iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 411 Artikel
49 Euro statt 89 Euro

iPhone-Akkus: Apples neue Preisgestaltung tritt in Kraft

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Mit dem Start des neuen Jahres hat nun auch Apple die Annahme von iPhone-Modellen zur Durchführung des bislang vergünstigt angebotenen Batterieservice gestoppt und neue Preise für den Batterieaustausch eingeführt.

Akku Reparatur

Von 89 Euro auf 49 Euro

Während der nach Bekanntwerden der iPhone-Bremse temporär reduzierte Batterieaustausch für 29 Euro nun nicht mehr angeboten wird, hat Apple die Gebühr für fast alle Geräte von 89 Euro auf 49 Euro reduziert.

Lediglich Besitzer von iPhone X, iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR müssen außerhalb der Garantie etwas mehr für einen neuen Akku bezahlen: Bei den neuen Geräte beträgt die Pauschale fortan 69 Euro.

Apple schreibt:

Batterieserviceleistungen für Ihr iPhone sind unter Umständen durch die Garantie, geltende Verbraucherschutzgesetze oder AppleCare abgedeckt. Anderenfalls müssen Sie eine Gebühr für Batterieserviceleistungen außerhalb der Garantie in der unten angegebenen Höhe zahlen.

Wenn Ihr iPhone Beschädigungen aufweist, die den Batterieaustausch erschweren können (etwa einen gesprungenen Bildschirm), muss dieses Problem vor dem Austausch der Batterie behoben werden. In manchen Fällen sind mit der Reparatur Kosten verbunden.

Akkuservice

Neue Sprachregelung

Randnotiz, da uns Cupertinos Sprachregelungen eigentlich immer interessieren: Apple hat auf der offiziellen Übersichtsseite für iPhone-Serviceleistungen die Wörter „Preise“ und „Kosten“ durchgehend durch die Phrase „Preisgestaltung“ ersetzt.

Mittwoch, 02. Jan 2019, 14:07 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das sind faire Preise …
    Jetzt müssten nur die Geräte wieder günstiger werden & alle Welt ist zufrieden…

  • Wo steht, welche Geräte zu den „anderen qualifizierten Geräten“ gehören.
    In der Familie sind noch iPhone 4 und 5 im Einsatz, die inzwischen neue Akkus benötigen.

  • Beim Akku Tausch meines X wurde ein Lautsprecher ausgetauscht. Das erklärt dann auch die höheren Preise ab X.

  • Die Verwendung von Phrasen ändern absolut nichts am negativen Charakter von (hohen) Preisen.

    Würde die Qualität (bei Apple) noch stimmen, wäre in vielen, wenn nicht sogar den allermeisten, Fällen ein Akkutausch überhaupt nicht notwendig.

    Hierzu paßt die von Apple verwendete Praxis, Geräte mit älteren Akkus leistungsmäßig zu kastrieren.

    Klassische Beispiele dafür, wie es NICHT gehandhabt werden sollte!

    • Sorry aber selbst Apple kann die Physik nicht außer Kraft setzen und die Akkus verlieren nun mal an Kapazität. Wenn du dein Handy schonend lädst dann wirst du auch keinen AkkuTausch brauchen.

      • Sorry, BrokenSkill, ich erwarte von niemandem, daß er die Physik -oder soll ich lieber sagen, die Chemie- außer Kraft setzt. Ich erwarte lediglich:

        1. Qualität

        2. Ausbleiben von Bevormundung jeglicher Art, durch jede(n). Meint: a) auch, wenn ich mein Handy (bzw. Tablet) schnell, also nicht schonend, lade, hat es zu funktionieren UND durchzuhalten/keinen Akkutausch zu erfordern. b) Sollte irgendwann doch die Kapazität meines Akkus schwinden, erwarte ich, daß ICH entscheid, ob mein Gerät in der Leistung gedrosselt wird, oder eben nicht (gilt übrigens auch für a) ).

        Auf jeden Fall erwarte ich, wie auch immer, bedingungsloses Funktionieren auch des Akkus über die gesamte Gerätelebensdauer – Motto: „just DO IT!“ Oder habe ich etwa für mein iPad etwa keinen „Apothekenpreis“ bezahlen müssen? …

    • @BrokenSkill
      Spar dir die Zeit:) selbst wenn Apple den Preis für den Akkutausch ohne jeglichen Grund von 89€ auf 1,99€ runtergesetzt hätte, würde momotaro noch stänkern.

      • @Unai: Im Falle eines Falles, merkt Unai wirklich alles: der Akkutausch von Apple-Geräten wurde doch letztlich erst aufgrund offensichtlich mangelhafter Qualität der Apple-Akkus, und/oder Apples Drosselpolitik auf dem Rücken von uns Anwendern, initiiert. Vor diesem Hintergrund erscheint (m. E.) jegliche Preisforderung überzogen.

        Ironie on – 1,99 € sind für Unai natürlich kein Geld – „Kleinvieh macht ja überhaupt keinen Mist!“ Zumal Unai qualitätsmäßig sowieso Asket ist. – Ironie off.

  • Oh Apple lernt und reagiert.
    Schön zu hören

  • Mit den Preisen kann man echt leben. Zumal es auch immer schwieriger wird, die iPhone zu öffnen ohne was kaputt zu machen.

    • Allerdings, sogar für die Techniker: Ich habe mein iPhone X Ende November in den AppleStore zum Batterietausch gebracht und bin 2,5 Stunden später mit einem nigel-nagel-neuen iPhone X nach Hause gegangen: die Spezialisten haben es beim Öffnen zerbrochen…. Wenigstens hatte ich im Vorfeld noch ein Backup gemacht und mein iPhone abgemeldet, ich wäre sonst echt gekniffen gewesen.

  • Wie siehts aus beim Ipad? Mein Ipad Air 2 ist nun 2 Jahre alt und der Akku Rauscht im nu in den Keller :(

  • Wie teuer ist denn ein Akkutausch bei einem (bekannteren) Drittanbieter?

  • Ab welchem Batteriezustand kann man den Akku über Garantie oder AppleCare+ austauschen lassen? Was sind die Voraussetzungen für den kostenlosen Austausch?

  • Also die 20€ Aufpreis ab dem X finde ich immernoch dreist…mit 49€ könnte ich auch problemlos leben aber 69€ ist dann schon nicht mehr gerade günstig.

    • Die neuen iPhone-Preise sind happig. Wer es sich leisten kann, sollte wohl bei 20€ mehr beim Akkutausch nicht jammern….

      • Wird Zeit das sich weniger Leute ein iPhone kaufen damit Apple mal was merkt!
        Es geht hier nicht um leisten können sondern um sich leisten wollen und einem gefräßigen Apple nicht immer mehr Geld in den Rachen zu schieben damit sie in Zukunft immer weiter die Preise erhöhen werden. Eher schmeiß ich ein iPhone auf den Müll als das ich den Akku oder sonst irgend etwas tauschen lasse. Das sind schon fast Wegwerf Geräte die sie bauen. Total Service unfreundlich konstruiert.

    • Californiasun86

      Finde ich nicht. Wie ich gehört habe ist der Austausch ab den X-Modellen etwas komplizierter. Also sind 20 EUR mehr ok. Mit 69 EUR kann ich leben

      • Für mich ist das nicht ok.
        Wenn Apple den Aufbauf und damit Austausch des Akkus komplizierter gemacht haben, sprich Service unfreundlich, dann ist das ein Konstruktionsfehler den sie selber ausbaden müssen. Apple nervt!

    • Warum? Das X hat einen Akku der aus zwei Teilen besteht, dazu wird jedesmal der Lautsprecher mitgetauscht um Dichtigkeit gegen Staub und Wasser zu gewähren. Der Arbeitsaufwand ist nicht gering dafür. Und ich bezweifel, das irgendwelche Handybuden mit Discountpreisen hier vernünftig arbeiten werden.

    • Das x bekommt auch einen neuen Lautsprecher, daher die 20 euro

  • Ja bestens, endlich lohnt es sich. Ich lasse den Akku meines 5S erneuern, das Teil läuft ja ansonsten noch immer einwandfrei :)

  • Warum sind die Akkus der X Serie teurer als alle anderen Akkus?

    Apple nervt.

  • Wie jetzt! Apple senkt Preise? Dass ich das noch erleben darf, hab fast Bubu im Auge.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24411 Artikel in den vergangenen 4163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven