iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 861 Artikel
Starttermin noch in diesem Jahr

Apple Pay für Deutschland offiziell angekündigt

Artikel auf Google Plus teilen.
274 Kommentare 274

Apple hat bestätigt, was sich in den letzten Wochen bereits abgezeichnet hat. Apple Pay wird noch in diesem Jahr in Deutschland starten. Dies wurde von Apple-Chef Tim Cook im Rahmen der Bekanntgabe der Finanzergebnisse für das dritte Quartal im Apple-Geschäftsjahr 2018 angekündigt.

Apple Pay Kleber

Ein konkretes Startdatum wurde von Apple noch nicht genannt, verschiedene uns vorliegende Hinweise deuten jedoch auf einen Termin Richtung Jahresende, voraussichtlich im Oktober oder November.

Apple verliert somit nicht den Anschluss an die Konkurrenz von Google. Die Android-Mutter ist im Juni hierzulande mit Google Pay an den Start gegangen. Mit im Boot sind die Finanzdienstleister Boon, N26, Commerzbank und Comdirect. Es ist sehr wahrscheinlich, dass diese Banken auch Apple Pay in Deutschland unterstützen.

Dienstag, 31. Jul 2018, 23:43 Uhr — chris
274 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Aber echt, was für eine Geburt xD

      • Eine Frage bleibt noch offen: Laut etlichen Kommentaren zum Thema Apple Pay Deutschland, würde (nahezu) zeitgleich der BER fertiggestellt und eröffnet. Gab es von Tim auch dazu eine Ankündigung?
        Flugticket zum BER mit Apple Pay bezahlen…zwei Fliegen und so

      • Der ist gut :)

      • Grundsätzlicher gefragt: Wird Deutschland hierdurch ab Herbst endlich wieder zur technologischen Spitzennation?
        Ist der Untergang der Deutschen Nation damit also endlich abgewendet? Singt auch Özil demnächst die Nationalhymne („… blüh‘ im Glanze dieses Glückes…“)?
        Und werden wir uns alle „mit der Watch“ ein Flugtaxi bestellen können???
        Ich glaube, jetzt wird alles gut!

  • Instagram:Darkchild242

    Mag mir jemand ernsthaft den Vorteil zur Kreditkarte erklären? Dank euch :)

      • Frei nach dem Film „Die Reifeprüfung“: „Ich sage nur ein Wort: Plastik!!!“ :-)

    • Du brauchst keine mehr mitschleppen xD

    • Es ist eine Kreditkarte. Aber Apple Pay ist sicherer und anonymer. Und bequemer, besonders in Verbindung mit der Apple Watch

    • Nix unterschreiben, kein Pin, einfach Finger auf den Homebutton und fertig :)

      Es ist keine Revolution und klar man kann auch das Portmonee rausholen aber es ist so schon angenehmer. Wirklich Sinn macht das in meinen Augen aber eher bei kleinen Beträgen & am besten wenn es überall gehen würde. Mal eben Brötchen beim Bäcker holen gehen und schnell mit Apple Pay zahlen, oder beim Friseur etc. An der Kasse bei edeka nach nem Wocheneinkauf ist es aber wirklich nicht grad wichtig ob ich jetzt die Karte raushole oder das Handy.

      • Beim Wocheneinkauf ist es wirklich Wurst, aber ich würde mir auch wünschen das man langsam auch beim Bäcker mit Karte zahlen kann.

      • das problem dabei sind einfach immer noch die gebühren. und die will der kleine bäcker um die ecke halt auch nicht zahlen, nur weil ein kunde unbedingt meint 5 brötchen für 1,50 (oder was die auch immer kosten), mit der karte bezahlen zu müssen. ;-)

      • Und das geht in anderen Ländern auch. Nur Deutschland wehrt sich mal wieder

      • Den Friseur als Beispiel für kleine Beträge kann wohl nur einem Mann einfallen. ;)

      • @Kylian
        Dir Kasse muss aber auch abgerechnet werden (Personalkosten), das Geld muss vom Geldtransporter abgeholt werden (Der kostet auch Geld), Opportunitätskosten durch potentielle Kunden, die kein Bargeld dabei haben… Ist ja nicht so als würde Bargeld keine Kosten verursachen. In anderen Ländern klappts ja auch.

      • @Bischi: Da „Deutschland“ so um die 80 Mio. Einwohner hat: Kannst du uns bitte mal mitteilen, WER das ist, der sich so „gewehrt“ hat, dass ganz Deutschland betroffen war?
        Also ICH war’s schon mal nicht!
        Und die Kanzlerin hat mir glaubhaft versichert, dass sie sich auch nicht gegen ApplePay gewehrt hat.
        Seehofer vielleicht? Abschiebung von ApplePay direkt an der Grenze???

      • Klasse! You made my day!

    • 1. Das iPhone ist sowieso immer dabei
      2. Es ist sicherer, da jede Zahlung per TouchID/FaceID bestätigt wird und nicht per PIN
      3. Tokenization, dieses Verfahren verschleiert deine Identität gegenüber den Händlern.
      4. Push Meldung über die getätigte Zahlung, man ist nicht auf die Meldung vom Terminal angewiesen
      5. Direkte Übersicht in der App über alle Zahlungen
      6. Ein geklautes iPhone ist nutzlos, eine geklaute Kreditkarte kann man trotzdem noch benutzen.
      7. Mit der Apple Watch kann man sogar bezahlen, wenn man am Spar-Markt am Strand ausser der Badehose sonst nix dabei hat.

      • Dr. Walterfrosch

        Danke für die gute Erklärung. Warten wir es also ab, welche Banken mitziehen werden. Hoffentlich auch meine Volksbank. Sonst muss ich wieder wechseln.

      • Zu Punkt 7. geht das nur mit der Series 3 mit LTE oder auch ohne aktive Datenverbindung?

      • Es ist auch ohne aktive Internetverndung möglich

      • Geht ohne aktive Datenverbindung nur über NFC

      • Zu 2. würde ich jetzt nicht sagen das eine PIN unsicher ist, aber bei den Karten kann man bis 25€ ohne PIN zahlen was wieder ein Sicherheitsrisiko ist.

    • Mein letzter „Aha-Moment“ mit ApplePay war an einer Raststätte. Ich hatte keine 70 Cent für das Drehkreuz der Toilette und konnte dort einfach bereits mit ApplePay bezahlen. Mehr als praktisch!

      • Jap, das ist genial :)
        Die neuen Parkhäuser haben Kassenautomaten mit NFC, da funktioniert das auch :)

      • haha, das gleiche hatte ich im Skyline Plaza… Geldbeutel im Auto vergessen und hatte nur mein Handy dabei.. mussten aber dringend auf Toilette, Handy gezückt und tadaaaa :D

    • Geschwindigkeit.

      Brieftasche rauskramen, Karte suchen, reinstecken, auf Bearbeitung warten, unterschreiben/PIN eingeben, Karte rausnehmen, in Brieftasche reinstecken, Brieftasche wegstecken.

      Apple Pay: Handy raus, ranhalten, fertig. Bearbeitung erfolgt sofort, keine PIN, keine Unterschrift. Viel komfortabler, vor allem während man auch noch den Einkauf einsortiert.

      • über 25 euro ist doch trotzdem eine pin erforderlich. ;-) also immer diese „keine pin“-ausrede ist quatsch. unter 25 euro ja, über 25 euro nein. und wenn ihr immer nur unter 25 euro einkauft, kauft ihr komisch ein. :-D

      • Auch das ist fanboy gequatsche.

        Ich habe eine nfc Kreditkarte und wenn ich damit zahle, ziehe ich meine Geldbörse aus der Linken Hosentasche, lege die Vorderseite der Geldbörse auf das Terminal, es macht piling und ich habe von n26 die zahlbestätigung im Handy.

        Das geht sogar schneller als mit Apple Pay, weil ich weder auf eine Seitentasten Doppel klicken muss, noch einen homebutton bedienen muss.

      • @AppleRola: Und wieso kann ich dann Tanken ohne PIN-Eingabe? Wieso kann ich direkt aus der Booking-App das Hotelzimmer bezahlen? Usw.

      • Man braucht eine PIN… und zwar bei einem Einkauf über 25.-€. Musste ich letztens beim Asiaten eingeben und zwar den, den man bei Boon am Anfang vergeben hat.

      • Ich würde sagen einfach abwarten und testen…

        Werft aber bitte nicht mit der 25€ Grenze um euch. Jedes Institut legt diese Grenze selbst fest. Bei vielen sind es 25€, manche haben auch 30€ meine hat sogar 50€.

        Ich werde es mal im Unterschied zur NFC Funktion auf meiner KK testen. Das bessere gewinnt.

        Was aber niemals gewinnen wird ist N26 :D den Mist unterstütze ich nicht.

      • @AppleRola
        Über 25 Euro ist eben keine PIN erforderlich – zumindest nicht bei Apple Pay. Ich habe damit schon im Baumarkt für 300 Euro eingekauft und nur die Watch ans Terminal gehalten.

        @Denner
        Wenn ich weiss, dass ich irgendwo per Apple Pay bezahlen kann lasse ich meine Geldbörse im Auto bzw. Büro. Meine Geldbörse hat kein Kleingeldfach mehr und ist deshalb schon weniger störend in der Tasche wenn man sich setzt aber angenehmer ist es definitiv das Ding überhaupt nicht dabei haben zu müssen.

      • Bei mir ab 100€.

      • Verstehe nicht, warum ifun.de. nicht einfach mal nen glasklaren Artikel schreibt, um mit diesen ständigen Falschbehauptungen aufzuräumen.

        Nein, bei Apple Pay braucht es KEINE PIN, egal bei welchem Betrag. Touch/Face ID ersetzt die PIN-Eingabe. Dass Boon zu irgendwas auffordert, kann gut sein, hat mit Apple Pay aber nix zu tun.

        Und @Denner, zumindest beim iPhone mit Home Button muss ich diesen überhaupt nicht „bedienen“, es genügt völlig, den Daumen bei ausgeschaltetem Display darauf liegen zu lassen. Diesen „Mehraufwand“ gegenüber einer Geldbörse, die man auf das Lesegerät legt, halte ich für vertretbar. Abgesehen davon, dass in meinem Geldbeutel, mehrere NFC-fähige Karten sind, deren Signale sich gegenseitig blockieren. Bei Face ID hast du aber recht, da muss man zweimal klicken. Gefällt mir auch nicht.

      • Ach ja, die Zeitersparnis beim Bezahlen. Ganz wichtig. Was das für einen Gewinn an Lebensqualität bringt, wenn man nur 20 statt 30 Sekunden dafür braucht. Da freue ich mich schon drauf.

      • @Denner: Aber Fanboy-Gequatsche ist schließlich wahrerer als normales Gequatsche!

        (Als ich meiner Frau gerade eben die „frohe ApplePay-Botschaft“ kundgetan habe, kam sie gerade von einem kleinen Einkauf bei „unserem“ Edeka; ihr spontaner Kommentar: Ich muß doch bis 25 Euro eh nur die EC-Karte ans Terminal halten und sonst schnell die vier Pins eingeben – warum sollte ich dazu auch noch das iPhone benutzen???)

      • @Ralf: Die Geldbörse im Auto lassen ist so eine gute Idee…!

    • Ein weiterer Vorteil ist, wenn man seinen Geldbeutel verloren hat. Mit der AppleWatch kann man dann auch „tanken“ gehen ohne Geldbeutel….hat mir schon 2x den Hintern gerettet.

      • @Jendrik: Wenn du schon zwei mal deinen Geldbeutel verloren hast, hast du in der Tat ein Problem.
        Wie gut, dass man iPhones (oder Schlüssel) nicht verlieren kann!

  • Man glaubt es nicht. Es wird wahr….

  • Ich dachte ich hab mich verlesen :D Endlich!

  • Hätt ich nicht mehr mit gerechnet.

  • Waaaaat O.o
    Das ich das noch erleben darf.

  • Wow! Endlich mal „Original“ angekündigt und nicht wieder nur Gerüchte..

  • Ich glaub es erst wenn es soweit ist

  • Mir persönlich ist es zwar relativ egal, aber im Namen (fast) aller anderen:

    Halleluja !!!

  • Haha…mann kann’s kaum glauben. Bin mit Boon seit 1 1/2 Jahren sehr zufrieden.

  • Konkurrenz belebt das Geschäft! Danke Google.

  • Wird auch Zeit. Ohne Umschweife Apple Pay nutzen :-)))

  • HutchinsonHatch

    Kaum zu glauben, nach den ganzen Vermutungen und Meldungen in den letzten Jahren(!). Ich freue mich drauf!

  • Was mittlerweile bei Apple und erst recht bei deutschen Banken, gerne noch 20x nach hinten verschoben werden kann :D

    Ich hoffe, dass es wirklich noch dieses Jahr kommt! Boon verfälscht ja doch schon die Statistiken in der eigentlichen Banking App. Freue mich drauf!

  • Ich hoffe außerdem, dass die DKB mitmacht. Damjt wären dann viele Kunden abgedeckt und für interessierte gute Optionen und kontomodelle Vorhanden.

    Ich bin jetzt seit 5 Jahren bei der comdirect und muss sagen es geht eigentlich nicht besser, außer das bei dkb die Auslandsbedingungen manchmal Attraktiver sind.

      • Ehrlich gemeinte Frage: Was kann N26 besser als DKB? DKB hat alles kostenfrei und auch die Kreditkarte lässt sich komplett kostenfrei im Ausland nutzen (bis auf Surcharges, das kann nur Santander 1plus).
        ApplePay bei DKB wäre super, freue mich drauf.

      • Ich habe auch ein konto bei n26. Zweifle an der sicherheit naja.

      • Dort ist allerdings gar nichts besser als bei der DKB…außer dass die App vielleicht hübscher ist.

      • Ich finde die live Benachrichtigung bei Bewegungen auf dem konto von n26 schon einen sehr ausschlaggeben Grund

        So sehe ich sofort falls geld von meinem konto abgebucht wird.

      • Das gleiche habe ich auch bei Boon.

      • Ich habe ebenfalls ein N26 Konto. Aber die Erkenntnis, dass Maestro nicht gleich Girocard ist, musste ich doch mehrmals feststellen und bin wieder gewechselt.

      • @Theo: Sehr gut! Es gibt doch noch ein paar die den Unterschied erkennen können.

        Ich finde die ganzen Sicherheitspannen und das Crowdfunding spricht eindeutig gegen N26. Bin zwar auch von der jüngeren Generation, dennoch weiß ich die Leistungen einer richtigen Bank zu schätzen und bezahle auch gerne für diesen Service/Schutz.

        Wenn vielen ihr Geld nicht so wichtig ist und alles nur noch umsonst sein muss damit es gut ist…bin mal gespannt ob die auch für 0€ arbeiten würden. Doch leider ist die junge Generation nur noch geprägt von der Nullkosten Mentalität. Schade.

    • Ist DKB jetzt nicht BNP Paribas…

  • Halleluja, es geschehen noch Zeichen und Wunder

  • Ok, aber welche Banken? Auch mal die Größeren oder auch nur die kleinen und schwindeligen.

    • Die üblichen Verdächtigen sicherlich die bei Google Pay auch dabei sind und teilweise auch im europäischen Ausland ApplePay anbieten:
      – boon
      – N26
      – .comdirect ggf. auch Commerzbank

      Die große Überraschung wird eher: wer noch? Girocard Unterstützung? Ist wer großes dabei?

  • Finally …. wurde auch Zeit. Bin grad in England und hier wird in jedem noch so kleinen Kiosk oder Pommes Bude Apple Pay akzeptiert …

    • Californiasun86

      Keine Angst, das wird es in Deutschland nie, so bargeldgeil wie die Deutschen sind :-(

      • Bei allen Ketten kann man jetzt schon mit Apple Pay bezahlen. Im Grunde in jedem Laden, der halbwegs neue Terminals hat (was hierzulande deutlich mehr sind als z.B. in den USA)

      • Naja, an sich kann man überall zahlen bei denen man auch per NFC und Kreditkarte zahlen kann.

    • Und da sehe ich das Problem in Deutschland, leider.
      Hier hat man diese Akzeptanz einfach nicht, hier kann man froh sein wenn jeder größere Laden überhaupt Zahlungen mit Karte akzeptieren. Kein normaler „kleiner“ Bäcker ( Verallgemeinerung) in NRW bietet überhaupt eine Zahlung per Karte ein, geschweige denn dann eine Zahlung mit der Kreditkarte. In den USA hatten schon 2011 selbst die Mitarbeiter eines Bananaboot-Verleihs ein mobiles Kartenlesegerät in der Tasche. Man könnte halb im Wasser stehend mit der Kreditkarte zahlen. So ein Akzeptanz würde ich mir erstmal für Deutschland wünschen, dann kann Apple Pay gerne kommen.

      • @Kylian Gerade in den USA ist die Verbreitung von entsprechenden Karten-Terminals eher die Ausnahme als die Regel. Die Amis sind in der Hinsicht tatsächlich neidisch auf uns Europäer. In Deutschland unterstützt ja so gut wie jeder EC/Kreditkarten.

      • Mein Bäcker schon. Und das ist keine Großbäckerei.

      • Mein Bäcker leider nur Girocard kontaktlos. Daher kein ApplePay bisher.

      • Banana-Boote sind in Deutschland aber auch eine Seltenheit. ;) Und ich konnte bis jetzt überall mit Karte zahlen wo ich wollte, ok es gibt Ausnahmen, aber die werden immer geringer. Mittlerweile sogar beim Bäcker ist Kartenzahlung möglich.

      • Ich verstehe diese Vergleiche nicht. Was spricht denn _gegen_ Bargeld? Dass die Amis oder sonstwer das eine oder das andere tun, ist doch nicht ernsthaft ein Argument, das auch zu machen? Waffengesetze? ÖPNV?
        Wenn schon Vergleich, dann auch richtig. In den USA wurden zb 2012 noch 15 Prozent aller nicht baren Zahlungen mit Schecks erledigt. Sollte das auch ein Vorbild für uns sein? Versuch einfach mal in den USA ein Ticket für den Stadtbus unbar zu kaufen…
        Ach ja, die Amis nutzen relativ zum BIP mehr Bargeld als die Westeuropäer. Vor allem Ärmere setzen dort häufig auf Bargeld. Und über 60 % der Beträge bis 10 Dollar werden bar bezahlt. 4,5 Prozent der Apple-Nutzer dort verwenden Apple Pay.

      • @chrillek: Merkwürdig – wenn jemand wie du Fakten bringt, ist der echte Apple-Fan sofort „raus“…

    • Bei meinem Standard-Yormas am Hbf begrüßen die mich mittlerweile „Mit der Uhr wieder?“

  • meisterkleister

    Ich glaube erst daran wenn ich es hier benutzte …
    Wenn man Apples letzten Terminankündigungen folgt, dann kommt es im Mai 2019

    • Er sagte eindeutig: „… Later this year …“

      • So wie beim HomePod? Oder so wie bei der Ladematte?

      • Bei der Matte hieß es, irgendwann in 2018 – hat also noch Zeit.

      • Kannst du Sachen richtig lesen? Der HomePod sollte im Frühjahr kommen und kam Juni. Nicht unbedingt Frühjahr aber nicht zu spät meines Erachtens. Die AirPower oder wie du schreibst Ladematte soll „2018“ kommen laut Apple. Sie haben noch genug Zeit.

  • Will ja nicht den Pessimisten machen , aber ich glaub’s erst wenn ich es sehe :D
    Spaß bei Seite , wenn Tim das offiziell raus haut, dürfte da schon was dran sein … ;)
    Aber hey, ich freu mich einfach riesig drauf :) !!!!!!

  • Na endlich… meine Gebete wurden erhört!

  • Tim Cook kündigte Apple Pay zum ende des (Geschäfts-)Jahres an, also bis ende September.

    Endlich kann ich boon kündigen :-)

  • Ich werde es glauben wenn ich die die Apple Pay Aufkleber an den Läden sehr …..

  • Californiasun86

    O M G …. Jetzt wird es episch :-)
    Eeeeeeeeeendlich ……
    Keinen unpraktischen Umweg über Frankreich, Irland, Schweiz oder Tatschikistan ;)

  • Wetten die Sparkasse macht nicht mit ?

  • Habe ich etwas verpasst? Landen im BER auch schon Flugzeuge?

  • Meine Bank (Berliner Sparkasse) hat mir neue Kreditkarten ab August angekündigt. Sie sollen gewisse Funktionen bekommen, die die alten Kreditkarten nicht unterstützen. Einige Zeit später schlug mir meine Apple Watch vor ApplePay einzurichten. Ob das Zufälle sind?

  • Wird jetzt aus meinem boon.fr-Konto ein boon.de-Konto, wenn meine Hausbank nicht mit von der Partie ist und ich bei boon bleiben möchte?

    • Nein, kündigen und ein neuen deutschen Boon Account erstellen.

      • Wieso? Was bringt es einen Vorteil? Eigentlich nur, dass die Terminals beim Zahlvorgang einen deutschen statt französischen Text im Display anzeigen. Was aber auch egal ist.
        Die IBAN von meinem boon. Konto fängt jetzt schon mit „DE“ an, und das obwohl ich es mit boon. Frankreich eröffnet habe.

      • @ho
        wieso kündigen? dann später einfach die deutsche boon-app runterladen und einloggen. da braucht man nix kündigen. auch mit der boon-app aus frankreich, irland oder sonstwo bist du mit deutscher adresse kunde von boon (wirecard bank ag) in deutschland. deutsche iban inklusive.

  • Wenn man nicht bei einer der Partnerbanken eine KK hat, wird es weiterhin nur mit Umweg über boon gehen. Und bis meine Amazon KK funktioniert, wird wohl eine Weile vergehen…Aber auf die Amazon Punkte verzichten ist auch doof, also weiter via boon.

  • August August! Ist schließlich der 1. August heute. Ach ne, halt, jetzt hab ich was verwechselt. LOL

  • Ich bin mir sicher, meine guten Bäcker-Brötchen in naher Zukunft nicht mit Apple Pay bezahlen zu können…außer vieleicht Discounter- oder Supermarktbrötchen.

    • Die meisten Bäckerbrötchen sind heutzutage fertige Teiglinge aus der Industrie. Davon abgesehen, bestimmt der Kunde. Einfach nicht dort kaufen, wo Bäckereien nur Bargeld wollen. Was auch hygienisch problematisch sein kann. Kassieren und schnell das Brot aus dem Regal nehmen. Vorgabe ist mit Handschuh, häufig die „Ausnahmen“ erlebt.

      • Eher andersrum. Dort wo es die Industrieteiglinge gibt, wird nicht gekauft. Qualität und Geschmack kriegt den Vorzug, egal ob Apple Pay oder nicht

      • Kommt immer darauf an, was einem wichtiger ist. Qualität der Backwaren oder mit Bezahltechnik.
        Ich bleibe lieber gesund und esse nicht jeden Aufbackmist.

      • Und deswegen kaufe ich die Laugenbrezel bei Rewe und nicht beim Bäcker. Is so!

      • Echte Nerds kaufen lieber Chemie-Backwaren, nur um mit dem Smartphone bezahlen zu können… cool!

  • Ändert sich dann für boon Nutzer überhaupt irgendwas?

  • Da man leider immer noch nicht überall mit Karte geschweige denn kontaktlos zahlen kann….

  • Ich verstehe den Jubel nicht. Es ist nur ein weiteres Bezahlsystem unter vielen.

  • Die meisten die hier jubeln besitzen vermutlich nicht einmal eine Kreditkarte:))

  • Das glaubt man ja kaum, dass es endlich mal offiziell angekündigt wird!
    Nutze Boon auch schon über ein Jahr!

  • Ha ha ha
    Das ist wohl ein 1. August Scherz.

  • Man stelle sich vor man verliert in Zukunft sein Handy. Kommt der Auslöschung des Lebens gleich.

  • Jaja. Glaub ich auch erst wenn es soweit ist. Eine Gerät zum drahtlosen laden soll ja auch schon eine Weile zu haben sein…

  • SpaceCaptainKent

    Bei all der Euphorie wäre ein erster Dämpfer zu erfahren welche Banken mit an Bord sind…

  • Ich finde mit Bargeld zu bezahlen hat fast schon coolen Charakter, Scheine hinblättern und Kleingeld aus dem Hosensack kramen, geil! So und nun steinigt ihn.
    Lg

    • Dieser Old-School-Bezahlprozess mit Wechselgeld, Payback und Treuepunkten dauert ewig und nervt. Die Uhr kurz ans Terminal halten und tschüss, das ist cool. :)

      • Dauert ca. 10 Sekunden länger.
        Aber die 5-10 Minuten an der Kassenschlange vor dem Bezahlen?

        Kann man nutzen, muss man aber nicht!

      • Stell dir vor im Laden „rede ich auch mal ein paar Worte mit der netten Kassiererin, ui dass macht Spaß und kostet noch ein paar Sekunden.
        Lg und Nix für ungut

      • @Egobana: Ja, so ein Schwätzchen ist schön – aber es ist NOCH schöner, wenn in der Schlange dahinter jemand schon „die Watch“ parat hält… ;-))

  • Dann hoffe ich mal, dass sie irgendeine Möglichkeit gefunden haben, die girocard einzubinden. Sonst werden wir wenig Freude mit Apple Pay haben, da kaum eines der kleineren Geschäfte Kreditkarten akzeptiert.

    • Falsch. Überall, wo kontaktloses Bezahlen möglich ist, kannst Du (jetzt schon) mit Apple Pay bezahlen.

      • Auch etwas falsch. Es gibt auch kontaktlose Akzeptanzstellen die keine Kreditkarten akzeptieren – nur Girocard kontaktlos. Und hier ist mit ApplePay bisher nix möglich.

        Gerade diese Akzeptanzstellen sind gelegentlich bei kleineren Geschäften zu finden.

      • Nein mein Getränke Händler nimmt keine Mastercard ergo funktioniert auch kein boon/ Apple Pay da

      • So wie ich es verstanden habe, funktioniert Apple Pay derzeit wohl nur mit Kreditkarte. Da in Deutschland leider viele Läden keine Kreditkarten akzeptieren, kann man demzufolge auch nicht mit Apple Pay zahlen. Und selbst dort wo kontaktlose Kreditkarten akzeptiert werden, funktioniert Apple Pay nicht zwingend. Ist mir schon zweimal passiert. Liegt aber vielleicht daran, dass ich Boon nutze, was ja einer Prepaid Kreditkarte gleichkommt und die wird nicht überall akzeptiert.

      • Olli: 1 – Jo: 0

  • Na endlich. Sind ja alle schon total heiß drauf. Es gibt ja auch keine Alternativen dazu. Dann hat ja das gejammer endlich ein Ende.

  • Jetzt mal eine blöde Frage: Apple Pay funktioniert dann im Ausland (wenn es ein Apple Pay Land ist) ebenso wie die Kreditkarte oder?!

  • Großartige Nachricht! Wo sind jetzt die Leute, die immer kategorisch behauptet haben, Apple Pay würde NIE in Deutschland starten, weil Deutschland kaum jemand Kreditkarten nutzt oder wahlweise die hiesigen Banken oder Apple zu gierig sind!? :-)

    • Stimmt doch, deswegen hats ja Jahre gedauert

      • @Chris: Dein „Stimmt doch“ heißt übersetzt: Kreditkarten werden plötzlich häufiger genutzt und/oder Banken und Apple sind nicht mehr so gierig – wolltest du DAS damit sagen?
        (Für mich am wahrscheinlichsten ist, dass Apple seine „Gier“ etwas gedämpft hat, um nicht gegenüber dem Bezahldienst von GOOGLE ins hintertreffen zu geraten…)

    • Der Dummschwätzer

      Ich bleibe auch immer noch bei der Aussage. Kreditkarten werden im Weltweiten vergleich hier immer noch „nicht genutzt“ und die Banken bzw. Apple sind bei den Verhandlungen zu Gierig gewesen. Da hat jetzt eine Seite nachgegeben um den Markt nicht zu sehr an Google abtreten zu müssen (was im schlimmsten Fall auch Marktverlust beim iPhone bedeuten würde) und da werden bestimmt nicht die Banken gesagt haben „ach, google war so großzügig. Wir verzichten mal auf die Transaktionsgebühren und schenken die Apple“ ;)
      Wird schon einen Grund haben warum der Dienst wohl mit der Einführung der neuen Apple Geräte zusammen fällt.

  • Jaja, „angekündigt“…
    Ich kündige auch mal fliegende Autos an…bullshit @Apple!

  • Ich hoffe ja, dass die ING in Deutschland mitmacht. Sonst muss ich mir wieder ein neues Konto suchen und umziehen…

  • Hoffe einer meiner beiden Banken (IngDiBa und DKB) ist dabei!

  • Wie siehts in Österreich aus? :/

  • Ich arbeite bei einer Sparkasse. Dort wird Apple als Konkurrenz gesehen. Man würde am eigenen Produkt „Mobiles Bezahlen“ festhalten und darauf hinarbeiten dass Apple die NFC Schnittstelle den Sparkassen bereitstellt.

    Ich persönlich hoffe ja auf Apple Pay auch bei den Sparkassen. Meiner Meinung nach wäre es ein riesen Fehler sich da nicht zu beteiligen.

    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Man gut das es Boon gibt.

    • Die Sparkassen können lange warten dass Apple die NFC Schnittstelle frei gibt! Früher oder später werden die Sparkassen Apple Pay anbieten, nämlich dann wenn sie merken dass ihr System gefloppt ist und ihnen die Kunden weg laufen!

      • Generell ist unser System der Sparkasse ja gut. Allerdings nur für Android Nutzer. Ich privat würde ja auch gerne Apple Pay bei den Sparkassen sehen.

        Nachteil für die Sparkassen sind fehlende Datenanalysemöglichkeiten.

    • Funktioniert das Sparkassensystem auch im Ausland?

      • Ja sofern eine Kreditkarte hinterlegt ist. Ggf. Wird es zeitnah auch mit der Girocard möglich sein.

      • Der Dummschwätzer

        Da im Ausland die gleichen Terminals mit NFC genutzt werden wie hier wüsste ich nicht warum der NFC Standard nur hier funktionieren sollte? Bei so systemen geht es ja wenn dann um die Technik bei den Banken und da ist es heutzutage egal wo die Bank ansässig ist.

      • Es geht nicht um den NFC Standart sondern um das was die Sparkassen zur Zeit zulassen. Zumindest zur Zeit geht die Girocard an einigen hunderttausend Terminals in Deutschland und mit einer MASTERCARD an Millionen Terminals weltweit.

        Die Visa funktioniert noch nicht, wird aber noch kommen. Die App wird noch weitere Ausbaustufen erhalten. Ebenso dass das mobile Bezahlen der Sparkasse zur Zeit nur volljährigen Kunden zur Verfügung steht.

  • Apple Pay wird genauso verzögert kommen wie AirPower :D

  • Wird auch Zeit. Deutschland hinkt sowieso in vielen Dingen hinterher :( Meine Bank hat ja ihre eigene „bezahl“ app aber kann diese ja dank Apple Pay dann benutzen. Würde auch 10 cent dafür an die Bank abdrücken. Dem Fortschritt willens :)

  • Ein Schelm wer Böses denkt:
    Apple verhandelt seit Monaten (vielleicht Jahren) mit den Banken.
    Google ist jetzt seit kurzem auf dem deutschen Markt und schwuuups, Apple in Q4.2018 plötzlich auch!
    Na wer hat da wohl seine strikte Haltung was Transaktionsgebühren und Kosten etc. angeht aufgegeben, weil sie vermutlich einfach maßlos übertrieben waren… also die Banken waren es nicht.
    Apple gib es auf, Du hast Dein Mojo verloren und kannst nicht mehr einfach Dein Ding durchdrücken.
    Das nennt man Marktwirtschaft, aber das werdet Ihr von Apple zusammen mit Eurem Commander in Chief auch noch lernen!

  • Hab mal ne Frage, es soll doch bei Apple Pay auch möglich sein, dass automatisch Kundenkarten verknüpft werden können.
    In der Praxis also zahlen und automatisch bspw. Payback Punkte sammeln.

    Meint ihr sowas wird es in Deutschland auch geben?

    • Nein, Sinn von Apple Pay ist es ja, dass keine Kundendaten gesammelt werden.
      Payback und Co. machen aber genau das! Kundendaten sammeln, verkaufen und dir ein paar Punkte gutschreiben.

  • Blöde Frage, geht ApplePay nur mit Kreditkarte oder auch mit EC Karte? Habe beides, mag es einfach nur lieber wenn Ausgaben direkt abgehen und nich gebündelt nach einem Monat. Danke!

    • EC-Karte ? Was ist dass bitte ? Ach ja….das ist die Karte, die nur noch deutsche Geldinstitute anbieten, um sich im Schadensfall, der Haftung leichter entziehen zu können. Tut mir leid…..aber eine so ein fortschrittliches Zahlungsmittel nutze ich……… leider nicht.

    • Wow das ist genau der Grund warum ich viel lieber Kredit statt ec karte nutze. Ich sehe meine Abbuchungen in Echtzeit und muss nicht 3 Tage warten bis mein Konto aktuell ist #N26

    • Dann hast die falsche Bank !
      Bei N26 zahle ich mit Mastercard und es wird sofort gebucht. Nichts gebündelt …

      • Also ich dachte immer der Sinn einer Kreditkarte ist, dass man einen Kredit hat und ein monatliches Zahlungsziel (das Gelb also nicht direkt abgebucht wird).

      • Es gibt verschiedene Arten von Kreditkarten, debitel zb

  • Ich bin gespannt ob meine advanzia dabei sein wird. Sicher nicht.

    Das geht nur mit Kreditkarten oder?

  • 358 Beiträge zu einem Dienst, der nett ist, den man aber in d wirklich nicht braucht!

    Berichte zu AP sind wirklich ein guter Fanboy-Meter.

    • Das ist halt immer eine Frage der Perspektive. Du kannst auch sagen: Schau dir die restliche Welt an wie die den Datenschutz handhabt und wie Deutschland hinterher hinkt mit seiner restriktiven Haltung.

  • Muss man um zahlen zu können in diesem
    Moment Internet haben?
    In meinem Supermarkt herrscht nämlich absoluter 0 Empfang.

  • Ich fand das sowieso doof das die das nicht mit iOS 9 für alle Geräte verfügbar gemacht haben und dann warten die über Jahre

  • Wie sieht es mit Österreich aus??

  • Da hat Google – Apple wohl unter Druck gesetzt? Auch die Sparkassen starten ohne Apple einen Mobilen Bezahldienst, Apple muss mit Apple Pay kommen sonnt würden sie in Deutschland den Zug verpassen.

  • Ich hoffe die DKB macht mit. Ansonsten irgendein Zweitkonto wo dann das „Bargeld“ lagert.. sowas will ich eigentlich vermeiden :|

  • Die Deutsche Bank ist dabei, wie sie auf Anfrage des Handelsblatts bestätigt hat (siehe aktueller Artikel auf der Startseite des Handelsblatts).

  • Glatzmatz der Gartentroll

    Dann macht es ja doch wieder Sinn N26 zu benutzen. Die Sparkasse wird sich daran nicht beteiligen, haben die doch erst kürzlich ihren eigenen Dienst auf den Markt geworfen.

  • hätten sich von mir aus auch noch Zeit lassen können. So ein paar Jahre. ;)

  • Wie bekommt man denn am einfachsten sein Guthaben vom boon Konto wieder runter um es auf ein deutsches boon konto zu bewegen?

  • Wie sieht es eigentlich mit der Deutschen Bank aus?
    .
    .
    .
    .
    :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23861 Artikel in den vergangenen 4071 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven