iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 411 Artikel
Bislang 11 Anbieter bestätigt

Apple Pay in Deutschland: Diese Banken sind dabei

Artikel auf Google Plus teilen.
426 Kommentare 426

Mittlerweile konnten wir in Erfahrung bringen, dass die bereits feststehenden Apple-Pay-Partner für Deutschland dies auch kommunizieren dürfen. Apple gestattet hier allerdings noch keine konkreten Angaben, etwa zum genauen Termin. Daher sind die uns bislang vorliegenden Statements in der Form weitgehend identisch. Wir nutzen die Erklärungen dennoch, um eine Liste der bereits bestätigten Apple-Pay-Partner zu führen.

Apple Pay Kleber

Bestätigte Apple-Pay-Partner in Deutschland:

  • N26
    „Später in diesem Jahr wird N26 Apple Pay, das mobiles Bezahlen schnell, bequem, einfach und sicher macht, für Kunden in Deutschland anbieten. N26 hat Apple Pay bereits Kunden in fünf Ländern erfolgreich zugänglich gemacht. Wie freuen uns auf den Deutschland-Start.“
  • boon
    „Später in diesem Jahr wird Wirecard mit boon. Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht.“
  • Deutsche Bank
    „Später in diesem Jahr wird die Deutsche Bank Apple Pay auf den Markt bringen.“
  • HypoVereinsbank
    „Noch in diesem Jahr wird die HypoVereinsbank Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht.“
  • Hanseatic Bank
    „Später in diesem Jahr wird die Hanseatic Bank Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht.“
  • Fidor Bank
    „Später in diesem Jahr wird Fidor Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht.“
  • VIMpay
    „Später in diesem Jahr wird VIMpay Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht.“
  • bunq
    „Später in diesem Jahr wird bunq Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht.“
  • American Express
    „Später in diesem Jahr wird American Express Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht.“
  • Santander
    „Santander in Deutschland wird seinen Kunden Apple Pay ebenfalls anbieten.“
  • Comdirect Bank
    „Später in diesem Jahr wird comdirect Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht“.

Wr ergänzen diese Liste, sobald weitere Zusagen eintreffen. Eine Übersicht mit negativen oder abwartenden Antworten weiterer Banken haben wir hier veröffentlicht.

Freitag, 03. Aug 2018, 17:55 Uhr — chris
426 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sauber! Bleibt jemand trotzdem bei Boon?

    • Ich gehe, da ich N26 habe aber Boon hat bisher seinen Job mehr als genug getan! :)

    • Da ich kein n26 habe werde ich wohl bei boon bleiben. Evtl anstatt das irische ein deutsches Konto eben machen.
      Man könnte ja auch noch warten ob die eigene Bank evtl mit einsteigt bevor man den boon Account neu macht.

      • Ich hab vor 6 Monaten ein Konto mit deutscher Adresse gemacht. Das einzige was nicht deutsch ist, ist meine 2. Apple ID aus Irland, aber die braucht man auch nur um die App herunter zu laden und zu aktualisieren.

      • Du hast ein deutsches Boon Konto, nur ein irisches Apple Pay, einfach Apple Pay Karte und boon. App löschen und neu installieren

      • Nicht mal mehr zum Aktualisieren.

      • Um zu aktualisieren brauchst du eigentlich die irische Apple ID nicht. Updates sollten dann auch mit der ganz normalen deutschen Apple ID kommen.

      • Bonn wird die Möglichkeit anbieten ein ausländisches in ein deutsches umzuwandeln!

    • Bin bei der Consorsbank, also ja ich bleib vorerst bei boon. :)

      • Ich bin auch bei der Consorsbank. Nachdem BNP Paribas aber in Frankreich zum Jahresende Apple Pay einführen will, wird das dann sicher bald auch nach Deutschland kommen. Bin mit der Bank sonst sehr zufrieden und sehe keinen Grund zu wechseln.

    • ich werde dann auch N26 verwenden, allein weil es mich dann nichts kostet.

    • Wenn ich ApplePay nicht direkt über die Sparkassen nutzen kann, wähle ich den Umweg über Boon, der mir dann ja sicher direkt angeboten wird.

    • Warum extra bezahlen, wenn die eigene Bank bereits dabei ist?

  • Wenn ihr schon groß am Fragen seid… dann fragt doch mal für mich bei der apoBank an :)

    • Das würde mich auch interessieren :)

      • Ich denke die apoBank wird mitkommen, sobald sich der genossenschaftliche sektor dazu entscheidet. Allerdings denke ich, dass die erst wieder ihr paydirekt und Kwitt und Geldbote hochladen, bis die Produkte tot sind.

      • prettymofonamedjakob

        Die apoBank bindet sich i. d. R. nicht and Entscheidungen des BVR.

      • Die apoBank ist aber mittlerweile bei der FIDUCIA als Rechenzentrale und damit abhängig vom Genossenschaftlichen FinanzVerbund.

      • prettymofonamedjakob

        Die apoBank ist nicht bei der FIDUCIA, sondern bei der Fiducia & GAD. Außerdem wechselt die apoBank zu Avaloq.

      • Fiducia und GAD haben fusioniert und sind inzwischen ein Laden. Bzgl. ApplePay gilt aber wahrscheinlich das GAD Motto „Geht aber dauert“.

    • Mich würden die GLS Gemeinschaftsbank, die Ethikbank und die Triodos Bank interessieren, solltet ihr hier noch nicht gefragt haben.

      Danke!

  • Na schön, 2 meiner Banken sind dabei.

  • Bitte auch negative Rückmeldungen mitteilen. Danke

  • Es bleibt spannend ;)
    Danke für die Infos
    Was denkt ihr kommt da noch eine größere Sparkasse oder voba zu
    Evtl sogar die ing?

  • die postbank will erstmal beobachten, wurde mir heute auf anfrage mitgeteilt.

    • weil man ja im ausland noch nicht genug beobachten konnte… *rolleyes*

    • Mal sehen, was die sonst noch so beobachten werden. Z. B. Bänkchen wechsle Dich. ;)

    • Die Postbank gehört seit Mai 2018 zu der Deutschen Bank wenn ich mich nicht irre. Die Chancen stehen dann eventuell ganz gut :)

      • Die Deutsche Bank hat die Postbank vor mehr als 5 Jhren gekauft. Postbank Kunden bedienen das untere Feld und die Deutsche Bank Kunden das obere Feld.

      • Was ist denn unteres Feld und oberes Feld?
        Bezogen aufs Einkommen?
        –> Wie passt da das Postbank Giro Extra Plus Konto mit goldener Karte ins Bild!?

      • damit auch die assis die nich so viel kohle haben, mit ner goldenen karte angeben können? ;-) spaß. keine ahnung.

      • Das obere Feld sind bestimmt die Steuerhinterzieher :-)

      • Zitat
        FrankfurtSeit Freitag ist die Integration der Postbank in das Privatkundengeschäft der Deutschen Bank amtlich. „DB Privat- und Firmenkundenbank AG“ heißt die neue Rechtseinheit. Intern ist von der „Bank für Deutschland“ die Rede. Nach der Verschmelzung ist nun der Weg frei für Gespräche über den notwendigen Stellenabbau der Bank.
        Zitat Ende

        Vermutlich sind die unteren einfach nur die Privat Kunden, denn die DB hat einfach auch sehr viele Geschäftskunden.

  • Die ING-Diba hat unter dem Beitrag als Kommentar etwas geantwortet:
    https://www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/zahlungsmethoden/

    ING-DiBa
    01.08.2018
    Hallo zusammen, zurzeit planen wir nicht, Google Pay oder Apple Pay in den nächsten Monaten einzuführen, da unsere Girokonto-Kunden alle mit VISA Cards ausgestattet sind, die sie zum kontaktlosen Zahlen nutzen können. Wir schauen erstmal, wie sich die beiden Zahlungsmethoden am deutschen Markt durchsetzen und entscheiden dann weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team

    • was feht schneller? visa aus tasche und geldbeutel wühlen oder einfach nur die watch dran halten.

      • Es geht ja auch nicht nur darum, welches Zahlungsmittel ich am schnellsten zur Hand habe, sondern auch welches mir die größtmögliche Anonymität garantiert.

      • Es kommt ja auch immer so überraschen, dass man an der Kasse bezahlen soll.

      • Überraschend!

      • @wolf s.
        Anonymität dein Ernst? Die gab es doch noch nie. Es sind alle Transaktionen auf ewig gespeichert und zurückverfolgbar.

      • Aber eben nicht bei Apple Pay. Darauf bezog sich mein Hinweis auf größtmögliche Anonymität.

      • @wolf: tatsächlich ist die Anonymität gegenüber dem Händler bei Apple Pay größer, als wenn bspw. kontaktlos mit der Kreditkarte bezahlt wird. Im letzteren Fall Speicher der Händler Informationen zu der Kreditkarte und kann ihr sämtliche Einkäufe zuordnen. Bei Apple Pay geht das nicht.

    • Dann sind die mich nach mehr als 10 Jahren los

      • @Soundnew.. wegen so einer Lapalie die Bank nach 10 Jahren zu wechseln ist einfach nur peinlich. Bitte schreib es auch als Kündigungsgrund, dann haben sie dort wenigstens was zu lachen!

      • @Jan Ob nun mein Klarname und meine reale Kontonummer an den Händler + diverse Abrechnungsdienstleister übermittelt werden, oder eine zufällige GeräteID+einmaliges Token macht in Zeiten, in denen man sich um größtmöglichen Datenschutz sorgen sollte schon einen gewaltigen Unterschied.

      • @Jan: Ich denke, denen vergeht das lachen recht schnell, es ist halt doch keine Kleinigkeit wenn Du das damit näher beschäftigst. Ich gehe davon aus, dass es zu vielen Kündigungen kommen würde oder viele Kunden eine zusätzliche Kreditkarte von einer teilnehmenden Bank anschaffen werden und der Diba dann der Umsatz hieraus fehlen wird.

      • Naja wenn du meinst , also wenn man viel unterwegs ist und das nicht nur in Europa sondern weltweit , egal ob beruflich oder privat , ist die InGDiBa mit ihrer Kreditkarte mit der man weltweit gebührenfrei Bargeld am Automaten ziehen kann unschlagbar. … und ja es gibt immer noch sehr viele Leute die mit Bargeld alle möglichen Dinge bezahlen. Mal abgesehen von der Akzeptanz in den meisten kleinen Geschäften / Restaurants . Da braucht man doch in fast allen Ländern dieser Erde immer noch Bargeld oder ne Kreditkarte. Dieses ganze Bargeldlose und Kartenlose bezahlen , bringt doch nur was wenn ich mein Portemonnaie komplett zu Hause lassen kann und davon sind wir noch sehr weit entfernt.

    • Oh man, erinnert an Musikindustrie vor 10 Jahren

    • Genau deswegen wechsle ich von der ING DIB zur DKB.

  • Hoffe auf ING-DIBA u. Barclays (Barclaycard)!

    • barclays ist auch in anderen ländern dabei, daher mit großer sicherheit. ;-)

      • laut Facebook vom 2.8.2018:

        Konstantin Alexander Kurt: Wie schaut’s denn aus mit ApplePay? Seid ihr direkt zum Start in Deutschland dabei?

        Barclaycard Deutschland: Hallo Konstantin Alexander,

        eine Kooperation mit Apple Pay ist derzeit nicht in Planung. Sobald sich hier etwas tut, informieren wir hier auf Facebook darüber.

        Viele Grüße
        Dein Barclaycard Team

      • Dann wechsle ich umgehend!!

  • Die TUI Kreditkarte z.B. ist ja ein Produkt der Commerzbank… Wenn die Commerzbank dabei wäre, würde die dann auch funktionieren?
    Was denkt ihr?

  • Nach nur 4 Jahren holt Deutschland im Bereich der Digitalisierung einen kleinen Schritt auf…..

  • Wie ist die Chance, dass die VR-Banken dabei sind?

    • Gering. Die haben gerade Millionen in die Produkte kwitt, geldbote und paydirekt versenkt. Und die verteilen sobald ich weiss auch wie verrückt diese kontaktlosen girocards.

      • Kwitt ist von der Sparkasse, welche a) keine Genossenschaftsbank ist weil sie 1. eine e. V. ist und 2. Sparkassen keine Banken sind und b) die meisten, bzw. fast alle Sparkassen öffentlich rechtliche Geldinstitute sind (erkennbar an dem AöR).. also bitte erstmal informieren

      • prettymofonamedjakob

        Keith funktioniert zw. VR und Sparkassen. Das ist auch der Markenname, den die VR-Banken nutzen. Deine Aussage ist daher falsch.

    • die vr-banken haben doch soweit ich das mitbekommen hab ihr interesse daran bekundet. allerdings is das ja so ein ganz komisches kompliziertes „netzwerk“. das wird sicher von bank zu bank unterschiedlich sein.

    • DKB hat doch eh schon kontaktlose Visa Karten. Warum dann noch Apple Pay?

      • Brauch ich keine Visa mitnehmen. ? Einfaches bezahlen online. Irgendwann mal Geld senden über iMessages und und und

      • Ach und hab ne Watch muss ich mich am was rauskramen an der Kasse

      • Diese Diskussion gibt es mittlerweile unter jedem Apple Pay-Artikel, einfach mal rumstöbern. Glaube nicht dass man das wirklich jedes Mal beantworten muss ^^

      • Gab es nicht letztes Jahr einen Vortrag der DKB mit Apple Pay Einrichtung ?

      • Warum überhaupt VISA? Haben doch eh alles Bargeld. Warum eigentlich Autos, haben doch eh alle ein Fahrrad…

      • Dünneres Portemonnaie, geht schneller, …

      • Ja da gab es ein Bild aber das ist schon 2 Jahre oder so alt. Denke das sich alle Banken da generell an den Konditionen aufgehängt haben. Mal schauen ob sie sich durchsetzten konnten.

    • DKB hat es doch selbst quasi schon gespoilert / angekündigt gehabt. Auf irgendeiner Veranstaltung Anfang diesen Jahres wurde bei einer Präsentation ein iPhone und Apple Watch mit DKB Logo gezeigt..

  • Bitte IngDiBa und DKB mit anfragen!

    • die kochen doch ihre eigene suppe. bei denen würde ich am wenigsten drauf hoffen, das apple pay kommt.

      • Beim iPhone können sie nicht ihre eigene Suppe kochen (kein Zugriff auf den NFC-Chip), was Apple Pay dann doch wieder wahrscheinlicher macht.

  • Haben Volks- und Raiffeisenbanken schon geantwortet? Das wäre interessant zu hören.

  • Da die Sparkasse jetzt auf eigene Rechnung eine App herausbringt (und das eine Totgeburt wird) wird die Sparkasse wohl erst nicht mitmachen. Das wäre schade, aber der Sparkasse zuzutrauen.
    Die will immer ihre eigene Suppe kochen (giropay, Geldkarte ec) und alles ist für die Katz. Die sollten endlich sich mal anschließen und ApplePay unterstützen. Im Grunde billiger als wenn die selbst was ‚erfinden‘ und dann doch auf die Schnauze fallen…
    Und dann machen die das doch irgendwann…

    • die app is nur für android. w pay meinten die, sie wären nich abgeneigt.

    • Aber die Sparkasse hat nur eine App für Android rausgebracht. Für iPhone Besitzer könnte sie dann bei Apple Pay mitmachen…

      • als wenn die raffgierige sparkasse auch nur einen cent gebühren an apple zahlen würde. ;-)

      • Das wäre überhaupt mal die Frage. Wer zahlt denn die Gebühren?

      • prettymofonamedjakob

        Im Endeffekt der Bankkunde.

      • Macwulg: Apple läßt sich von den Banken bezahlen, die einen Teil der Transaktionsgebühr abführen.

        Also etwa so.

        * Händler verkauft was für 10 Euro und krieg 9,70 von der Bank überwiesen.

        * Die 30 Cent gehen an die Bank (weil gedeckelt in EU)

        * Davon geh 3-5 Cent oder so an Apple.

    • Prinzipiell gebe ich dir recht, aber „billiger“ – da bin ich mir nicht sicher. Wenn die Sparkasse selber was rausbringt, müssen sie nichts an Apple pro Transaktion abdrücken.

      • Die Sparkasse kann für iOS nichts vergleichbares selbst rausbringen, da Apple NFC nicht für Dritte freigibt.

      • Das ist nur lesen, nicht schreiben.

      • Mich würde es nicht stören, wenn meine Bank eine solche App hat und über diese dann die NFC Zahlung möglich ist.

        Wenn sie es Klug machen, ist es die gleiche App wie die Normale Bank App.

        Hätte für Leute die über Jahrzehnte bei der gleichen Bank sind den Vorteil, sie brauchen nichts neues, wenn sie von iOS zu Android wechseln und umgekehrt.

        Für Leute die dagegen öfter die Bank wechseln aber beim gleichen Smartphone OS bleiben, ist die andere Variante Apple Pay / Google Pay natürlich Sinnvoller.

  • Bitte postet doch mal, welche Banken ihr angefragt habt, welche Antwort gaben und welche noch offen sind

    DKB wäre für mich ganz interessant zu wissen

  • Muss man in Deutschland mit ApplePay dann bei Beträgen über 20€ noch seinen Pin eingeben oder wird hier auch der Fingerabdruck akzeptiert?

    • Ich musste bei Sport Vosswinkel trotz Apple Watch noch meinen PIN eingeben. Ist aber schon fast ein Jahr zurück.

      • Das liegt daran dass du nicht mit Apple Pay sondern mit BOON gezahlt hast-das ist ein riesen Unterschied

      • prettymofonamedjakob

        Boon unterstützt Apple Pay. Das ist doch gerade der Grund, warum man das nutzt. Natürlich kann man mit boon auch ohne Apple Pay bezahlen, aber mit der Watch geht das nicht.

      • Georg, das ist Quatsch. Boon. ist nur der Dienstleister, der die Kreditkarte zur Verfügung stellt. Davon merkt der Händler nichts.
        Nutze auch Boon und musste noch nie einen Pin eingeben oder unterschreiben.

      • Ich musste schon öfter unterschreiben, aber manche Kassiererinnen haben dann auch selbst gemerkt wie blöd es ist, weil sie meinten, wie soll man denn die Unterschrift prüfen :-)
        Scheinen wohl Geräte zu sein, die noch nicht richtig sauber umgestellt sind.

    • Bissher keine Probleme…Transaktionen über die Watch habe ich schon bis knapp 150€ über ApplePay ausführen können ohne Pin

    • lass mich das für dich googlen… „apple pay pin“

      –> https://support.apple.com/de-de/HT201469

      –> In einigen Ländern und Regionen müssen Sie beim Bezahlen mit Apple Pay in Geschäften möglicherweise Ihre PIN eingeben, wenn Ihre Transaktion einen bestimmten Betrag übersteigt. In manchen Fällen müssen Sie ggf. einen Beleg unterschreiben oder eine andere Zahlungsmethode nutzen.

      –> https://support.apple.com/de-de/HT207435

      –> bald wird hier auch deutschland stehen, dann weisst du es sicher. ;-)

  • Ja bitte DKB anfragen! Das wäre fantastisch:)

  • Ich bin mal gespannt, wie es dann mit der Umstellung von Boon FR auf DE wird. Ob man kündigen muss oder nicht etc.

  • Wenn ING DiBa nicht mit Aufspringt, Wechsel ich zum 01.09. meine Bank……

  • Bitte 1822direkt … Das wäre super! Schreibt die doch mal an. Wenn man als einfacher Kunde schreibt, wird man eh nur mit Standardtexten abgespeist.

  • Ja bitte DKB! Ich habe keine Lust die Bank zu wechseln

  • Mein Boon-Account (via Irland) wurde just heute einfach gesperrt, hat das noch jemand anderes erlebt?

  • Haspa Hamburger Sparkasse
    Wäre auch sehr interessant,
    Wäre nett die mit anzufragen

    Gruß Jonny

  • Wie sind denn die Konditionen bei den teilnehmenden Banken? Braucht man eine Kreditkarte, oder geht es auch ohne? Und wie sind die Kosten dafür?

    • Es war mal im Gespräch, bzw. ein Gerücht, dass Apple Pay in Deutschland auch Girocards unterstützen würde. Offiziell ist das aber (noch) nicht. Die Nutzung von Apple Pay kostet nichts.

      • Das wäre sehr gut. Kenne einige Geschäfte die kontaktlose Lesegeräte haben aber keine Kreditkarten akzeptieren, sondern nur Girocards. Dann würde es hier auch klappen.

      • Apple Pay unterstützt mit iOS 12 diverse Technologien der Girocards wie Maestro, VPay etc. Das ist auch schon von Apple so an die Entwickler bekannt gegeben worden. Deswegen vermute ich mal sehr stark, dass die Girocards auch unterstützt werden. Vielleicht ist das sogar der Grund dafür, dass Apple Pay in Deutschland so lange auf sich warten lassen hat.

      • @Yannik

        das ist ein sehr guter Punkt. Hätte aber deutlich einfacher für alle sein können, wenn das so dann einfach mal kommuniziert worden wäre.

        Egal ob Boon oder nicht, das was mich an Apple Pay bis jetzt am neusten stört. Das es mit einer Kreditkarte gemacht wird. Diese nutze ich aber nur Online oder im Ausland, alles was Inland ist wird mit der EC Karte gezahlt.

      • Was ist denn nun so schlimm an der Kreditkarte, wenn man denn schon eine hat? Die kann man doch mittlerweile genauso einsehen wie jedes andere Konto, Buchungen werden da genauso fix gemeldet wie bei den meisten Banken, wenn man es möchte und man kann am Monat es komplett begleichen.

  • Wie schaut es mit der TARGOBANK aus?

  • Dass ich das noch erleben darf. Hoffentlich ist dann mein Institut auch dabei.

  • Fraglich, ob sich nach Einführung von Apple Pay in Deutschland, die ausländischen boon-Karten zusammen mit Apple Pay in Deutschland noch nutzen lassen, insbesondere wenn man zsätzlich noch eine deutsche Kreditkarte zu Wallet hinzufügen möchte, werden da wohl Probleme auftauchen, bezüglich der Länder-Region. Da wird man sich wohl entscheiden müssen ob Frankreich/Irland oder Deutschland, beide Länder-Regionen gleichzeitig funktionieren nicht.

    • Das boon-Konto lässt sich mit dem Start von Apple Pay ja auch in der boon App aus dem deutschen App Store nutzen und somit muss nur Apple Pay neu aktiviert werden (dann mit Regions-Einstellung „Deutschland“), um boon und eventuelle deutsche Anbieter gemeinsam nutzen zu können ;)

      • Die vorhandene boon-Karte ist aber keine deutsche, sondern eine französische Kreditkarte, versuche mal die französische Karte in iTunes als Zahlungsmittel zu hinterlegen. Geht nicht! Und so vermute ich, dass es auch nicht mehr in Wallet funktioniert.

    • du kannst, nachdem du die irländische oder französische boon-karte hinzugefügt hast, doch wieder auf deutschland umstellen. dann kannst auch deine normale karte in die wallet packen.
      außerdem wird boon ja in deutschland dann auch im appstore sein. also deutsche app laden, einloggen, wieder ins wallet hinzufügen und fertig.

      • Ich gehe jetzt mal von der watchOS beta aus, in der es nicht mehr möglich ist, die Region wieder auf Deutschland umzustellen und die boon Karte funktioniert trotzdem. Kann boon über die Apple Watch nur nutzen, wenn ich Region auf Frankreich eingestellt lasse. Mag ein Bug in der Beta sein, oder auch nicht.

        Ausserdem lässt sich auch aktuell nicht die französische Boon-Karte für Zahlungen bei iTunes hinterlegen oder damit Online-Zahlungen im Apple Store tätigen, da AppleID deutsch und Karte französisch. Von daher gehe ich davon aus, dass sobald Apple Pay in Deutschland startet, ein Abgleich in Wallet erfolgt und wie willst du dann eine deutsche Kreditkarte gleichzeitig mit einer französischen Kreditkarte in Wallet hinterlegen? Das eine „beisst“ sich dann mit dem anderen.

  • Ich hoffe auch auf American Express! Habt ihr die auch angefragt?

  • Habe soeben online bei der Haspa nachgefragt
    Wird die Haspa Apple Pay anbieten?

    Gut, dass Sie sich informieren. Hierfür gibt es noch kein Startschuss. Es wird jedoch so sein, dass ab dem Jahr 2019 neue Systeme in die Haspa eingeführt werden. Diese wären auch kompatibel mit beispielsweise Apple Pay. Deshalb wird sich im Jahr 2019 feststellen, ob die Haspa mit dran teilnimmt.

    Ich:
    Es wäre schade wenn diese Hausbank nicht dabei ist, vielen Dank

    Sehr gerne, dafür nicht. Es meldeten sich schon mehrere Kunden bezüglich des Themas – sprich die Haspa wird sich das wohl gut überlegen.

    ……

    D.h. für uns nerven nerven nerven

    Jonny

  • Die LBB mit der Amazon Visa Kreditkarte wäre auch sehr interessant

  • da UniCredit Italien (Hypovereinsbank) mit Apple Pay inItalien schon zusamemnarbeitet, gehe ich mal davon aus, dass das zum Startschuss in Deutschland auch was wird

  • Da Apple bzw. Apple Pay in anderen Ländern bereits erfolgreich mit UniCredit zusammen arbeitet, hoffe ich auf einen Start zusammen mit der HypoVereinsbank. Das wäre die einzige Bank die bei mir mein boon Konto überflüssig machen würde.
    Ansonsten bin ich weiterhin mit boon top zufrieden.

  • Wie läuft das bezahlen dann eig an der Kasse? Einfach iPhone Connection oder wie muss man sich das vorstellen?

  • Wenn es wirklich kommt werden es eh mehr. Die wollen sich ja nicht das Geschäft durch die Lopez gehen lassen.

  • Auch bei mir wurde Boon gesperrt (Frankreich) :(

  • Fragt doch mal bei American Express nach. In den USA ist dieses ja schon verfügbar mit Apple Pay. Und ja, es handelt sich um eine Kreditkarte der American Express Bank.

  • Also bei so vielen Leuten, denen Apple Pay ein ausschlaggebender Punkt für ein Bankkonto ist,
    werden es sich die Banken, die sich aktuell querstellen, ohnehin noch einmal überlegen, ob sie AP nicht doch anbieten, weil wenn Kunden wechseln, entstehen unter anderem folgende Dinge:

    – Weniger Geld im Umlauf der Banken, da Kunden evtl. ihr Hauptkonto zu einer anderen Bank transferieren
    – Keine einnahmen durch Bezahlvorgänge
    – Letzter nicht gerade kleiner Punkt: Bei einigen Banken werden immer noch Kontoführungsgebühren generiert; das wegbrechen dieser Einkünfte dürfte ebenfalls schaden

    Dazu kommt das Thema, das die eigene Bank bei vielen auch immer erster Ansprechpartner bei Krediten (Autos, Häuser etc.) ist. Bei solch einem Geschäft gehen den meisten Banken dann auch noch zusätzliche Gelder flöten…

    Appell an Sparkasse, VR-Banken etc: Überlegt es euch !!
    @iPhone-Ticker-Team: schreibt solche Argumente ruhig in die Anfragemails mit rein :D

    • Sehe ich nicht wirklich, das Interesse ist doch nur bei den Leuten groß die Sich auf den Blogs herumtreiben. Ich meine das es den deutlich größeren Teil ziemlich egal ist.

      Deine Punkte bzgl. welche Folgen ein Bankwechsel für die Banken aber hat, stimmen vollkommen.

      • Dass es dem größeren Teil (momentan) noch egal ist, liegt aber nur daran, dass Apple Pay bzw. kontaktloses Bezahlen mit dem Handy in Deutschland noch nicht sehr stark / gar nicht verbreitet ist.

        Sobald Apple oder auch Google in Deutschland Werbespots im Fernsehen und auf den sozialen Medien für mobiles Bezahlen schalten, wird sich das meiner Meinung nach sehr schnell ändern…

      • Ich denke auch, dass Interesse da ist, nur ist es eben noch unbekannt. Selbst die Kassiererinnen im Supermarkt fragen noch erstaunt nach, wenn ich mit iPhone oder Apple Watch zahle und auch Kunden haben mich schon öfters darauf interessiert angesprochen. Mit Apple Pay und Google Pay wird sich das in Zukunft ändern.

      • Kontaktloses Zahlen via NFC Karte ist schon lange möglich und trotzdem machen es nur sehr wenige.

        Daher glaube ich persönlich nicht, dass es mit den Smartphone oder auch Uhr nun trotzdem kein größeres Interesse geben wird.

  • Die Hypo Vereinbank wird definitiv auch Dabei sein. Das haben sie gerade über Twitter bestätigt :)

  • Wieder typisch. Mein hauptkonto ist deutsche Bank , mein nfc Konto ist bei N26.

    Dabei hat mich Apple Pay nie interessiert. Werde es dann aber mal testen, wenn es verfügbar ist.

  • Hätte irgendwie jetzt nicht Deutsche Bank erwartet, tbh. :)

  • Bitte bei o2 Banking mal nachfragen (Fidorbank)

  • comdirect wäre toll .. haben ja eh schon google pay ;)

  • Die Sparkassen waren damals die ersten, die nach der Präsentation von Apple Pay ihr Interesse bekundet hatten. Von daher werden sie auf jeden Fall von Anfang an dabei sein. Was glaubt ihr, wäre das für ein PR-Schaden, wenn sie nun sagen: mache wir nicht. Peinlicher ging es gar nicht.

    • Stimmt, kann mich auch erinnern das die sofort HIER geschriehen hatten. Bin als Kunde wirklich gespannt, was deren Wort wert ist. Muss im Hinzergrund ja bereits alles angelaufen sein.

    • Es würde auch zum Sparkassen-Konzept passen. Denn deren derzeitige Lösung funktioniert nur unter Android. Entweder läßt man die Apple User im Regen stehen oder man wartet bewusst auf Apple Pay.

    • Ja der Typ, der Twitter für die Sparkasse bedienen darf, hat das geschrieben. Also irgendwer aus der Marketing Abteilung aber das heißt noch lange nicht das die GF das auch so will.

  • Michael Jauernik

    Comdirect hat auf Nachfrage mit einer allgemeinen „Wir sind interessiert, aber wir müssen erst mal abwarten, was passiert“-Aussage geantwortet.

  • Also ich werde immer nur Bar bezahlen, zahle noch nicht mal mit Karte , geschweige dann mit Handy .

    • Und danach schön wieder in die Höhle kriechen.

      • Ich wollte gearbeitet genau das selbe schreiben :D Geil! :D

      • *gerade

      • Er weiß dafür ganz genau was er ausgibt, denn wenn kein Geld im Geldbeutel ist. Weiß er dass der Geldbeutel Leer ist.

        Wenn Ihr mit Karten oder dann mit den Smartphone Zahlt, checkt ihr Garantiert nicht vorher euren Kontostand und zahlt. Sondern zahlt und Checkt eventuell danach den Kontostand aber viel Wahrscheinlicher ist, dass erst zum Monatsende der Kontostand gecheckt wird und dann ist es eventuell aber schon zu spät. Denn das Konto schreibt dann eventuell schon Rote zahlen.

      • Zum Glück muss ich mir keine Gedanken darum machen, ob noch Geld aufm Konto ist oder nicht.

      • Ich wollte dir nur zeigen, dass es Gründe haben kann. Entsprechend dein Weltbild hier zu ein bisschen erweitern aber am Namen war mir schon klar das wird nix.

        Wer so alte Opa Auto wie nen Benz fährt, hat halt keine Weitsicht

      • Hab leider noch keinen Opa mit einem 63er AMG Modell gesehen.
        Aber dein Kommentar gefällt mir insofern, weil Neid einfach die schönste Art der Anerkennung darstellt.

      • Du bist mir sympathisch :D

      • Glaub mir ich beneide dich sicherlich nicht. Unter der Marke die ich Fahre gibt es nicht nur ein Slogan der schon zeigt das man Freude am fahren hat und zusätzlich gibt es den Spruch noch fährste quer siehste mehr, denn mit diesen Autos geht das. Denn DSC aus heißt auch wirklich aus und nicht noch mit irgendwelchen % doch noch an.

        Dazu gefällt mir mein F82 auch deutlich besser.

        So war nun genug P***s Vergleich oder willst die Mein Haus, Mein Auto, Mein Boot vergleiche weiter machen, wie die Sparkasse in denr 90ern?

      • Irgendwie verspüre ich Mitleid. Aber auch ein wenig Angst, was sich da draußen alles so rumtreibt.

      • Dann fühlen wir gleich.

        Denn ich habe durch die Ganzen Beschränkten Sichtweisen mich von allen Social Medien schon abgemeldet und bin nur noch auf 2-3 News Blogs im Internet Unterwegs. Selbst da ist es so dass ich nur noch bei einen Minimum Kommentiere, denn auch wenn man eine Meinung dazu hat, ist es eigentlich nicht die Zeit Wert diese zu Äußern. Da genügend andere eine andere Meinung nicht akzeptieren können und noch viel schlimmer, dann sogar versuchen einen von einer anderen Meinung zu überzeugen…

      • Er weiß dafür ganz genau was er ausgibt, denn wenn kein Geld im Geldbeutel ist. Weiß er dass der Geldbeutel Leer ist.

        Wenn Ihr mit Karten oder dann mit den Smartphone Zahlt, checkt ihr Garantiert nicht vorher euren Kontostand und zahlt. Sondern zahlt und Checkt eventuell danach den Kontostand aber viel Wahrscheinlicher ist, dass erst zum Monatsende der Kontostand gecheckt wird und dann ist es eventuell aber schon zu spät. Denn das Konto schreibt dann eventuell schon Rote zahlen.

      • @Ich: So ein Quatsch.

        Er weiß das nur, wenn er permanent sein Geld zählt. Er weiß nicht wann er wofür wieviel Geld ausgegeben hat. Das weiß ich dank bargeldlosem Bezahlen sehr genau.

        Beides hat seine Vor- und Nachteile, aber erzähl uns bitte nichts vom Pferd.

      • Er weiß ganz genau wie viel Geld er hat, wenn er sich bewusst am Monats Anfang 500 € oder so abhebt und sagt. Das muss für diesen Monat langen, somit weiß er ganz genau wie es dann auf seinen Konto aussieht und das ihn diese 500€ nicht weh tun.

        Er weiß also das er 500€ ausgegeben hat, wofür ist uninteressant. Denn diese Information finde ich die Überflüssigste die es gibt. Was bringt es dir ganz genau zu wissen, dass du auf Blöd jeden Monat viel zu viel Geld für Süßigkeiten ausgibst?

        Nichts, denn das heißt noch lange nicht das du es ändern wirst. Es ist also nur eine Information, die auch wieder verarbeitet werden muss.

      • Das Bar Zahlen hat viele Motive.

        Bei der überschuldeten Jugend und Jung Erwachsenen Schütz es zum Beispiel vor sinnlosen Spontankäufen

        Zudem ist Bargeld haptisch und manche empfinden dort körperliches Leid, wenn sie Geld aus der Börse nehmen.

        Bargeld ist anonym

        Uvm

      • @ich das ist sicherlich einer interessante Methode für viele. Insbesondere, wenn man Wirkich wenig Geld hat und eh nur das notwendigste Kauf. Ich persönlich gebe Bargeld leichtfertiger aus und weiß an jedem Tag auf ein paar Euro genau wieviel Geld auf den Umlaufkonten ist, weil ich über jede Buchung informiert werde.

        Dass uninteressant ist wofür mal Geld ausgibt halte ich für ein Gerücht. Ich verfolge es nicht sklavisch, aber natürlich kann ich recht schnell auf den Cent herauskriegen, wie viel Geld ich in diesem Jahr in der Kantine gelassen haben, wieviel Geld für Fast Food, Sport, etc.

        Man sieht da auch sehr schön wie teuer so ein Auto in Wirklichkeit ist.

  • Eine Auflistung von Banken die Apple Pay eine Absage erteilt haben wäre auch sinnvoll.

  • Comdirect:

    Das Thema Mobile Payment ist und bleibt ein spannendes Thema für uns. Natürlich beobachten wir die Entwicklung, können derzeit aber nichts weiter dazu sagen. /MU

  • Jemand was zur Voksbank gehört? Betrifft das auch Girocard oder nur Kreditkarten?

    • Apple Pay unterstützt mit iOS 12 diverse Technologien der Girocards wie Maestro, VPay etc. Das ist auch schon von Apple so an die Entwickler bekannt gegeben worden. Deswegen vermute ich mal sehr stark, dass die Girocards auch unterstützt werden. Vielleicht ist das sogar der Grund dafür, dass Apple Pay in Deutschland so lange auf sich warten lassen hat.
      Zu den Volksbanken kann ich nichts sagen, aber da die Volksbanken und Sparkassen ja in Wirklichkeit viele Einzelbanken sind kann das auch von Volksbank/Sparkasse zu Volksbank/Sparkasse unterschiedlich sein.

  • Yes, bin happy. Hypo hat es per Twitter offiziell bestätigt. Beste News seit langem. Jeder der meckert hat Apple Pay noch nie benutzt und nicht erfahren wie komfortabel es ist.

  • 1822direkt ist wohl mit dabei. Habe eine E-Mail bekommen in der es heißt, man wartet auch schon viel zu lange auf den Start und sie würden in der nächsten Woche etwas verkünden.

  • Nehmt einfach eine Amex dazu. Die kann das (zumindest in allen anderen Apple Pay Ländern) und ihr habt immer noch eure Bank mit derm Giro.
    Die Blue Card kostet im ersten Jahr nix, ab dem zweiten ab 3500€/ Jahr nix, also allein durch Tanken und Urlaub und Aldi und Amazon ;-)

  • Neben AmericanExpress wäre auch spannend, ob die Lufthansa Miles&More Kreditkarte von der DKB unterstützt wird…

  • Wie geil…..3 Banken haben den gleichen Pressetext was die Einführung von Apple Pay betrifft.

    ;-))

  • Laut noch unbestätigten Meldungen wird die Fidor Bank ebenfalls  Pay Anbieter.

  • Boon. Sperre wurde bei mir nach Rücksprache wieder aufgehoben!
    Also einfach mal nett schreiben ;)

  • Kurze Frage…braucht man eine NFC fähige (Giro) Kreditkarte um die dann in Apple Pay einzulesen oder geht das auch ohne?

  • DKB – Deutsche Kreditbank AG Hallo Max Winter, die Entwicklungen zu Apple Pay beobachten wir weiterhin sehr genau. Wenn es hierzu Neuigkeiten gibt, erfahren Sie es hier auf Facebook oder auf unserer Homepage. Viele Grüße, Ihre DKB

    • Danke für die Info! Wenn die DKB zu lange zögert, wird halt ein Konto bei der N26 eröffnet. Comdirect ist ähnlich schwammig in ihrer Aussage zu Apple Pay. Zeit war genug da.

  • Wie siehts denn mit den Sparda-Banken aus? Weiss da jemand was dazu?

  • Sehr gut mit der Deutschen Bank.
    Brauch ich nix machen!!!!

  • Grüße aus Frankfurt a. M! Ich arbeite bei der 1822direkt und kann mitteilen, dass wir ab Start dabei sein werden. Natürlich zusammen mit unserem Oberhaus der Sparkasse Frankfurt.

  • Egal, wie viele Banken bei ApplePay (oder anderen bargeldlosen Bezahlsystemen) teilnehmen: ICH werde da ganz bestimmt nicht mitmachen. Die sicherste Bezahlmethode, in jeder Hinsicht, und wie auch immer, ist, und bleibt immer noch die Barzahlung, mein Geld -und meine Daten- gehören: MIR.

  • Leute glaubt net wirklich dran, das außer 1 % die intelligent genug sind, es zu verstehen, das es mit Apple Pay einfach sicherer, bequemer und schneller ist u bezahlen alles mit allem anderem.

    Beobachtet mal beim Einkaufen, die Leute an der Kasse, jeder 3 steckt immer noch eine EC rein und das auch noch falsch rum !! Da hält nie jemand seine EC oder KK dran um kontaktlos zu bezahlen !

    Die Deutschen sind die Technik / rückständigste 1 Welt Gesellschaft auf der Welt !!!! So eine Ignoranz und grundsätzliche Ablehnung habe ich in keinem anderem Land auf der Welt gesehen.

    Ich habe Apple Pay schon seit 3 Jahren, was da alles schon erleben durfte:

    Was machen Sie da mit Ihrem Handy am Terminal ? Hacken Sie es ? Ich rufe die Polizei !!! Oder rufen den Filialleiter usw… Sowas krankes ! Habe sogar mal Hausverbot bei einer Tankstelle bekommen, weil die das nicht verstehen wollte, das man mit dem iPhone kontaktlos zahlen kann ;-)

    • „das es mit Apple Pay einfach sicherer, bequemer und schneller ist u bezahlen“

      Stimmt nicht.

      NFC ist NFC, ob nun die KK das hat oder Apple Pay ist da egal. Dazu kann keiner genau sagen irgendwie ab wann nun der PIN fällig ist auch beim iPhone. Da heißt es man muss nur hinhalten bis zu 25€ dann heißt es mal wieder hinhalten und Finger auf TouchID oder Gesicht in die Cam. Also doch ein PIN fällig auch unter 25€.

      Bequemer und Schnell? Ich habe beim Einkaufen nicht immer mein iPhone in der Hand, also ob ich nun den Geldbeutel mit der NFC KK oder das iPhone aus meiner Tasche hole und an das Terminal halte macht keinen Unterschied.

      „Die Deutschen sind die Technik / rückständigste 1 Welt Gesellschaft auf der Welt !!!! So eine Ignoranz und grundsätzliche Ablehnung habe ich in keinem anderem Land auf der Welt gesehen.“

      Wenn man bei Technik nur an IT denkt könnte man dass so wahrnehmen aber das stimmt auch nicht, dafür müsste man sich aber auch mal mit anderen Themen als Apple, iOS etc. beschäftigen. Und alles was mit Maschinenbau zu tun hat, ist auch Technik und hier sind wir immer noch unangefochten die Nr. 1

      • Falsch!!!
        Bei TouchID oder AW wurde mir noch nie PIN abgefragt auch über 25€ nicht… Bitte vorher informieren bevor man Gerüchte verbreitet!

      • Dass es Verwirrungen gibt, liegt einfach nur an Dummschwätzern wie dir, die die mittlerweile allgemein beliebten „alternativen Fakten“ raushauen. Jeder mit ausreichend Leseverständnis kann nachlesen, dass bei Apple Pay NIE eine Pin verlangt wird und dafür IMMER eine Verifikation durch Touch/Face ID erforderlich ist, was Apple Pay im Vergleich zu NFC bei der Kreditkarte NOCH sicherer macht, weil hier bis 20/25/30€ auch ohne PIN Einkäufe möglich sind. Ausnahme ist die Apple Watch, hier wird nur beim Anlegen nach dem Code gefragt, danach muss man überhaupt nichts mehr eingeben, bis man sie wieder ablegt.

        Wegen solcher Behauptungen bitte ich das ifun-Team schon seit Monaten um einen klärenden Artikel, damit endlich auch mal so renitente Schwarzmaler wie du alles schwarz auf weiß präsentiert bekommen und nicht wieder mit ihrem Halbwissen hausieren gehen und die Pferde scheu machen…

    • haha! ja, sowas ähnliches habe ich vor 2 Wochen auch erlebt ^^

      War bei HIT einkaufen und als die Frage wegen Bar oder Karte kam hab ich wie immer „Mit Karte bitte“ gesagt, die Kassiererin erwartet von mir die Karte (Terminal zur Kassiererin gedreht)… was mach ich -> halte das iPhone ans Display und bekomm von der Kassiererin nur als Antwort „Das ist aber keine Karte! Ihre Karte bitte.“ :D
      Kurz drauf kam die Bestätigung und die Quittung… da war sie dann ganz erstaunt und wollte eine Erklärung.
      Das Rentnerpaar hinter mir war auch daran interessiert, was mich ehrlich gesagt echt gewundert hat.

      Oder bei Aldi Süd vor paar Tagen… ein junger Kassierer (schätzungsweise um mitte 20) gleiches Spielchen „Mit Karte bitte“, halte das iPhone ans Terminal und bekomme von ihm zurück „Cool man, wusste gar nicht, dass das in Deutschland schon funktioniert“ :D

      • Warum erstaunt beim Rentnerehepaar? Ich bin in wenigen Tagen 64 und sowohl in meiner Aldi Filiale als auch bei meiner Tankstelle der einzige, der mit Apple Pay per Boon oder Apple Watch bezahlt.

      • Bin auch nur wenige Tage jünger als Du und wundere mich auch ständig über die Meinung der Jugend zu unserem Technikverständnis.
        Dabei habe ich mir meinen Apple II-Nachbau vor fast vier Jahrzehnten selbst zusammengelötet und beherrsche sogar die Rechtschreibung und Grammatik.

      • Na kommt Leute, ich bin auch schon über 50 und hätte mir das mit Boon auch zusammenbasteln können, aber generell läßt bei den meisten schon in 40ern die generelle Technikbegeisterung nach.

        Arbeiten sie in einem Technikbereich, insbesondere IT, ist das nicht ganz so stark. Und natürlich gibt es immer welche, die bis weit in’s hohe Alter auch in dem Bereich interessiert sind.

        Es ist ja nun auch nicht so, dass Apple Pay oder das Zahlen per Handy jetzt so die Revolution wäre. Ich werde es zwar auch sofort bei Verfügbarkeit einsetzen, aber meine Frau nimmt nicht mal ein Handy mit und kriegt ihre Sachen mit Bargeld genauso gut eingekauft wie ich. Sogar besser, weil auf den Wochenmärkten und Biobauen oft gar nichts anderes genommen wird – und ich in der Tat lieber ein Biohähnchen bar bezahle als ein Turbomastvieh dubiosen Geschmack mit VISA.

  • Für alle, die sich nun Gedanken über einen Kontowechsel machen, haben wir den Tipp, dass Ihr Euer Girokonto bei Eurer Bank ja behalten könnt und mit unseren Produkten Genialcard und Goldcard zusätzlich die Vorteile von mobile Payment nutzen könnt, ohne das Referenzkonto ändern zu müssen.

    • Liebe Hanseatic-Bank,

      Ihr Bankhaus käme für mich niemals wieder für eine weitere Zusammenarbeit in Frage:
      Ich hatte bei Ihnen einen Kredikartenvertrag, dessen Onlinezugang STÄNDIG wegen irgendwelcher blödsinniger Meldungen/Begründungen gesperrt war und IMMER muss man zur Freischaltung bei Ihnen anrufen (einschl. Wartezeiten) und erhält immer wieder dieselben Ausreden: „Ungewöhnlich“, „Ausnahme“, „noch nie vorgekommen“…

      In diesem Zusammenhang: Nicht EINE EINZIGE meiner Mails an Sie wurde beantwortet oder bearbeitet (außer Eingangsbestätigungen).
      Schließlich habe aich aufgegeben und schriftlich gekündigt – immer noch keine Reaktion.
      Bis zum Schreiben an die Geschäftsführung…

      Was soll ich sagen: Drei Monate nach Kündigungsbestätigung erhalte ich immer noch per Post Kontoauszüge.

      Sorry: So etwas wie Ihr Haus darf sich nicht Kreditinstitut nennen!
      Grüße Axel

  • Warum haben eigentlich alle so den Drang den GAFAs noch mehr in den Rachen zu werfen, nur um eine 1/10 Sekunde beim bezahlen zu sparen … wenn der Zahlungsmarkt dann schön ausgedünt ist und es nur noch ein paar große gibt, dann wird der Verbraucher den Preis dafür zahlen …

    • Es geht nicht nur um die Geschwindigkeit, sondern auch die Bequemlichkeit :). Man könnte fix einkaufen gehen und benötigt nicht einmal das Handy, wenn man eine Apple Watch hat!

      • Und dann macht der Akku der AW schlapp, und dann :O

      • Naja, ich habe eine Apple Watch der ersten Stunde (buchstäblich, bei Launch in der ersten Stunde bestellt) und ja, der Akkus ist mittlerweile kein Wunder. Aber er hält trotz starken Gebrauchs – ich diktiere recht viel in die Uhr – immer noch von 6:00 Uhr morgens bis 22:00 nachts. Und ja, ich kann verstehen, dass das Leuten nicht reicht.

        Aber zur Zeit gehe ich abends ins heimische Bett und wache auch darin auf.

      •  ut paucis dicam

        Bist Du professioneller Bedenkenträger? Lad Deine Watch morgens oder abends auf, dann hast Du den ganzen Tag keine Probleme mit dem Akku!

    • Weil die Mehrheit der Menschen Entscheidungen rational und nicht ideologisch trifft. Wir nehmen die Lösung, die gut ist. Und das ist all das wofür die Deutschen Banken gerade ihr Geld verschwenden eben nicht.

      • Aber es gibt doch bereits gute Lösungen … z.B. Kontaktlos-Karten … wo liegt der Vorteil darin, das ich nun mein Handy dran halte und nicht die Karte?
        Vergleich:
        Karte raus … PIN eingeben fertig
        Handy raus … entsperren … App-PIN eingeben … bestätigen … fertig

        Ich seh den Vorteil nicht … tut mir leid

      • Man muss nur das Smartphone mitnehmen. Und bei Apple Watch eben sogar nur die Apple Watch, was so ziemlich ideal für meine Ausflügen mit dem Kleinen zum Schwimmbad ist. Wenn ich mir ansehe, wie viele von den Spinden dort Einbruchsspuren aufweisen, lasse ich doch Geldbörse und Smartphone zu Hause. Momentan also nur VISA-Karte und meine Dauerkarte und 1,20 € für sein Eis.

        Wenn ich die VISA dann auch noch zu zu Hause lassen kann, soll mir das recht sein. Eis würde ich auch für 1,30€ bezahlen, wenn es Karte gäbe, wobei das größten Verluste der Eisdiele wohl daher kommen, dass sie bei Kindern Riesenkugeln ausgeben.

      •  ut paucis dicam

        Watch (Arm) hinhalten, fertig!

      • Möglicherweise solltest du dich mit den konkreten Abläufen vertraut machen, um den Vorteil sehen zu können.
        Du musst weder das Handy entsperren noch eine App starten, sondern nur dein Handy mit dem Finger auf Touch ID an das Lesegerät halten, oder im Falle des iPhone X zweimal die Taste drücken und kurz hinsehen (gebe zu, dass diese Variante aufwändiger ist). Die PIN sparst du dir aber in jedem Fall. Dazu ist deine Zahlung anonym und du bekommst eine schöne Übersicht der Zahlungen.

  • Die HypoVereinsbank hat als einzige den offenbar von Apple vorgegebenen Text vernünftig ins Deutsche übertragen. „Noch in diesem Jahr …“ :)

  • Werde dann wohl wenn es soweit ist mein Konto bei der Sparkasse wechseln, irgendwelche Empfehlungen was die Bank angeht? Was mir wichtig wäre dass ich immer noch eine Filiale in der Nähe habe, also das Geschäft nicht mehr online abgewickelt wird.

  • Irre ich mich oder hat Apple Pay Stand 02.08.2018 schon mehr teilnehmende Banken wie Google Pay?

  • Warum sind eigentlich da alle so hyped wegen Apple Pay? Ich habe boon seit knapp einem Jahr und hab es vielleicht 5 mal benutzt, ich sehe da kaum einen Vorteil darin, es funktioniert zwar super aber ob ich jetzt das iPhone oder die watch nehm oder mit meiner nfc Bank Karte bezahle macht eigentlich keinen Unterschied.

  •  ut paucis dicam

    Und wenn alles installiert ist und gut läuft, scheitert es am bräsigen Kassenpersonal, die noch kein Informationsupdste haben und meinen, die „Kassenhoheit“ zu haben!
    Eben erlebt: kontaktlos zahlen, nein die Karte wollte die Kassiererin SELBER davorhalten!
    Wie wird das wohl mit der Watch? Muss ich dann meinen Arm vom Kassenpersonal führen lassen??? Menno, lass Hirn regnen!

    • Hane ich hier im Raum Oldenburg / Ostfriesland seit zwei Jahren nicht mehr gehabt. Karte dranhalten, fertig. Einmal wollte eine Kassendame noch eine Unterschrift, aber da sprang schon die Kollegin herbei und schulte nach.

      Für so eine gemütliche Mini-Großstadt ist das hier wohl völlig unauffällig. Nur eine Dame bei Tom fragte mich mal, wie das eigentlich technisch funktioniere und ob das mit dem „beim Bummeln in der Innenstadt die Karte belassen“ tatsächlich so ginge.

  • Das kam zu meiner Anfrage an die Stadtsparkasse München zurück:
    „leider wissen wir auch nicht mehr als aus der Presse zu entnehmen ist. Also diese Aussage von Herrn Cook das Apple pay dieses Jahr noch kommt.
    In welcher Form das wissen wir nicht. Ich würde mir auch wünschen das wir Apple User nicht von den Launen von Apple abhängig sind und die NFC Schnittstelle freigegeben wird. Wenn Apple pay kommt wird es auf jeden Fall teurer und wer wird diese Zeche wohl bezahlen? Vermutlich nicht die Händler, sondern wir als Endkunden.
    PS. Ich denke auch über einen Wechsel nach. Über einen Wechsel des Betriebssystems.“

    Finde ich unbefriedigend und peinlich.
    Nachdem mich die SSKM schon länger „aufregt“, werde ich nun wechseln.

    • Apple lässt sich von der Bank bezahlen, also was die dem Händler an Transaktionskosten in Rechnung stellen. In Europa auf 0,3 % vom Umsatz gedeckelt.

      Letztlich zahlt der Kunde aber alles, auch das schicke Gebäude der Stadtsparkasse München.

      • Das sollte aber mittlerweile abbezahlt sein … ;-))

      • Naja, Du weiß was ich meine. Wenn außen nichts gemacht word, wird innen was gemacht.

        Okay, vielleicht tue ich ausgerechnet der Stadtsparkasse München da unrecht, aber wenn ich mir die Banken hier so ansehe, dann sind sie „ständig“ am renovieren und in der Innenausstattung deutlich schicker und moderner als vergleichbare Büros.

  • Etwas OT aber: kann ich eigentlich mit Boon und Apple Pay Geld an den NFC-Automaten abheben? Diese sind in Hamburg schon recht verbreitet und ich habe mich immer gefragt ob das funktioniert. Jemand Erfahrung?

  • Auf meine Anfrage bei den Volksbanken

    Guten Tag Herr XXX,

    wir haben bereits eine Rückmeldung vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken zu Ihrer Frage zum Thema Apple Pay erhalten.

    Die Volksbanken und Raiffeisenbanken sind für eine mögliche Zusammenarbeit grundsätzlich offen. Wenn Apple mit Apple Pay den deutschen Markt ansteuert, werden wir das prüfen.

    Volksbanken und Raiffeisenbanken bieten ihren Kunden für das Bezahlen per Smartphone ein System an, das sowohl für Android-Geräte, als auch iPhones offen ist. Es liegt an Apple, die entsprechende NFC-Schnittstelle für die Kreditwirtschaft freizugeben, damit alle Kunden diesen technischen Marktstandard in gleicher Weise nutzen können.

    Viele Grüße,
    Ihre Volksbanken Raiffeisenbanken

  • Die einzigen die noch deutsch können, sind die Italiener der HVB… die anderen übersetzen englisch Wort für Wort…

  • Bräuchte man bei der Fidor Bank dann eine Bankkarte oder Kreditkarte oder würde es auch laufen, wenn man sich dort anmeldet. Also ohne Bankkarte etc.

  • Comdirect ist wohl einer der abwartenden: vielen Dank für Ihre Nachfrage zu ApplePay.

    Das Thema Mobile Payment ist und bleibt ein spannendes Thema für uns. Natürlich beobachten wir die Entwicklung, können derzeit aber nichts weiter dazu sagen. Selbstverständlich werden wir Sie rechtzeitig über Neuerungen informieren.

  • Das mit den Kreditkarten ist ja ganz nett, jedoch für mich wäre es viel besser, wenn ich meine Girocard zur wallet hinzufügen könnte. Gibt es denn ein ApplePay Land indem es mit was anderem geht als KK?

  • Barclaycard Antwort

    Hallo xxx,

    eine Kooperation mit Apple Pay ist derzeit nicht in Planung. Sobald sich hier etwas tut, informieren wir hier auf Facebook darüber.

    Unser Tipp: Abonniere uns und verpasse nie wieder News oder Aktionen

    Viele Grüße
    Dein Barclaycard Team

  • Hoffentlich auch die Payback Karte von AMEX

  • Weiß jemand ob bei American Express auch die Corporate-Karten mit dabei sind?

  • Ich bin nicht dabei und in meinem Geschäft lasse ich das sperren, falls es extra Kosten gibt.

    • Kann jeder machen wie er will. Ich suche mir meine Geschäfte aber zB schon danach aus. Dürften noch mehr so machen. Was em Ende wirtschaftlich sinnvoller ist, zeigt die Zeit……

    • verrate uns doch dein Geschäft, dann weiß man gleich wo man einen Bogen drum machen kann ;-) Danke

      • Chris der versteht es einfach nicht :D die Leute haben ihm das hier schon tausend mal erklärt aber er sieht es einfach nicht ein. Es kostet niemanden mehr (außer den Banken), es ist sicherer als Kartenzahlung und es ist wesentlich bequemer :D Trotzdem schiebt er hier immer Panik und meint das wäre gefährlich. Typisch deutsch halt :D

      • du bist aber ein ganz lustiger. Es kostet alles und die Kunden bezahlen dafür.
        Man kann sich das natürlich alles schön reden. Kreditkartenzahlungen kosten dem Händler auch ncht gerade wenig und nicht alle machen mit. Oder halt die Kosten auf die Ware oder Service umgelegt. Bezahlt werden muss es und das ist Immer de rKunde.

      • Es ändert sich doch nichts man! :D Die Gebühren werden nicht höher sondern nur anders verteilt. In Deutschland gibt’s max 0.2 % bei Giro ARD und max 0,3% Gebühren bei Kreditkarten die der Händler abdrücken muss. Wenn der Händler also vorher schon Kreditkarten angenommen hat, zahlt er weiterhin nur 0,3% der Summe Gebühr. Der Unterschied ist jetzt nur das von diesen 0,3% nun nur noch 0,15% an die Bank und 0,15% an Apple gehen :) Das ist alles. Kein Händler wird also Preise erhöhen müssen da er das selbe zahlt wie immer. Und mal ehrlich 0,2/0,3% vom Umsatz sind absolut lächerlich. Bei kleinen Einkäufen bewegt sich das im Cent Bereich und ist nur durch die Masse an Zahlungen profitabel. Also informiere dich doch mal bevor du meckerst. Dann können andere deine Meinung vielleicht auch mal akzeptieren.

  • Mal ne Frage an Amex-User: Wenn ein Geschäft Apple Pay unterstützt, aber keine Amex, kann man dann quasi mit Apple Pay dieses Problem umgehen?

    • Nein, das funktioniert nicht. Die AMEX ist ja hinterlegt, mit der bezahlst du dann ja auch.

    • Nein, Apple Pay unterstützung heißt ja nie, dass kontaktlos bezahlt werden kann..

      • Danke dir!

      • Das ist doch keine Antwort auf die Frage…
        Würde mich auch interessieren. Aldi nimmt bei uns keine Amex-Karten an, VISA schon (auch per NFC). Wenn jetzt meine Amex Karte auf meiner Watch ist, kann ich dann kontaktlos bei Aldi damit bezahlen, obwohl die dort keine Amex-Karten annehmen?

    • Solange NFC, kein Problem, wie bei bezahlen mit Paypal. ApplePay wirbt ja mit kontaktlos.

    • Was den nun?

      Starbucks zb nimmt Apple Pay aber amex nicht kontaktlos .. nur mit stecken, geht dann da amex über Apple psy oder nicht ?

      • Da Apple Pay aus deiner physischen Amex quasi nur ne virtuelle Amex macht, bleibt alles beim alten ;) da ändert sich nichts. Es ist auch nicht nötig, dass ein Laden explizit Apple Pay unterstützt. Wenn der Laden kontaktlose Karten akzeptiert, dann nimmt er auch die selben Karten mit Apple Pay. Wenn ein laden also keine Amex nimmt (oder nur Amex kontaktlos nicht erlaubt) dann geht es nicht plötzlich auf wundersame Weise durch Apple Pay :)

      • Ist das so? Laut apple wird das doch gar nicht transparent gemacht gegenüber dem Geschäft bei dem du zahlst. Wie soll dann also Amex abgelehnt werden?

      • Die Karte die du über Apple nutzt ist und bleibt ne Amex :D egal wie du es drehst und wendest. Apple Pay ist ja keine eigene Kreditkarte. Die Akzeptanz ist genau wie bei physischen Karten auch. Ich kann ja auch jetzt schon mit Bonn zahlen (digitale Mastercard) obwohl hier kein Geschäft offiziell Apple Pay akzeptiert.

  • Weis schon etwas ob die Postbank dabei ist ?

  • Moin,
    Wie sieht es mit Mastercard aus? In Amerika wird die Mastercard ja auch für Apple Pay genutzt wenn ich das richtig sehe… ?

  • Falls es wen interessiert:
    Die MLP Bank ist leider auch noch nicht dabei. Habe eine Antwort erhalten in der sie schrieben sie warten noch ab und beobachten die Entwicklung.

  • iFun, könnt ihr nicht auch veröffentlichen, wer abgesagt hat?
    Und was ist mit der DKB?

    • Da die Sparkasse abgesagt hat und die Öffnung der Schnittstelle verlangt, wird die DKB wohl auch kein Apple Pay anbieten. Da die DKB ja eine Sparkasse ist.

      • What?? Was faselst du da?

      • Was genau meinst du?

        Die DKB gehört zur Bayrischen Landesbank, die dementsprechend das Zentralinstitut der bayrischen Sparkassen ist.

      • Da hast du recht aber da die DKB eine reine Online Bank ist, sind die schon Daran interessiert, Apple Pay einzuführen. Schließlich sind sie auch eigenständig.

      • Heißt noch lange nicht, dass die DKB nicht mitmacht. Das ist ein eigenständiges Institut.
        Nur weil die Deutsche Bank bei Apple Pay mitmacht, heißt das offensichtlich ja auch nicht, dass deren Tochter Postbank mitmacht.

  • Weis jemand ob Barclaycard auch dabei ist? In UK haben die ja bereits Apple Pay Support.

    • Nein, die haben abgesagt.
      In UK haben die auch nur widerwillig mitgemacht, nachdem sie es zwei Jahre lang boykottiert hatten. Offenbar wollen sie dieses Spiel hier in D von neuem aufrollen.

  • Es nervt langsam nur noch, Apple Pay hier Apple Pay da. Es ist ein kleines Feature mehr nicht, und dennoch wird darüber berichtet als ändere es jetzt das gesamte Leben, wie es bei der „Erfindung“ der Smartphones war. Klar man kann weiterscrollen und es nicht lesen, aber wenn gefühlt 7 von 8 News nur noch Apple Pay behandeln nervts einfach.

  • Habe soeben bei der Sparkasse Langen-Seligenstadt den „Chat“-Berater gefragt. Als Antwort gab es: „Guten Tag, die Sparkasse Langen-Seligenstadt wird Apple Pay leider nicht einführen.“

  • Die Sparkasse (Hannover) gab an der Kunde -Hotline (danach noch einmal per Chat) an, dass man „derzeit noch keine Infos bezüglich Apple Pay“ habe. Naja, zumindest nicht wie bei andere Sparkasse die direkte Abfuhr…

  • Kann man bei ApplePay dann ggf. auch 2 Konten/ Kreditkarten hinterlegen, um z.B. private von geschäftlichen Ausgaben zu trennen?
    Vorab sry für die vermutlich dumme Frage, aber ich habe tatsächlich noch nicht ganz verstanden wie ApplePay im Detail funktioniert.

  • Welche der Banken wird denn ApplePay mit Maestro Karten (EC) anbieten? Ich erlebe es immer wieder, dass Kreditkarten grundsätzlich nicht akzeptiert werden.

  • Payback Pay bis Amex Kreditkarte. Hahahahaha

  • Wenn die Commerzbank mit macht bin ich dabei!

  • Wie sieht es mit der Postbank aus .
    Machen die auch mit ?

  • Hoffe noch das die Volksbank mitmachen wird in diesem Jahr.

  • Warum kann man nicht einfach Paypal mit Apple Pay verbinden. Paypal ist ja als Zahlungsmittel schon drin….

    • PayPal ist ja keine Kreditkarte. Auch wenn Apple Deine Paypal Daten hat: Das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun. Apple Pay digitalisiert nur Deine KK. Die Abrechnung läuft nicht via Apple oder der bei Apple hinterlegten Zahlungsmittel.

  • Das die Santander dabei ist, überrascht mich. Bieten ja momentan nicht mal kontaktloses Zahlen mit Ihren Karten an.

    • Ja das hab ich mich auch gefragt aber in England und Spanien unterstützen sie es schon . Freu mich auf jeden Fall

      • Ja finds auch gut, hab die 1plus Card eigentlich nur für meine USA Aufenthalte (erstattung Automatengebühr) und zum tanken. Falls die DKB nicht dabei sein sollte, wird sie dann aber öfters zum Einsatz kommen ;)

      • Same story here

      • Du kannst doch mit der DKB Visa auch überall auf Welt kostenlos Geld abheben, wozu noch die Satander ?

      • Santander ist die einzige Bank die die Automatenbetreibergebühr im Ausland erstattet. Bei der DKB ist das leider schon vor einiger Zeit weggefallen.

    • Deren kostenlose Kreditkarte (ohne deren Girokonto) hat aber gute Konditionen. Das wäre noch eine gute Möglichkeit mit Apple Pay

  • Bin mal gespannt ob die PSD Banken auch mitmachen? Die gehören wohl zur Raiffeisenbanken Gruppe, soweit ich weiß

  • Verrückter Doktor

    Bezahle nur mit BARGELD aus meiner Jeans.. finde es Lächerlich das man Apple Pay braucht.. das sind nur Leute die kein Geld zum herzeigen haben und deshalb undercover bezahlen wollen… ich habe Gummiringe um die Scheine das ist tausendmal besser und wenn der Strom AUSFÄLLT kann ich dennoch zahlen..

    • Wenn der Strom ausfällt wird dir nur leider auch kein Supermarkt oder Discounter etwas verkaufen.

      Diese Bargeld vs. Karte Diskussion mag ja nicht ganz falsch sein, jedoch hier eher unangebracht ;)

  • Ich finde es sehr seltsam, dass sich die DKB so überhaupt nicht äußert. Gar nichts. Weder vielleicht, noch nein, noch ja.
    Komisch… Auf Facebook, reagieren sie auf keine der Anfragen bzgl. Apple Pay.

    • Das deutet doch erst mal darauf hin, dass sie noch nichts dazu sagen wollen / können. Auf heise gab es ein Statement der DKB, dass inhaltlich aber auch nur sagte, dass sie bei Gelegenheit dazu etwas sagen werden, also wenn sie es für richtig halten.

      Im Moment würde ich – auch DKB Kunde – mal noch keine Panik schieben. Die Apple Pay Ankündigung war bisher mündlich durch Tim Cook im Finance Call – es wird sicherlich einen offiziellen Starttermin geben. Und dann müsste sich die DKB auch intern soweit sortiert haben, dass sie etwas dazu sagen werden.

      Ich glaube kaum, dass die riskieren wollen Kunden zu verlieren. Aber vielleicht müssen sie im Moment noch intern klären ob und wann alles soweit ist… ?

  • Habe mir jetzt nicht alle 400+ Kommentare durchgelesen. Im Artikel ist die Fidor Bank bestätigt. Schließt das o2 Banking mit ein, da dies letztlich zwar auf Fidir läuft, aber nicht immer alle Features mitbringt (z.B. Sofort Überweisung)

  • Michael Schramm

    Gibt es bereits Infos, ob die Consorsbank auch ApplePay anbieten wird. Habe dort u.a. ein Konto und würde gerne mit meinem iPhone X 256GB bezahlen können.

  • und die deutschen Sparkassen und Volksbank en ?!? Die versuchen wieder Ihren eigenen Mist zu“verkaufen“ …. und nach ein paar Jahren stellen Sie dann fest das die Nutzung doch nicht so dolle ist und Sie gegen die großen Player halt doch nicht ankommen ….

  • Wie verärgert man Kunden? Indem man Konmetarfunktion anbietet und beim Absenden , nachdem man lange geschrieben hat sagt: Seite nicht verfügbar oder Text enthält illegale Zeichen …..

    Danke INg Diba !!!!!

    Hier mein Kommentar , den ich schreiben wollte:

    Schade , das man bei Apple Pay erst abwarten möchte. Muss ich wohl bei N26 auch ein Konto eröffnen

    Ich finde Kreditkarte mit NFC nicht do sicher, da diese ja mit jedem Tetminal bei kleinen Beträgen ohne Pin ausgelesen werden kann …. auch in der Hosentasche….

  • Ich weiß jetzt nicht ob das bei 400 Kommentaren schon ein Thema war:
    Auskunft in der Hotline AMEX:
    PAYBACK AMERICAN EXPRESS ist eine vollwertige AMEX Kreditkarte und wird wie bekanntgegeben selbstverständlich im Laufe d. Jahres an APPLEPAY teilnehmen können.

  • Ich behaupte mal, das alle Banken die sich noch zurück halten auf den Zug aufspringen werden wenn er rollt. Nur die Sparkasse wird warten bis die Volksbank mit mach, dan machen sie auch mit.
    DKB um comdirect können sich gar nich verweigern.

  • Ich will Apple Pay

    Heute bekam ich von der Lufthansa Kreditkarte (geht über die DKB) Antwort auf meine Anfrage vor drei Wochen:
    „Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir externe Zahlungsdienste wie zum Beispiel ApplePay aus Sicherheitsgründen nicht unterstützen. Es ist hierzu auch keine Änderung vorgesehen.
    Die Lufthansa Miles & More Credit Card MasterCard ist standardmäßig mit der MasterCard® PayPass™ Funktion ausgestattet, die Ihnen ebenfalls kontaktloses Bezahlen ermöglicht.“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24411 Artikel in den vergangenen 4163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven