iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 960 Artikel
Wortmeldungen auf Twitter

Apple Pay in Deutschland: 14 Banken kommentieren den Start

155 Kommentare 155

So lange Apples offizielle Übersichtsseite zu Apple Pay noch den gesonderten Deutschland-Bereich vermissen lässt, muss die Informationslage zum bevorstehenden Start des iPhone-gestützten Bezahlsystems weiterhin als dürftig bezeichnet werden.

Einen Tag nachdem Apple-Chef Tim Cook den Start des Bezahldienstes noch in diesem Jahr in Deutschland ankündigte, stehen die ersten offiziellen Partner zwar fest – darunter Boon, die Deutsche Bank, N26 und die HypoVereinsbank – von den wahrscheinlichen, aber von Apple noch nicht abschließend abgenickten Instituten, traut sich jedoch niemand vor die Mikrofone.

So nutzt Comdirect-Chef Arno Walter etwa den Handelsblatt-Korrespondenten Andreas Kröner als Sprachohr, um zu unterstreichen, dass man gerne vorne mit dabei sein würde – offiziell setzt die Comdirect hingegen weiter auf eine schwache Sprachregelung und konstatiert lediglich: „Natürlich beobachten wir die Entwicklung, können derzeit aber nichts weiter dazu sagen.“

Die fast wortgleichen Pressemitteilungen der ersten Garde unterstreichen: Apple orchestriert den Apple Pay-Start hierzulande und duldet keine Abweichler. Immerhin: Auf dem Kurznachrichten-Portal Twitter haben sich inzwischen 11 Kreditinstitute zu Wort gemeldet.

Bestätigte Apple-Pay-Partner in Deutschland:

Deutsche Bank

HypoVereinsbank

Hanseatic Bank

N26

Boon / Wirecard

Andere Aussagen zum Thema Apple Pay:

Consorsbank

Sparkasse

1822direkt

Commerzbank

Comdirect

Berliner Volksbank

VIMpay

ING-DiBa (Volltext)

TARGOBANK

Update 18:42 Uhr: Den ersten Tweet der Sparkasse haben wir durch eine aktuelle Wortmeldung ersetzt.

Mittwoch, 01. Aug 2018, 16:12 Uhr — Nicolas
155 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Ja: „Wir haben zu diesem Zeitpunkt nichts mitzuteilen“.

      • Buuuuh würde ich sagen….zig Anfragen seit heute bei deren Facebook Auftritt und die nur einmal die 08/15 Antwort….Für mich ein Grund zu wechseln, zumal es heutzutage komfortabel läuft.

    • Das würde mich auch sehr interessieren!

      • Die Antwort von meiner Anfrage bei der DKB :

        Guten Tag Moritz,

        vielen Dank für Ihre Anfrage.

        Die Entwicklungen zu Apple Pay beobachten wir aktuell sehr genau. Wenn es hierzu Neuigkeiten gibt, erfahren Sie es auf unserer Homepage http://www.dkb.de/ .

        Viele Grüße,
        Ihr Social Media Team der DKB

    • Die DKB Facebook Seite wird praktisch vollgekritzelt mit Apple Pay Anfragen.
      Auch der ein oder andere DKB Mitarbeiter bei Twitter wird mit Nachrichten zugetextet.
      Wenn die DKB sich dagegen entscheidet können sie zumindest nicht behaupten, sie hätten von dem vielen Interesse nichts geahnt:)
      Vielleicht glühen da und woanders aber auch deswegen die Köpfe, weil Apple Pay geht ja in den Sozialen Medien schon steil.

    • Da man nur über die DKB-Visa-Karte kostenlos Bargeld abheben kann und nur so viel, bis das Kreditkartenlimit verbraucht ist, ganz unabhängig davon, wieviel auf dem Girokonto liegt, ist die DKB-Visa für mich eh keine ApplePay-Option. Dann nehme ich lieber die kostenlose Hanseatic-Visa, die mit meinem DKB-Konto verknüpft ist.

      • Was hat Apple Pay mit Bargeldbezug zu tun?

      • Was soll an der Hanseatic Visa anders sein?
        Es liegt in der Natur einer Charge Kreditkarte, dass man nur so viel verfügen kann wie die Bank dir Limit einräumt, wenn du mehr Geld auf dem Konto hast lass doch einfach das Limit erhöhen.

      • Du kannst mit der DKB App auch innerhalb Sekunden vom Girokonto auf die DKB VISA Karte überweisen. In Summe bietet mir die DKB so extrem gute Konditionen, die sonst von (fast) keinem anderen Geldinstitut angeboten werden. Aber Aplle Pay wäre tatsächlich MEGA!

  • Bis es tatsächlich kommt, werden sie wohl alle dabei sein.

  • Das Statement der Sparkasse ist am besten….

    • Dachte ich mir auch. Wie sich die Sparkasse einfach komplett selbst disqualifiziert.

      Bezahlen ist einfach, oder so . XD

      • Ich habe es anders aufgenommen. So in etwa: „Klar machen wir mit, Apple muss uns nur sagen was zu tun ist!“

    • Zugegeben, das Statement ist von gestern, als Apple Pay noch nicht angekündigt war.

      • Gut, dann bringt es gar nichts die Aussage irgendwie zu werten. Selbst wenn sie was im Plan hätten, hätten sie Stand gestern nichts sagen dürfen.

    • Gleich wird ar.schiano um die Ecke kommen und Fake News brüllen der kleine Rentnerbank Fan.boy. :D

      • Aber recht hätte er. Das ist kein fairer Vergleich und hat mit seriösem Journalismus nichts zu tun. Zumindest einen Hinweis hierzu (mehr als das unscheinbare Datum im Tweet) würde ich da schon erwarten.

    • Der Dummschwätzer

      Typisch Sparkasse eben. Selbst schuld wer da ein Konto hat, waren schon immer die bürokratischen Dorfklitschen die nie über die Stadt(teil)grenze hinaus gedacht haben.

    • Die Sparkasse hat das ja geschrieben bevor Apple ApplePay angekündigt hat

      • Wir haben die Wortmeldung der Sparkasse durch einen aktuelleren Tweet von Mittwoch-Nachmittag ersetzt. Hier heißt es nun: „Sparkassen bieten ihren Kunden für das mobile Bezahlen ein System an, das sowohl für Android-Geräte, als auch iPhones offen ist. Es liegt an Apple, die entsprechende NFC-Schnittstelle freizugeben, damit alle Kunden diesen technischen Marktstandard in gleicher Weise nutzen können.“

  • prettymofonamedjakob
  • Schade das die IngDiBa nicht dabei ist … aber vielleicht springen sie ja noch auf den Zug auf :)

  • Sparkasse? In Apples Händen? Es liegt wohl an den Gebühren?

  • Die Sparkasse disqualifiziert sich schon wieder selbst…

    • Würde mich ebenfalls interessieren.
      Liebes iFun-Team, habt ihr da vielleicht schon was gehört? :)

      • Diese Antwort habe ich von der Sparda Bank erhalten:
        Sehr geehrter Herr xxxx,
        bislang ist in dieser Richtung noch nichts geplant. Wir beobachten diese Entwicklungen jedoch sehr genau und stellen sie stets intern zur Diskussion. Sollten wir diesbezüglich Neuigkeiten haben, werden wir unsere Kunden zeitnah informieren. Freundliche Grüße

      • Die Sparda-Banken sind ja (ähnlich wie die Sparkassen) lauter einzelne Banken. Antwort der Sparda-Bank Nürnberg auf Facebook: „Hallo Herr XXX, wir befinden uns zum Thema ApplePay intern noch in der Abstimmung. Sobald es hier eine offizielle Entscheidung gibt, werden wir diese natürlich kommunizieren. :) „

      • Ich habe die Antwort auf die Feage ob ApplePay unterstütz wird bekommen.

        Wir können ihnen leider zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine Antwort auf ihre Frage geben.

    • Die Sparda Banken sind generell nicht dafür bekannt technisch auf dem neuesten Stand zu sein.

      • Also das kann ich nicht bestätigen. Die Sparda Bank ist eigentlich gerade was das Online Banking angeht recht fortschrittlich. Die haben z.B sehr früh das Chip Tan Verfahren eingeführt und auch vor geraumer Zeit die Secure App veröffentlicht, die Transaktionen noch mal bequemer macht. Generell ist mMn das online Banking der Sparda Bank eines der fortschrittlichsten von den deutschen Banken. Aber das ist ja immer Geschmackssache. Kann mir gut vorstellen, dass sie Apple Pay einführen. Vielleicht nicht direkt zum Start, aber vielleicht Anfang nächsten Jahres.

      • Habe heute nachgefragt wie es denn allgemein mit kontaktlosen Bezahlen per EC-Karte ist. Wird es nicht geben,

      • Also meine Kreditkarte von der SpardaBank ist Kontaktlos

  • Wie sieht es mit der Diba aus ? Bin leider nur geschäftlich auf N26.

  • Der Post der Sparkasse klingt etwas passiv Aggressiv. Die Sparkasse sollte einsehen, dass ihre App für Android Gebrauchen gut ist und Apple Pay für iOS, WatchOS etc. Gebrauchen gut ist. Die Sparkasse sollte es gut finden, dass Apple Pay in Deutschland gestartet wird und Apple Pay deswegen intern prüfen.

  • Wie gut das ich von der Sparkasse weg bin.

  • Man sollte allerdings anmerken, dass das Statement der Sparkasse von gestern ist und vor der Ankündigung von Apple veröffentlicht wurde.

    • Das ist von heute: die Sparkassen und demnächst auch Genossenschaftsbanken bieten ihren Kunden für das mobile Bezahlen ein System an, das sowohl für Android-Geräte, als auch iPhones technisch offen ist. Es liegt an Apple, die entsprechende NFC-Schnittstelle für die Kreditwirtschaft freizugeben, damit alle Kunden diesen technischen Marktstandard in gleicher Weise nutzen können.
      Viele Grüße – Ihr Sparkassen Facebook-Team

  • Ja man merkt eindeutig, diese Zukunftssicherheit und Visionen „für unser Geld“. Wie innovativ und technisch Versiert unsere Banken sind. Nicht dass einer sagt sie antworten zurückhaltend…
    Oh man, warum diese langweiligen Aussagen und ja nicht zu viel Juhu Gefühl aufkommen lassen, „weil war nicht meine Idee :(“
    Tschuldigt, aber es nervt. Ich will Infos oder zumindest dass sie das mindestens auch so verstehen wie ein normaler User.

  • Domenik Töfflinger

    Der Tweet der Sparkasse wurde ca. 12 Stunden vor der offiziellen Ankündigung veröffentlicht. Außerdem meinten Sie auf Twitter, dass sie „grundsätzlich an Apple Pay interessiert“ sind.

    Ich weiß nicht wie viel man auf diesen Tweet geben kann.

  • Ich hoffe weiterhin auf die VR-Banken!

  • @ifun: ihr solltet schon Kommentare nehmen, die nach der Ankündigung von Apple Pay verfasst wurden. Der Sparkassen Kommentar war VOR der Ankündigung.

  • Hat sich American Express schon dazu geäussert?

  • Wie siehts mit der Barclaycard aus?In Großbritannien ist diese ja bereits für die UK-Kunden freigeschaltet.

  • wir beobachten und prüfen…

    was haben die banken in den letzten jahren getrieben? gepopelt?

    immer dieses schwammige nichtssagen.

  • Umso mehr Banken auf den Zug aufspringen, desto besser. Das setzt die anderen nur unter Druck.
    Das Ganze scheint auf jeden Fall größere Kreise zu ziehen als bei Google Pay – sehr gut! :)

  • Wenn ApplePay gut ist, wird es sich durchsetzen und noch etliche Banken nachziehen. Bis Dezember 2018 ist ja noch Zeit. Wenn wenn ApplePay nicht gut ist, brauch ich es eh nicht. Bislang war mein Problem beim Zahlen (am Monatsende) nicht die Zahlweise, sondern mein Kontostand. Will sagen, hatte bislang keine Probleme mein Geld los zu werden!

  • Meine Vereinigte Volksbank meldete mir auf Facebook zurück, das sie dabei sein werden.

  • Wieso verwenden einige Tweets den ähnlichen Wortlaut „später in diesem Jahr“? Schreiben die voneinander ab?

  • Weiß jemand wie es mit der Postbank aussieht??

  • Mich wundert es das hier gar kein Kommentar von der Postbank kommt.

    • Soweit ich das gelesen habe, prüft die Postbank noch. Verstehe nicht, warum die Postbank darauf nicht vorbereitet ist. Haben die die letzten Jahre geschlafen? Die Deutsche Bank als Eigentümerin der Postbank macht mit. Werde mir dann wohl eine kostenlose Kreditkarte bei der Hanseatic Bank holen.

  • Wie sieht es mit Bunq aus in Italien und Spanien sind sie ja schon so weit?

  • Hallo Herr Schulz,

    aufgrund einer technischen Umstellung in unserem Bankensystem und der anstehenden Fusion mit der VR-Bank Rhein-Erft eG werden wir vorraussichtlich dieses Verfahren erst Anfang November für unsere Kunden einführen.

    Wir haben mit der zuständigen Abteilung gesprochen und unsere Kollegen werden mich sofort informieren, wenn es zu diesem Thema Neuigkeiten gibt.

    Wir werden dann auf Sie zukommen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Social-Media Team.

  • kann man das sperren lassen, oder reicht es, es einfach nicht zu nutzen ?
    Ich möchte diese Zahlungen nicht.

    • Nein, das ist leider technisch nicht möglich. Du mußt also zukünftig alle Zahlungen über ApplePay abwickeln oder Dir ein Android Telefon zulegen und dann über GooglePay zahlen. Nur wenn Du gar kein Telefon hast, kannst Du entweder per Karte oder eben in bar bezahlen. Zum Glück hat man diese Möglichkeit noch offen gehalten!

    • Dazu musst du dein iPhone zurückgeben und dein Konto kündigen.

    • es war eine ernstgemeinte Frage, aber man merkt schon wie hoch das Alter und der IQ mancher hier ist. Danke trotzdem.

      • Die Nutzung setzt eine aktive Einrichtung voraus. Richtest du es nicht ein, nutzt du es nicht. Das ist eigentlich sehr einfach gehalten.

      • Naja… deine Frage war jetzt (vorsichtig ausgedrückt) nicht gerade die Hellste und konnte somit durchaus als getrolle oder Satire interpretiert werden. Insofern musst du auch mit entsprechend (ironischen) Antworten rechnen. …die übrigens im Gegensatz zu deinem jetzigen Kommentar nicht beleidigend waren ;)

  • Ich werde es nie verstehen, wieso Leute geil drauf sind, Ihre kompletten Informationen an Apple zu geben. Wie wo was gekauft worden ist. Arme Werbeopfer.

    • Gerade diese Informationen werden überhaupt nicht an Apple weitergegeben.

      • aber gespeichert. Egal ob alle sagen es ist sicher….. Erzählen kann man viel.

      • Und woher willst du das so sicher wissen? Whatsapp ist angeblich auch nicht mit facebook gekoppelt. Und nach zwei Nachrichten die ich nur über Whatsapp versendet habe, bekomme ich 2 stunden später genau über dieses Thema bei Facebook eine Werbung angezeigt. Seit dem ist Whatsapp von mir gelöscht worden. Und Erfahrung macht Klug…..nicht das was die Konzerne schreiben

      • Sie können sie gar nicht speichern, weil sie anonymisiert werden. Das geht leider wieder Richtung Aluhut. Eine SMS gibt wesentlich mehr über die Preis als eine Zahlung mit Apple Pay.

      • Absolut richtig denn eine sms ist nicht verschlüsselt

      • Du kannst doch nicht ernsthaft Apple und Facebook in einen Topf werfen

    • Arm sind die ewig gestrigen!
      Die bösen, bösen Konzerne, die ganz schlimmes Teufelszeug mit deinen Daten machen – oh man, wie langweilig – ich kann es nicht mehr hören…

      • schön das dir deine Daten nix wert sind. Dann hast du für die Firmen alles richtig gemacht.

      • Helge dir ist aber bewusst, dass Apple Pay deshalb so gut ist, weil es die Daten anonymisiert?

    • Aluhut nicht vergessen :-)
      Bitte erst lesen wie ApplePay funktioniert und dann Kommentare schreiben. Apple hat ApplePay entwickelt um genau dieses Problem zu lösen. Jede Transaktion wird mit einem Token durchgeführt das eine Virtuelle Kreditkarte mit einer Random Kreditkartennummer enthält. Apple weiss genau nichts über die transaktionen. Bei googlepay ist es genau so wie du es beschreibst.
      Apple lebt vom Hardware verkauf, Google vom Datenverkauf.

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    stellvertretend für Ihre Sparkasse informieren wir Sie darüber, dass ab 30.7.2018 Sparkassen-Kunden auch per Smartphone kontaktlos bezahlen können. Die Sparkassen-App „Mobiles Bezahlen“ macht das Smartphone zur digitalen Geldbörse.

    WIE FÜR SIE GEMACHT
    Denn Sie nutzen schon die richtigen Kassen-Terminals mit NFC*.

    DIE KUNDSCHAFT FREUT‘S
    Mehr Möglichkeiten, kontaktlos zu bezahlen: mit girocard, Kreditkarte oder Smartphone.

    FUNKTIONIERT IMMER GLEICH
    Karte oder Smartphone nah ans Terminal halten – fertig!

    • Niemals für Apple.
      Apple gibt keinen Zugriff auf den NFC.
      Wie kann man nur ein System entwicklen das schon garantiert 50% aller Kunden aussperrt.

      • stimmt doch überhaupt nicht. auch drittanbieter können nfc nutzen. die frage ist, ob apple das bescheiden wird oder ob dann auch andere apps nfc-zahlungen durchführen können.

      • nein, nur 18 %. die sparkassen haben ein system für 80% der kunden gebaut. warum hinterfragt hier eigentlich niemand, dass er ein smartphone für 700-1200 € mit nfc kauft und der hersteller dem kunden verbietet diesen zu nutzen? apple nutzt hier eindeutig seine marktmacht aus.

      • ok, 50% stimmt nicht, aber 18% auch nicht. Viele kleine androiden sind in kinder Händen, also keine Krditkarte. Wenn man nur Krditkartenbesitzer vergleicht, dürfte apple mehr wie 18 aber weniger wie 50% haben.

  • Danke für die umfangreiche Recherche.

  • Ich verstehe Apple nicht. Enweder man kündigt Apple Pay mit all seinen Partnern an oder man lässt es sein. Ich denke so eine Info wäre bei der nächsten Keynote medienwirksam besser zum Tragen gekommen.

  • Gibt es schon ein Statement von Santander Deutschland?
    Nachdem die ja in Spanien und UK ApplePay unterstützen habe ich Hoffnung, dass dies auch in Deutschland der Fall sein wird…

    • Da wäre ich für – Santander mit der 1Plus Visa wäre klasse…

    • Die Santander hat ja glücklicherweise auch keine Twitter oder fb, wo man sowas schnell mal anfragen könnte..
      Und das Komtaktformular ist leider auch mist auf dem iPad…

    • Mir hat der Santander Kundenservice folgendes geantwortet:

      Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir die Zahlungsmöglichkeit „Apple Pay“ derzeit nicht anbieten.

      Hmm…derzeit nicht, aber vielleicht bald? Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher. Naja, spätestens mit Ankündigung/Verfügbarkeit wissen wir mehr. Aber gerne schon früher :-)

  • Ich habe eine Payback Amex und hoffe auch, dass die dabei sein wird.

  • Jetzt auf einmal scheinen dich so viele dabei zu sein? Warum dann nicht schon vor einem Jahr? Was hat jetzt anders..? Ich glaube nicht dass das daran lag dass Apple „überzogene“ Gebühren haben wollte!

  • Also laut Twitter is VIMpay doch auch schon bestätigt oder? Warum stehen die oben noch nicht dabei?

  • Hat jemand schon etwas von der Norisbank gehört? Die ist ja auch im Deutsche Bank Konzern

    • Da es eine 100%ige Tochter der Deutschen Bank ist und eigentlich die Direct Bank der DB, gehe ich davon aus, dass es auch bei der Norisbank zeitgleich eingeführt wird. Onlineportale und TAN Verfahren, waren dort ja schon immer nahezu identisch!

  • Und wieder einmal bin ich froh, bei der Hypovereinsbank zu sein.
    Die sind bei allen neuen Dingen sehr schnell dabei. Haben mit als erste Paydirekt eingeführt, haben als eine der ersten Banken in Deutschland die Instant-Überweisungen eingeführt und nun auch Apple Pay angekündigt.
    Google Pay wird immerhin geprüft, liegt wahrscheinlich daran, weil das die Konzern-Mutter in Italien selbst noch nicht kann.

  • Interessant, wie arrogant die Banken teilweise doch antworten.

    Manche scheinen noch immer nicht verstanden zu haben, dass die Kunden keine Bittsteller sind.

  • Weiß schon jemand was näheres zur BW-Bank?
    Wohne in Stuttgart und bin bei unserer Landesbank -> BW-Bank.

    • Ich habe mal per Mail bei denen nachgefragt, bisher noch keine Antwort. Wenn ich genaueres weis schreib ich’s hier nochmal.

    • Das war ihre Antwort:
      vielen Dank für Ihre Anfrage.

      Momentan kann allerdings noch nicht abgeschätzt werden, ob und wann BW-Bank
      Kreditkarten in Apple Pay unterstützt werden.
      Dies wird erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

      Mit freundlichen Grüßen

      Baden-Württembergische Bank

  • Der Kommentar der Sparkasse sagt gar nichts aus, ausser dass die Einführung Apple Pays in Deutschland in den Händen von Apple liegt. Was ja auch stimmt.

    • Und vor allem wurde er – im Gegensatz zu den anderen Tweets – vor der Apple Ankündigung geschrieben, aber scheint zum Bashing des Autors des Artikels zu gehören.

      • Wir haben die Wortmeldung der Sparkasse durch einen aktuelleren Tweet von Mittwoch-Nachmittag ersetzt. Hier heißt es nun: „Sparkassen bieten ihren Kunden für das mobile Bezahlen ein System an, das sowohl für Android-Geräte, als auch iPhones offen ist. Es liegt an Apple, die entsprechende NFC-Schnittstelle freizugeben, damit alle Kunden diesen technischen Marktstandard in gleicher Weise nutzen können.“

      • Danke für die Änderung *daumenhoch*

      • Fi**** euch bei der Sparkasse!! Wenn Apple die Schnittstelle öffnet?! Klar extra für die Sparkasse öffnet Apple die NFC Schnittstelle das sie ihre kack App parallel zu Appel Pay nutzen können, SICHER NICHT! Also ist die Sparkasse nicht dabei und statt mit ihren Kunden Klartext zu reden wie andere Banken kommen nur schwammige Antworten und Verweis auf ihre App die nur mit Android funktionieren wird. Danke liebe Sparkasse das ihr am Nabel der Zeit lebt.

  • Dann hoffe ich mal dass die v pay karten wie angekündigt dabei sind. Sonst bleibe ich bei boon.

  • Wie sieht es mit der ApoBank aus? Habt ihr dort was gehört bzw. könntet ihr dort anfragen?
    Danke! :)

  • ING-Diba ist auch dämlich!

    Zitat „ING-DiBa: […] zurzeit planen wir nicht, Google Pay oder Apple Pay in den nächsten Monaten einzuführen […]. Wir schauen erstmal, wie sich die beiden Zahlungsmethoden am deutschen Markt durchsetzen und entscheiden dann weiter.“

    Wie soll sich etwas durchsetzen, wenn niemand bereit ist es zu realisieren und anzubieten!?

    • Vor allem scheinen die das ganze nicht verstanden zu haben. Wo soll sich denn was durchsetzen? Apple Pay auf Androide und Google Pay bei iOS oder wie?,

  • Aktuelle Aussage von der Sparkasse: „Sie werden in der kommenden Woche noch von uns hören. Da werden wir dann etwas ankündigen.“
    Was auch immer damit gemeint ist.

    • Aktualisierung:

      Bei Mactechnews hat sich jemand bis zum Support durchtelefoniert.
      lt. dem Support Mitarbeiter wäre die Sparkasse ab Start mit dabei.

      Den Wahrheitsgehalt der Aussage läßt sich so natürlich nicht verifizieren.

  • Hier Antwort von der TARGOBANK

    Einen Starttermin können wir derzeit noch nicht nennen. Wir prüfen verschiedene Optionen zur Umsetzung einer Smartphone-Bezahllösung mittels NFC. VG^DV

  • Da ich bei der Sparkasse bin und ohne Probleme auch im EU-Ausland zahlen kann mit meiner Sparkassenkarte brauche ich Apple Pay überhaupt nicht.
    Mir würde die Lösung wie unter Android jetzt schon funktioniert suf meinem iPhone absolut langen.
    Aber ist leider nicht bequem möglich da Apple den Chip nicht frei gibt.

    Das finde ich……traurig.

    • Was hat denn Apple Pay mit der Zahlung im EU-Ausland zu tun? Mit Apple Pay wirst du nicht mehr oder weniger machen können als mit deiner Sparkassenkarte (Ausnahme Bargeldbezug).

      Über eine extra App finde ich das zwar „ok“ aber mehr auch nicht. Nur ApplePay ist so integriert, dass ich mit Doppelklick den Zahlvorgang starten kann.

  • Wie sieht es bei der BW-Bank aus?

    • Das war ihre Antwort auf meine Anfrage:
      vielen Dank für Ihre Anfrage.

      Momentan kann allerdings noch nicht abgeschätzt werden, ob und wann BW-Bank
      Kreditkarten in Apple Pay unterstützt werden.
      Dies wird erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

      Mit freundlichen Grüßen

      Baden-Württembergische Bank

  • Hier die Aussage einer Volksbank:
    Hallo,

    wir können Ihnen hierzu noch keine Auskunft geben. Apple befindet sich derzeit mit diversen Bankengruppen in Deutschland – unter anderem auch den Volks- und Raiffeisenbanken im Gespräch. Über den Stand dieser Verhandlungen liegen uns noch keine aktuellen Informationen vor.

    Freundliche Grüße

    Volksbank Kassel Göttingen

  • Apple Pay kommt. Schön, aber nicht weltbewegend. Ich kann auch heute schon fast überall kontaktlos zahlen. Und die PIN-Eingabe ab 25/50 Euro stellt mich auch nicht vor ein unüberwindbares Hindernis.

  • MLP Bank schreibt auf Anfrage:

    „Die Nutzung von mobile payment Bezahlverfahren, z.B. Google Pay und Apple
    Pay, ist mit MLP-Kreditkarten derzeit nicht möglich.Die MLP Banking AG
    möchte zunächst die Entwicklung des mobile payment in Deutschland verfolgen
    und erst dann über ein Angebot für Ihre Kunden entscheiden.
    MLP-Kunden können aber – wie gewohnt – an allen Kassenterminals und im
    Internet mit Ihrer MLP-Kreditkarte direkt bezahlen. Vollumfängliche
    Akzeptanz, hohe Sicherheit und bestmöglicher Komfort sind hierbei
    garantiert.“

  • Hier die Antwort der Volksbank

    Guten Tag Herr xxxx,

    wir haben bereits eine Rückmeldung vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken zu Ihrer Frage zum Thema Apple Pay erhalten.

    Die Volksbanken und Raiffeisenbanken sind für eine mögliche Zusammenarbeit grundsätzlich offen. Wenn Apple mit Apple Pay den deutschen Markt ansteuert, werden wir das prüfen.

    Volksbanken und Raiffeisenbanken bieten ihren Kunden für das Bezahlen per Smartphone ein System an, das sowohl für Android-Geräte, als auch iPhones offen ist. Es liegt an Apple, die entsprechende NFC-Schnittstelle für die Kreditwirtschaft freizugeben, damit alle Kunden diesen technischen Marktstandard in gleicher Weise nutzen können.

    Viele Grüße,
    Ihre Volksbanken Raiffeisenbanken

  • Moin
    lbb schläft noch:
    Sehr geehrter Herr Dingens,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Bisher liegen uns zu Apple Pay noch keine Informationen vor. Die Landesbank Berlin wird alle Karteninhaber informieren, sobald weitere Zahlverfahren unterstützt werden.

    Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo Leute, hat schon jemand was von der Santander Bank gehört?

    Lg aus Leipzig

  • Ich muss jetzt auch mal ein paar Worte zum Thema Kontaktloses bezahlen mit der Apple Watch verlieren. Ich nutze seit 2 Monaten boon in Kombination mit meiner Apple Watch und es gibt keinen Kassierer sei es an der Tanke, Aldi oder sonstwo (egal ob Mann oder Frau). Die das Bezahlen mit der Uhr nicht geil finden. Gerade eben wieder an der Tanken erlebt. Auch die Opis und Omis in der Reihe hinten an der Kasse sind immer sehr positiv erstaunt.

  • Habt ihr die Lufthansa Miles and More Creditcard angefragt? Da steht ja die DKB dahinter die sich noch zurückhaltend geäußert haben. Danke LG

  • Hat jemand schon mal bei der PSD Bank angefragt?!

  • Ich bevorzuge das die Banken Apple Pay Unterstützen.
    Da wie zum Beispiel die Sparkasse ihre eigene App hat und so unpraktisch wird, bei Apple Pay : iPhone hinhalten Gesicht oder Finger Scannen lassen fertig.
    Bei Sparkasse oder 3. Anbieter:
    iPhone Entsperren, App Suchen, App FaceID oder TouchID scann dürchführen lassen, und dann wird erst bezahlt.

    Was ich besser finden würde, das die Bank das als Shortcard in ihrer hauseigenen App wie zum Beispiel die Sparkassen App einfügen und dies dann als Bankkarte in Apple Pay zu nutzen.

    Wenn Sparkasse nicht Apple Pay unterstützt werde ich die Zwischenlösung Boon. oder Banq nutzen.

    Oder was auch gut sein könnte ist PayPal in Apple Pay zu packen.

    Und was auch ein Großer Vorteil an Apple Pay ist, das ich es, egal mit welchem Apple Gerät, nutzen kann.
    iPhone, Apple Watch, Mac/MacBook und das iPad.
    Man steigt in das Apple Ökosystem ein, was ich sehr schön finde!

  • Hallo, hat schon jemand etwas neues von der Consorsbank gehört?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24960 Artikel in den vergangenen 4247 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven