iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 347 Artikel

Alle Neuerungen im Überblick

iOS 17.1 ist da: Weniger burn-in, weniger Strahlung, weniger Fehler

Artikel auf Mastodon teilen.
157 Kommentare 157

Im historischen Kontext ist iOS 17.1 eine ungewöhnliche Systemaktualisierung. In den vergangenen Jahren bot das erste Punkt-Update nach der Bereitstellung eines komplett neuen Systems stets vorrangig die Bühne für Funktionsnachzügler, die Apple nicht zum Start der neuen iOS-Version fertigstellen konnte.

Standby Ios 17 Feature

Auch die StandBy-Funktion wird verbessert

Strahlenwerte und Display burn-in

In diesem Jahr fokussiert sich iOS 17.1 hingegen auf Korrekturen, Detailverbesserungen und Fehlerbehebungen. So hat das vor wenigen Minuten zum Download bereitgestellte Update Vorgaben französischer Regulierer implementiert, die beim iPhone 12 für geringere Strahlenwerte sorgen sollen.

Für Besitzer der neuesten iPhone-Generation sind mit dem Systemupdate zudem Vorkehrungen getroffen worden, die dem „Einbrennen“ von Bildschirminhalten entgegenwirken sollen. Im Gegensatz zu vorangegangenen Gerätegenerationen haben Anwender hier eine stärkere Beibehaltung von zuvor auf dem OLED-Touchscreen dargestellten Bildschirminhalten festgestellt.

AirDrop übers Internet

Ein echter Nachzügler ist die Integration der versprochenen AirDrop-Erweiterung. Zukünftig lassen sich über die AirDrop-Funktion nicht nur lokale Dateitransfers anstoßen; Bilder, Videos, Kontakte und mehr können nun auch per AirDrop über das Internet geteilt werden.

Beim iPhone 15 Pro und 15 Pro Max wird die Action-Taste feinjustiert.

Des Weiteren verspricht Apple eine zuverlässigere Auswertung von Bildschirmzeit-Ereignissen und erweitert die Musik-Applikation um neue Cover-Anzeigen, eine verbesserte Favoritenverwaltung, in der nun auch einzelne Songs, Alben und Playlisten geführt werden können, sowie um Songvorschläge, die unter laufenden Wiedergabelisten zusätzlich passende Lieder anbieten.

Die Darstellungsoptionen der neuen Standby-Funktion finden sich unter iOS 17.1 in dem neuen Untermenü „Anzeigen“ versammelt

Weniger Fehler

Wie üblich beinhaltet iOS 17.1 auch Fehlerbehebungen, Sicherheitsupdates und Stabilitätsverbesserungen. Grundsätzlich empfiehlt Apple allen Anwendern die Installation der Aktualisierung über Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate.

Alle Neuerungen und Verbesserungen mit iOS 17.1

AirDrop

  • Inhalte werden weiterhin über das Internet übertragen, wenn du die AirDrop-Reichweite verlässt.

Standby

  • Mit neuen Optionen kann gesteuert werden, wann das Display ausgeschaltet wird (iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max).

Musik

  • Favoriten enthalten jetzt Titel, Alben und Playlists. Mit Filtern kannst du deine Favoriten in der Mediathek anzeigen.
  • Eine neue Sammlung für Album-Cover stellt Designs mit Farbwechsel zur Verfügung, um die Musik in deiner Playlist widerzuspiegeln.
  • Unter jeder Playlist werden Titelvorschläge angezeigt, damit du bequem Musik hinzufügen kannst, die zu deiner Playlist passt.

Dieses Update enthält zudem folgende Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Eine Option zum Auswählen eines bestimmten Albums für die zufällige Fotowiedergabe auf dem Sperrbildschirm
  • Unterstützung für Hausschlüssel bei Verwendung von Matter-Schlössern
  • Verbesserte Stabilität beim geräteübergreifenden Synchronisieren von Bildschirmzeit-Einstellungen
  • Ein Problem wird behoben, bei dem beim Übertragen oder erstmaligen Koppeln einer Apple Watch die Datenschutzeinstellung für „Wichtiger Ort“ zurückgesetzt werden kann.
  • Ein Problem wird gelöst, bei dem die Namen von Anrufenden möglicherweise nicht angezeigt werden, wenn du bereits an einem anderen Anruf teilnimmst.
  • Ein Problem wird korrigiert, bei dem eigene sowie gekaufte Klingeltöne möglicherweise nicht als SMS-Töne angezeigt werden.
  • Ein Problem wird behoben, bei dem eine Tastatur schlechter reagieren kann.
  • Optimierungen für die Unfallerkennung (alle iPhone 14- und iPhone 15-Modelle).
  • Ein Problem wird behoben, bei dem Bilder auf dem Display verbleiben konnten.

25. Okt 2023 um 19:13 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    157 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Peinlich, peinlich. Ein RC3. Das gab es noch nie.

    Antworten moderated
    • Egal was Apple macht – es gibt immer Leute, die es doof finden (müssen) und herum jammern.

      Antworten moderated
    • Was für ein Quatsch.
      Betas gibt es so viele wie man braucht, was ist das für eine Denke Betas in irgendeiner Form (wie Anzahl) bescheiden zu wollen.

    • „Ja man ,finde Samsungs Lösung da definitiv um Welten besser,einfach auf der Produkt Seite schreiben „wenn Kamera hängt ,dann handy neustarten“ und fertig ! Problem in Samsung Manier gelöst“
      Ironie Off
      Ich schätze sehr dass Apple so aktiv an der Software Arbeit und nicht einfach 90% von anderen Unternehmen least und dann nur 10% in die Benutzeroberfläche investiert !

    • Peinlich ist so ein Kommentar!!
      Ein Betriebssystem so zu programmieren, dass es auf Millionen von Geräten mit unterschiedlichen Programmen und unterschiedlicher Technik einwandfrei funktioniert, ist nicht „mal eben so“ gemacht. Und je mehr Modelle es werden, je umfangreicher die Funktionen werden, um so schwieriger wird es.
      Das ist so typisch Nutzer! Wenn es nicht SOFORT einwandfrei funktioniert, ist es Mist. Nee, das zeihgt einfach nur, dass
      Du absolut keine Ahnung hast.

  • iOS 16.7.2 ist auch verfügbar für alle die weiter auf iOS 16 bleiben

  • Und die 15er bekommen nach dem RC2 sogar nochmals ein Update

    • Ich nicht da ich mir keine Beta mehr antue. *Akku gefällt diesen Kommentar*

      • Echt so. Hatte keine Beta drauf und noch 100% Kapazität (hab es seit Januar), andere sind tlw bei 86%. Ich lasse es über Nacht laden, manchmal 2x am Tag, per Kabel sowie per MagSafe.

      • Na sowas, habe jede Beta mitgenommen und habe mein 14Pro mit 100% Akku verkauft. Schlechtes Argument.

      • Das ist nicht ein Argument. In der Beta ist der Verschleiß höher was FAKT ist. Der Akku altert dadurch schneller. Gerade durch die Aufladung und der Wärme.

        Die Prozentanzeige kann mal ganz schnell sich um einige Prozente korrigieren. Haha

    • Echt? Und was steht im ersten Beitrag?

      Antworten moderated
  • 1.2 GB ist richtig mächtig für ein Update.

    Antworten moderated
  • Na endlich auf diese Nachricht habe ich seit gestern Abend gewartet.

  • Ich hoffe bloß, dass die in ipadOS 17.1 endlich die dynamischen Lautstärketasten gefixed haben.

    Nerviger Bug.

    • Schön, das du das in mehrtägigen Test ermittelt hast!
      BTW: Kommt diese Meldung eigentlich bei jedem neuen Release – langweilig. ;o)

      • Ja, das kennen wir doch.

        Besonders häufig kommt das bei roten iPhones vor ;)

      • @“alle Nesorgten“, @“Wusel“, @“David“: Ihr denkt, das ist praktisch unmöglich zu wissen? Nein! Er hat evtl. als Beta-Tester mitgewirkt (falls nicht bei Apple als App-Developer angemeldet). Die letzte oder letzten „Beta“s oder RCs (falls Apple diese Bezeichnung wieder verwendet/diese Versionen bekannt gibt) sind ohne Debugsymbole. Und das letzte RC ist identisch zum veröffentlichten Update oder Upgrade. Fraglich ist nur, wie lange die letzte „Beta“ oder RC bis zur Veröffentlichung existierte. D.h., dieses publizierte Update konnte man schon mind. 1 Tag, falls nicht sicherlich länger, testen (und ansonsten war letzte RC zur vorhergehenden RC höchstwahrscheinlich sehr ähnlich, wodurch der Unterschied zur Akkulaufzeit sicherlich gering ist).

        Allerdings glaube ich auch nicht daran. Vermutlich hat eine uufällige Korrelation eingesetzt (aus irgendwelchen Gründen ist der Akku zwischenzeitlich deutlich schlechter geworden) und daraus wird überraschend oft der Fehlschluss gezogen, dass dies einen kausalen Zusammenhang habe, anstatt zu beachten, dass dies hier evtl. eine natürliche Alterungserscheinung des Akkus ist.

      • @ Reborn: Das kann sein, dass er an der Beta mitgemacht hat.

        Er muss jedoch die finale Version lange genug genutzt haben um das zu beurteilen.
        Nach den Updates läuft öfters irgend etwas im Hintergrund (neudindizierung?) was sich dann erst nach ein paar Tagen normalisiert.

        Auch werden manche Apps dann nochmals geupdatet, damit sie wieder besser mit dem aktuellen iPhone release zusammenarbeiten

      • Falls bei diese freien Beta-Mitgliedschaft alles nur Beta genannt wird, ist die letzte Beta das RC, das dann veröffentlicht wird. Ich glaube zwischen hiesigen RC3 und RC2 gab es mehrere Tage, aber genau weiß ich das noch nicht. Das ist sicherlich richtig, dass 24h vermutlich nicht ausreichen wegen den anfänglichen Hintergrundaktivitäten, auch wenn es mir praktisch noch nicht besonders aufgefallen ist (aber ja, ich hänge nicht den ganzen Tag am iPhone, also habe ich dies evtl. noch nicht bemerkt, obwohl ich über eine Dekade lang iOS-Geräte verwende).

        Diese ganzen automatischen Aktualisierung habe ich generell deaktiviert (nur security responses habe ich aktiviert). Ich aktualisiere nur „manuell“ (über AppStore App). Also in der Tat, 1 Tag reicht vermutlich nicht aus, aber zwischen letzten beiden „Betas“ (wovon der letzte oder beide RCs sind) sind glaube ich idR. mehrere Tag Abstand.

        Falls unbekannt: RC heißt Release Candidate und sind Betas ohne Debug Symbole, die identisch veröffentlicht werden, falls nichts Erhebliches dagegen spricht.

    • Ich glaube da sitzt das Problem vor dem iPhone. Kann ich nicht nachvollziehen.

      Antworten moderated
    • Wenn man das Problem nicht hat und muss dazu was schreiben, schreit das nach Aufmerksamkeit Probleme. Vielleicht werdet ihr da ja auch rot. Man habt ihr Probleme. Für einige ist diese Nachricht wichtig und interessant. Also stellt es nicht in Frage. Geht mit spielen und seit leise.

  • tvOS 17.1 sowie HomePod 17.1, stehen auch zum Download bereit.

  • Achtung die Ortungsdienste iPhone Analyse und Karten werden schon wieder eingeschaltet

  • Das Update auf IpadOS 17.1 von 17.0.3 hat gerade erstmal mein Ipad Air M1 gekillt. Darf es jetzt wiederherstellen …

  • Installiert und schon nach 1 Sekunde den ersten Fehler entdeckt. Home Bildschirm Hintergrund ist nicht mehr blured, lässt sich auch nicht ändern…

    Antworten moderated
  • Na hoffentlich auch mit Akku fix und hoffe, dass Siri auch wieder so will wie unter iOS 16.

    • Welche Emojis wurden denn vom Unicode-Konsortium (UK) verabschiedet in den letzten Wochen? Keine? Dann gibt es auch seitens Apple keine neuen hinzuzufügen.

      Und so blöd und lächerlich das Thema Emojis ist. Die werden vom UK beschlossen und dann in den OS berücksichtigt. Oder wäre es euch lieber, wenn iOS statt einem empfangenen Emoji ein Fehlerbild zeigt, da es das Emoji in iOS nicht gibt?

      Und Europa ist da auch nicht der Nabel der Welt, in USA und insbesondere Asien machen Emojis einen Großteil einer Nachricht aus.

      Antworten moderated
  • Bücher App ist leider verschandelt worden. Eine App die täglich benutze und für ihre Art geliebt hab, sieht einfach nur noch furchtbar aus. Wer bitte denkt Bücher Cover mit kleinen icons zu ersetzen, damit sind die Bücher die man aktuell liest, das kleinste Element in der App.

  • Wie ist es eigentlich mit der Transkription von Audionachrichten in iMessage? Das scheint bei mir im finalen ios17(1) nicht mehr drin zu sein?

    Antworten moderated
  • Ist diese Tagebuch App nicht dabei?

    Antworten moderated
  • Hat von euch noch jemand das Problem, dass ortsabhängige Erinnerungen nicht mehr funktionieren? Das war für mich eines der wichtigsten Features, „erinnere mich zu Hause an…“. Unter Ortungsdienste > Systemdienste gibt es den Punkt „ortsabhängige Hinweise“ nicht mehr, ist das ein Bug oder so gewollt? In den Erinnerungen kann man immer noch alles auswählen, nur die Benachrichtigung beim Erreichen eines Ortes fehlt.

    • Gestern erst mit 17.1 RC2 eine ortsabhängige Erinnerung im Büro erstellt und hat bei Ankunft zu Hause ohne Probleme funktioniert.

      • Ich habs heute morgen nochmal getestet, nach dem Update auf 17.1 funktioniert es wieder. Hat aber vermutlich den Grund, dass alle Systemdienste unter Ortungsdiensten automatisch aktiviert wurden. Weißt du, welcher Punkt für die ortsabhängigen Erinnerungen notwendig ist? Wichtige Orte?

    • Wofür benutzt ihr das? Habt ihr ein paar Beispiele?
      Todo Liste reicht nicht?

      • „Hey Siri, erinnere mich zuhause / auf der Arbeit an XY“

      • Ist doch wie toDo nur das es ohne Zeitangabe funktioniert. Und ich in dem Moment wo ich dran erinnert werden möchte, dran erinnert werde .

      • Du willst Zuhause dran erinnert werden, das Wischwasser am Auto nachzufüllen. Stellst du das mit einer bestimmten Uhrzeit ein, ist das entweder zu früh und du noch unterwegs oder du liegst schon auf dem Sofa. Mit der Ortsangabe wirst du an die Aufgabe erinnert, sobald du auf den Hof fährst.

  • Habe eben mit jemandem per FaceTime Kontakt gehabt… plötzlich tauchten bei uns beiden die animierten Ballons auf. Ich habe iOS17.1… der Kontakt noch eine ältere IOS Version. Kennt jemand das Phänomen?

  • Das problem mit der telefon app immer noch nicht gelöst. Saugt 12 gb speicher.
    Wählt man einen kontakt , dauerts bis name und nummer erscheint.

    Antworten moderated
  • Endlich läuft seid dem Update mein iPhone XR wieder normal.

    Hoffe das die Akkulaufzeit sich ebenso normalisiert.

  • Oh wie schön: die „eigenen“ Klingeltöne für Nachrichten und E-Mail stehen wieder zur Verfügung ^^
    Jetzt fehlt nur noch der „Strahlen“ Ton als Standard für über Siri beauftragte Timer…

  • Wurde der Fehler bei Carplay behoben, dass bei Musikwiedergabe die Titel nicht mehr vor und zurück gesprungen werden können via Lenkrad? Lautstärke geht jedoch. Spotify als auch Youtube Music. iPhone und App neu gestartet. iPhone 15 Pro Max

    Antworten moderated
  • Nach update funktioniert bei mir auf dem iPhone nicht mehr der Weichzeichnen-Effekt beim Hintergrundbild. Hoffe, es liegt an mir und nicht am update…

    • Ja, und zwar massiv bei mir.
      HUE und Netatmo (Kameras) melden sich nicht in der Home App und alle Automationen mit diesen Geräten funktionieren demzufolge nicht.
      Die Geräte selbst sind aber okay. In der jeweiligen App (HUE, Netatmo Security) sind sie einwandfrei bedienbar.

      • Kurzes Update:
        Wie durch ein Wunder sind im Laufe des Vormittags nun alle Geräte in „Home“ wieder verfügbar.
        Merkwürdig…

      • Bei mir ging heute morgen auch nichts mit Hue und ich habe kein Update gemacht. Mal schauen, ob die Bridge ein Update bekommen hat.

    • Ich nutze hier teilweise wieder die Apps der Hersteller, da die Home App seit iOS 17 massive Probleme bei mir hat. Kameras nicht erreichbar, Hue Lampen schalten sich selbstständig an und aus, Siri versagt plötzlich beim finden meiner Playlists und erzählt „das kann ich mit Apple Music nicht tun“…

  • Mal ganz im Ernst und nur so aus meiner Sicht: Ich hatte noch nie soviele Probleme nach einem Update wie seit iOS17.

    Gefühlt spinnt hier alles rum:
    In der Anrufliste fehlt plötzlich ein Monat.
    Meine individuell erstellten Emojis sind nicht mehr auffindbar.
    Individuell eingestellte Kontakte bedürfen alle neuer Überprüfungen.
    Meine Nachrichtentöne sind zwar unter Klingeltöne noch gelistet, aber nicht mehr unter Nachrichtentöne vorhanden und auswählbar.
    Und, und, und…

    Ich hätte nie gedacht, dass ich das als langjähriger Fan und Pro-User mal in die Tastatur tippe, aber…

    Apple, du nervst!

    • Tja, ich kann dir 100% zustimmen. Ich habe ebenfalls die gleichen wenn nicht sogar dieselben Probleme feststellen müssen. Und wie ich eben schon geschrieben habe, noch nie nach einem iOS Update so viele Probleme gehabt. Was mich echt nervt, in HomeKit ist plötzlich alles nicht mehr erreichbar und ich bin nicht zu Hause sondern im Hotel. Kann nichts mehr schalten und meine Kameras sind im HK nicht zu sehen. Über die Hersteller App geht es. iPhone 13 Pro Max

      • In vielen Punkten stimme ich hier absolut zu. Gerade die Home App nervt mich seit iOS 17 extrem. Ständig sind Kameras nicht mehr erreichbar, teilweise führen Hue Lampen ein Eigenleben und Siri schafft es auf dem HomePod nicht mehr, meine Playlists aus Apple Music abzuspielen.
        Mit iOS 16 hingegen war ich total zufrieden. Das lief vom ersten Tag an super bei mir.

      • Wenn hier schon so viele Menschen Probleme damit haben, wie sieht es erst mit dem Rest der Welt aus ? Ist wirklich nicht gut was die Stabilität des systems angeht. Man verlässt sich seid Jahren darauf und dann wird man mehr als 1 x enttäuscht. Der Apple „Zauber“ ist leider nicht vor so vorhanden wie seinerzeit mal in den Anfangszeiten war. Auch wenn man von der Hardware nicht mehr viel neues erwarten kann, würde ich mir wünschen dass das Betriebssystem wesentlich stabiler funktioniert und nicht nach entsprechenden Updates essenzielle Funktionen wie HomeKit nicht mehr einwandfrei funktionieren. Naja… mal schauen ob ich es wieder hinbekomme wenn sich meine Telefon im Home Netzwerk befindet und alle anderen Geräte auch auf den neusten Stand gebracht wurden.

    • Tja die Softwareabteilung hat bei Apple stark nachgelassen.

    • Ich habe das Update jetzt auch gemacht. Erschreckend.
      Wenn man im Timer einen eigenen Benachrichtigungston auswählt und die App anschließend schließt, ist der Benachrichtigungston beim nächsten Aufruf wieder zurückgesetzt.
      Diktierfunktionen wie „neue Zeile“ und „neuer Absatz“ funktionieren ebenfalls immer noch nicht, sondern werden nach wie vor (fehlerhaft) ausgeschrieben („neue“ und „Neuer Agra. Absatz“ [sic!]).
      Was wurde denn in 17.1 alles behoben, dass solche simplen Funktionen immer noch nicht repariert wurden?!

      Antworten moderated
  • Für mein iPhoneX ist iOS 16.7.2 verfügbar. Wird gerate installiert. Grüße

  • Habe seit Update das Problem , dass die Musikwiedergabe plötzlich gestoppt wird.

  • Finde den Text bzgl. AirDrop missverständlich beschrieben, soweit ich weiß ist nur die FORTSETZUNG von AirDrop-Dateiübertragungen mit iOS 17.1 über das Internet möglich, nachdem die Bluetooth-Reichweite verlassen wurde.

  • Also, 17.1 ist wieder mal das allerletzte. Was für Vollhonks arbeiten da eigentlich, und was haben die mit Maps gemacht? Was ist das für eine Darstellung, mit dieser Haarsünnen Linie. Auch der 3D Button ist weg.

    • In der normalen Ansicht mußt Du mit zwei Fingern die Karte „flacher“ machen. Dann werden 3D-Gebäude automatisch dargestellt. In der Satellitenansicht ist der Knopf aber da.

      • Gebäude sind in 3D. Die Route, die blaue Linie ist jetzt haar dünn, statt breit wie vorher. Fuhr man die Autobahn runter, wurde das noch breiter und größer dargestellt. Jetzt eine dünne linie. Nach jedem Update ist irgendwas, und nicht zu knapp.

  • Hat jemand schon eine Lösung gefunden ?

    Problem bei WhatsApp Sprachnachrichten, leise /lauter Tasten gehen nicht .

    Nur wenn man WhatsApp, Neustartet aber auch nur für eine kurze Zeit, dann geht wieder Nix mehr ..

    WhatsApp Fehler ?

    Antworten moderated
    • Habe das selbe Problem mit WhatsApp.
      Aktuell habe ich noch iOS 17.0.3 nach dem letzen WhatsApp Update vor 2 Tagen ist immernoch das Problem da.

      Antworten moderated
  • In Safari funktioniert die Privates Surfen Funktion nicht meh seit Aktualisierung auf 17.1….!!!??? Kann das wer bestätigen bzw. Abhilfe schaffen…

    Antworten moderated
  • Und der Schlafplan, immer noch kaputt.

    Antworten moderated
  • Könnt ihr nach dem Update noch Absender blockieren in der Mail App? Button ist zwar noch da aber es tut sich nix…

  • iPhone 13 Pro Max: nur Probleme. Internetabbrüche, zig Apps laden nicht vernünftig (FB, Insta, Amazon, DHL), teilweise gehen Anrufe nicht raus.
    Viele andere Apps laufen super hakelig.

    Was ist denn da los? Hat noch jemand diese Probleme?

    Antworten moderated
  • Als erstes kam ein Problem was aber nicht Apple betrifft eher Telekom oder so. Wer DNS Resolver verwendet die bei Hetzner gehostet sind wird ewig brauchen bis es das Update durch gelaufen ist.

    Dann sind einige Fehler und Sicherheitslücken geschlossen worden.
    Das zu kommt das seit iOS 14 bekannt war das das Private WLAN Adresse. verwenden nicht richtig funktionierte. Bedeutet die echte Mac Adresse war sichtbar. Wird erst mit iOS17.1 behoben.

    Antworten moderated
  • Mit dem Update ist Musik auf dem iPad (Gen6) noch unbrauchbarer geworden… :(

  • Nach Update auf 17.1:
    Ich hatte als Hintergrund auf dem Home-Bildschirm ein Foto ausgewählt und dafür „Weichzeichnen“ ausgewählt. Das „weichzeichnen“ funktioniert seit dem Update auf 17.1 nicht mehr. Jemand die gleiche Erfahrung gemacht?

  • Das Problem habe ich auch seit dem Update 17.1. Wenn man das Weichzeichnen entfernt, speichert und wieder einstellt und speichert funktioniert es, allerdings am nächsten Tag ist es wieder das gleiche Problem.
    Das nervt …

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37347 Artikel in den vergangenen 6072 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven