iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 697 Artikel

Probealarm bei 31 Mio. Bürgern

Donnerstag um 11 Uhr: Erneut Warntag für jeden 3. in Deutschland

Artikel auf Mastodon teilen.
62 Kommentare 62

Zwar liegt der letzte deutschlandweite Warntag, der 2022 auf den 8. Dezember fiel, erst drei Monate hinter uns, morgen wird bei vielen Bundesbürgern das iPhone jedoch aufs neue Alarm schlagen und abermals mit einer Probewarnung auf sich aufmerksam machen.

Probewarnung

So sah es am 8. Dezember aus

In Bayern und Nordrhein-Westfalen

Daran erinnert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, das auf den landesweiten Warntag in Bayern und Nordrhein-Westfalen aufmerksam macht.

In den beiden bevölkerungsreichsten Bundesländern sollen morgen insgesamt 31 Millionen Bürger mit Katastrophenwarnungen erreicht werden, die wieder auf unterschiedlichen Wegen ausgespielt werden sollen.

NINA, Cell Broadcast und weitere Multiplikatoren

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe spricht hier von so genannten Warnmultiplikatoren und führt neben der Warn-Applikation NINA auch das erst am 23. Februar in den Regelbetrieb überführte Cell-Broadcast-System ein, dass Warnmeldungen an Smartphones in ausgewählten Mobilfunkzellen senden kann.

Die Testwarnungen sollen zudem auch über Rundfunkanstalten und vor allem in Stadtzentren anzutreffenden Stadtinformationstafeln ausgespielt werden.

Gerade mit Blick auf die Cell Broadcast-Testmeldungen sind betroffene Bürger in Bayern und Nordrhein-Westfalen gut damit beraten ihre Geräte morgen gegen 11 Uhr zur Hand zu haben. Uns hat der letzte Warntag im Auto überrascht. Hier lag ein zusätzliches iPhone, gut verstaut, im Reisegepäck unten im voll beladenen Kofferraum und wollte erst nach Parkpause, Suche und manueller Deaktivierung verstummen.

Laden im App Store
‎NINA
‎NINA
Entwickler: Bundesamt fuer Bevoelkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Preis: Kostenlos
Laden

Details zum Warntag

Details über den landesweiten Probealarm stellt das Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen hier bereit.

Das Innenministerium Bayern informiert auf dieser Sonderseite über die Teilnehmer der bayernweiten Auslösung von Warn-Apps und Cell-Broadcast über das Modulare Warnsystem MoWaS.

Warntag Bayern 1400

08. Mrz 2023 um 17:19 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Okay wozu aber wieder eine Probe? Wenn das jetzt alle drei Monate geht, wird der Alarm nervig, deaktiviert oder wenn es wirklich soweit ist ignoriert.

  • Na schön das die Telekom wieder ne Chance zum Üben bekommt. Beim letzten Test haben sie es in Bayern ja ziemlich vermasselt.

  • Jeder dritte, bei gut 31 Millionen Einwohnern in beiden Ländern?

  • Kann man das irgendwie ausschalten?
    Ich brauche mein Handy morgen, darf aber auf keinen Fall klingeln. Ist alles unter Mitteilungen bei mir auf grau, aber kann das trotzdem im Flugmodus klingeln?

  • Nerv muss Spaß machen diese Proben. Aber wehe es wird ernst da funktioniert wieder nichts.

  • Schon witzig und fraglich warum es in genau diesen Ländern nochmal separat geprobt werden muss. ;-)
    Neue Sirenen aufm Dach…!

    • Na, vielleicht wollte man mit den beiden bevölkerungsreichsten Bundesländern starten und ausgewählte Andere folgen in 3 Monaten.

      Ernstfälle, die alle Bundesländer gleichzeitig treffen dürften ja auch eher selten vorkommen.

  • Mich hat fast der Schlag getroffen als vor 3 Monaten alle Mobilgeräte anfingen zu klingeln. Das ist wirklich ein Ton der durch Mark und Bein geht.

  • Nervend wenn das jetzt alle 3 Monate so geht.

    Meine Vorfahren haben auch ohne Handy Warnungen überlebt, sonst wäre ich nicht auf der Welt.

    • Was ist das für eine Einstellung? Deine Vorfahren, die das ganze nicht überlebt haben, hast du nie kennen gelernt. Ist doch gut das sie da aktiv werden und was testen. Immer ist alles verkehrt – machen sie nix ist das falsch, machen sie was ist das falsch – ja, was denn nun?

    • Logik ist auch nicht so seine Stärke…

      Es hätte seine Vorfahren ja auch nach erfolgter Niederkunft dahinraffen können.

    • prettymofonamedjakob

      Deine Vorfahren sind auch teilweise im Kindesalter verstorben. Was ist das für ein dummes Argument?

    • Daß Du Checker, mit Deiner (hoffentlich) einzigartigen DNA-Kombination, das Licht der Welt erblickt hast, ist einfach nur ein (beinahe) unendlich großer, dummer Zufall. Ich mag das jetzt nicht weiter gewichten.

    • Weisst du was, iChecker? Ich wünsche dir, dass du mal einen Notfall erlebst und du aufgrund von fehlender Benachrichtigung einen Schaden erleidest.
      Es gab früher mal (70iger, 80iger Jahre) in dem Ort, wo ich wohnte (und viele andere Orte), jeden Samstag um 12 Uhr einen Testalarm (Sirene!). Das war wöchentlich! Aber um das zu wissen bist du zu jung.

      • Gibt es heute noch in manchen Gegenden in Bayern. Das macht die Freiwillige Feuerwehr zum Test.

  • Da es bei mir beim letzten mal nicht funktioniert hat, glaube ich nicht, dass es überhaupt funktioniert. Jetzt wird es lediglich in Bayern und NRW getestet. Was soll der Mist?

    • Echt geile Ansicht:

      Da es bei DIR nicht funktioniert hat, glaubst Du also nicht, dass es ÜBERHAUPT funktioniert

      • Schön wenn es funktioniert. Was bringt mir ein Wasserhahn der in 4/10 Fällen spontan kein Wasser gibt? Unsicherheit.

        Ich sehe einen unglücklich formulierten, doch validen Punkt.

        (In einer 100k Einwohnerstadt nahe Frankfurt kenne ich die Warnungen nur durch News, nicht durch mein iPhone. Im Freundeskreis ca. 40% von 9 befragen selbes Bild.

        Wie gesagt, schön wenn es funktioniert, doch es passt wieder super in Deutschlands Bild.)

  • Wenn das jetzt zur Regel wird, das es ständig Probealarme gibt…dann wird das abgeschaltet….

    • …und wenn ich dann eine wichtige Meldung nicht mitkriege, fordere ich sofort mindestens einen Untersuchungsausschuss!!! Ist ja unzumutbar, so ein Leben…
      Kinder, werdet erwachsen.

    • Bislang gab es *einen* Probealarm (Singular).
      Nun, nach drei Monaten, wird es (für zwei Bundesländer) zum Plural und Dir sind es schon zuviel und „ständig“?! Früher (TM) war die analoge Version vom Schuldach / Rathaus etc. völlig normal und hat keinen gestört, aber da war die Welt auch noch in Ordnung, ohne Flutkatastrophen und Internet, in dem jeder seine ungemein wichtige Unzufriedenheit postulieren konnte.
      Lege Dein iPhone 14 Pro XXL 4TB (grün) ruhig in Alufolie eingewickelt ins Gefrierfach im 17. Stockwerk, ich bin mir sicher, Andere sehen das ganz anders.

  • Na mal wieder typisch das letzte Mal hat der Probealarm bei mir nicht funktioniert und diesmal ist mein Ort auch nicht dabei zum Test..

  • Warum es schon wieder einen Probealarm gibt? Ganz einfach, es ist – zumindest in NRW – so geregelt. Im Warnerlass des Innenministeriums vom 26.05.2020 steht bei Nr. 3.1.5 („Landesweiter Probealarm“) nämlich u.a. Folgendes:

    „An jedem zweiten Donnerstag im März und September um 11:00 Uhr wird von den örtlichen Aufgabenträgern, die über Sirenen in ihrem Zuständigkeitsbereich verfügen, ein Probealarm ausgelöst […]“

    Es wird halt nicht nur mit den Sirenen, sondern direkt mit allen verfügbaren Warnmitteln geprobt, was ja eigentlich nicht verkehrt ist. Besser, es fallen beim Probealarm mögliche Fehler auf, als dass später tatsächliche Warnungen nicht ankommen (was natürlich trotzdem passieren kann). Und sollte sich an dem Erlass nichts ändern, dürfte der nächste Warntag in NRW am 14.09.2023 sein.

  • Ich finds gut.

    Habe damals keine warnung bekommen.
    Telekom netz aktuellen Magenta1 vertrag
    Dazu das iphone 14 pro

    Finde es gut das es nochmal getestet wird.
    Hoffentlich klappt es!

  • An die meisten KommentatorInnen hier: Hauptsache jammern. Egal was gemacht wird, aber erstmal etwas doof finden und jammern. Und dabei noch glauben, dass es lustig ist. Einfach nur niveaulos.
    Seid doch froh, dass man daran arbeitet euch im Notfall zu benachrichtigen.
    Oder macht ihr alles perfekt beim ersten Versucht? Vllt. sind ja einige von euch in der IT tätig. Dann wisst ihr doch wie sowas funktioniert – es wird entwickelt, getestet und verbessert, und das mehrfach.
    Oder einfach mal positiv denken! Das geht, Leute. Und macht vieles auch einfacher …

  • Warum der Nervalarm 5 Minuten gehen muss, ist mir unklar. Bei 150 auf der Autobahn fahren die Leute dann an nach dem Handy zu suchen. Das kann gefährlich sein.

  • Obwohl ich Probealarme deaktiviert hatte wurde mein iPhone und iWatch belästigt
    Vielleicht muss die OS überarbeitet werden.

  • Einen Gottesdienst habe ich fünf Minuten später beginnen lassen. War auch gut so. Denn ein paar Dutzend Mobiltelefone tröteten recht laut in der Kirche.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37697 Artikel in den vergangenen 6133 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven