iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 629 Artikel

Als "Empfehlung" in der Suchfunktion

Apple zeigt mehr Werbung im App Store

29 Kommentare 29

Apple zeigt jetzt mehr Werbung im App Store an. Bereits vergangene Woche hat sich angekündigt, dass bezahlte Werbebanner im App Store künftig nicht mehr nur über den Suchergebnissen selbst, sondern auch schon als „Empfehlung“ beim ersten Aufruf der Suchfunktion angezeigt werden. Jetzt bekommen erste Nutzer die neuen Anzeigen zu Gesicht.

Apple Werbebanner Im App Store

Nehmen wir den positiven Aspekt vorweg, so lässt sich sagen, dass die nun zusätzlich angezeigten Werbebanner deutlich weniger stören, als es die von Apple seit 2016 direkt über den Suchergebnissen eingeblendeten, platzfressenden bezahlten Werbeeinblendungen tun. Zumindest bislang bleibt die ursprüngliche Seitenstruktur erhalten und das erste der neuen Werbebanner wird zwar optisch hervorgehoben aber ansonsten dezent in den Standardaufbau der Suchseite integriert.

Kritik muss man hier dennoch anbringen. Mit Blick auf die damit verbundenen möglichen Zusatzeinnahmen stellt Apple nun auch hier seine Tugend zurück, App-Store-Benutzer nach Möglichkeit mit hochwertigen und kuratierten Empfehlungen zu versorgen.

Mehr Apple-Werbung ausgerechnet jetzt

Aktuelle Informationen über die Akzeptanz und den Erfolg von Apples Werbeformaten liegen nicht vor. Seit der Einführung der Werbebanner sind mittlerweile gut vier Jahre vergangen. Die App-Store-Anzeigen wurden damals als Ersatz für den gescheiterten Versuch gestartet, mit dem eigenen iAd-Werbenetzwerk gegen Google anzutreten. Zumindest in ihren ersten Monaten konnten die Apple-Banner allerdings nicht sonderlich punkten und stießen auch unter den Entwicklern auf wenig Zuspruch.

Die Ausweitung der Werbeplatzierungen im App Store wird besonders Apples Konkurrenten bitter aufstoßen. So mancher mag keinen Zufall darin sehen, dass die Bereitstellung der neuen Anzeigen ausgerechnet dann erfolgt, wenn Apple Drittanbietern mit Blick auf die Integration von Werbung massive Steine in den Weg legt.

Apple liefert personalisierte Werbung aus

Ob die Apple-Banner personalisierte oder allgemeine Inhalte enthalten, wird übrigens nicht über die neue Standard-Tracking-Abfrage geregelt. Stattdessen erreicht man über den Bereich „Datenschutz“ in den iOS-Einstellungen (ganz unten) ein eigenes Menü zum Thema Apple-Werbung. Wenn dort die Option „Personalisierte Werbung“ aktiv ist, können Faktoren wie Alter, Geschlecht, Wohnort und Vorlieben beim Konsum von Medieninhalten ebenso wie technische Informationen wie das verwendete iPhone-Modell oder der genutzte Mobilfunkanbieter Einfluss auf die Auswahl der eingeblendeten Anzeigen haben. Apple zufolge geschieht dies vollkommen anonym einzig auf Basis einer zufällig generierten Kennung.

Apple Personalisierte Werbung

Danke Simon

29. Apr 2021 um 10:01 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    29 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30629 Artikel in den vergangenen 5132 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven