iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 410 Artikel

Integration angekündigt

iOS 15.4 bringt EU-Impfnachweise in die Apple-Wallet

Artikel auf Mastodon teilen.
115 Kommentare 115

Ein Zweizeiler in Apples „Release Notes“ zur ersten Beta-Version von iOS 15.4 lässt darauf hoffen, dass sich Impfnachweise bald auf offiziellem Weg in der iPhone-Wallet ablegen lassen. Apple zufolge wird es künftig möglich, auch den Richtlinien des digitalen COVID-Zertifikat der EU entsprechende Impfnachweise in den iOS-Anwendungen Wallet und Health zu hinterlegen.

Wallet Covid Griechenland

Unsere Bilder zeigen die griechische Lösung über die Warn-App

In USA schon seit vergangenem Jahr möglich

Apple bietet eine vergleichbare Option bereits seit vergangenem Jahr in den USA an und hält dazu ein umfangreiches Support-Dokument auch in deutscher Sprache bereit. Die von Apple unter der Überschrift „Verifizierbare Informationen zur COVID-19-Impfung in Apple Wallet und Health hinzufügen“ gesammelten Hilfestellungen und Erklärungen beziehen sich bislang aber ausschließlich auf den amerikanischen Standard „SMART Health Card“.

Mit iOS 15.4 soll sich dies nun ändern. Apple kündigt die Änderung mit folgendem Wortlaut in den Infos zur aktuell veröffentlichten ersten Beta-Version der Software an:

Verifiable health records now support adding vaccination records in the EU Digital COVID Certificate (EU DCC) format to the Wallet and Health apps.

In der Folge sollten sich künftig auch die europäischen Impfnachweise im QR-Code-Format mit dem iPhone scannen und in Wallet und Health hinterlegen lassen.

Impfnachweise nur über Umweg in Wallet

In Deutschland wurde dergleichen von offizieller Seite bislang immer abgelehnt. So haben sich die Entwickler der Corona-Warn-App und der CovPass-App zuletzt gegen eine solche Integration ausgesprochen. Unterm Strich ist wohl auch die nun angestrebte einheitliche Lösung auf EU-Basis am Ende aber auch die bessere und beständigere Lösung.

Über das Thema an sich wird bei uns bereits seit Monaten diskutiert. Unabhängig entwickelten Anwendungen wie Pass4Wallet stellen hier bislang eine Alternative dar, mit deren Hilfe sich die Nachweise ebenfalls in der Apple-Wallet platzieren lassen. Mit der Einführung einer offiziellen Regelung dürfte sich auch diese Umwege dann erledigt haben.

Danke Hanashi

28. Jan 2022 um 09:10 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    115 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Schnellerer Zugriff vielleicht? Zweimal drücken auf den Powerknopf und schon ist der Eintrag da.

      • Oder erst noch rumscollen zwischen den verschiedenen anderen Wallet Dingen. Dann wird’s unerheblich

      • Nö. Das Wallet funktioniert auch ohne Entsperren/FaceID.

      • … dann muss ich noch die entsprechende Karte raussuchen. Da bin ich ich mit der CWA bezogen auf den Gesamtprozess, also mit Check-in und möglicherweise gefordertem tagesaktuellen Test, mit Sicherheit schneller

      • Dann bist du Wolf, ein ganz besonderer Mensch. Über die Wallet App gehts schneller und ohne das Telefon zu entsperren…

    • Ganz einfach: Schneller und bequemer Zugriff. Zweimal den Button an der Seite drücken. Auswahlen. Fertig. Keine App suchen, in der App navigieren etc.

      • Mit Backtap und CWA-Start per Kurzbefehl geht das mit zweimal tippen, also kein großer Vorteil für Wallet.
        Lediglich der Umstand, dass Wallet auch im Sperrzustand funktioniert, ist für manche scheinbar ein Vorteil.
        Mich stört es nicht, dass ich kurz entsperren muss, das läuft gleichzeitig mit dem App-Start per Backtap.

        Aber ich begrüße es dennoch, dass Apple im Sinne der Vereinheitlichung (und Erweiterung der Möglichkeiten) diese Funktion nach Europa bringt. Es handelt sich ja auch um Gesundheitsdatensystem, die finde ich in einem Notfallpass schon angebracht.

    • marius müller westerwelle

      Gibt auch keinen wirklich… zumindest ist es bei mir kein zeitlicher Unterschied kurz nach unten zu wischen und ein c zu schreiben (wenn die cwa nicht e schon angezeigt wird) bzw. die CovPass über nen doppeltap zu starten

      • @marius müller westerwelle

        Und wie machst du dies auf der Apple Watch?

      • marius müller westerwelle

        Gar nicht. Wofür auch? Die meisten sind ja schon überfordert den Code aufm Handy abzuscannen. Auf der Watch wird das ja ein totales Desaster. Zumal ich mit Pulli und Jacke noch länger brauche um die Watch frei zu räumen als das Handy vorzuzeigen. Apple Pay ist auf der Watch schön, aber alles andere ist doch nur für Leute mit Selbsthass

      • @marius müller westerwelle

        Der QR Code ist auf der Watch genau so gut einlesbar, wie auf einem iPhone Bildschirm.

      • Leider stimmt das nicht. Selbst vermeintlich bessere Android Telefone scannen die Größe unzuverlässig

      • Den QR Code auf der Watch müsste man ja dann mit covpasscheck scannen. Damit sind doch 99% der Firmen bereits überfordert :-)

      • Nein, lässt sich mit der offiziellen CWA App scannen. Funktioniert wunderbar…habe teilweise mein iPhone nicht mal am Mann.

      • nein, das ist standard bei veranstaltungen und in der gastro, weil auch zertifikate aus anderen EU ländern erkannt werden und CovPassCheckApp komplett offline funktioniert.

      • Jetzt Quatsch mal nicht. Ich nutze es seit Monate auf der Watch (GreenPass App) und es läuft wunderbar.

      • Auch noch stolz zu sein die Green Pass App zu nutzen. Ich lach mich tod. Braver Sklave. Deine Gratis Kaffee Coupons schon erhalten?

      • Kaffee? Her damit – sonst gabs doch immer nur Thüringer? ;-)

    • Schneller verfügbar und auch gleichzeitig auf der Apple Watch aufrufbar.

    • Vor allem wenn man Apple Watch hat ist es mit Wallet sehr schnell auch wenn man viele Karten hat. Man kann durch drehen der Krone sehr schnell zwischen den Karten wechseln.

  • covidpass.eu nutze ich. Wird auch überall anerkannt, wo ich das bisher vorgezeigt habe. Dort steht nämlich auch die Dosis und das letzte Impfdatum mit drauf. Optional kann man dann auch den QR Code anzeigen

    • Das sind Infos, die keinen zu interessieren haben. Code und Perso, mehr nicht.

      • Das reicht eben nicht bei der Unterscheidung von 2G und 2G+

      • na dann reis mal in ein Land, die nur bestimmte Impfstoffe annehmen. bzw Kreuzimpfungen nicht zulassen.

      • Sehe ich auch so, aber leider sieht die Realität anders aus. Habe letztens erst wieder jemanden mitbekommen der mit Johnson als einmalige Impfung + 1x Booster = 2 Impfungen vollkommen legitim nicht eingelassen wurde, da kaum noch jemand durchblickt ob 3G, 2G, 2G+ oder 2G* für wen wann anzuwenden ist und was was bedeutet.
        Ebenso habe ich schon erlebt das ein gelber Impfpass abgelehnt wurde und auch umgekehrt das ein gültiger QR Code abgelehnt wurde weil man nichts mit diesem Bildchen anfangen könne. Man solle den Originalzettel der „digitalen“ Impfbescheinigung zeigen

      • die anzahl dosen sieht man auch in CovPassCheck. und das reisen ins ausland ist ein guter punkt. wir sind immer so selbstbezogen. corona ist ein weltweites problem.

    • Wenn der Prüfer scannt, steht dort auch die Dosis. Ich verstehe die Sprallos an der Tür nicht, die sich nur die App anschauen. Die sollen verdammt noch mal scannen. Das ist Deutschland und Digitalisierung in einer Nussschale

      • @ingooglenito

        Nein, die Dosis sieht der Scanner aktuell noch nicht. Soll mit dem nächsten CovPass Check Update aber kommen.

      • Was geht den Scanner die Dosis an? Es langt wenn er grün bekommt und die Personendaten zur Kontrolle.

        zudem haben wir doch alle die selbe Dosis erhalten…

      • @Woody62

        Die Dosis ist z.b. für die Unterscheidung von 2G und 2G+ Notwendig.

  • Mit der offiziellen österreichischen GreenPass App geht das auch schon ohne irgendwelche Tricks – auch mit nem deutschen Zertifikat.

    • Theoretisch. Bei unseren iPhone X und 12 Pro hat es nie funktioniert, den Code zu scannen.
      Auch nicht als Bilddatei.
      Nun nutze ich die griechische App, hab es allerdings noch nie genutzt.

      • Nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch. Ich habe dort alle 3 Zertifikate abgelegt. Der Scan ist auch kein Problem. Selbst das Überprüfen anderer Zertifikate, zB von Freunde / Familie, ist problemlos. Solltest deine Einstellungen testen oder ein gültiges Zertifikat versuchen :)

      • Du kannst auch die Datei aus CWA exportieren und dort importieren. Funktioniert wunderbar.

      • @Thomas

        Es muss die GreenPass von Oberösterreich/Rotes Kreuz sein.
        Ansonsten einscannen, draufklicken und dann springt einem schon der Wallet Button entgegen.

    • @Napster. Bilddateien haben bei mir auch nicht funktioniert. Ich habe sie dann in PDFs umgewandelt, damit klappt es. Sehr schöne App und vor allen Dingen die aktuellste Impfung prominent im Vordergrund. Integration in die Wallet problemlos.

    • Ja, die funktioniert super! Ich nutze die auch schon länger und bin begeistert! Sie kann alles was die CovPass und die CovPassCeck App kann und zeigt vor allem auch die Anzahl der Impfungen direkt im Wallet an!

    • Wie Alex geschrieben hat ist es in Österreich mit der GreenPass App möglich.
      Aber auch auf der Öffentlichen Impfseite kann man ein Impfzertifikat in einen Walleteintrag umwandeln lassen. Ganz ohne App.

  • Geht auch ohne große Umwege über die Green Pass App vom Roten Kreuz aus Österreich. Lasst sich ganz normal über den AppStore laden, Impfzertifikat scannen und ab ins Wallet

  • Ich habe das in der Beta von gestern mal getestet. Die Zertifikate kann man bereits in Health einlesen, sie werden dort jedoch (noch?) nicht „verifiziert“ und lassen sich deswegen nicht in Wallet importieren.
    Ich hoffe mal das ist der frühen Version geschuldet und nicht der Tatsache, dass Deutschland da nicht kooperiert.

  • Aktuell reicht der QR Code nicht immer aus. Auch wenn ich ihn schon lange im wallet habe, nehme ich doch jedes Mal eine der Apps.
    Wäre cool, wenn im wallet dann auch der Status (z.B. 2G+) dargestellt werden könnte. Vielleicht würde es dann überall akzeptiert werden.

  • Über die App „Pass4Wallet“ ist es zwar möglich, aber der Code wird von ganz vielen Lesegeräten nicht erkannt. Weder vom iPhone noch von der Watch.

  • TK Techniker Kasse App macht das auch ins wallet
    Funktioniert hervorragend auch mit der Apple Watch

  • Einfach den QR Code mit der Kamera scannen und die Impfung wird in der Beta 15.4 in die Health App integriert. Super !

  • Werden die Codes im Wallet bei einem iPhone Wechsel auch auf das neuer übertragen? Ist ja bei der Corona Warn App und bei Covpass(?) nicht der Fall.

  • Am besten ihr tätowiert euch „geimpft“ auf die Stirn. Dann muss man sich mit sowas nicht weiter beschäftigen. Ehrlich. Alles beschwer sich über Datenschutz und jetzt geben alle ihren Impfstatus preis.

    • Ist halt so, wenn die Politik einem sonst alle Möglichkeiten am sozialen Leben nimmt.

    • Und welchen Nachteil habe ich wenn ich mitteile das ich geimpft bin?

      Oh man. Man kann es auch übertreiben…

      • Keinen. Aber „Fanboy“ regt sich halt drüber auf, dass unsere Solidarität ihm Nachteile verschafft. :D

      • Welchen Nachteil hast du denn, wenn du dein Leben der Öffentlichkeit schenkst? Es geht ums Prinzip. Warum regt man sich über Datenschutz auf und erzählt dann allen seinen Impfstatus?

      • Wenn es ums Prinzip geht, heißt es, du hast Vor- und Nachteile nicht berücksichtigt.

        Nachteile: Daten werden preisgegeben
        Vorteile: Weniger Leute sterben in Krankenhäuser, Krankenhäuser weniger überfüllt, deswegen weniger Einschränkungen für alle.

        Man nennt das ein Kompromiss. Es ist nicht schön, aber das ist was Erwachsene Menschen von 2-jährigen unterscheidet.

    • Würde auch nicht reichen. Über Nacht wurden Millionen Geimpfte zu Ungeimpften, weil sie geimpft neu definiert haben.

    • Du musst ihn ja nicht preisgeben. Niemand zwingt einen. Kannst halt aktuell nur nicht mehr alles machen aber es ist trotzdem Deine persönliche Entscheidung.

    • marius müller westerwelle

      Speziellen Status tätowieren, deutsche lieben diesen Trick seit ’38 :D

      • @ifun

        Wollt ihr diesen antisemitischen Dreck von marius müller westerwelle hier stehen lassen? Ich hoffe nicht.

      • Kann das bitte mal weg?
        Und der User verwarnt, pls?

    • Wer ein unsolidarisches Axxxxxoch ist versteht das nun einmal nicht.

      • Mit dieser Sprache beweist du, dass es unerheblich ist, ob jemand gegen Corona geimpft ist oder nicht. Wie ist den dein BMI, rauchst Du, trinkst du gerne Alkohol, wieviele menschen haben schon auf dich Rücksicht genommen, als du versehentlich jemandem rechts vor links genommen hast, gehst du gerne Ski fahren… ach ich könnte unendlich weiter machen. Viele Menschen, und ich habe den Eindruck du gehörst dazu, haben sich mit der Impfung sozial reingewachsen und müssen das jetzt im Internet hinter einem Pseudonym ihre Anerkennung dafür einholen. Es ist dein tägliches Handeln was Solidarität ausmacht und nicht eine Impfung in einem Moment. Auch eine ordentliche Sprache und mit Argumenten für die Impfung ist Solidarität. Andere aber zu beleidigen und sich moralisch überlegen zu fühlen zeugt von Arroganz und Überheblichkeit.

      • @Mike Sehr schön geschrieben <3

      • @Ragnar

        Sehr schön geschrieben :-)

  • Kann jemand so nett sein, und mir einen Wink geben, wo das in der TK App gemacht wird?
    Ich habe leider nix gefunden.
    Danke

  • Wir haben über
    https://covidpass.eu/de
    die Impfzertifikate im Wallet hinterlegen lassen. Klappt super und wir hatte bisher keinerlei Probleme.
    Es werden auch alle nötigen Daten angezeigt.

    • @harz

      Corona wird nie vorbei sein. Höchstens endemisch.

      Für so manchen Grenzverkehr wird aber bestimmt noch lange ein Imfpnachweis nötig sein, zumindest für manche Länder.

      • Eben getestet. Kamera auf den Code gehalten, dann wird gefragt ob man den Pass zu Wallet hinzufügen möchte. Klappt super.

      • Nötig war er nie, ist er nicht, wird er nie sein.

        Dazu müsste überhaupt erst mal ein lebendes Virus existieren, was noch nie nachgewiesen wurde, es müsste eine Pandemie herrschen, deren Nichtexistenz selbst für den Dümmsten klar an den Todeszahlen ablesbar ist, etc.

        Ihr bekommt es halt alle so, wie ihr es wollt und entsprechend auch verdient habt.

      • Du lebst in einer anderen Matrix als wir.

  • @ifun Team:

    Vielleicht sollte man nochmal erwähnen, dass die offizielle Unterstützung der „Impfkarten“ eben nicht nur einfach der sichtbare QR Code im Wallet ist, wie das aktuell über irgendwelche anderen Apps/Webseiten der Fall ist.

    Der wichtige Unterschied: bevor die Daten angezeigt werden, muss es durch FaceID/TouchID/Gerätecode bestätigt werden.

    Siehe Punkt 2 unter „Impfkarte vorlegen“: https://support.apple.com/de-de/guide/iphone/iph7f2865325/ios

    • Das ist ja nun bei Apple Pay nun auch nicht anders. Sobald du halt hinschaust wird’s doch eh aktiviert.

      Viel dümmer ist aber das der Doppelklick nur funktioniert wenn man auch Apple Pay hat.

      • Vielleicht war ich nicht deutlich genug..
        Das ist sehr gut so, dass es erst bestätigt werden muss!

        Wallet Aktivierung kann man ja einstellen. Das klingt in den Einstellungen auch nicht so, als braucht es zwingend aktiviertes Apple Pay dafür. Irgendwas im wallet hinterlegt sollte ausreichend sein.

      • Geht bei meiner Frau auch ohne dass Apple Pay aktiviert ist, die hat nicht mal eine Apple Pay Fähige Kreditkarte.

  • Ich hab den Eindruck, die QR code sind auch größer geworden, das wäre super wenn es stimmt. Bisher ist es immer das Problem bewegen mit dem Zertifikat im Wallet, das scannende Gerät muss eine verdammt gute Kamera haben. Ich muss sehr oft die Corona-Warn-App rausholen weil dort der QR Code viel größer angezeigt wird.

    Irgendwie wird bei mir keine beta angezeigt, obwohl ich mein Gerät eben für betas angemeldet habe…

  • Über die TK App ist es für Versicherte ebenfalls möglich das Zertifikat im wallet zu hinterlegen.
    Dennoch muss man weiterhin seinen Perso vorzeigen.

  • Wäre ja schön wenn man für den Eintrag im Wallet auch einen/mehrere Orte hinterlegen könnte damit man direkt vom lockscreen drauf zugreifen könnte.

    Dann muss man nach dem öffnen der wallet nämlich nicht ewig suchen.

  • Wer bei der Techniker versichert ist, kann das Zertifikat mit Hilfe der TK-App ins Wallet importieren.

    • Das ist falsch. Das kann jeder mit dieser App, man muss kein TK-Mitglied sein.
      Ich bin es zwar, habe aber die App bislang nie genutzt und mich auch nicht darin angemeldet, um den Import zu machen. Es funktioniert auch ohne.

  • Endlich! Die Corona-Warn-App ist so nervig beim anzeigen der Infos. Und für die Wallet will ich keine Dritt-Apps von ggfs. unbekannten Entwicklern nutzen.

  • Weiss einer, ob das auch für schweizer Covid Zertifikate geht?

  • Bei mir steht das ich kein verfiziertes Zertifikat habe und ich es deshalb nicht ins Wallet hinterlegen kann. Österreich sollte aber auch ein EU Zertifikat haben

  • Ich hab das Zertifikat als Startbild auf der Watch. Das funktioniert einwandfrei und geht sehr schnell zum Vorzeigen.

  • Kein Wunder dass sich die Entwickler der x cov App dagegen wehren. Da hat eine Angst dein Geschäft zu verlieren

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37410 Artikel in den vergangenen 6081 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven