iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 488 Artikel
   

Download-Tipp: Offline-Karten-App Maps-Me

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Noch haben wir ja Urlaubszeit, aber auch außerhalb der Feriensaison schadet es sicher nicht, eine App mit guten Offline-Karten auf dem iPhone zu haben – wenngleich wir an dieser Stelle nochmal daran erinnern wollen, dass sich auch Googles Karten-App offline nutzen lässt. Jedenfalls bieten die Entwickler von Maps.Me die Vollversion ihrer App momentan kostenlos an und laden somit zum unverbindlichen Test.

mapsme500

Maps.Me setzt auf das von unzähligen Nutzern stetig verbesserte Kartenmaterial von OpenStreetMap und bietet die Möglichkeit, sich Karten und Zusatzinformationen wie Restaurants, Tankstellen, Sehenswürdigkeiten – teils sogar Infos zu Skigebieten – für 345 Länder und Inseln weltweit aufs iOS-Gerät zu laden. Die Karten von OpenStreetMap versorgen nicht nur Autofahrer, sondern liefern auch hervorragende Infos für Wanderer und Radfahrer.

mapsme-screenshots

Maps.Me kommt ohne geladene Karten für iPHone, iPod touch und das iPad optimiert als 40 MB großer Download aus dem App Store. Das Kartenmaterial könnt ihr im Anschluss länder- bwz. regionenbasiert herunterladen, ein deutschsprachiges Benutzerhandbuch gibt’s als PDF. Der reguläre Preis für die App liegt bei 4,49 Euro.

App Icon
MAPS ME
My com B V
Gratis
102.07MB

Sonntag, 17. Aug 2014, 12:34 Uhr — chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum erscheinen die OSM Karten von dieser Map App genauer, als die von Forevermap/Skoppler??
    Ich hab gedacht Skoppler benutzt auch die OSM Karten?
    Mal davon abgesehen, dass Maps.me wesentlich schlichter aufgebaut ist als Forevermap und sich zum Großteil auf die Darstellung der Karten konzentriert.
    Forevermap wirkt dagegen total überladen mit alle möglichen Zusatzfunktionen.

    • Weil die verschiedenen Anbieter ihre eigenen Darstellungs Arten gebastelt haben. Grundsätzlich sind osmaps nur aus punkten, Linien und Flächen aufgebaut, je nachdem wie diese gerendert werden sehen sie halt unterschiedlich aus.
      Kann man auf der osm Seite sehen indem man die ebenen Darstellung ändert.
      Da sind dann halt die poi’s prominenter dargestellt oder nur Straßen usw.

  • Kennt einer von euch eine App mit der mein seine Position rausfinden kann ohne Internet? Also eine offline Map mit Ortung, wenn man kein Internet hat.

  • Das ist ja teilweise grauenhaft zu lesen hier! Nehmt bitte einfach mal wieder den Duden zur Hand-Kommaregeln, Großschreibung sind immer noch aktuell und gehören zum guten Umgang. Beste Grüße

  • Die umfangreichsten Funktionen, beste Performance und gelungenste Darstellung aller Offline Map Apps hat für mich Pocket Earth.

  • Die Free – Version hat mich 4 Wochen lang quer durch Australien sehr gut begleitet. Gab nie Probleme, einfach eine wunderbare App.
    Soweit ich das erkannt habe bietet fast alles die kostenlose Version was die bezahl-Version auch kann, bis auf Favoriten orte speichern , darüber kann man aber hinweg sehen.
    Die perfekte App zum reisen!

  • Also ich habe im Urlaub ForeverMap ausprobiert. Leider kann man damit nicht mal richtig navigieren, die Karte scrollt nichtmal mit ! Eine Sprachausgabe fehlt gleich völlig ! Den einzige POI den ich angefahren habe gab es seit Jahren dort nicht mehr = absolut für’n Arsch

    Mit Google Maps lässt sich keine Karte von Ibiza runterladen ! = für’n Arsch

    Mein Navigon ist nur DACH, eine Europaversion will ich nicht, da diese zu viel zu viel Speicherplatz braucht die für Fotos und Videos eingeplant waren.

    Das Ende vom Lied und sowieso die beste Wahl im Urlaubsland:
    Spanische Prepaid-Karte mit 1.2 GB LTE gekauft, Apple Maps genutzt und auf diese ganzen Notlösungen gesch…. ;)

    • Mit Navigon: Das war vllt. mit iOS5 noch so, jetzt suchst du dir in der App (80MB groß ca.) die Länder aus, die du brauchst und lädst sie einzeln runter.

      • Okay, gut zu wissen.

      • Das stimmt schon, aber der nochmalige Kaufpreis schreckt mich ebenso ab. Und soo oft bin ich nicht ausserhalb der DACH Länder wo ich ein Navi benötige. Da reicht die oben genannte App mehr als aus

  • Maps.me ist echt gut und hat eine sehr detaillierte Kartendarstellung.
    Aber schaut Euch mal PocketEarth an, das ist voller cooler Funktionen… Nutze das seit Jahren privat und beruflich und kann es nur wärmstens empfehlen!

  • Frage an alle OSM Erfahrenen: gibt es eine App, die wie die (nicht mehr erhältliche) ursprüngliche Offmaps App Punkte abspeichern UND IN ORDNERN VERWALTEN kann? Ich finde einfach nichts altuelles mit dieser Fähigkeit. Ich reise beruflich sehr viel und muss meine Punkte unbedingt in Ordnern (und idealerweise sogar Unterordnern) verwalten können.

  • Also Tracks kannst du mit Mapout in Ordner sortieren, POI leider nicht.
    Hat m.E. immer noch die schönste OSM Darstellung und auch weltweite Offlinefunktionalität.

  • Globalscout kann das auch. Diese App ist auf Radtouren mein Favorit, da ich hier die Kartenquellen selbst wählen kann (z.B. auch google satellite!). Sie ist etwas fummelig bei der Ersteinrichtung und könnte intuitiver sein, kann aber zudem Points und Tracks manuell erstellen, aufzeichnen, im- und exportieren und verfügt über einen Dropbox-Zugang
    Kay

  • Matthias Janser

    Irgendwie fehlt hier die Navigationsstimme.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19488 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven