iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 868 Artikel
Marktführer in Asien

Bezahlen per Messenger: Flughafen München akzeptiert WeChat Pay

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Der Finanzdienstleister Wirecard hat sich in besonderem Maß auf den Bereich Mobile Payment spezialisiert. Das Unternehmen half beispielsweise dem Neueinsteiger Number 26 in die Startlöcher und steht hinter dem Apple-Pay-Partner Boon. Nun macht Wirecard die Ankündigung wahr, den asiatischen Marktführer WeChat Pay nach Deutschland zu bringen. Zunächst geht es hier aber ausschließlich darum, insbesondere Besuchern aus China eine bequeme Art der Zahlungsabwicklung zu bieten.

Bild

Bild: Wirecard AG

Chinesische Touristen haben fortan die Möglichkeit, ihre Einkäufe in rund 70 Shops am Flughafen München mit dem Messenger zu bezahlen. Wirecard ist zu diesem Zweck eine Kooperation mit der eurotrade GmbH als Betreiberin der Ladengeschäfte eingegangen:

Nutzer öffnen einfach die WeChat- oder Weixin-App und wählen den Punkt Wallet Feature aus. Sie generieren einen QR-Code. Dieser wird vom Händler gescannt, um den Bezahlprozess zu starten. Unterdessen sorgt Wirecard für die Zahlungsakzeptanz und wickelt den Prozess vollständig ab.

WeChat Pay gehört zu dem chinesischen Konzern Tencent und zählt weltweit mehr als 600 Millionen aktive Nutzer pro Monat.

Das Bezahlen per Messenger, insbesondere über dort sehr populären Anwendungen WeChat und Weixin, hat sich in Asien längst etabliert. Wohl nicht zuletzt aus diesem Grund experimentieren Konkurrenten wie Facebook oder Apple mit eigenen Lösungen in diesem Bereich. Auch WhatsApp werden entsprechende Anstrengungen in diesem Bereich nachgesagt.

Montag, 20. Nov 2017, 9:15 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gerade am Flughafen München wo man bei Zahlungen mit Apple Pay zusätzlich unterschrieben muss. Hehe Aber gutes Testgebiet für Wirecard. Viel international. Die Lösung kann Wirecard dann dem KaDeWe und dem Hofbräuhaus anbieten danach ;-)

  • noch so ein Flop.
    nur weil es in China funktioniert, heißt nicht dass es bei uns auch funktionieren wird. Man siehe PayPal. Ich habe noch nirgends was gesehen wo ich mit QR Code zahlen könnte.
    Wir haben aber auch zuviele Arten zu Bezahlen. Der eine akzeptiert das eine nicht und der andere das andere. Ich registrier mich doch nicht jedesmal neu nur um zu bezahlen. Und Facebook und co. kannst du eh vergessen in De. Hier sind eh alle paranoid wegen Einkaufsprofil usw. aber auf Facebook rumlungern.
    Solange Apple Pay nicht akzeptiert wird, kaufe ich da einfach nicht mehr ein. Ich habe fast nie Bargeld dabei. In der heutigen Zeit sollte sowas normal sein.

    • Es geht nicht um uns Europäer. Es geht um die vielen Touristen die Geld bringen.

    • „… kauf ich da nicht mehr ein…“
      Ähh, das sind quasi lokale Monopolisten. Wo willst du denn nach dem Sicherheitscheck sonst einkaufen? Oder wenn du in München umsteigst? oder sonntags, wenn alle anderen Supermärkte in München zu haben.
      Kann es erwa sein, dass du hier garnicht wohnst und deine Ankündigung, da nicht mehr (!) einzukaufen, somit doch etwas … seltsam ist?

    • Und mitten im Text Geistig komplett ne 180grad wende gemacht.

      Von wir haben zuviele arten zu bezahlen,hin zu solange apple pay nicht aktzeptiert wird,und nie bargeld dabei.

      Ja,es gibt zuviele arten zu bezahlen,deswegen einfach beim Bargeld bleiben,und wenn es sein muss ec/Kreditkarte.

      Da braucht es auch kein apple für,und sowohl bargeld,wie karte benötigt,kein watt strom auf seiten des kunden.

  • Ohman jetz werden wir inzwischen schon von anderen Anbietern aus anderen Märkten untergraben und man merkt sie machen es einfach und es funktioniert !

    Bald werden sich in Deutschland die Banken dumm umgucken, wenn alle Dienstleistungen hinter ihrem Rücken funktionieren.

    Deutschland war bei der industriellen Revolution dabei, aber bei der Digitalisierung wird man in 7 Jahren merken, das sie das meiste verpennt haben und dann wars das mit Wirtschaftsriese…

    • Sehr wahre Worte mmhh. Deutschland schläft und redet sich ein das alles schön ist und der Rest der Welt uns beneidet. Spätestens wenn es mit der Autoindustrie bergab geht wachen alle auf!

    • wenn Apple Pay kommt, werden wir dann nicht genauso von „Anbietern aus anderen Märkten“ untergraben? weil ja kein europäisches/deutsches Produkt.
      Und der Platzhirsch Wirecard, der schon ewig Kreditkartenanrechnungen mit den (kleinen) Läden hier macht, ist wiederum ein oberbayerisches Unternehmen.

  • Ich habe mir Alipay eingerichtet. App ist zwar auf englisch aber das bekommt man hin. Damit kann ich bis jetzt überall zahlen mit dem iPhone. Man bekommt einen Barcode auf dem Schirm und die Kassiererin scannt den ab.

  • ich werde, solange es geht, alle elektronischen Zahlungen ignorieren.
    Bin gespannt was der erste Aluhut auftaucht. ;)

    • Na der erste Aluhut ist durch deinen Kommentar ja nun da. Worauf willst du also warten?

      • ich warte auf nix. Wollte damit nur sagen, dass ich die neumodischen Zahlungen nicht machen werde. Alleine das somit alles mitgeloggt wird, geht für mich garnicht.
        Aber wie gesagt, nur für mich und muss nicht auf andere übertragen werden. Viele schreien aber besonders laut und reden gleich das sie nix zu verbergen haben und Aluhut. Mehr warss garnicht. Nix böse gemeint. War haltt nur mal meine Meinung.

    • Ich gebe mein Geld nur noch da aus wo ich ApplePay verwenden kann. Bargeld allenfalls noch beim Bäcker. Andere Karten liegen nur noch zu Hause. So unterschiedlich können die Meinungen sein.

  • Bei meinem Besuchen in China bin ich aktiver Nutzer von Wechat und Alipay. In China braucht man kein Bargeld mehr!!! Selbst auf der Strasse kann man dem Verkäufer Geld in Sekunden schicken. Einfach den QR Code seines Billighandy scannen, Betrag eingeben, send drücken und schwups hat der sein Geld!

    Deutschland ist schon abgehängt ind keiner will es warhaben!!!

    • In manchen Ländern Afrikas bezahlt man schon sehr lange einfach per SMS: Am Kiosk, die Stromrechnung, sogar Geldabheben.
      Sind wir somit seit Jahren nicht bereits „abgehängt“? Denke nicht- so wichtig ist das mobile Zahlen jetzt auch nicht, vor allem, da wir hier schon viel länger als in Afrika und China bargeldlos bezahlen können.

  • Meine Frau benutzt WeChat Pay schon recht lange. In China wird damit wirklich alles gezahlt: Essen im Restaurant, Taxifahrt und die Banane am Obststand. Natürlich muss man aber auch realisieren: es ist ein weiterer Schritt zum gläsernen Bürger.

  • Wie schon geschrieben wird das erstmal nur für ausländische Kunden eingeführt. Die meisten Nutzer kommen aus China und Indien.
    Ich kann mein WeChat leider nur durch Unwege aufladen. So muss ich meinen chinesischen Kumpel fragen ob er mir Yuan überwiesen kann, was ich ihm dann auf sein deutsches Konto in € überweise ä.
    Derzeit scheitert WeChat für deutsche/Europäer an der Hinterlegung von europäischen oder deutschen Kreditkarten

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21868 Artikel in den vergangenen 3761 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven