iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 864 Artikel

Apple leitet Aufmerksamkeit um 

Immer mehr Fremdinhalte: Wetter-App wirbt für Apple-Service

Artikel auf Mastodon teilen.
68 Kommentare 68

Dieser Tweet des App-Entwicklers Frederik Riedel, mit dem dieser auf die Einführung zusätzlicher Werbebanner im App Store reagierte, wird wohl als augenzwinkernder, sarkastischer Seitenhieb in Richtung Apple abgesetzt worden sein – ganz so weit neben der sich nun abzeichnenden Realität lag Riedel jedoch nicht.

Apple leitet Aufmerksamkeit um

Während die Community den Ausbau der virtuellen Plakatwände in Apples Software-Kaufhaus nach wie vor kopfschüttelnd begleitet und sich derzeit fragt, wann Apple die vorübergehend ausgesetzte Glücksspiel-Werbung wohl wieder aktivieren wird, baut Cupertino seine Betriebssysteme an weiteren Stellen dafür um, die Aufmerksamkeit seiner Kunden auf andere Inhalte und Angebote zu richten.

Auf dem Apple TV…

In der jüngsten Beta des Apple TV-Betriebssystems tvOS hat Apple die anwenderspezifischen Vorschläge des Bereiches „Als Nächstes“ kürzlich eine Reihe nach unten verschoben und an den angestammten Platz eine Auswahl redaktioneller Vorschläge auf Inhalte platziert, die unter der Überschrift „Im Spotlight“ auf Filme, Serien und Streaming-Angebote verweisen, die nichts mit dem eigenen Konsum zu tun haben.

Apple Tv Featured Circle

Teilweise macht Apple hier auf Streaming-Inhalte von Diensten aufmerksam, deren Apps auf den betreffenden Apple TV-Einheiten nicht mal installiert sind.

… und in der Wetter-App.

Und nicht nur auf dem Apple TV wirbt Apple so für Fremdinhalte auch in der Wetter-Applikation des iPhone-Betriebssystems zeichnen sich Änderungen ab, die bereits mit iOS 16.2 in den Vereinigten Staaten ausgerollt werden könnten.

Apple News Wetter

So ist Apple dazu übergegangen in der Prognose-Übersicht der Wetter-Applikation Inhalte des kostenpflichtigen Abo-Dienstes Apple News anzuzeigen. Die hier eingeblendeten Überschriften und Anreißer öffnen bei Berührung die in Deutschland glücklicherweise noch nicht verfügbare Nachrichten-Applikation und sollen wohl weitere Nutzer davon überzeugen für das Nachrichten-Angebot zu zahlen.

09. Nov 2022 um 11:40 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Oh ja ganz schlimm. Apple News zum passenden Wetter wird verlinkt. Hahaha.

      • Wäre nicht schlimm, wenn es abschaltbar wäre. Abschalten wäre auch was für „Entdecken“ in der Home App.
        Ansonsten hätte ich eine tolle Idee für Apple: In Mail kontextbezogene Werbung einblenden. Denn ich hatte schon immer den Reflex und Wunsch irgendeinen Scheiss zu kaufen, wenn ich Mails lese/bearbeite.

      • Da Apple News hierzulande nicht existiert muss man auch nix abschalten. Bei Google wurden ja die Gmail nach kontextbezogene Werbung gescannt. Sber Google hat auch auf das gesamte www ein riesiges Werbenetzwerk. Apple nur den AppStore.

      • Eigentlich könnte man erwarten, dass man bei einem 1000€ Handy auf Werbung verzichten kann – auch im Appstore.

        Schließlich ist man bei Apple ja nicht das Produkt, sondern das iPhone ist das Produkt.

  • Auf meinem Apple TV ist diese Featured Zeile übrigens nicht bei „Als Nächstes“, sondern nur bei „Apple TV+“ zu sehen.

  • Macht die Reichen nur noch reicher. Apple hat vollkommen seine Seele verloren.

    • Verstehe solche Kommentare einfach nicht. Selbst unter Jobs war Apple keine Wohlfahrt und ist sie unter Tim auch nicht. Auch unter Jobs war Apple bereits ein Premium (!!!) Hersteller mit zum Teil utopischen Preisen. Das einzige was sich mit dem „Wechsel“ geändert hat: Die Umsätze und eben nicht mehr soooo stark auf den Nutzer gerichtete Entwicklung. Unter Jobs war das zum Teil nicht anders, denn SEINE Vision ist/war auch die erzwungene „Vision“ der Endverbraucher.

      • Premium stand bei Apple früher für Qualität. Heute ist nur noch der Preis Premium.

      • Die Apple Geräte sind aber trotzdem Top on the Rest!

      • Das ist etwas anderes. Es war nicht offen. Hier geht es darum, dass Apple sich mehr und mehr als Inhalte-Anbieter geriert und die Hardware-Kunden mit Eigenwerbung penetriert.
        (Bei Amazon gibt es übrigens Rabatt auf die Hardware, wenn man die Werbeversion nimmt. ;-))

      • Ich will die Preise nicht schön reden, aber ich finde die Hardwarequalität ist heute besser als damals. Früher hatte ich deutlich mehr Probleme mit Geräten die ausgetauscht werden mussten etc.

        Dafür hat meiner Meinung die Softwarequalität nachgelassen.

        Vor allem sind die Geräte deutlich langlebiger geworden.

      • Ich bezweifle doch stark das dieser Werbekram unter Steve Jobs möglich gewesen wäre. Er hat den Fokus immer mehr auf dem Kundenerlebnis gehabt. Es ist allerdings so das die Geräte fertig entwickelt sind. Die Verkaufszahlen stagnieren. Da mehr Geld in die Kasse muss hat Apple gar keine andere Wahl mehr als Geld über Werbung einzufahren.

      • Apple hatte damals unter Jobs auch Qualitäts probleme. Sogar teilweise größere als heute.

      • Wenn ich noch an die iPhone 3G/3Gs Zeiten denke dann wird mir schlecht. Wieviele iPhones ich wegen Micro Rissen im Gehäuse oder mangelhaften GPS tauschen musste. Seit mehreren Jahren habe ich Null Probleme mit Apple Geräten.

      • Es ist ein Unterschied, ob man nur Premium und kein Wohlfahrtverein ist, oder ob ein Unternehmen die eigenen Ansprüche zu Gunsten der Gewinnmaximierung verkauft.

      • Hey tut du hattest doch vor ein paar Monaten gesagt das du ein Samsung Fold geholt hast und weg vom iPhone? Ist das Fold echt so enttäuschend? Wohl nur Gewinnmaximierung?

    • Es geht darum, ob Produkte und Dienstleistungen ihren Preis wert sind. Reich versus arm ist eine ganz andere Debatte. Apple Produkte muss man nicht kaufen.

  • Geht gar nicht für ein Premium Unternehmen, eher ein Armutszeugnis, aber die müssen anscheinend auch ihre Brötchen verdienen

  • so langsam sollte man sich wohl darauf vorbereiten, dass Apple Universum zu verlassen.
    Fragt sich nur noch wohin.
    Apple hat ja schon einmal nach dem Abgang von Steve Jobs einen Fast-Crash hingelegt, nur leider steht er diesmal nicht für eine Rückkehr zur Verfügung.
    das fatale ist, solange Tim Cook mit welchen Maßnahmen auch immer den Umsatz und Gewinn steigert, liebt ihn das Board und lieben ihn die (meisten) Aktionäre.
    erst wenn es dann kippt, weil immer mehr treue Kunden abwandern, wird Zeter und Mordio geschrien, nur dann ist es zu spät.

    • Abgesehen davon, dass ich weder noch irgendwo bisher so eine Werbung gesehen habe auf meinen Geräten,… Wo willst du denn hin, kann nur schlimmer sein

      • Sobald ist so eine Werbung sehe, gerade in der Facetime App oder in der ToDo App bin ich raus.
        In der Karten App kann ich das verstehen und finde es in Ordnung, aber es gibt grenzen…
        Selber Google macht sowas nicht…

      • @Stefan Tatsächlich? Sobald also in einer der beiden Anwendungen eine Werbung auftaucht, stößt Du sämtliche Deiner Apple-Geräte ab und besorgst Dir was in Richtung Android, Windows oder Linux? Das wäre ein mutiger Schritt, der wohlüberlegt sein will.

        Bevor ich wegen solcher Geringfügigkeiten einfach so meine Investitionen in die Tonne treten würde, würde ich Alternativen in Betracht ziehen. Also welche, die nicht neue Investitionen nötig machen würden, mit neuen Problemen, die mich dann wieder zwingen würden zu wechseln.

        Hier haben schon oft welche geschrieben, daß sie raus wären. Es wäre mal interessant zu wissen, ob sie diesen endgültigen Schritt tatsächlich getan haben.

      • Ich nutze den AppStore von Apple nicht mehr zum Suchen von Apps, weil man vor Lauter Werbung die guten Produkte nicht findet.

      • Oh ja die Werbung ist ja überall. Klar.

      • Hey tut du hattest doch vor ein paar Monaten gesagt das du ein Samsung Fold geholt hast und weg vom iPhone? Ist das Fold echt so enttäuschend?

      • @puk also ich bin von MacOS zu Windows gewechselt und habe den Schritt bis heute nicht bereut. Muss auch sagen iOS entwickelt sich immer weiter weg von dem was ich von einem OS möchte. Da der Schritt am Rechner schon so easy war würde ich mal sagen dass es im mobilen Bereich ähnlich simple wird. Bei mir kommen zwar ein paar tausend AppStore Umsätze mit dazu, da muss ich aber sagen: in den letzten 3 Jahren habe ich echt wenig Geld für Apps ausgegeben und die Apps die ich nutze gibt es auch auf android inkl. Abos, denke mal das wird auch auf viele zutreffen (nicht alle aber wohl fast jeden „standardnutzer“). Was mich aktuell tatsächlich noch bei Apple hält im mobilen Bereich ist die Apple Watch, aber da hat Google ja nun auch eine sinnvolle Alternative präsentiert (softwaremäßig), könnte also auch in den nächsten Jahren interessant sein wo sich die Pixel Watch hin entwickelt. Eine größere Version und ich wäre überzeugt.

      • Blablabla. Dann einen neuen Nicknamen raussuchen und weiter jahrelang hier rumheulen. Orchad. Halt einfach dein Maul. Du lügst hier nur rum.

    • Und das alles nur wegen eine sinnvolle Einbindung der Nachrichten für das Wetter?

  • Der wahre Klaus

    Und ich wollte Samsung ein Schnippchen schlagen und ein Apple TV davor hängen und den Fernseher vom Internet abklemmen – wegen der Werbung:-/

  • Die Apple TV App war anfangs eigentlich ne coole Idee. Quasi ein Hub aller Streamingdienste, die der Nutzer hat. Gefiel mir gut.

    Seit der Apple TV+ Einführung geht sie mir allerdings schon auf den Keks.
    Apple zeigt die selber Serie an 5 unterschiedlichen Stellen mit verschiedenen Bildern an um zu verschleiern wie wenig Content sie haben, nirgends gibt’s ne Übersicht aller Apple Serien, es werden X verschiedene Dienste und Kauf Filme durcheinander gewürfelt…..Es ist einfach nur unübersichtlich. Ich nutze die mittlerweile überhaupt nicht mehr.

  • Apple verliert bei mir wahnsinnig viel Sympathie. Der Geldgeile und so ziemlich Ideenlose Tim ganz ohne Charisma… Habe mich beim Bildschirm bei Samsung bedient. Es gibt keine neuen Handys und damit längst keine aktuellen Modelle mehr. Die Keynote ist so absehbar geworden, dass mir meist eine fünfminütige Zusammenfassung in den nächsten Tagen genügt. Die hochgejubelten Neuerungen (wie heisst noch mal die Möglichkeit, den Startbildschirm selber zu gestalten?) quittiere ich mit einem Jöööhh, Halt Spielsachen für die Kleinen. Wer noch auf dieses Marketing-Gebrabbel reinfällt und das als innovativ bejubelt… neigt zum Infantilen. Ich bin vor 20 Jahren auf Apple angefixt worden. Mein Chef zu mir: Sind die geilsten und besten Geräte, aber wir wissen nicht, ob wir in zwei Jahren überhaupt noch Support bekommen. Das war ein völlig anderer Geist. Apple war kämpferisch und mutig. Mit viel Esprit und hochsympathisch. Heute ist diese Firma eine fette Kuh geworden. Wir sind nur noch Beute einer gierigen Marketing und Finanzabteilung. Schade.

  • Ich hab diese Werbung nirgends, ist das US only?
    (Also auf dem IPhone, in Maps, Westher usw.)

  • Naja erst mal ist der humorvolle tweet Werbung für den Entwickler und seine App. Allerdings finde ich die Verknüpfung von Wetternachrichten in einer Wetter App recht sinnvoll. Nutzen muss mans ja nicht und künstlich hochschaukeln auch nicht imho.

  • Diese Misthaufen Apple veröffentlicht nicht nur völlig verbugte Software, sondern spammt massiv die Nutzer. Eine wirklich traurige Entwicklung. Die Preise werden dabei natürlich kräftig angehoben. Die haben sie echt nicht alle.

  • Moin. Zitat: „Die hier eingeblendeten Überschriften und Anreißer öffnen bei Berührung die in Deutschland glücklicherweise noch nicht verfügbare Nachrichten-Applikation“ Bei mir in iOS16 installiert.

  • Wirklich großartiges Marketing.
    Erst positioniert sich Apple gegen Werbung und zerstörte damit einen großen Teil des Revenue Streams von Meta und co.

    Und jetzt lernt man von genau diesen Firmen und designed sein eigenes OS nach den Ideen.

    Hoffentlich hat Apple auch mitbekommen das Werbung exakt das kaputt macht was ein iPhone ausgemacht hat.
    Den User und seine „liebe“ zum Device.

    • Apple hat sich nie gegen Werbung gestellt. Sondern gegen personbezogene Werbung. Bleibt mal bitte bei der Wahrheit.

      • Bzw. das es jeden User frei steht ob er getrackt werden möchte. Werbung ist immer noch überall vorhanden.

      • Man kann nur Drittanbieter Tracking reduzieren, aber nicht komplett verhindern. Tracking seitens Apple kann man gar nicht abschalten.

      • @Ano mach ihm doch nicht seine heile Apple Welt kaputt :D

      • Ja bei Apple nicht bei Android mit GraphenOS und Fdroid schon.

      • Ano. Auch wieder falsch. Apple hat auch eine Einstellung zum personbezogenen Tracking. Das kann man such an und ausschalten. Man wird sogar gelegentlich beim Einrichten eines iPhones sogar informiert. Ich frage mich ob es hier wirklich Nutzer gibt. Hier scheinen nur alle dumm zu sein.

      • Und ja man kann wie immer alles nur reduzieren. Ich wollte mich aber an der Logik vorm Vorposter anpassen der behauptete das Werbung verhindert wird. Jetzt geht es plötzlich ums Tracking. Um das personbezogene bitteschön.

      • Du bist hier doch so aktiv unterwegs, hast du schon den Artikel von gestern verdrängt wo aufgezeigt wurde, dass Apple deine Wünsche für deren Tracking konsequent ignoriert?

      • Mit Werbung Einblendungen kann man auch Tracking betreiben. Es sind zwar grundsätzlich zwei unterschiedliche Dinge, können aber sich schnell vermischen. Es wurde heute auf Tarnkappe.info bekannt das Sicherheitsforscher raus gefunden haben das Apple jede Bewegung im App Store mit der Geräte ID und Zeitstempel übermitteln.

  • Was noch nerviges als die Kundenorientierte Werbung ist, sind die Artikel darüber auf IFUN. Für die Hater, ich „lese“ sie nicht, sie sind aber überpräsent hier mittlerweile.

  • Jeder der denkt, unter Steve Jobs hätten sich die Preise nicht so entwickelt wie sie heute sind, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann!
    Es hätte eher an der technischen Seite das ganze ausgereifter und vielleicht auch weniger Fehlerbehaftet entwickelt da das Jobs Denke war. Cook hat halt die Zahlen aber von der Technik die dahinter steckt keine Ahnung…

  • Bei mir ist seit iOS 16 die Vorhersage meist erstmal leer und es dauert teils 20 sec bis überhaupt Daten angezeigt werden.

  • Freu mich wenn hier Reguläre Institutionen aufspringen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37864 Artikel in den vergangenen 6160 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven