iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 031 Artikel

Schon iPhone SE 3 hinkte hinterher

Kein iPhone SE 2024: Apple legt kommende Generation auf Eis

Artikel auf Mastodon teilen.
85 Kommentare 85

Die Gerüchte kursieren schon länger, jetzt sind die Prognosen etwas konkreter geworden. Apple soll die Produktion eines neuen iPhone SE auf Eis gelegt und sich davon verabschiedet haben, die vierte Ausgabe des preiswerteren Geschäftskunden-Gerätes bereits im kommenden Jahr zu veröffentlichen.

Iphone Se Farben

Geringe Nachfrage nach günstigen Geräten

Statt eines zusätzlichen iPhone SE 4 wird es wohl auch 2024 lediglich zwei Varianten des regulären iPhone 16 und zwei teure High-End-Modelle, also ein iPhone 16 Pro und ein iPhone 16 Pro Max geben.

Dies hat der in Zulieferer-Kreisen hervorragend vernetzte Analyst Ming-Chi Kuo gemeldet und verweist auf die geringe Nachfrage, die Apple nach den günstigeren Geräten im eigenen Portfolio verzeichnet.

Neben dem Ladenhüter iPhone 14 Plus sollen sich sowohl das iPhone SE 3 als auch das iPhone 13 mini zuletzt deutlich unter Apples Erwartungen verkauft haben.

Da sich Apple zudem ohnehin auf eine globale Rezession einstellen würde, sieht man in der Reduzierung des geplanten Geräte-Portfolios eine willkommene Möglichkeit zur Kosteneinsparung.

Evolution Of Iphone

Evolution of iPhone by Mic

Schon iPhone SE 3 hinkte hinterher

Fans der Idee hinter dem iPhone SE, aktuelle Technik in älteren Gehäusen zu günstigeren Preisen erwerben zu können, haben das iPhone SE 3 zuletzt dafür kritisiert, vom eigentlichen Fahrplan abgewichen zu sein.

So hätte bereits das iPhone SE 3 eigentlich problemlos auf einen vollflächigen Tochscreen und Apples Gesichtserkennung Face-ID setzten können. Stattdessen hat Apple auch beim iPhone SE 3 nochmal auf die Fingerabdruck-Erkennung Touch-ID gesetzt und damit das mit dem iPhone 7 eingeführte Hardware-Design noch mal neu aufgelegt.

Hier hätte Apple eigentlich auch auf das Hardware-Design des iPhone X setzen können, was dem iPhone SE 3 vermutlich bessere Umsatzzahlen und dem iPhone SE 4 entsprechend eine rosigere Zukunft beschert hätte. Stattdessen ist nun erst mal unklar, ob Apple die Produktlinie des iPhone SE so schnell wieder aufleben lassen oder interessierte Geschäftskunden schlicht mit Altgeräten zu günstigeren Preisen und einem längeren Support-Versprechen Locken wird.

09. Jan 2023 um 14:28 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    85 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Schade, kenne wirklich sehr viele, die weiterhin beim iPhone 12 oder 13 Mini bleiben wegen der Handlichkeit und eine Nachfolger mit aktueller Technik wünschen.

    • Es gibt tatsächlich viele Firmen, die ein SE als Standard nutzen.
      Vermutlich werden sich nun viele überlegen, ob sie noch bei Apple bleiben können.
      Schade, so macht man sich seinen Kundenstamm kaputt.

      • Sehr gut so, vielleicht merkt Apple so, wie sie geworden sind!

      • Würden sie sich den Kundenstamm kaputt machen, würden sie es nicht tun. Die fahren schon die eine oder andere Umfrage zur Analyse von Kundenverhalten.

      • Wann hatte den Apple in den letzten 10 Jahren irgendein Interesse an Geschäftskunden gezeigt ?

      • Egal was meine Firma entscheidet – ich bleibe bei Apple !
        Und dann gibt es endlich richtige iPhones und nicht diese abgespeckten Dinger

      • Es gibt viele größere Unternehmen, die private Telefone nicht zulassen (Sicherheit).

        Da fliegt Apple halt dann komplett raus, weil zu teuer

      • Glaube kaum das Firmen, die aktuell auf iPhones setzten, dann auf einmal zu Android gehen. Die Geräte kommen sowie so nicht direkt von Apple sondern von den Providern und die bieten bekanntlich mehrere iPhone Generationen an.

        Sollte der Preis also wirklich eine Rolle dabei spielen, so wird halt dann zu einen Vorgängermodell gegriffen und abgesehen davon ist damit zu rechnen dass das aktuelle iPhone SE noch ein Software Support von locker 4 weiteren Jahren hat. Somit haben die Firmen auch kein Problem in 2 Jahren einen noch ein neues iPhone SE von 2022 in die Hand zudrücken. Denn nur weil es kein iPhone SE 2023 oder 2024 gibt, heißt es ja nicht dass ab jetzt sofort die iPhone SE 2022 Herstellung eingestellt ist.

      • Wer vorher seine Mobil-Infrastruktur auf einem iPhone SE aufgebaut hat, wird nun wegen 200€ mehr pro Gerät (bei Abschreibung de facto viel weniger ergebniswirksam) nicht zu Android wechseln.

        Es scheint mir, als ob du keine Ahnung hast, wie Mobil-IT in großen Firmen läuft.

      • Dem kann ich nicht zustimmen. Ich arbeite bei einer großen, amerikanischen Bank, die sogar großer Apple-Aktionär ist. Wir haben letztes Jahr komplett von Apple Handys zu Android gewechselt. Ich spreche hier von einer fast 6-stelligen Zahl von Handys weltweit und einer kompletten Apple Serverstruktur. Das gibt es also schon. Hintergrund war jetzt allerdings nicht der Wegfall des günstigen Gerätes.

      • Danke für den letzten Satz. Das macht keine Aussage, oder Meinung, dass keine große Firma wegen 200€ pro Gerät komplett den Anbieter wechselt, nicht falsch.

      • @DAN: Genau so ist es. Lustig, wie hier immer Foristen denken, Apple wüsste nicht ganz genau, was eine Einstellung eines Produktes bedeuten würde. Dann kaufen halt die paar Firmen, die bisher komplett auf das SE setzten, das günstigste „normale“ iPhone. Wenn die ganze mobile Infrastruktur auf Apple setzt, juckt eine Firma die 200€ Mehrpreis pro Gerät einfach gar nicht.

        Denn meist wurde nicht das günstigste Gerät genommen, weil sich die Firma kein anderes leisten wollte, sondern weil viele Firmen noch denken, dass sie nicht dem Mitarbeiter „kostenlos“ ein Gerät subventionieren wollen, was er dann auch privat nutzen könnte. So kleinkariert denken nämlich einige.

        Gottlob kann ich mir in meiner Firma sogar das 14 Pro holen, wenn ich will.

    • Wenn sich dein Bekanntenkreis in gleicher Relation zur weltweiten Nachfrage zeigen würde, dann würde es vermutlich auch ein iPhone 14 Mini geben.

      • Wahrscheinlich ist das 14 mini nur an irgend einer absurden Preisuntergrenze für neue Hardware gescheitert :D

      • Nein, aber Tim schaut nur auf die USA und ein bisschen nach China und nicht auf den rest der Welt.

        Sowohl das Mini, als auch das SE sind dieser Politik zum Opfer gefallen.

      • @ David: Tim Cook ist ein ehemaliger Buchhalter. Der schaut auf den Weltmarkt! Außerdem gibt es das 13er Mini nach wie vor. Nenne mir nur einen einzigen Grund, warum das jetzt nicht dem interessierten Kunden ausreichen würde? Ich erinnere daran, dass des 14er den gleichen Prozessor hat, wie das 13er. Selbst ein „normales“ 14er lohnt sich doch nicht, dann nimmt man besser ein 13er. Lediglich das „Pro“ ist als 14er empfehlenswert.

      • >>Tim Cook ist ein ehemaliger Buchhalter.<<

        Nein, er ist ein klassischer Industrial Engineer, ein Produktionsoptimierer, Daher ist er es gewohnt zu optimieren.

        >>Der schaut auf den Weltmarkt!<<

        Das hat keinen Zusammenhang mit dem Halbsatz davor.
        Und dass immer mehr Innovationen US-only sind zeigt dir, dass er sich für den restlichen Weltmarkt nicht wirklich interessiert.

        >>…gibt das 13er Mini nach wie vor. Nenne mir nur einen einzigen Grund, warum das jetzt nicht dem interessierten Kunden ausreichen würde?<<

        Das 13 mini ist toll, jedoch preislich in einer anderen Region wie die SEs.
        Das erste SE gab es unter 500€ (neu, Listenpreis), das 13 mini fängt bei 799 € an.

        Das ist einfach eine andere Zielgruppe geworden.

    • Ich habe mir kürzlich erst ein 13 mini geholt und bin damit absolut zufrieden. Klein, handlich und macht was es soll. Mein vorheriges Xr war auch gut aber es wurde Zeit für neues Spielzeug

    • Ja, ich habe ein iPhone 13 mini und möchte es so lange wie möglich behalten, da die anderen Teile für mich einfach zu groß sind…

  • Macht ja Sinn, die normalen iPhones sind ja schon die abgespeckte Variante der Pros.

    Tim hat im Prinzip die SEs deutlich teurer gemacht, ohne dass es jemand verstanden hat.
    Guter Geschäftsmann.

      • Der Fünfjahrestrend sieht doch ganz gut aus.

      • Unfug, der Tiefflug der Tech-Aktien liegt gerade an was völlig anderem. Oder meinst du, Tim Cook ist auch noch für den Börsenkurs von Microsoft etc verantwortlich?

      • Dann lies Dir mal Analysen durch die auf diversen Tech-tickern gemacht wurden. Hier sind durchaus direkte Zusammenhänge mit Apples Produktvorstellungen usw erkennbar und das hat nichts mit der wirtschaftlichen Lage zu tun sondern mit Apples Firmen/Produktpolitik.

      • Wahnsinn, wie es Apple also schafft, mit seiner Produktlinie und den dazugehörigen Entscheidungen die ganze Tech-Branche ins Minus zu drücken. Das sind aber auch krasse Typen bei Apple …

  • Das letze is meine Meinung nach schon eins zu viel bei dem Preis.
    Wäre das 350€ würd man nix sagen!!!
    aber jetz noch eine Gineration mit dem Design und neue Komponenten für 600 wäre impärtinent von Apple also hoffe ich sie belassen es..

  • Wer weiß, was Apple dazu bewegt hat ein SE2 anzubieten. Waren Teile übrig die man noch aufbrauchen musste? Gab es den Wunsch von großen Firmen/Branchen ein günstiges „Firmenhandy“ bereitzustellen? Musste ein Vorstand gewisse Absatz-Ziele erreichen um einen Bonus zu kriegen? Auf jeden Fall ist das wohl nicht mehr notwendig

    • Wer weiß was Apple dazu bewegt hat den Erfolg des ersten SEs nicht wiederholen zu wollen

      • So wird es sein … da ist ein absolutes Rennpferd im Stall, dass den Gewinn nur so einspielt, und man lässt es dann dort im Stall sterben …

        Ist schon lustig, wie nach Bundestrainer, Virologe, Militärstratege nun die neue Berufung der Leute, die nicht mal in die Nähe der Auswechselbank kommen, CEO von Apple ist. Ich denke, ein Tim Cook benötigt keine Ratschläge von einem David.

      • Es war ein Rennpferd in Sachen Stückzahl, nicht in Sachen Gewinn.

        Und Tim hat diesen KPI komplett abgeschafft. Das wird sich langfristig für Apple rächen, weil man eine teure Nische wird.

      • Wenn dem so wäre, würde Apple einfach den Preis leicht anheben um an den Sweet Spot zu kommen.

  • Ein neues iPhone SE war für dieses Jahr nie geplant, daher kann Apple auch nichts auf Eis legen.

  • Knknzffrrchhhtkrszt

    In ca. vier Jahren braucht es spätestens einen Nachfolger für das iPhone 13 mini. Just saying. Sonst wandern da einige ab (inkl. mir)

    • In 4 Jahren werden die iPhones wohl so teuer sein, dass es im Umsatz nicht auffällt

    • Schaue mal über den Tellerrand, Android ist einiges besser als iOS! Muss leider mein iPhone noch ein Jahr behalten, danach läuft endlich mein Vertrag aus und ich wechsle sofort zu Samsung!

    • Und tschüß … so viele werden das nicht sein, bei den mickrigen Verkaufszahlen der mini-Geräte. Und nicht alle werden abwandern, sondern manche einfach dann ein größeres Gerät nehmen.

      • Hast du Zahlen für die Minis in Europa, Deutschland, Indien, Südamerika?

        Oder reicht eine Pressemitteilung für die USA, dass du das einfach wie Tim auf die Welt extrapolierst?

        @Scream100: Ja, Samsung kann mittlerweile auch ein paar Dinge besser, jedoch wäre es für Dich ein leichtes auch gleich zu wechseln.
        Normalerweise bekommst Du für den Gebrauchtpreis eines iPhones recht easy ein ähnlich altes Samsung Galaxy

      • Einfach mal googeln, habe oben schon einen Link gepostet, der braucht aber immer lange, bis er durch die Freigabe kommt …

        Einfach „anteil iphone verkäufe SE“ bei Google rein und der vierte Artikel ist von MacTechNews … so schwer ist das nicht.

        Fazit: Im Vergleich mit anderen Nicht-Apple-Smartphones ist das SE gut gelaufen. Im Apple-Lineup nur auf Platz 5.

      • Zusatz: Das gleich kann man übrigens auch fürs mini machen. Nach Konsumforschung und -analysen hatten beide mini nicht mal 5% der iPhone-Verkäufe auf sich vereint.

        Quelle: Counterpoint Research

  • Natürlich gehen die Verkaufszahlen der „günstigen“ Geräte herunter, denn diejenigen, die sich nur diese günstigen Geräte kaufen können, können sich die aufgrund der sonstigen Preissteigerungen wohl nicht mehr leisten.
    Apple sollte sich einmal ansehen wieviel günstige Android Telefone dafür mehr verkauft wurden.

  • Apple hat natürlich die Verkaufszahlen. Aber ich finde es interessant, wie viele Leute immer wieder berichten, wie sehr sie ihr Mini mögen. Mich eingeschlossen… Würde ungern auf ein größeres umsteigen müssen. Hoffentlich dann wenigstens jede zweite oder dritte Generation.

    • Wenn seitens Apple kein Nachfolger für das Mini kommt, müsste ich mich auch anderswo umschauen.

      Mein letzter Abstecher in die Android Welt ist zwar darin geendet, dass hier in der Schublade jetzt noch ein Xiaomi versauert, aber bevor ich zu einem größeren Screen wechsele, hat einer der Chinesen hoffentlich das Umsatzpotential von kleineren Geräten mit vernünftiger Hardware erkannt und etwas auf den Markt gebracht :-)

      • Leider nein, die gut & günstig Androiden (Nothing, OnePlus Nord) beginnen bei 6,4 Zoll oder halt die etwas abgespeckte Pixel A-Reihe ab 6,1 Zoll. Das wird sich meiner Meinung nach auch nicht ändern – unter 6,1 Zoll (der iPhone-Pro-Größe) wird es bei Android gruselig.

      • Die Klapphandies haben bei Android jedoch potential.

        Vielleicht wird Apple so etwas in der Art auch als mini-Nachfolger bringen.

      • Welches halbwegs leistungsfähige Android ist den so klein wie das Mini? Dann wirst Du dir wohl eher in 2 Jahren wieder ein 13er Mini kaufen und besser damit fahren.

  • Das alte Design war einer der Hauptgründe, warum es wieder ein SE wurde. Hatte bereits das SE zwei für zwei Jahre und war damit sehr zufrieden. Face ID für vollblinder oder stark seh eingeschränkte, wie mich, absolut untauglich. Diese neuen Home Gesten finde ich jedenfalls sehr unhandlich. Außerdem brauche ich kein Handy, was so zwei Riesen Augen hinten drauf hat.

  • Geringe Nachfrage nach günstigen Geräten finde ich eine falsche Aussage. Geringe Nachfrage nach extra unattraktiven Geräten.
    Die Optik macht es für viele und selbst wenn man kein iPhone SE produzieren will könnte man immer noch das 13 merklich oder überhaupt reduzieren und das 12 streichen.

  • Ein iPhone SE in der Schale vom iPhone X wäre ein Knüller und wie warme Semmeln weggegangen. Aber hey, das Angebot wäre viel zu gut gewesen …

  • Also meine eltern sind sehr glücklich mit ihren SE2 Bzw SE3
    Umgestiegen vom 6s Bzw 7.
    und es stimmt ein SE4 würde ich jetzt grad net kaufen wollen

  • Ich habe mir gerade noch ein iPhone 13 mini gekauft, welches mein SE2020 ersetzt.
    In ca 4Jahren gibts dann hoffentlich wieder was ähnliches…

  • Asus Zenfone 9 wäre aktuell mein Favorit bei einem Umstieg ä

  • Komisch, wenn man den ganzen Experten in Foren (auch hier bei iFun) glauben wollte, müssten sich doch beide iPhone mini und alle Modelle des iPhone SE so dermaßen gut verkauft haben, dass Apple diese nur wegen (angeblich) geringerer Margen einstellt. Wobei das Argument der geringeren Margen gerade beim SE nun völlig ad absurdum geführt wäre, da hier nur ein wenig neue Technik (A-Chip) in alten Schläuchen verkauft wurde.

    Wo sind denn die ganzen Käufer dieser Geräte? Komisch, komisch …

    Aber wehe man sagt was gegen diese Geräte und postet sogar Statistiken dazu, die den geringen Absatz untermauern. Dann hat man sich diese ausgedacht und ist der einzige, der die Genialität dieser Geräte nicht erkennt.

    Pustekuchen, sag ich mal …

    • Könnte auch an der Preisentwicklung der SEs liegen, warum die erste Generation ein riesen Erfolg war und die letzte nicht mehr. Wenn man den Preis auf 160% erhöht, geht halt nicht jeder mit.

      • Oder weil vlt das erste SE in 2016 rauskam und mittlerweile fast niemand mehr Smartphones mit einem Display unter 5 Zoll will?

        Kleine Tipp, das Nokia 3210 wäre auch heute kein Renner mehr.

      • Interessiert doch beispielsweise in Firmen niemand wie groß das Display ist. Und dies dürfte eines der Hauptabsatzgebiete für das SE sein. Wenn sich dort die Anschaffungskosten verdoppeln wird man sich Gedanken machen ob man zu Android wechselt. Dann wird argumentiert das Gerät hätte ja schlechte Absatzzahlen. Finde den Fehler.

      • Wer wirklich glaubt, eine Firma wechselt den kompletten Anbieter, weil ein Gerät brutto 100 oder 200€ teuer wird (netto ist das noch weniger), der sollte sich mal umhören, wie das wirklich funktioniert bei IT-Einkäufen.

      • Bei uns in der Firma wird rumgeeiert ob man 32, 64 oder 128gb ‚braucht‘ – da muss man über den doppelten EK gar nicht anfangen zu diskutieren.

      • Und? Wechselt die Firma zu Android? Außer ihr seid da schon. Dann wird es natürlich düster …

      • Noch kann man das alte Modell ja erwerben und besteht natürlich immer ein Vorrat an Geräten – sobald der erschöpft ist und auch mehr aufgefüllt werden kann wird das mit Sicherheit diskutiert. Es geht ja um die Zukunft. (Und ja, es gibt bereits Bereiche in denen man sich aufgrund der Preise für Android Geräte entschieden hat)

      • *nicht mehr

  • Die Kunden sollen wohlmöglich die teureren iPhones kaufen. Zuerst mit günstigeren Geräten angefüttert und dann abgezogen. Beim Einsteiger iPad da selbe, erst günstig geködert und dann massiv den Preis erhöht. Das SE war nicht gerade unwichtig, von allem für Firmen. In den meisten Unternehmen 1000 Plus darf iT nichts kosten. Ich denke in vielen Firmen wird Apple entgültig verbannt, wenn es kein SE mehr gibt. Meist liegt sowieso eine gemicht Infrastruktur vor. Ich habe noch keine Apple only iT gesehen, das dürfte in DE eine Minderheit sein.

  • Anbietern sollte es aus Umweltschutzgründen *verboten* werden jedes Jahr ein neues Gerät rauszubringen. Sind wir doch mal ehrlich, wie groß sind die Unterschiede mittlerweile, wenn man sich jedes Jahr ein neues Gerät kauft? Liegen wohl im Promillebereich. (iPhone13 vs iPhone 14)

    Lieber alle 4-5 Jahre ein neues Gerät, dann aber auch mit echten Innovationen. Und nicht nur „Akkudeckel um 4mm verschoben und 14 weitere Kameras eingebaut“, die nicht mal ein Fotograf braucht.

  • Schade, aber das ist der momentane Trend. Ein Golf kostet heute auch 30000€ statt 20000€ wie vor einem Jahr. Die Geschäfte laufen trotzdem gut.

  • Das SE3 war für die gebotene Ausstattung einfach zu teuer

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37031 Artikel in den vergangenen 6017 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven