iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 047 Artikel
Vorgeschmack auf ARKit 2.0?

Google-App „Just a Line“: AR-Experimentiert mit mehreren Nutzern

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

Die Programmierschnittstelle ARKit, die Apple mit iOS 11 eingeführt und mit der Ausgabe von iOS 11.3 bereits auf Version 1.5 aktualisiert hat, greift Entwickler, die eigene „Augmented Reality“-Anwendungen programmieren wollen, gehörig unter die Arme.

Line 1000

Developer mit spannenden Ideen (nehmen wir das Klopapier-Lichtschwert) brauchen nicht mehr das Rad neu zu erfinden, um ihre AR-Konzepte zu realisieren, sondern können sich auf der Vorarbeit ausruhen, die Apple in ARKit gesteckt hat, und von der Idee zum ersten Prototypen relativ komfortabel Kontakt mit dem Genre der „Augmented Reality“-Apps aufnehmen.

Während der WWDC Entwickler-Konferenz, die heute mit ihrer 19-Uhr-Auftaktveranstaltung die Tore öffnet, könnte Apple ARKit 2.0 vorstellen. Erwartet wird die Einführung einer Mehrbenutzer-Schnittstelle, mit deren Hilfe sich AR-Inhalte nicht nur auf dem eigenen Gerät erkunden lassen, sondern über mehrere Geräte hinweg in Echtzeit synchronisieren lassen.

Welche Anwendungen dann möglich wären zeigt der Suchmaschinen-Betreiber Google jetzt mit seinem App-Experiment „Just a Line“. Der Download gestattet euch das Erstellen von Skizzen im dreidimensionalen Raum, die von anderen Nutzern ebenfalls gesehen werden können.

Ein weiteres nettes AR-Experiment, das einmal mehr unterstreicht: Die Industrie ist sich noch immer unsicher, in welche Richtung sich das Themengebiet AR entwickeln wird und welche Anwendungen sich letztlich durchsetzen werden.

Laden im App Store
Just a Line - Draw in AR
Just a Line - Draw in AR
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden

Montag, 04. Jun 2018, 15:45 Uhr — Nicolas
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nette Spielerei.. cool wäre wenn man quasi damit auf eine Art Datenbank bzw. Online Grafiken zugreifen könnte. Ich stell mir das dann so vor, dass man sich nicht mehr per Bluetooth Koppel muss, sondern standortbasierend eine Nachricht schreiben kann und alle Leute die sich ebenfalls an diesen Ort befinden, dieses Bild sehen können. So eine Art virtuelles Graffiti.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23047 Artikel in den vergangenen 3945 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven