iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 573 Artikel

Vollintegration als nächster Schritt

CarPlay inzwischen in mehr als 800 Modellen

Artikel auf Mastodon teilen.
81 Kommentare 81

Während auf der deutschen Apple-Webseite noch von „mehr als 600 Modellen“ die Rede ist, wird CarPlay tatsächlich inzwischen von über 800 Fahrzeugmodellen unterstützt. In den USA hat Apple die offizielle Liste der mit CarPlay-Unterstützung erhältlichen Fahrzeuge bereits aktualisiert und um rund 200 weitere Einträge ergänzt.

Apple Carplay

Über den Erfolg von CarPlay muss man angesichts dieser Zahlen nicht diskutieren. Den Komfort, das gewohnte iOS-Interface mitsamt den persönlichen iPhone-Inhalten schnell und zuverlässig auf das Fahrzeug-Display zu bringen, will kaum jemand mehr missen, der CarPlay einmal genutzt hat. Umso mehr kommen die Ankündigungen von Autobauern überraschend, die wie zuletzt General Motors eine Abkehr von der Apple-Lösung planen. Ein Grund hierfür dürfte das Interesse sein, die Kontrolle über das Dashboard und damit verbunden sicher auch potenzielle Einnahmequellen nicht aus der Hand zu geben. Wir erinnern uns hier nicht zuletzt auch an das Sitzheizungs-Abo von BMW oder die Sprint- und Langsamfahr-Abos von Mercedes.

CarPlay-Vollintegration als nächster Schritt

Apple hat bereits vor einem Jahr angekündigt, wohin die Reise mit CarPlay gehen soll und damit verbunden aufgezeigt, dass das iPhone künftig über sämtliche Fahrzeugdisplays herrschen will. Erste konkrete Details zum CarPlay der Zukunft will Apple bis Ende dieses Jahres nennen. Als Kooperationspartner vom Start weg hat der iPhone-Hersteller damals zunächst 14 Autohersteller genannt, von denen mit Mercedes, Porsche und Audi drei aus Deutschland kommen.

Carplay 2023 Feature

Besonders interessant ist hier auch die Tatsache, dass Polestar von Apple als einer der ersten Kooperationspartner mit Blick auf die CarPlay-Vollintegration aufgelistet wird. Bislang setzt Polestar in diesem Bereich auf die serienmäßige Google-Einbindung, während CarPlay zwar als alternative Option bereitsteht, aber eher eine Nebenrolle spielt.

Apples CarKey wächst langsam

Die aktualisierte Version von Apples CarPlay-Liste zeigt auch, dass der auch CarKey genannte Autoschlüssel in der Apple Wallet langsam mehr Verbreitung findet. Hier ist nun der chinesische Hersteller Byd mit einer aktuellen Elektro-Limousine Han mit an Bord. Darüber hinaus werden die Hersteller BMW, Genesis, Hyundai und Kia – teils auch mit neuen Modellen – gelistet.

25. Apr 2023 um 06:51 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    81 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wäre schön wenn Apple mehr Fokus drauf legen würde. Finde so einige einfache Funktionen fehlen einfach. Dennoch ein super weg das Radio „offen“ zu haben und nicht bei der jeweiligen Automarke gefangen zu sein.

  • GM scheint aber nicht allein auf den Google Zug zu setzen , auch Mercedes möchte wohl auch auf MB.OS statt Mbux neu bauen .
    Mit Google Maps als Navigation.
    Schauen wir mal wann die Zweigleisigkeit CarPlay & Androidauto endet.

    • Die „Zweigleisigkeit“ wird solange nicht enden, wie es die Apple- ubd die Google Lager gibt, also wohl nie…

      • Wäre ich mir nicht sicher. Am Ende kauft sich niemand ein Auto wegen dem verbauten multimediasystem und die wichtigsten funktionen fürs Handy kann ich mit iOS und android car (oder wie es auch immer mittlerweile heißt) umsetzen und die Apps an der Konsole sind auch recht gleich. Da wird’s also weniger der Kunde als die Lizenzkosten entscheiden

      • Doch. Mein Auto, Yaris Cross, habe ich nur gekauft, weil es Wireless Carplay hat. Es kamen nur Autos mit dem Punkt in Betracht.

      • Es gibt halt bei jedem Tema Fanboys.
        Normal ist es jedoch nicht.

      • Doch, das ist auch entscheiden für den Kauf. Wenn das Entertainment im Auto fürn Arsch ist, kaufe ich das Auto auch nicht. Dann suche ich mir eine Alternative.

        Und wenn dann eben zB BMW nur noch Android-Zeugs anbietet und zB Apple-User damit ausschließt, werden sich wohl auch einige überlegen, kaufe ich mir das oder nicht.

        M

      • @ Dickelsson: Ich hätte es zwar anders als Neon_Square formuliert, aber für mich ist Android Automotive ein klares Ausschlusskriterium beim Autokauf, denn das Wissen, Google umfassendste Bewegungs- und Gemüts-Informationen von mir frei Haus zu liefern, ist das ALLERLETZTE was ich zulassen werde!!!

      • CalifirniaSun86

        Wenn der Autohersteller Apple CarPlay unterstützt, dann auch so gut wie immer Android Auto. Das ist absoluter Quatsch von dir. Aber jeder wie er meint. Aluhut nicht vergessen ;-)

    • GM setzt nicht „auf den Google Zug“ sie wollen ein eigenes OS mit eigenem App-Store. Mercedes übernimmt lediglich Google Maps und bleibt auch beim eigenen OS, was aber nicht bedeutet, dass die kein CarPlay anbieten wollen.

  • Ich, iP12 pro, wundere mich, wieso manchmal die Koppelung mit meinem Citroën C4 rasch oder nur nach mehrmaligem Anschliessen klappt. Liegt es an einer Einstellung?

    • Oder in manchen Fahrzeugen gar nicht, oder nach einem FW Update nicht mehr, oder nicht mehr verlässlich.

      Wenn zwei Systeme nicht miteinander kommunizieren können , oder nicht wollen…

      • Könnte auch an den Sicherheitseinstellungen liegen. Ist der Anschluss von USB-Geräten erlaubt, oder braucht iOS Deine Zustimmung?

      • Gute Frage… allerdings wäre es dann nicht in allen Fahrzeugen so?

        BMW und VW: katastrophal
        Mercedes: 1a
        Citroen, Peugeot: 1a

        ich kann leider kein Muster erkennen…

        zu Porsche, Bentley, Rolls-Royce und Aston Martin kann ich leider keine Auskünfte geben… :-))

      • CalifirniaSun86

        Dann arbeite gefälligst daran ;-) Bentley ist so ein wunderbares Auto :))

      • „Mercedes 1a“ – kann ich leider nicht so bestätigen, fahr beruflich einen Sprinter der CarPlay und AndriodAuto unterstützt! Beides nicht zuverlässig! Hin und wieder ohne Ankündigung setzten die aus, und damit ich wieder eine Verbindung bekomme hilft ,warum auch immer, nur das ich den Wagen ausmache und verriegel. Wenn der Wagen wieder neu gestartet wurde funktioniert auch die Verbindung wieder. War sogar schon mehrfach deswegen bei Mercedes, alle paar Tage , mit ganz viel Glück alle paar Wochen wieder das selbe Problem!

      • @Achtarm

        dann habe ich wohl bisher Glück gehabt, bei den Sprintern… :-/

        Aber deine Erfahrung zeigt wohl, dass auch da keine Kontinuität herrscht!

      • @cashondelivery

        Also in meinem VW steige ich ein und nach ca. 10 sek ist Wireless Carplay aktiv. Die Integration ist aufgrund diesen großen Displays, der klassen Auflösung und der Karten Head-Up Unterstützung sehr gut umgesetzt.

      • @Pino

        schön für dich, ich bin völlig verzweifelt bei ID3, Polo und leider auch bei verschiedenen Audis…
        Aber deine Erfahrung zeigt wohl, dass auch da keine Kontinuität herrscht!

      • Kann nur bestätigen, dass es bei VW die reinste Katastrophe ist. Nutze mein Auto beruflich & es vergeht keine Woche, in der es keine Probleme gibt. Ähnliches wurde mir auch von Bekannten & Kollegen erzählt.

    • Bei mir muss das iPhone entsperrt sein. Dann klappts sofort. Achte mal darauf.
      Habe mir angewöhnt vor dem anstecken im Auto mein iPhone erstmal anzulächeln :-)

    • Hatte ich jetzt auch bei einem 2023 Nissan Almera. CarPlay nur per Kabel und hat maximal nur bei jedem zweiten Versuch geklappt.

      • seit ich Carlinkit4 im Nissan nutze, hab ich noch kein einziges mal ein Problem mit der Verbindung gehabt. Einsteigen und die Verbindung steht.

    • War bei mir auch so. Jetzt nutze ich nur noch das System von Android Auto, da klappt alles wie es soll! Carplay ist ein schei.. im vergleich!

  • Carplay wird in nicht ferner Zukunft bestimmt selbst als Abo angeboten. Entweder durch den Autohesteller oder Apple. Kennste einen, kennste alle.

    • CarPlay wird, wenn es weiterhin so stiefmütterlich behandelt wird, bald sterben.

      Selbst die TelefonApp ist lieblos gemacht. Die Einstellungsmöglichkeiten bescheiden und selbst im Stillstand kann man sich keine e-mails durchlesen.

  • Hmmm, seit ich meinen neuen „dicken“ mit Stern habe, ist CarPlay in den Hintergrund gerutscht. Mit LiveTrafic habe ich eine gute Navigation und meine Audio Inhalte hole ich direkt via Anbindung von Amazon Music. Und wenn mal was spezielles sein muss, via BT.

  • Wie so oft, wird gerade beim CarPlay der Zukunft viel davon abhängen, welche Preispolitik Apple betreibt und wie Apple die Schnittstellen ausgestaltet, bzw. ‚Exclusive‘ besetzt.
    Sicherlich hat nicht nur Elon Musk erkannt, (Tesla verweigert sich ja bisher CarPlay) dass in Zukunft weniger an der ‚Hardware‘ des Autos als an den Software-Services rund um das Auto zu verdienen ist.

  • Der Schrott funktioniert aber auch nur halb. In unserem vw von 2017 stürzt der Quark immer wieder ab. Wir nutzen es daher kaum noch.

  • Solange der Apfel oder der Roboter vom Store Prozente für Apps haben wollen und somit mitverdienen, solange wollen Autobauer Alternativen finden.. Oder weil Apple jemanden „in seinen Produkten“ einfach so Geld verdienen lassen? Wozu will Apple am liebsten ein geschlossenes System?
    Just my 2 cents..

  • Hatte viel Hoffnung in CarPlay aber bin froh mir nun einen Tesla gekauft zu haben. Hardware und Software aus einer Hand ist halt das Beste. (Firmen aus dem Entwicklungsland Deutschland mal ausgenommen)

    • Naja, so ein STANDARD wie CarPlay bietet schon mehr Vorteile als die eigenen Lösungen der Hersteller. Auch wenn man das Auto wechselt oder bei Leihwagen kann man weiter das vertraute System nutzen. Mir ist daher eine 80% Lösung durch einen Standard lieber, als eine 100% Lösung eines Herstellers.

      • Beschäftige dich noch mal mit dem Wort Standard, Apples System ist weit davon entfernt einer zu sein (egal wie gut oder komfortabel es ist).

      • Naja, die Bedienung der Multimedia Funktionen auf dem touchscreen ist dadurch über baujahre, modelle und Autohersteller standardisiert. Also ist CarPlay schon ein Standard.

      • Mit Sicherheit mehr Standard als Tesla oder die Lösung einer anderen Automarke. Vielleicht sollte ich Standard durch „universell(er) einsetzbar“ ersetzen.

      • Kein offener, aber ein proprietärer Standard.

    • so sind die Geschmäcker .. ich wäre froh in meinem Tesla Carplay zu haben

    • Deshalb benutze ich im T auch CarPlay mit dem Android CarPlay Projekt. Funktioniert echt klasse.

  • Kann man mit CarPlay alle Apos nutzen, also z.B. Goigle Maps?

  • Was mich stört, das mein iPhone 12 Pro bei CarPlay (Wireless) mit Navigation ziemlich warm wird.

    • Steck es in eine mobile Kühlbox die mit dem Zigarettenanzünder verbunden wird.

    • Der Stromverbrauch und die Prozessorbelastung von Navi-Apps – und damit die Wärmeentwicklung – ist von App zu App sehr unterschiedlich. ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade mit den letzten Release die Wärmeentwicklung bei Apple Maps und auch bei TomTom extrem nachgelassen hat.

    • Ist bei mir genauso. Induktiv laden und CarPlay geht maximal 15 Minuten gut, dann schaltet sich das Telefon wegen Überhitzung ab.

      • Deckt sich nicht mit meiner Erfahrung: per MagSafe das iPhone 12 Mini laden und dabei per Wireless Carplay navigieren und Musik/Podcasts hören, macht keinerlei thermische Probleme.
        (Wie unten geschrieben, war das früher mit TomTom – auch ohne CarPlay – anders)

      • CalifirniaSun86

        scheint ein individuelles Problem bei deinem iPhone/Wireless Box im Auto zu sein, ansonsten wäre Wireless CarPlay ja per se nicht nutzbar zu sein.

    • Bei mir nicht. Früher war TomTom ein Problem. Das hat in der bestem Darstellung unheimlich viel Strom gefressen. Aktuell kein Thema mehr. Mit CarPlay via BT und WLAN verbunden an einer QI Ladestation. Gibt auch welche mit Ventilator zum Kühlen des Geträtes.

    • Ich nutze Sygic, vielleicht ist Sygic noch sehr suboptimal programmiert.

    • CalifirniaSun86

      Vielleicht mal auch das Automodell mitschreiben? Dann wäre es einfacher zuzustimmen, oder eben auch nicht und woran es liegen kann.

  • Als in meinem 22 Jahre alten Smart das Radio das Zeitliche gesegnet hat, sollte der Ersatz unbedingt Wireless Carplay haben. Da in das Fahrzeug nicht mehr viel Geld investiert werden soll, wurde auch auf eine teure Lösung verzichtet. Eingebaut wird eine Multimedia-Gerät, welches ich gerade im Angebot bei Amazon für unter 70,- € bekam. Wireless Carplay klappt damit super, ein „Radio“ ist für uns (meine Frau und ich) inzwischen überflüssig. Im anderen Fahrzeug läuft auch meist nur noch Spotify oder CloudBeats neben GoogleMaps. Ich will nichts mehr ohne CarPlay, möglichst nur Wireless.

  • Ich finde das Breitbandkino im Auto furchtbar, oder auch die ganzen riesigen Displays im Sichtfeld – die Leute sollen auf die Straße gucken.

  • Wenn man bedenkt wie schlecht CarPlay umgesetzt ist, wundert mich das sehr. Nachrichten damit schreiben, bzw. antworten ist so umständlich und unnötig mit der sich ständig wiederholenden Siri, dass ich es aufgegeben habe. Ansonsten ist es eigentlich nur eine Brücke zu den einzelnen Services wie Spotify und Co, aber auch hier so unfassbar schlecht umgesetzt. Suchen nach Titeln? Fehlanzeige. Optisch sieht es in einem Audi S-Line mit dem Bonbon-Design so kindisch aus. Auch sonst sieht das Interface wie zu Zeiten vor 10 Jahren aus. App Kacheln so überdimensional groß. Nützliche Widgets? Fehlanzeige. Anpassungsmöglichkeiten gleich null. Und eine wirkliche tiefe Integration ins Auto ist es auch nicht, nur eine bunte Mogelpackung. Man merkt schon, dass Apple eigentlich gar keinen Bock auf Weiterentwicklung hat. Warum sich die Autohersteller hier die Butter vom Brot schmieren lassen verstehe ich nicht.

  • Ich liebe CarPlay und ohne kommt mir kein Neuwagen mehr in den Besitz.
    Zum Glück gibt es für Tesla inzwischen eine Möglichkeit, wenn auch nicht 100% stabil, CarPlay zu nutzen.

    Ich finde die EU sollte allen Autoherstellern verpflichtend vorschreiben das sie CarPlay und Andriod Car anbieten müssen.
    Wenn sie schon allen anderen Mist bauen.

  • Na dann gibt es ja mittlerweile 10x mehr Autotypen in denen CarPlay unterstützt wird, als es Apps für CarPlay gibt.

  • wäre schön, wenn Apple auch noch Autoradios anbieten würde.

    • CalifirniaSun86

      Wozu? Mit Apple CarPlay und der App Receiver hast du doch dein „Autoradio“! Mehr Radiostationen geht eigentlich nicht .. und 4 free und überall die gleichen Stationen (Zuhause durch iPhone, Homepod, iPad, Mac, Apple TV). Ich liebe die App Receiver :))

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37573 Artikel in den vergangenen 6113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven