iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 491 Artikel
   

Gehege-Infos: Zoo Berlin demonstriert sinnvollen Beacon-Einsatz

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Ihr erinnert euch vielleicht noch an die Anfangstage des Beacon-Booms. Die vom iPhone erstmals mit iOS 7 unterstützten Bluetooth-Sender, die bereits installierte Apps aufwecken und so standortspezifische Informationen anzeigen bzw. Aktionen anstoßen konnten, wurden Anfangs vor allem in der Werbebranche gefeiert.

Zoo

Bild: Zoo Berlin

Die Macher der Barcoo-Applikation, ein damals populärer Barcode-Scanner, stellten Anfang 2014 ein Produkt für lokale Einzelhändler vor, das iPhone-Nutzer zur Zielscheibe für aktive Dauer-Werbung machen und die Beacon-Sender zum Verteilen von Reklame und Coupon-Codes nutzen wollte. Furchtbar.

Später zeigten private Bastler, der Autobauer BMW, einige Museen und mehrere japanische ÖPNV-Anbieter dann, dass sich die Beacon-Technologie auch durchaus sinnvolle einsetzen lässt und punkteten mit schlauer Indoor-Navigation, Ideen zur Heimautomatisierung und Ausstellungsinformationen.

Jetzt meldet sich der Berliner Zoo zu Wort und präsentiert mit seiner neuen App „Zoo Berlin 2.0“ eines der besten Beacon-Konzepte, das wir bislang gesehen haben.

So setzt der Zoo Berlin jetzt auf Beacons, die die bislang genutzten Tierschilder ergänzen und sich bei mobilen Geräten in ihrem direkten Umfeld bemerkbar machen. Die kleinen Sender sorgen dann dafür, dass die Zoo-App die zum Gehege passenden Tier-Informationen anzeigt und weisen die Besucher auf die aktuell interessantesten Punkte in seiner Nähe hin.

App Icon
Zoo Berlin
keylight GmbH
Gratis
81.07MB

Das Einscannen der bislang an den Gehegen angebrachten QR-Codes wird so überflüssig.

Wie komme ich am schnellsten zu meinem Lieblingstier? Wo ist der nächste Spielplatz? Und was darf ich im Zoo Berlin auf keinen Fall verpassen? All das verrät die neue Zoo App, die Besucher ab heute kostenlos auf ihre mobilen Apple- und Android-Geräte herunterladen können. Informationen zu Tieren & Touren, Shows & Fütterungen sowie News sind so gleich zur Hand. Auch Preise & Uhrzeiten gibt es auf einen Blick sowie den interaktiven Lageplan mit Suchfunktion nach Tieren und wichtigen Orten. Mit neuer Beacon-Technologie setzt der Zoo Berlin so neue Maßstäbe in der Besucherfreundlichkeit!

Die Zoo-App wird kostenlos in Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch und Italienisch angeboten und soll demnächst von einer Tierpark-App ergänzt werden.

Nach eigenen Angaben ist der Zoo Berlin damit die erste Freizeiteinrichtung in Deutschland, die die Beacon-Technologie einsetzt.

Mittwoch, 27. Jul 2016, 18:06 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schade um die Arbeitsplätze des Zooführers…

    • Naja, so problematisch sehe ich das nicht. Die meisten gehen eh ohne Führer durch einen Zoo. Die die aber wirklich einen Führer wollen, sollten dann halt auch etwas mehr geboten bekommen, z.B. bei größeren Gehegen die Information, welches Tier sich wirklich gerade wo versteckt. Oder die Möglichkeit eigene Fragen stellen zu können.

      Ansonsten dürfte man auch keine Infotexte und Schilder aufhängen.

      Ich finde es durchaus sinnvoll, solche Technologien auch effizient zu nutzen, statt dass man einen QR Code scannen müsste.

    • haste kurz ne Statistik der „x Zooführer pro Zoo“ in Deutschland? Da gibts mMn maximal einen pro Zoo, der ab einer Gruppengröße von 10-20 Leuten anfängt zu arbeiten.
      Die wird er auch zukünftig noch beschäftigen können und seine Stelle auch behalten, da er nicht ausschließlich Zooführer ist, sondern genauso zu 80% Gehegepfleger oder einen anderen Angestelltenposten im Zoo hat.

    • Arbeitsplätze, Arbeitsplätze und Arbeitsplätze! Ach ja: …und denkt doch mal einer an die Kinder!

    • Ja ehrlich! Verdammte Info-Tafeln! Seit über 100 Jahren rauben sie Arbeitsplätze!

  • Zoos sind genau wie Gefängnisse Orte, die ich nur unter unmittelbaren Zwang besuchen möchte. Im Fall der Wahl, wäre ein Aufenthalt als Besucher im erstbenannten Ort, noch der Vorzug zu gewähren.

    • Sehe ich auch so, genauso wie die ganzen Zirkusse.
      Geld mit unschuldigen und ehemals freien Tieren zu machen ist mehr als nur Ausbeute. Hinzukommt die meist sehr schlechte Haltung, Behandlung und Versorgung. Da könnte ich wieder kotzen…
      Ich hoffe die Menschen schmoren in der Hölle und bekommen den brennenden Dreizack mit voller Wucht in den Anus gerammt.

      • Roboter mit Senf

        Klingt ein wenig fundamentalistisch. Hypothetische Frage, wenn du einen brennenden Dreizack in der Hand hättest und dir ein Zoodirektor gegenüber stehen würde, würdest du die Bestrafung Gott überlassen, oder selber in die Hand nehmen?

      • Besser im Zoo als im Zirkus als im chinesischen Potenzmittel.

    • das heißt der positive Effekt, stark vor dem Aussterben bedrohte Tierarten zu erhalten, wird für dich komplett durch das Konzept „Zoo“ nichtig gemacht?

      • Muss man natürlich überlegen, ob man schlimmstenfalls nicht mit einer Tierart weniger klarkommen würde, um dafür dann nicht viele Lebewesen in absolut unzumutbaren Situationen zu halten.
        Also ich als Mensch kann sagen: mir wär es lieber, die Menschheit würde aussterben als dass die verbliebenen Menschen ihr Leben lang in 5m2 eingesperrt werden.

  • Apple ist doch dabei indoor navigation auszubauen… Denke ibeacon wird bald nicht mehr nötig sein…
    Warte darauf das IConnectHue die Lampen automatisch steuert nach räumen… Leider wurde iBeacon nie dafür verwendet…

  • Roboter mit Senf

    Hab nen iBeacon im Auto, das ist ganz nützlich um dem iPhone klarzumachen dass es nun im Auto ist

    • Und was macht es dann, dein iPhone?

      Mein Telefon bekommt mit dass es im Auto ist, wenn sich das Auto über BT mit ihm verbindet.

      • Roboter mit Senf

        Ähm, eigentlich reagiert nur Launcher darauf und bietet andere Dinge an, z.B. Navigation. Es wäre evtll. noch mehr möglich mit Launch Center Pro, aber das ist momentan ausreichend für mich.

        Über Blootooth ginge das momentan halt nicht, weil Apple das nicht für Apps freigibt. Doof

    • Wo hast du das iBeacon her? Bin schon länger auf der Suche für ähnliche Zwecke. Finde aber keines das mich überzeugt auch so zu funktionieren. Bzw. lese ich dann bei vielen das es das erste Jahr umsonst ist und danach etwas kostet, usw.
      Danke für die Antwort im Voraus!

  • Anstatt sich die Tiere oder die Umgebung anzuschauen, sind die Kids nun wieder damit beschäftigt aufs Smartphone zu glotzen….ansonsten sehe ich es eher wie Sunny über mir.

    • die Kinder werden sich genauso oft die Realität ansehen, wie die „Zwei Fan“ Erwachsenen mit dem Gehegeplan die sich alle Beschreibungen auf den Tafeln durchlesen und deshalb das Gähnen des Tigers verpassen.

  • Wie? Kein Türkisch und kein Arabisch?
    Gehen die nicht in den Zoo?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19491 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven