iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 401 Artikel

Musterfeststellungsklage in Vorbereitung

Abo-Mondpreise bei DAZN: Verbraucherschützer wollen klagen

Artikel auf Mastodon teilen.
50 Kommentare 50

Die starken Abo-Preissteigerungen beim Sport-Streaming-Dienst DAZN werden wohl ein rechtliches Nachspiel haben. So sind deutsche Verbraucherschützer aktuell damit beschäftigt, Betroffene der im vergangenen Jahr durchgesetzten Preiserhöhung zu suchen und bereiten eine Musterfeststellungsklage gegen den Streaming-Anbieter vor.

Dazn Neue Preise

Preise im August verdoppelt

Konkret geht es um die Preiserhöhung vom 1. August 2022 mit der die monatlichen Gebühren für den Zugriff auf den Sport-Streaming-Dienst damals von 14,99 Euro auf satte 29,99 Euro angehoben und über Nacht verdoppelt worden. ifun.de berichtete:

Nach Angaben des Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) dürften die Geschäftsbedingungen von DAZN, auf die sich das Unternehmen im Zuge der Preiserhöhung berufen hat, rechtswidrig sein. Um dies vor Gericht feststellen zu lassen, ist man jetzt auf der Suche nach DAZN-Kunden, die ihren jeweiligen Fall kurz schildern wollen. Geplant ist das Aufsetzen einer Musterfeststellungsklage.

Musterfeststellungsklage in Arbeit

Mit dieser will der Verbraucherzentrale Bundesverband zu viel bezahlte Gebühren zurückfordern und bittet betroffene Anwender dafür um die Ausführung dieses Online-Formulars.

Eine Musterfeststellungsklage (oft auch nur „Musterklage“ genannt) ist das deutsche Äquivalent zu den in den Vereinigten Staaten beliebten Sammelklagen, mit deren Hilfe sich mehrere betroffene zusammenschließen, um ihre Rechte so gemeinsam gegenüber eines finanzkräftigen und rechtlich oft besser aufgestellten Unternehmens durchsetzen zu können.

Auf die Vorteile und den Ablauf von Musterfeststellungsklagen geht der Verbraucherzentrale Bundesverband im Detail auf dieser Sonderseite ein und informiert hier auch über die aktuellen Verfahren und die Klagen in Vorbereitung, für die noch betroffene Anwender gesucht werden.

09. Jan 2023 um 15:28 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Na die Fußballer wollen ja schließlich bezahlt werden. Bei denen gibt es ja auch eine Inflation von ca. 10%.

  • „Betroffene Anwender“. Warum kündigt man das Abo nicht einfach, wenn es einem zu teuer ist? Ist ja nicht so, dass man den Preiserhöhungen schutzlos ausgeliefert wäre.

  • Seit ich denken kann zahlt man sich irgends dumm und dähmlich wenn man Fussball sehen will
    muss man abharken als Fan

  • Ich hab zum Glück noch jede Menge Karten für 15€ gekauft in der Übergangszeit und bin noch Safe bis nächstes Jahr

  • Kann die netflixverfilmung dazu nicht erwarten:
    Ein aufgelöster Jochen sitzt im Zeugenstand, unter Tränen berichtet er, wie er nicht mehr die bayernspiele sehen konnte weil die Kosten einfach zu hoch wurden. Ein Raunen geht durch den Gerichtssaal, Manfred springt auf und läuft auf Jochen zu um ihm seinen BVB Fanschal zu reichen damit dieser sich die Tränen abwischen kann. Dieser Moment wird beide für immer prägen, kann daraus eine Freundschaft entstehen?
    *cliffhanger* sehen sie die Fortsetzung in broke back dazn 2, nächsten Februar.

  • Es könnte daraus eine Freundschaft entstehen, wenn der Schalker Richter nicht zu Gunsten von DAZN entscheiden würde.

  • Schuld ist das die DFL, die den Hals nicht voll bekommt. Die wollten ja die Rechte auf mehrere Lizenznehmer aufteilen um mehr Kohle zu generieren. Bei DAZN bin ich raus und bei der nächsten Preiserhöhung von Sky auch. Dann sollen die sehen wo sie ihre Kohle herbekommen…..

  • Sorry aber was soll die Klage denn bezwecken? Die Ankündigung ist rechtzeitig, man kann monatlich kündigen und es herrscht freie Preisgestaltung. Drehen sie zu sehr an der Preisspirale, springen die Kunden ab und Dazn bleibt auf den Kosten sitzen. Es gibt kein gesetzliches Grundrecht auf Fußball zu günstigen Preisen.

    • Das sagt der gesunde Menschenverstand, korrekt. Im deutschen Recht sieht das eben anderes aus was da nun gesucht wird. Unrechte AGB heißt Preiserhöhungen sind unrecht.
      Am Ende ist es für mich Mimimi, die haben die Preise verdoppelt.
      Alle kündigen und der Markt richtet es dann.

      • Welcher Markt? Es gibt keinen Markt.
        Die DFL teilt die Spiele auf verschiedene Anbieter auf, wer es sehen will muss mehrfach zahlen.
        Eine Preisverdoppelung ist Wucher.

        Hier egal, kündigt halt. Wer sich das anschaut, Stichwort Ronaldo, dem ist in meinen Augen nicht mehr zu helfen.

        Die Frage ist was macht man mit dem Stromanbieter, den benötigt man,
        Wucher ist es trotzdem und illegal, was die abziehen, alle zusammen.
        Es gibt so viel Strom wie immer, aber wir sollen 50% mehr dafür bezahlen…

      • Es gibt so viel Strom wie immer, aber wir sollen 50% mehr dafür bezahlen…“

        YMMD

      • Dann könnte man ja bei Apple auch gegen die Prise klagen

  • Ich weiß nicht, ob es bei mir am Alter liegt oder tatsächlich an den Zeichen der Zeit. Die Leidenschaft für den Fußball hat bei mir so drastisch nachgelassen. Ich fand es erschreckend, dass mein Interesse an der WM nahezu gegen Null ging. Und das nicht nur wegen Katar.
    Die Masche der FIFA, alles noch mehr auszuschlachten, noch mehr Wettbewerbe und Spiele zu kreieren, verdirbt mir so den Spaß am Spiel selbst.
    Und dass sie es immer noch nicht gewuppt kriegen, die Übertragungsrechte einfach mal an mehrere Anbieter parallel zu vergeben. Warum kann man nicht einfach mal alle Spiele bei Sky und alle Spiele bei DAZN und alle Spiele bei Magenta Sport sehen? Dann zahlen alle drei eben etwas weniger Lizenzen, aber dafür wird endlich der Wettbewerb unter den Anbietern gesteigert und man bekommt endlich wieder mehr Qualität rund ums Spiel und vor allem Leidenschaft geboten.
    Aber so scheint auch diese Blase irgendwann gänzlich zu platzen. Und auch die letzten Fußball-Nerds, die zwar meckern, aber weiterhin brav alles zahlen, werden weniger.

  • Hatte dazn „immer“ wegen der NFL abonniert. Die neuen Preise will ich aber nicht mit gehen. Abo läuft nächste Woche leider aus. Wird mir fehlen, aber der Preis ist einfach zu hoch. Fußball brauch ich nicht.

  • Hm. ich glaub ich muss auch eine Musterfeststellungsklage gegen Gaspreiserhöhung einreichen…

  • Kein DAZN, kein Netflix, kein Disney usw. und mir geht’s gut! Und ich spare einen Haufen Geld damit.
    Ich weiss, das interessiert niemanden, aber die meisten Kommentare sind ja genauso überflüssig und tragen eigentlich auch nichts konkretes zum Thema bei.

  • Tja und ich zahle für Formel 1 grade man 7,99€ seit 2019. Kein Abo, keine Falle. Komplettes Archiv und kann alles sehen wann und wo ich will. Ein Anbieter, eine App, Smart TV App, Browser, pausieren, zurückspielen wie ich will. Naja für Sky Blecher hier alles Fremdwörter. Außer „App“
    Und was kriege ich zur F1 noch dazu im Paket? Formel 2, Formel 3 und Porsche Supercup vom allerfeinsten!
    Sorry, ich bin Fan eines inzwischen 2. Ligisten. Aber VAR? Nein Danke. 3 Abos um alles zu sehen von einem Verein? Nein Danke. Rest im Sport juckt mich 0 oder eh keine Zeit übrig dafür. 3x überteuerten Mist zahlen? Nein Danke. Ach bin ich froh in Belgien zu leben. Fußball ist hier übrigs nur EIN Abo und fertig.
    Ja ich könnte auch 450km zum Lieblingsverein fahren. Oder einfach warten bis der Abstieg kommt und Magenta mit VPN es regelt zu humanen Preisen mit Archiv der laufenden Saison. Sorry Deutsche, heult nicht rum und kündigt euren Mist! Ohne TV Sesselfurzer würde es auch keine 5 verschiedene Abos geben. Vergesst nicht, dass Amazon, Disney+ und TV Now auch noch Rechte haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37401 Artikel in den vergangenen 6080 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven