iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 772 Artikel

Apples NearbyInteraction-Framework

Bessere Ortungsdienste: Entwickler erhalten Zugriff auf U1-Prozessor

18 Kommentare 18

Apple stattet seine iPhone-Modelle seit vergangenem Jahr mit einem hauseigenen Ultrabreitband-Prozessor vom Typ U1 aus. Die Hardware-Erweiterung soll die Nahbereichserkennung der Geräte, von Apple auch als „räumliche Bewusstsein“ umschrieben, verbessern. Dadurch können Geräte, die sich in unmittelbarer Nähe befinden, beispielsweise über verbesserte AirDrop-Funktionen verfügen. Auch der dem Vernehmen nach von Apple geplante „Schlüsselfinder“ soll auf diese Technologie aufsetzen.

Mit dem Nun öffentlich bereitgestellten NearbyInteraction-Framework (NI) will Apple auch Entwickler an den Vorzügen dieser technischen Ausstattung teilhaben lassen. Deren Apps sollen damit in der Lage sein, für Lokalisierungsfunktionen und bei der Interaktion mit anderen Geräten auf vom U1-Chip bereitgestellte Informationen wie Entfernung, Richtung oder auch eine eindeutige Kennung zuzugreifen.

Use NearbyInteraction (NI) in your app to acquire the position of nearby iPhones with a U1 chip, such as iPhone 11 or later. To participate in an interaction, devices in physical proximity run an app and consent to share their position and device tokens that uniquely identify their device. When the app runs in the foreground, NI notifies the interaction session of the peer’s location by reporting the peer’s direction and distance in meters.

Apple U1 Chip Nearby Interaction Framework

Als Beispiele für die Integration führt Apple AR-Anwendungen und Spiele ebenso an, wie die Möglichkeit, unter Einbezug dieser Informationen bessere Informationen in Taxi- oder Fahrgemeinschafts-Apps bereitzustellen.

Mit Blick auf den Datenschutz bezüglich der Ortserfassung durch den U1-Prozessor hat Apple zu Jahresbeginn nachgeliefert. Seit iOS 13.3.1 ist es möglich, die Verwendung der Ortungsdienste durch den U1 Ultrabreitbandchip vollständig zu unterbinden.

Mittwoch, 24. Jun 2020, 10:29 Uhr — chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist schon klar dass der U1 im Supermarkt eine Goldgrube wird…?!

  • Wäre ja evtl ne Funktion für die Corona App.

    • Nein, da sich dies nicht (zurecht!) mit dem Datenschutz vereinbaren lässt. Bei der momentanen Hysterie würde dies dazu führen, dass mutmassliche Coconaträger mit Fackeln und Heugabeln aus der Stadt gejagt werden würden.

      • Was bringt eine Technik für die Corona App, die unter 1%-3% aller Smartphones haben. Nichts.

  • Passt nicht ganz zum Thema. Aber was war eigentlich mit dem Plan von Apple in die Datenschutz Einstellungen auch die Möglichkeit hinzufügen, dass man der App verbieten kann einen Screenshot zu machen oder zu erkennen?
    Ist da im neuen iOS etwas zu finden?

  • Na da hat ja die Beschwerde von Tile wohl geholfen :)

  • Airpods finden wär mal ein Mega-Feature!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28772 Artikel in den vergangenen 4833 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven