iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 195 Artikel
Einmalkauf weiterhin 99 Euro

Aus TankTaler wird Ryd: Neuer Name und Fokus auf Features

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Der mit einer eigenen SIM-Karte, einem GPS-Modul und einer begleitenden iPhone-Applikation ausgestattete Auto-Stecker TankTaler soll fortan unter dem Namen Ryd weiterentwickelt werden. Darüber informieren die Münchner Anbieter heute in ihrem Hausblog und erinnern uns an die Umbenennung des Kabel-Providers Telecolumbus hin zu Pÿur.

Tank Stecker

Die Umbenennung des OBD-Steckers – der neue Name basiert auf dem englischen Wort „ride“ – soll eine Neuausrichtung des Marketing-Strategie unterstreichen.

Während TankTaler anfangs vor allem das Sammeln von Tankstellen-Bonuspunkten bewarb, sind die intelligenten Funktionen des Steckers, der mittlerweile Fahrtenbücher erstellen, Fehlermeldungen auslesen, Alexa-Befehle entgegennehmen, vor Fahrzeug-Bewegungen und leeren Batterien warnen sowie die Live-Position auf einer Web-Karte anzeigen kann, heute die weitaus wichtigeren Verkaufsargumente.

Während TankTaler das einstig im Vordergrund stehende Bonussystem repräsentiert, spiegelt der Name heute nicht mehr wieder, was App und Stecker eigentlich können. In der Entwicklungsphase unseres Start-Ups wurde klar – unsere App kann viel mehr als ein Bonussystem. Wir wollen Euch eine einfache Connected Car Lösung an die Hand geben, die zu einer höheren Sicherheit im Straßenverkehr beiträgt und mehr Schutz für das Auto bietet. Und so wurde unsere App zum Schutzengel, zum Beifahrer, zum Wachhund und zum Steuerbuchhalter.

An den neuen Preisen und am Funktionsumfang ändert sich vorerst nichts. Ryd kann noch immer für 99 Euro gekauft oder für 39 Euro pro Jahr gemietet werden. Wir nutzen den Stecker seit unserer ersten Berücksichtigung 2015 intensiv und sind rundzufrieden mit den gebotenen Funktionen. Auch mit neuem Namen bleibt Ryd eine ausgesprochene Empfehlung.

Nach Angaben des Anbieters können sich Bestandskunden schon mal auf, „weitere neue, kostenlose Features freuen“, welche Funktionserweiterungen geplant sind kommuniziert das Unternehmen jedoch noch nicht.

Produkthinweis
ryd | OBD2 Stecker & App | inkl. SIM-Karte & Fahrtenbuch | Auto-Upgrade zum Smart-Car 99,00 EUR
Laden im App Store
ryd (ehem. TankTaler)
ryd (ehem. TankTaler)
Entwickler: ThinxNet
Preis: Kostenlos
Laden
Donnerstag, 12. Apr 2018, 10:26 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Laden ist eh das Letzte. Werden weiter untergehen bei deren Firmenpolitik.

    • Den relaunch/namensänderung hätten die schon viel früher machen sollen und zwar „hart“, dann wäre es für die Kunden deutlicher geworden.
      Zumal die Zielgruppe doch eine ganze andere ist.

      vom „fahrenden Punktesammler“ > aktuellen Service sind mind. 90° bzw. 180°
      aber ist kein schlechtes Produkt, wenn man es nun noch nutzen kann. (also bspw. auf das Fahrtenbuch o.ä. setzt)

  • Die gleichen Funktionen (Batteriestatus, Streckenverfolgung, OBD Meldungen usw.) gibt es für 10€ pro Monat für Telekom Kunden. Das beste dabei: man erhält einen W-Lan Hotspot im Auto mit 10GB / Monat. CarConnect ist daher für mich die klar bessere Alternative.

  • Ich hab meinen Stecker gerade zurückgeschickt. Es gibt kaum Autos, die wirklich unterstützt werden, auch mein Volumenmodell eines großen deutschen Autoherstellers nicht. Standardumfang ist, dass Fahrtanfang und Fahrtende durch Strom auf dem Diagnoseanschluss erkannt werden. Selbst die Fahrtstreckenberechnung per GPS ist fehlerhaft (bei mir zum Schluss eine Abweichung von mehreren Hundert Kilometern).
    So bin ich nicht bereit dafür mehr als 10 Euro im Jahr auszugeben.

  • Das Abo brauch ich also nicht wenn ich es für einmalig 99€ gekauft habe, verstehe ich das richtig? Zwecks weiterer Funktionen etc.

  • Also ich verstehe den Unmut nicht.
    Ich nutze bereits vier der Stecker und kann absolut nicht klagen.
    Ob man WLAN im Fahrzeug braucht ist eine Sache, hier erhält für 99€ einen Stecker, der das Fahrzeug überwacht, einen eigenen GPS-Sender und Empfänger besitzt, selbstständig die Software updatet und das alles ohne weitere Folgekosten.
    In einigen Fahrzeugtypen werden Kilometerstand, Tankfüllstand und Verbrauch von Fahrzeug ausgelesen, bei anderen funktioniert das noch nicht, oder die Werte des Bordcomputers sind ungenau!
    Beim Tankvorgang kann man dann den aktuellen Kilometerstand eintragen und die – von eigenen GPS errechnete Kilometerleistung – ist wieder angepasst.
    Fahrtenbuch läuft super, Fahralarm funktioniert und auch die weitern Funktionen, die vom KFZ unterstützt werden!
    Lässt man mal den Hotspot außer Acht, bekommt man für einmalig 99€ eine Flottenmanagementcontroller/Tracker für dessen Funktionen andere Mitbewerber monatlich ab 10€ für die Bereitstellung des Dienstes verlangen. Da zahlt man schnell im Jahr 120€ und mehr und das fortlaufend…
    Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen… oder vergleicht man auch Kleinwagen mit Radladern neuerdings nur weil beide vier Räder haben und beide fahren?

    • Stimme auf jeden Fall zu! Auch einfach, weil mir hier zu viele Leute (teilweise relativ grundlos) negativ drüber schreiben und daher meiner Meinung nach ein falsches bild entsteht.

  • Die Frage, die sich mir stellt: Bleibt das Sponsoring-Modell, dass in machen Regionen die kostenlose Nutzung ermöglicht? Das ist nämlich für mich derzeit das Argument für Ryd und gegen die Telekom…

  • Der Stecker hat mir innerhalb von 4 Tagen meine komplette Batterie (die ich neu gekauft hatte)
    Leergesaugt.

    • Keine Angst. Moderne Autobatterien lassen sich wieder aufladen.

    • Michael Haensch

      Die Aussage halte ich für ganz grossen Quatsch. Wenn die Batterie innerhalb von vier Tagen leer war, liegt das ganz sicher an einer andere Ursache.

      • Ganz recht, denn der Adapter kann unmöglich die Batterie in ein paar Tagen leersaugen. Was ein Quatsch.

    • Bei einer vollgeladenen 60 Ah Batterie (eher klein), müsste ein Dauerstrom von 625 mA fließen, damit die Batterie nach 4 Tagen komplett leer ist. Das ist einmal nicht sooo besonders viel, ob der Dongle aber tatsächlich so viel verbraucht, kann ich nicht sagen, ich tippe eigentlich eher auf 50-100 mA, oder weniger. Es kann aber auch daran gelegen haben, dass die Batterie noch nicht voll geladen war.

    • Ich tippe eher darauf dass deine Scheinwerfer nicht ausgeschaltet waren…

  • Was passiert mit den gesammelten Daten? Das wird hier nicht erwähnt…

    • Werden in Deutschland auf einem Server gespeichert und verschlüsselt auf dein Handy gebracht, damit du deine Fahrten, Füllstand etc. sehen kannst. Wenn die Daten nicht gespeichert werden würden, wäre auch deine App leer logischerweise :)
      Und es gibt ja dieses Versprechen, dass persönlich Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. Da ist man natürlich berechtigterweise immer etwas kritisch, aber nachdem Werbung für Ryd ja kein Thema ist, sehe ich auch keinen Grund warum sie die illegalerweise weitergeben sollte.

  • Michael Haensch

    Ich kann nur gutes über den Stecker berichten. Ich mus schon jeden Cent zweimal umdrehen, und daher kommt mir Ryd sehr entgegen. Ich bin glücklicher Kunde seit über 3 Jahren undfreue mich, dass Ryd weiterhin existiert. Vor allem den Abschleppalarm und die Batterieanzeige find ich superklasse. Danke, Ryd / Tanktaler Team!

  • kann mich DanielNitro nur anschließen!
    Der Drecksladen schuldet mir bis heute 39€…, läßt einfach nichts mehr von sich hören…, Pfui, niemehr!!!

  • Komisch dass die Batterie auf einmal Wochenlang hält ohne dass ich nen Meter gefahren bin.Und wenn ich diesen Stecker reinstecke ist sie wieder in kurzer Zeit leer,obwohl ich jeden Tag fahre!!!!

  • Über die zum Teil kuriosen Namensgebungen chinesischer Hersteller von Billigprodukten, inklusive wichs.com, kann ich schon nicht mehr schmunzeln und habe mich daran gewöhnt. Das aber die Innovationslosigkeit deutscher Unternehmen nun in der Einfallslosigkeit sinnvoller Produktbezeichnungen enden würde, lässt ja den Untergang des Abendlandes visuell am Horizont langsam erscheinen… wahrscheinlich kommt bald ein Schokoriegel namens Glümflyprqhv auf den Markt. Keine Ahnung wie der schmeckt, der Name kommt aber bestimmt irgendwann. Wie bei der Musik sind ja bald auch die Konsonantenraien erschöpft.

  • Auch wenn ich Nutzer des Steckers bin würde ich auf alle Fälle darauf hinweisen wollen, dass der Stecker früher kostenlos angeboten wurde. Es konnten „Taler“ pro KM oder durch Tanken pro l gesammelt und eingelöst werden. Dies wurde leider gestrichen bzw. erhält man nur noch Punkte bei verifizierten Tankstellen, die im Schnitt ca: 4 Cent teurer sind im Vergleich.

    Es gibt viele User, die schon seit Monaten auf die Einlösung der Punkte warten.
    Und zu guter letzt werden Bewegungsprofile erstellt welche (natürlich nicht) an andere Firmen weiterverkauft werden.

    Jetzt mit einem Amerikanischen Namen natürlich noch viel mehr Vertrauenswürdiger. Vielleicht wäre in Zukunft auch der Name (rydFACE oder rydBOOK) interessant wenn es schon ums Datensammeln geht :-D

  • ich verstehe manche berechtigte Kritik, wie beispielsweise dass das Senden der Gutscheine bei manchen zu lange braucht. Ich kann jedoch diese ständige Angst, dass Daten gesammelt werden nicht nachvollziehen. 1. Habe ich seit 3 Jahren noch nie nervige Werbung oder ähnliches bekommen, 2. Kann man den Stecker einfach herausziehen, wenn man nicht getrackt werden möchte und 3. Ist der gesamte Service in der App, sprich die Auflistung der Fahrten, Tankfüllstand, Details wie und wann ich gefahren bin, nur möglich wenn die Daten vorhanden sind. Wenn alles direkt gelöscht werden würde, wäre die App absolut leer bzw. könnte maximal noch die aktuellen Live Daten senden, ohne Möglichkeit auf den Verlauf zurückzugreifen.

    Ich finde die Arbeit dieses Startups toll und bin mir dessen bewusst, dass Komplikationen und auch Änderungen des Geschäftsmodells vorkommen können und manchmal sogar nötig sind – im Sinne von Nobody’s perfect. Deswegen bin ich auch einfach bereit einen dynamische Laden zu unterstützen und von stetig neuen Features zu profitieren :)

    Und zum neuen Namen: Finde ihn modern und irgendwie zeitgemäß „cooler“ als Tanktaler. Aber an sich eigentlich nicht so eine große Sache, außer man hasst Veränderungen aus Prinzip ;)

  • Ich habe das Teil als HDI Kunde kostenlos erhalten können und nutze es primär als eine Kompetente für den Diebstahl Schutz eines Wohnmobils. Das kombiniert mit einem weiteren verstecketen GPS und Lenkrad Blockade und Kralle lässt mich entspannter schlafen. Mir und im Umfeld sowieso wurden schon Fahrzeuge gestohlen. Ist unendlich scheisse sowas.

  • Nutze seit zwei Jahren das Produkt und bin sehr zufrieden. Den neuen Namen finde ich viel hübscher und eingängiger – richtig modern. TankTaler klang immer nach Sterntaler…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24195 Artikel in den vergangenen 4121 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven