iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Die Düsseldorfer müssen sparen: Vodafone sagt alle Weihnachtsfeiern ab

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

Der düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone hat mit einer internen Rundmail an die Beschäftigten alle geplanten Weihnachtsfeiern des Unternehmens abgesagt. Dies geht aus Erkenntnissen der Rheinischen Post hervor, die inzwischen sogar mit einer ausgedehnten Sparrunde rechnet.

Unter der Überschrift „Bei Vodafone regiert der Rotstift“ mutmaßt die RP, unter Berufung auf Firmen-Insider, in ihrer heutigen Ausgabe:

Tatsächlich glauben einige Vodafone-Insider, dass im gesamten Konzern eine Sparwelle startet. Grund ist die Sorge, dass der amerikanische Konzern AT&T in den nächsten Monaten Vodafone übernehmen könnte. Dies lässt sich nur verhindern, wenn Vodafone seinen Aktienkurs trotz der riesigen Probleme in Italien, Spanien oder Griechenland weiter nach oben treibt. Und da kommt es eben besonders auf gute Zahlen in Deutschland als wichtigstem Vodafone-Markt weltweit an.

Eine Bestandsaufnahme die verunsichert. Immerhin konnte der britische Mutterkonzern im laufenden Jahr knapp 100 Milliarden Euro aus dem Verkauf amerikanischer Beteiligung mitnehmen – Vodafones Börsenwert erhöhte sich 2013 um mehr als 30 Milliarden Euro.

Unterm Strich empfiehlt es sich, die Vodafone-Hotline im laufenden Monat zu meiden. Gute Laune, wird man vom Support-Team des Netzanbieters vorerst wohl nicht erwarten dürfen

Dienstag, 10. Dez 2013, 15:29 Uhr — Nicolas
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Als ob der vodafone Support jemals gute Laune hätte?! Noch nie hatte ich so viel ärger mit dem Support wie bei vodafone! Unfassbarer saftladen!

    • Und ich hatte bis auf ein paar Ausnahmen immer nette und hilfreiche Gesprächspartner.
      Ich rufe die lieber an als in einen Vodafone Laden zu gehen

      • Ich kann auch nur positiv über den Vodafone-Support berichten – bin allerdings Geschäftskunde und die werden womöglich respektabler behandelt…

      • Privatkunde hier aber wie gesagt bis auf ein paar Ausnahmen immer zufrieden. :)

      • Ich bin auch privat kunde und bin mit dem Support zufriedener als bei der Telekom (dsl + Festnetz) Vor allem das man sofort jemand an der Strippe hat ist super… Allerdings ist mir schon aufgefallen das wenn man als nicht vodafone kunde anruft die Leute etwas inkompetenter sind…

  • Nicht anrufen? Ich muss aber später mal da anrufen.

    Aber dass die Weihnachtsfeiern abgesagt werden stand doch letzte Woche (glaube ich) schon auf Spiegel.de oder so

  • Gute Laune habe oder Kompetenz habe ich an der Hotline noch nie erfahren dürfen… Nie wieder Vodafone. Aber das Istrien anderes Fass. Unglaublich um welche Summen es hier geht…

  • Diesmal seit ihr aber spät dran…ist zwei Wochen alt und vor kurzem war ein Interview mit dem Vorstand deswegen in der Zeitung.

    Die Weihnachtsfeier findet statt – für 15 Euro Eigenanteil und selbst organisiert, nur halt nicht von Vodafone bezahlt.

  • Zitat:
    „Deutschland als wichtigster Markt weltweit“

    Und die, die schaffen, gucken in die Röhre.

  • Die Unternehmen lernen nichts dazu. Wiedereinmal zählt nicht, was Menschen leisten, es zählt nicht was ein Unternehmen schafft, was es produziert oder leistet, es zählt der Aktienkurs ! Und DER basiert weniger auf Leistungen als vielmehr auf psychologischen effekten. Ein Unternehmen läuft gut, aber ein gerücht kann den Kurs ruinieren, ebenso kann ein bankrottes Unternehmen einen Kursanstieg erwarten, wenn ein Gerücht einen positiven Übernahme deal suggeriert… Aktienkurse sind Abhängig von den Launen einiger weniger mächtiger Spekulateure und ihrer Stimmungen.. es ist Psychologie, manipulierbar inklusive menschlicher Schwächen.. So entstehen blasen, Scheinwerte etc. Was zählt ist nicht mehr was ein Mensch leistet, sondern wie sein „Börsenkurs“ steht. Doch eine Welt die nur noch auf den Phantasiewerten nichtexistenter Gegenwerte baut, wird zugrunde gehen !

      • Börsenkurse sind Spekulationen in die Zukunft. Sie spiegeln das erwartende und noch zu erwirtschaftende Kapital. Letztlich hängen daran auch Leistungen von, sogar sehr vielen, Menschen. Für ein börsennotiertes Unternehmen, sind in gewisser Weise Menschen dieses Kapital. Wenn sich Menschen darüber und ihrem Zusammenhalt einig werden, würden diese Menschen mehr Macht ausüben können, als Spekulanten lieb wäre. Solange wir dieses System durch unseren kollektiven Gehorsam gegenüber den Chefetagen aufrecht erhalten, tragen wir auch weiter die Last. Derselbe Irrsinn spielt sich bei unserem Umweltverhalten ab. Wir alle wissen und merken die Veränderungen, aber kaum jemand ändert wirklich sein Verhalten. Seit dem Kyoto Abkommen, haben Emissionen Weltweit um 60% zugenommen.
        Letztens sagte mir dazu jemand: So darfst du das nicht rechnen, es gibt ja jetzt viel mehr Menschen auf der Welt u. wenn man die Emmissionen auf diese verteilt, sind sie gesunken. Na dann ist ja alles klar. Wir müssen einfach nur mehr (Menschen) werden!

    • Ganz richtig. Ist wohl leider unsere total verkorkste Zeit! Fängt doch schon im Fernsehen an. Hier zählt auch nicht mehr der Mensch, seine Persönlichkeit, sein Charakter, sein Platz in der Gesellschaft, sondern nur noch, wer „besser“ singen, tanzen, kochen, backen, mit hochhackigen Schuhen laufen, Eier schaukeln und mit der linken Arschbacke wackeln kann! Und das ganze dann am besten noch auf zwei Stellen hinter dem Komma bewertet…

      Und wer die meisten Punkte hatte, der wird dann natürlich auch noch „prominent“.

      Tolle Gesellschaft.
      Ich habe heute leider kein Foto für Dich.

  • Das ist in meinen Augen wirklich armselig. Klar ist es leichter für Manager ein wenig Geld an den Weihnachtsfeiern zu sparen. Aber wie wäre es mal statt dessen selber mal auf ein paar Euro zu verzichten und den Mitarbeitern , die schließlich letztendlich das Geld „rein bringen“, ein wenig Anerkennung zukommen zu lassen und nicht immer wieder auf den „Kleinen“ herum zu hacken und sie zu schröpfen …

  • Die Frage muss doch lauten: wieviel Mrd. € kosten den die Weihnachtsfeiern?? Werden dort Autos, Rolex oder Flugzeuge verlost/verschenkt? Waren deren Weihnachtsfeiern extern zB Hotels oder Kongresseäume? Kann man Abteilungsinterne Xmas Feiern nicht im Büro halten? Aber nein es muss komplett gestrichen werden. Und nein ich arbeite nicht bei VF! ;-)

    • Die Schere in der Leere

      11.000 mitarbeiter mal (sagen wir) 25 Euro = 275000€
      Es hört sich wirklich wenig für einen Global Player an, jedoch sind das wirklich einnahmen die man sparen kann.
      Ich hab zwar keine Ahnung wie es bei denen Intern aussieht, jedoch sollte man bei Übernahmeängesten überall versuchen zu sparen.
      Zu sagen, wir sparen jetzt nur bei dem Management ist auch schwachsinn. Dort werden teilweise 80< Std. die Woche gerissen und nicht nur in Restaurants gegessen oder sich in Thailand vergnügt. Aber sowas wollen viele einfach nicht sehen. Ich denke mal, 90% der menschen die sich darüber Aufregen das die Leute da oben mehr bekommen als sie verdienen würden nach einer woche schon zusammen brechen (und ich bin kein manager).

  • Wegen mir könnte der Name Vodafone genau so verschwinden, wie damals Mannesmann. Hätte irgendwie was von Gerechtigkeit. AT&T wird da wohl auch kaum schlimmer sein. Um die Mitarbeiter, die evtl. ihren Arbeitsplatz verlieren, tut es mir natürlich leid!

    • Hans Werner von Umwucht

      Warum Gerechtigkeit? (Sorry, ich hab hier glaub ich ne Wissenslücke)

      • Vodafone hat Mannesmann damals in einer feindlichen Übernahme geschluckt und den Konzern zerschlagen.

    • Naja…der „neue“ AG muss personell ja noch aufstocken und von dem Netzausbau mal ganz zu schweigen. Ich hatte bis vor drei Monaten noch einen brauchbaren Traffic über 3G…seit dem habe ich oft nur noch GPRS oder E…!!! Die scheinen nicht nur bei den Personalkosten zu sparen.

      Und AT&T kocht auch nur mit Wasser.

      Mit der Hotline und der Rechnungs- und Verzragsabteilungen bei V habe ich nur grusselige Erfahrungen gemacht. Das Highlight war das mir drei Handyverträge und zwei Festnetzanschlüsse untergeschoben wurden. Die Anträge konnte man aber nicht finden, die Provisionen an den Vermittler wurden ausgezahlt (Subunternehmer von Vodafon in Hamburg!?!) und ich sollte gefälligst zahlen. Ausserdem hätte ich ja auch drei (3!!!) Router von Ihnen bekommen und nicht bezahlt. Sind bei mir nachweislich nicht angekommen weil Vodafon diese an ihre eigene Versandstelle (!!!) selber geschickt hatte und diese den Empfang natürlich gegenüber dem DHL Fahrer bestätigt hatte.
      Ich habe einen ganzen Ordner mit dem Schriftverkehr…aber einen direkten Ansprechpartner: Fehlanzeige

  • Gute Laune, wird man vom Support-Team des Netzanbieters vorerst wohl nicht erwarten dürfen:
    Deswegen habe ich schon vor langer Zeit dort gekündigt. Wann war denn die Hotline mal Freundlich ? Nur zu Mannesmann Zeiten. Es reicht das ich 40 Meter in der Stadt über Düsseldorf wohne und von meinem Balkon das neue Gebäude sehe und den Schriftzug :-)

    • Sicher gibt es noch ein paar MA bei Vodafone für die Kundenhotline. Aber die sind nur für wenige Fälle zuständig. Das Gros an Anrufen wird über externe Callcenter bearbeitet – wie bei jedem großen Unternehmen. Das ist als kein Blödsinn. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man mal die Klappe halten !

  • Die Hotline ist ausgesourced. Hst nix mit vodafone zu tun. Wie bei jedem Anbieter (ja auch t-mobile)

  • Da muss man schon schmunzeln, wie hilflos das anhand der Hotline beurteilt wird.
    Es ist nicht lang her, als der smarte Chef von Vodafone auf die Idee kam, Mannesmann feindlich zu übernehmen, den damaligen Vorstandsvorsitzenden und den Aufsichtsrat zu schmieren, damit sie ihren Widerstand aufgeben und anschließend den Kaufpreis inkl. Schmiergelder von gekauften Unternehmen abzuzapfen und indirekt dem deutschen Steuerzahler die effektive Zahlung zu überlassen.
    Der denkt auch heute: ‚Diese Deutschen haben bezahlt, was ich ihnen abgenommen habe. Und sind bis heute treu, weil sie nicht ihre Verträge nicht wechseln wollen.. Jetzt soll ich dieses dumme Vieh zu einem Weihnachtsbesäufnis einladen? Niemals. Dafür könnte ich mir 200000 Golfbälle kaufen,‘

  • Ganz ehrlich?!

    Für das was VF Support abliefert brauchen die keine Weihnachtsfeier,
    Der Support war vor 2 Jahren noch richtig Super, jetzt ist er zum kotzen!

    Soll at&t mal den Laden schön übernehmen.

  • Sobald ich hier im Rhein-Neckar Gebiet Gebäude betrete, habe ich nur mehr GPRS. Offenbar wird auch an der Technik gespart.

  • Die müssen doch Kohle ohne Ende habe. Schließlich haben sie doch erst Kabel Deutschland übernommen.

    • lies mal deinen Satz nochmal ….. Kannst du mir mal grad 30.000 EUR leihen – du musst doch Kohle ohne Ende haben, du hast dir doch grad ein super Haus gekauft.

  • Der VF Support sitzt in Ägypten sagte mir mal eine Ägypterin die aber gut Deutsch sprach. An meine Kundendaten kommt man – www sei dank – von (fast) überall in der Welt drann. DA WERDEN SCHON ENORME KOSTEN GESPART !!! Oder was meint ihr was die Dame neben den Cheopspyramiden für einen Stundenlohn hat!? :P

  • Zum Glück bin ich da weg – die 1212 ist eine einzige Katastrophe

  • Man kann das Gespräch ja mit „Mein Beileid für die geplatzte Weihnachtsfeier“ einleiten. :D

  • Von geografischen Bezeichnungen abgeleitete Adjektive, die auf -er enden schreibt man groß!
    Richtig: Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter

    Ist nicht das erste Mal, dass Ihr dies falsch schreibt, daher der Hinweis.

    http://www.canoo.net/services/.....chor-47857

  • ….Telekom Hotline anrufen.. Die nehmen das bestimmt mit Humor…

  • Ich bin seit 2 Monaten endlich weg von Vodafone!

  • Scheiss auf Vodafone. Der Laden darf sich gerne tot sparen. Hauptsache bald weg vom Markt. ;-)

  • Sorry aber das interessiert mich mal null…! Ich versteh nicht wie ein Unternehmen wie Vodafone zum sparen gezwungen wird. Die machen Milliarden pro Jahr und werden immer teurer. Irgendwo muss doch das Geld hin fließen. Ach ja ich weiß… Die tollen Manager bekommen eine schöne Prämie. -.-

  • … und dabei muss Voda in Deutschland seit Jahren keine Steuern zahlen wie jede anständiger Konzern sondern kann alles nach Britannien buchen…

  • 45 Milliarden Umsatz und kann sich keine Weihnachtsfeiern für die Beschäftigten leisten. Mein Gott, ist das erbärmlich !
    Vielleicht mal eine einzige schwachsinnige Werbeschleife ausfallen lassen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven