iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
Noch in diesem Jahr

Ersteinrichtung: iOS 12 fragt deutsche Anwender nach Apple Pay

Artikel auf Google Plus teilen.
98 Kommentare 98

Deutsche iPhone-Anwender, die an Apples Beta-Programm teilnehmen, bekommen unter iOS 12 bereits das Auswahl-Menü „Wallet und Apple Pay“ in den Geräte-Einstellung angezeigt. Voraussetzung scheint derzeit, dass das iPhone auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt und anschließend die Ersteinrichtung durchlaufen werden muss.

Apple Pay

Zwar ließ sich die Apple Pay-Konfiguration auch bislang schon auf deutschen iPhone-Modellen anzeigen, dies setzt jedoch einen manuellen Eingriff in die Geräteeinstellungen voraus. So mussten hier die Regionseinstellungen im Bereich „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Sprach & Region“ auf ein Land geändert werden, in dem die Bezahloption Apple Pay bereits aktiv angeboten wurde.

Das Auftauchen der neuen Konfigurationsoption bleibt weitere Hinweise auf teilnehmende Banken oder den geplanten Starttermin von Apple Pay in Deutschland allerdings schuldig und zeigt lediglich den bekannten Einrichtungsbildschirm an.

Apple Pay Konfig

Apple hatte den bevorstehenden Deutschland-Start des Bezahldienstes am 31. Juli im Anschluss an die Quartalszahlen-Bekanntgabe angekündigt.

Während sich daraufhin zahlreiche Banken zu Wort meldeten und, wie die Sparkasse, die Öffnung des Bezahl-Standards forderten, bestätigten bislang nur 10 Finanzinstitute ihre Teilnahme offiziell – ifun.de berichtete.

Mit Dank an Franz!

Freitag, 24. Aug 2018, 9:15 Uhr — Nicolas
98 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hm also in der neuesten Public Beta bekomme ich diese Option nicht angezeigt.

  • Kann man denn in der Beta bereits Daten hinterlegen?

  • Bei der Einrichtung wird das gefragt. Wenn man nur so ein Update gemacht hat, steht nix da. Steht auch so oben im Text

  • Wird soweit ich das beurteilen kann nur angezeigt, wenn man früher schon mal manuell in eine „Apple Pay Region“ gewechselt war. Nicht direkt bei einem „nicht geschummelten“ Gerät.

  • wie definiert sich eigentlich der ‚deutsche Anwender‘? Über den deutschen Appstore? Über das Setting „Region“? Die Systemsprache wirds’s ja kaum sein…

  • Freue mich auf Apple Pay! Hoffe die DKB ist dabei sonst über Umweg mit Boon :(

    • DKB hat mir geschrieben, dass sie die weitere Entwicklung von Apple Pay aufmerksam beobachten. :(
      Ich denke die werden wohl vorerst nicht dabei sein. :“(

    • Sobald Apple Pay in Österreich verfügbar ist, ist die Österreichische Raiffeisen Bankgruppe mit dabei. Das wurde mir heute bestätigt.
      Ich hoffe mal, dass Apple Pay in Österreich gleichzeitig mit Deutschland startet…!

  • Oha immer noch nicht Comdirect :/

  • Abwarten. Ich denke in 2 Wochen nach der nächsten Keynote werden wir den Starttermin wissen. Da die DKB offenbar nicht dabei ist bleibe ich ohnehin erst einmal bei Boon.

  • Wozu benötige ich eigentlich Apple Pay? Mit meiner Bankkarte kann ich schon seit längere Zeit kontaktlos (NFC) zahlen. Das funktioniert tadellos. Über die Geschwindigkeit sollte man allerdings nicht reden, denn obwohl ich in einem gut erschlossenen Gebiet wohne (München), ist die Zahlung mit Bargeld häufig schneller. Nach meinen Informationen verlangt Apple für NFC hohe Gebühren von den Geschäften.

    • Wenn du es immer noch nicht verstanden hast, was ApplePay für Vorteile bringt, dann bleibst du am besten bei deinem jetzigen Bezahlsystem.

      • So, was sind denn das für Vorteile? Dass Apple auch noch hier meine persönlichen Daten sammelt? Dass die unverschämten Gebühren die Apple verlangt auf die Preise aufgeschlagen werden. Dass die Abrechnung der Zahlungen u.U. (Kreditkarte) Wochen dauert? Was hast Du denn besser verstanden?

      • Bleib bitte bei Bargeld oder dem Tauschgeschäft. Es zwingt dich keiner zu Apple Pay. Und Apple zwingt auch keine Bank / Geschäft es anzubieten.
        Jedem das seine

      • Bleib bitte wirklich beim Bargeld.
        Wenn Dir das wochenlange Warten nicht gefällt, hast du den Sinn einer Kreditkarte nicht verstanden bzw. die falsche Karte.
        Vorteile von Apple Pay sind Sicherheit durch CDCVM (jede Zahlung wird mit dem Finger / Gesicht oder der PIN vorher verifiziert. Außerdem ist die Bezahlkarte für den Händler nicht mehr ersichtlich, da Apple einen Token einsetzt, nochmal ein Sicherheitsplus inkl. Datenschutz.

      • Achja, ganz vergessen, die Geschäfte haben wegen Apple keine höheren Gebühren, das ist absolut falsch. Apple teilt sich die existenten Gebühren mit den Banken, wohl 50/50, weshalb die Banken die Einzigen sind, welche Nachteile erfahren meines Wissens nach.

      • Ja, das ist auch mein Sachstand dazu.

      • Gott, sowas macht mich so langsam wirklich aggressiv. Jeder einzelne deiner Punkte ist sachlich falsch und trieft vor Unwissen. Ich hoffe inständig, dass du einfach nur ein weiterer Troll bist, diese Kommentare tauchen schließlich unter jeder Apple Pay Meldung auf. Aber leider gibt es so unfassbar viele Leute, die genauso denken und argumentieren, stets in dem arroganten Glauben, es besser zu wissen…

    • Was schicken dich die Gebühren die ein Geschäft zu bezahlen hat ? :)

      Lieber zahlen die Geld als Google mit deinen Daten

    • Apple verlangt also Geld für NFC.

    • Und du musst ab einem bestimmten Betrag noch nen Pin eingeben? Das fällt bei Apple Pay weg

    • Es gibt schon Studien darüber bei denen gezeigt wurde das kontaktloses bezahlen definitiv schneller funktioniert als mit Bargeld (an der Supermarkt Kasse).
      Und ich behaupte mit der Watch sogar noch etwas schneller.

  • habe gerade versucht meine N26-Karte hinzuzufügen, allerdings wurde dies abgelehnt mit der Meldung, dass der Anbieter ApplePay noch nicht unterstützen würde … Mist!^^

  • Ich bin auch öffentlicher Beta Tester und habe versucht durch Umstellung der Sprache und Region Apple Pay zu aktivieren. Ich habe es mit dänisch und französisch probiert, jedoch konnte ich selbst nach einem Neustart Apple Pay nicht aktivieren. Das zurücksetzen und komplett neu aufsetzen ist mir dann doch zu viel Aufwand. Dann warte ich doch lieber bis es endgültig in den Einstellungen zu aktivieren ist.

  • Wie ist das denn dann wenn Apple Pay in D gestartet ist und man damit bezahlen möchte. Werden die Geräte bei den Händlern weiterverwendet die Bislang auch NFC können oder müssen die Händler neue Geräte anschaffen damit Apple Pay funktioniert? Letzteres wäre natürlich blöd

  • Meine AMEX wird akzeptiert!!!! Werd es gleich heute Abend mal
    Irgendwo testen!!!

    • Welche AMEX hast du denn ? Und wie hast du es geschafft sie hinzuzufügen ?
      Würde das dann mit meiner auch mal probieren ..

      • Denke nicht, dass es funktioniert hat.

      • Das würde mich auch interessieren.
        Glaube aber auch nicht, dass es geklappt hat. Habe es mit nem Regionswechsel und der Goldenen Amex probiert.
        Natürlich ohne Erfolg. Ich gehe davon aus Apple Pay wird für alle in Deutschland am Abend der Keynote automatisch freigeschaltet.

    • Fake News. Stimmt nicht. Deutsche Amex geht nicht.

  • Es ist schön und gut das Apple Pay kommt ,aber was das für das Bargeld bedeutet ist den meisten nicht klar oder einfach egal!

    • Wie kommt ihr eigentlich immer drauf das Bargeld abgeschafft werden sollte ?
      Sagt Keiner . Es sollte nur eine zusätzliche Zahl Möglichkeit geschaffen werden

    • ich lebe in Schweden und Bargeld ist hier quasi nicht mehr relevant/existent im normalen Leben; nicht mal auf dem Sportfest auf irgendeinem Acker zahlt man sein Würstchen noch cash, sondern in dem Fall mit dem Handy (Swish app) …das kann man privacy-technisch natürlich verteufeln. Ich finds allerdings super erleichternd, im Alltag und trage dieselben 200 Schwedenkronen (20€) seit über einem Jahr im Geldbeutel mit mir herum (als guter Deutscher :P ) ….mag jedoch sein, dass ich mir über den ein oder anderen nicht so offensichtlichen Nachteil (noch) nicht bewusst bin…lerne aber gerne dazu?

      • Ich muss nach Schweden! Bin da voll dafür für die Art von Bargeldlosem zahlen.

      • Und bei Strom-Ausfall?

      • Bei Stromausfall funktioniert das gesamte Kassensystem nicht mehr. Da kannst du an den meisten Orten sowieso nicht mehr einkaufen.

      • Interessanter Eindruck aus Schweden. Ich denke mal, in Europa sind die Schweden Vorreiter in Sachen Mobile Payment. In Amerika dürften es die USA sein dank der weiten Verbreitung der iPhones und ApplePay. In Asien ist China an der Spitze, dank Alipay und Wechat Pay. Und auch in Afrika ist Mobile Payment ein großes Thema, etwa in Ländern wie Kenya und Tansania, wo die Leute selbst mitten in der Savanne überall mit M-Pesa zahlen. Unsere gute alte Tante BRD hinkt da noch Lichtjahre hinterher. Ist eine Frage der Mentalität.

    • @iPat Ja ist mir persönlich vollkommen egal.

      Bargeld verbinde ich mit dreckig, nervigen Münzen, Leuten an der Kasse die 5 min im Portemonnaie kramen um Cent genau zu bezahlen.

      Da Gehalt eh überwiesen wird braucht auch keiner kommen mit „man könnten Dein Konto sperren, wie bezahlst du dann digital..“ das geht auch jetzt schon(!) wie bekommt ihr dann euer Bargeld am Automaten? Genau gar nicht

      Natürlich, die die schwarz arbeiten, illegalen Geschäften nachgehen, die Kasse frisieren, oder sonstwie bescheissen haben dann natürlich ein Problem – ganz ehrlich ZURECHT!

      Allgemein denke ich, nutzt Bargeld wenn ihr wollt, aber steht der Zukunft nicht im Weg und lasst alle anderen digital zahlen.

    • Keine Sorge, mit deinem Bargeld passiert mit der möglichen Einführung von Applepay nichts. Wenn ich aus dem Urlaub aus Schweden zurückkomme ärgre ich mich immer wieder über das viele Bargeld, dass man in Deutschland mit sich rumschleppen muß. So wird bei meinem Lieblingsbäcker erwartet, dass ich das nötige Kleingeld am besten noch passend habe. Mir gefällt das bargeldlose Einkaufen besser, man muß sich nur disziplinieren nicht zuviel auszugeben ;)

    • Doch, ist klar. Bargeld wird mehr und mehr überflüssig. Wer braucht das noch?? Krumme Geschäfte werden heute ohnehin mit Cryptowährungen gemacht. Das macht schon lange keiner mehr mit Bargeld. Und jeder der ehrlich handelt kann doch froh sein wenn er nicht mehr in Gefahr läuft Falschgeld in die Hand zu bekommen oder das ihm einer die Geldbörse stiehlt. Wenn einer an Deine Kreditkarte kommt hast Du Ärger ohne Ende. Wenn Dein Handy gestohlen wird … was solls. Entsperren ist bei den Apple Geräten nur mit sehr hohem Aufwand möglich (gute Passwörter vorausgesetzt). Das ist nicht in 2 Stunden gemacht. Bis dahin hast Du alles gesperrt. Ich sehne den Tag herbei an dem wir uns komplett von den verseuchten Scheinen und dreckigen Münzen verabschieden können. Ist Dir eigentlich bewusst das die meisten Euro Scheine Spuren von Kokain auf der Oberfläche haben? Ich kann diese „ich will mein Bargeld behalten“ Leute echt nicht verstehen. Vermutlich ist es Unwissenheit oder die Angst vor neuen Dingen die das hervorruft. Aber irgendwann wird auch Deutschland erwachsen.

      • Informiere dich mal über die Bandenkrise in Zypern. Und danach reden wir weiter. Aber hinterher nicht heulen wenn hier das gleiche passiert. Punkt.

      • Wo ist der Zusammenhang???

      • Wenn der Geldstrom für jeden nachvollziehbar ist, dann kannste später nicht mal mehr die Oma finanzieren, weil das Amt jeden Euro von der Rente oder der GruSi abzieht. Mit Bargeld ginge das aber problemlos. Und das ist nur ein Beispiel gegen die Abschaffung von Bargeld.

  • Der Hauptnachteil dürfte in den Augen der meisten das zusätzliche Sammeln von Zahlungsdaten sein – Stichwort Big Data – und vielleicht eine fehlende Kontrolle der eigenen Ausgaben. Kann ich beides nachvollziehen, aber ich würde trotzdem zu den Nutzern zählen und freue mich auf Apple Pay.

    • Mir geht es ebenfalls so, dass ich dazugehören werde.
      Allerdings habe ich mich mit diversen Größen aus der Bankenszene unterhalten und die Nachteile für uns User/Customer liegen auf der Hand, werden aber oftmals vernachlässigt.
      Wie du schon richtig erwähnt hast, werden wir gläsern und somit ein Sklave unserer selbst.

      • Na dann erklär mal deinen Bankengrößen wie Apple Pay funktioniert-da bekommt Apple nichts von deiner Transaktion mit- Aber es ist ja einfach von Datensammeln und „SKlave“ zu schreiben -schwieriger ist es da schon sich mit einem System wie Apple Pay auseinanderzusetzen.

      • In der Wallet-App stehen deine letzten Apple-Pay-Umsätze. Also könnte (!!) Apple diese durchaus auch im Klartext sehen.

      • Die verlassen das Gerät aber nicht. Wenn man das nicht glaubt, dann glaubt man auch, dass man von der NSA 24/7 durchleuchtet wird^^

      • @Georg 24.08.2018, 11:49 Uhr, @Macxample 24.08.2018, 19:48 Uhr: Georg, wie kommst Du denn auf die Idee, daß Apple von Transaktionen via ApplePay nichts mitbekommt?: unter https://support.apple.com/de-de/HT203027 ist u. a. folgendes nachzulesen:

        „Apple speichert die zu ApplePay hinzugefügten originalen Kredit-, Debit- oder Prepaidkarten nicht und hat keinen Zugriff darauf. ApplePay speichert nur einen Teil der eigentlichen Kartennummern und der Geräteaccountnummer sowie eine Kartenbeschreibung. Ihre Karten werden mit Ihrer Apple-ID verknüpft, damit Sie Ihre Karten auf Ihren Geräten hinzufügen und verwalten können.“:

        Es wird also ein Teil der (zu ApplePay hinzugefügten) eigentlichen Karten- und Geräteaccountnummer, sowie eine Kartenbeschreibung (der betroffenen) Karten mit der Apple-ID verknüpft.

        Für jeden unter uns, auch für Euch, Georg und Macxample, sollte eigentlich völlig klar sein, daß diese Verknüpfung mit einer Apple-ID das Verlassen der betroffenen Daten vom Gerät zwingend voraussetzt!

        (Meine) Kurzfassung von diesem Vorgang lautet übrigens: „Bewegungsprofilerstellung des Nutzers“ – mindestens. …

    • Apple sammelt beim Bezahlen mit Apple Pay keine Daten.

      • Ist mir auch unerklärlich. Bei Apple wird andauernd an irgendwelchen Sicherheitsstandards rumgenölt, die gar nicht richtig dargestellt werden. Aber Android und Google hinterherlaufen. Bei sammeln ja überhaupt keine Daten. :-)

      • Könnten Sie aber über die Wallet-App. Natürlich nur anonym und zur Verbesserung des Kundenerlebnisses. Lies mal die Privacy-Hinweise in iOS 12.

    • Das mit der Kontrolle der eigenen Ausgaben verstehe ich überhaupt nicht. Gerade beim bargeldlosen Zahlen habe ich doch erst die Kontrolle, weil ich es sofort Schwarz auf Weiß habe. Wer natürlich einmal die Woche zur Bank geht, um Geld abzuheben und dann nichts mehr ausgibt, wenn es aufgebraucht ist, hat für meine Begriffe ein seltsames Verständnis von Kontrolle. So lerne ich den Geldumgang vielleicht meinem kleinen Kind, ein Erwachsener sollte das eigentlich besser im Griff haben …

  • Der Hauptnachteil ist definitiv die fehlende Freiheit! Wenn mein Dachdecker mein Dach repariert kostet das 2000€ oder 1000€, kann ich mir aussuchen. Wenn alles elektronisch läuft kann ich mir das nicht mehr aussuchen.

    • Du nennst Steuerhinterziehung „fehlende Freiheit “ ??? Genau dagegen sollte man entschieden vorgehen.

    • Na ja, das Argument kann ich ja als solches verstehen, aber den Wegfall der Möglichkeit zur Begehung von Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten als fehlende Freiheit zu bezeichnen ist schon etwas gewagt. ;)

      Im Übrigen wird es noch geraume Zeit dauern, bis dein Dachdecker (aus den genannten Gründen) auf eine elektronische Zahlweise bestehen wird.

      • Das ist nicht gewagt sondern real-wenn der Dachdecker oder wer auch immer fragt-mit oder ohne Rechnung – ist das Steuerhinterziehung, Mir ist klar dass es sowas noch sehr lange geben wird, aber richtig ist das nicht.

      • Wollte es nur „freundlich“ formulieren. Und leider wird sich kaum einer davon freisprechen können (in kleinem Rahmen) mal auf die Umsatzsteuer verzichtet zu haben.

        Nur am Rande: ohne Rechnung auch keine Gewährleistung. :)

    • Kannst du den Sinn hinter deiner Aussage erläutern? Der erschließt sich nämlich nicht. Außer du spielst hier auf Schwarzarbeit an was ich dir aber nicht in den Mund legen will …

    • Schön das du einen positiven Aspekt ansprichst. Ich finde auch alles gut, was Schwarzarbeit zumindest etwas einschränkt

    • Gewagte Prognose: Möglicherweise zahlen wir dann alle weniger Steuern.

    • Und du kannst die Dachdecker Rechnung selber nicht bei deiner Steuer angeben.

  • Und ohne Rechnung ist dann meist auch ohne Gewährleistung! Falls dein Dach mal wieder undicht wird…

  • Mal eine Frage an die iPhone X-Nutzer:

    Ich nutze Apple Pay schon länger über Boon mit einem iPhone 8 und bin extrem zufrieden damit. Was mir unklar ist: Wie funktioniert das beim iPhone X mit FaceID? Bei manchen Terminals muss ich das iPhone an die Seite halten, bei Snackautomaten muss man es teilweise auf Kniehöhe halten etc. Das klappt alles super, wenn man nur den Daumen auf den TouchID-Sensor legen muss – aber wie funktioniert das, wenn man FaceID hat?

    • Vorher drauf schauen zum entsperren der Zahlfunktion. Dann dran halten. Geht übrigens mit TouchID auch ;-) Also vorher entsperren und dann erst dran halten. Schau mal auf das Symbol.

      • Danke. Dann wird das wohl etwas weniger komfortabel in Zukunft. Denn der Witz ist ja jetzt gerade, dass ich eben überhaupt nichts aktivieren oder entsperren muss. Ich ziehe das Handy aus der Hosentasche und lege einfach den Finger auf den Sensor. Nicht einschalten, nicht aktivieren, nichts öffnen etc…

      • @ Sven Steinke: … und mit dem X holst du es aus der Hosentasche, drückst doppelt auf den Ein/Aus-Schalter rechts, schaust kurz drauf, Apple Pay wird entsperrt und dann hältst du es ans Terminal. Das Ganze funktioniert genauso „auf dem Weg“ wir auch mit Touch ID. Ok, du musst das X einmal kurz horizontal kippen. Nutze selbst beides und kann beim Zahlen im Vergleich weder Vor-, noch Nachteile eines der beiden Systeme erkennen. Nasse Finger und seltsame Lichtverhältnisse/Sonnenbrillen halten sich bei mir die Waage.

  • Freue mich auch schon wahnsinnig auf Apple Pay.
    Ich bin selbst blind und kann es kaum erwarten, dem Bargeld byebye zu sagen. Mich nervts zum einen das lange passend raussuchen, und zum anderen hab ich dann noch mehr Sicherheit das ich auch wirklich das bezahle, was ich bezahlen muss.
    Habe mir vor mehr als ner woche ein N26-Konto eröffnet und die dazugehörige Mastercard schon erhalten. Warte nur noch bis es losgeht.

    • Hab AP seit ca. einer Woche im Einsatz und muss sagen besser gehts nicht. Letzte Woche einen boon+ Account angelegt, Karte aufgeladen und bisher keine Probleme. Ist schon witzig, wenn man mit der Uhr zahlt, wie manchen Kassierern die Schublade herunterfällt.

  • ApplePay ist eine völlig überflüssige Funktion, welche dem (weiteren) Datenabfluß seiner Nutzer Tür und Tor öffnet. Entsprechend obsolet finde ich eine entsprechende Abfrrageeinrichtung – ob nun in IOS 12 oder IOS „unendlich“.

    Mein Geld -und meine Daten!- gehören: MIR.

  • Alles Steuerfahnder hier. Lächerlicher geht es nimmer… „du meinst doch nicht etwas Schwarzarbeit?“ ja Herrgott doch, aber mach Dir nicht ins Hemd!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4124 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven