätzlich verhindern, dass man mit Pegasus eine Überwachung starten kann? Bin nicht (mehr) so drin in dem Thema, aber die Frage kam spontan beim Lesen. Oder was hab ich vergessen?

    • Pegasus hat meines Wissens Schwachstellen genutzt, durch die iOS einen Jailbreak unterzogen wurde. Apple hat in iOS Updates bekannte Lücken geschlossen, aber wir kennen doch das Hase/Igel-Spiel. Alles kann Apple eben nicht unterbinden. Und fraglich ist, ob die betroffenen Journalisten/ Aktivisten immer das neueste iOS einsetzen.

      • War das nicht die Begründung von Apple, den Support für die alten Apps einzustellen, damit man iOS kompromisslos sicher machen kann?

  • Da kann wohl jemand „Thread“ nicht von „Thread“ unterscheiden – die Artikel lassen echt nach

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37599 Artikel in den vergangenen 6116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven