iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

Pix: Microsofts neue Foto-App setzt auf künstliche Intelligenz

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Laut Microsoft liegen die Zeiten, in denen ihr eure Foto-Apps für den perfekten Schnappschuss manuell konfigurieren musstet, hinter uns. Zukünftig drückt ihr nur noch auf den Auslöser und lasst euch dann von der geballten Intelligenz eurer Kamera-App überraschen, die sich an eurer Stelle um den perfekten Moment, die perfekte Ausleuchtung und das perfekte Lächeln gekümmert hat.

Pix

Den Beweis will Microsoft jetzt mit der kostenlosen iPhone-App Pix antreten. Die Foto-App setzt auf die drei Leitlinien „People-First“, „Smart“ und „Fun“. Microsoft erklärt:

Menschen sind die wichtigsten Objekte auf Fotomotiven. Pix besitzt intelligente Funktionen um diese bestmöglich abzulichten ohne euch zusätzliche Arbeit aufzuhalsen. Pix ist zudem Smart und dreht an allen Stellschrauben, an denen auch ein professioneller Fotograf ansetzen würde. Für die Portion Spaß sorgen Funktionen wie die Erstellung automatischer Loops und Animationen und das Aktivieren der Bildstabilisation wenn Pix Bewegungen auf den geknipsten Fotos wahrnimmt.

Die Pix-App lässt sich ab iOS 9.0 auf iPhone und iPad einsetzen, besitzt eine Gesichtserkennung, eine automatische Serienaufnahme (mit ebenfalls automatischer Auswahl des besten Bildes), versteht sich auf Hyperlapse-Vidos, Live Bilder und eine Farbkorrektur.

Erst im Januar startete Microsoft mit der Foto-App Microsoft Selfie in den App Store.

App Icon
Microsoft Pix-Kamer
Microsoft Corporati
Gratis
198.8MB

Mittwoch, 27. Jul 2016, 16:35 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nach den ersten paar Test-Schnappschüssen muss ich leider feststellen, dass alle Fotos im Original besser aussehen als die „verbesserte“ Version von Microsoft.

    • Dem schließ ich mich an. Die orginalen sind schärfer. Allerdings macht Pix den Hintergrund heller. Bei Videos gibt es ohne Ende nachzieheffekte. In der iPhone Kamera kein bisschen. Schade. So eine Automatik wär schon cool

  • Und welche Daten werden wohin gesendet? Nutzt Microsoft nutzerfreundliche Prinzipien wie differential privacy, oder gesellt es sich mit zu den Halunken Facebook und Google und und zapft fröhlich alles an, an was es kommen kann?

  • Eine App die das perfekte Lächeln produziert, lol . Davon abgesehen hat M-Soft einer der besten Stitching Apps, mit Namen Photosynth, kommentarlos aus dem AppStore entfernt. Bei mir ist sie weiterhin unter iOS 9 im Einsatz. Auch sind die Online-Funktionen, Community Panoramen, weiterhin aktiv.

    • Warum nur ist Photosnynth so unglaublich überbewertet? Die Ergebnisse sind echt nur Mittelmaß. Ich kann Googles Geschäftsmodell nichts abgewinnen und nutze so wenig Dienste von denen, wie möglich, aber die Streetview-App und deren Möglichkeit, 360-Grad-Bilder zu erstellen, ist um Welten akkurater, als die Photosynth-App von MS (kann diese ebenfalls noch laden).

  • Bislang ziemlich enttäuschend :-(
    Viel interessanter fände ich eine App, die eine Lichtfeldkamera simuliert, so wie :
    https://www.lytro.com/
    Kennt wer eine solche App ???????????????

    • Diese Technik wirst du so bald nicht in Smartphones entdecken, außer dich stört eine da 5cm vorstehende Linse nicht ;-)
      Diese Technik funktioniert weil dort mehrere Linsen hintereinander geschaltet sind die alle einen anderen fokuspunkt haben, also 0 ist der fokussierte Punkt und die Linsen stellen auch die Punkte -5,-4,-,3,-2,-1,0,+1,+2,+3,+4,+5 dar, so entsteht dieser Effekt.
      Mit dem Stativ, ner Spiegelreflex, etwas Zeit und nem guten Programme kannst du das selbst erzeugen, das Objekt darf sich jedoch nicht bewegen, also Spaßlos, kauf dir lieber eine solche Kamera, die kleinen sind nicht wirklich teuer…

  • Müll! Habe gerade eine kleine Vergleichsserie mit dem 6S geschossen. Die Fotos mit der Apple-eigene App sind differenzierter, rauschärmer und insgesamt ausgewogener. Meiner Meinung nach.

  • Mit iPhone 5 nicht kompatibel…schade…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven