iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 846 Artikel

Satte Verkaufszahlen im März-Quartal

Tim Cook: Das iPhone 12 läuft von den 4 neuen Geräten am besten

52 Kommentare 52

In den von Apple vorgelegten Ergebnissen für das zweite Quartal im Geschäftsjahr 2021 präsentiert sich das iPhone im Jahresvergleich besonders eindrucksvoll. Im Vergleich zum vergangenen Jahr haben sich die Umsatzzahlen hier beinahe verdoppelt.

Wir haben ja bereits angesprochen, dass der späte Verkaufsstart der iPhone-12-Modelle sicher mit dafür gesorgt hat, dass die Neuanschaffungen in den ersten drei Monaten des neuen Jahres stärker ausgefallen sind, als sonst. Doch hat Apple mit mittlerweile vier verschiedenen und teils auch sehr hochpreisig eingeordneten Geräten sein Potenzial mit Blick auf Umsatzsteigerungen in diesem Bereich auch nochmal merklich erweitert.

Apple Umsatz Nach Kategorie

In der an die Veröffentlichung der Quartalszahlen anschließenden Telefonkonferenz hat Apple-Chef Tim Cook bestätigt, dass sich insbesondere das iPhone 12 großen Zuspruchs erfreut. Die Standardausführung des iPhone 12 sei das beliebteste der aktuellen Modelle. Allerdings seien auch das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max stark nachgefragt.

Das iPhone 12 mini blieb bei den Erläuterungen des Apple-Chefs dagegen unerwähnt. Dies scheint die bisherige Einschätzung zu bestätigen, dass sich das kleinste der vier neuen Apple-Telefone deutlich schlechter verkauft, als erwartet. Es wird bereits darüber spekuliert, ob Apple das im vergangenen Jahr eingeführte Gerät 2022 wieder aus dem Programm nimmt.

Apple gibt im Rahmen seiner Konzernergebnisse schon seit geraumer Zeit keine genauen Verkaufszahlen mehr heraus. Als Orientierung dient nunmehr nur noch der in den einzelnen Sparten gemachte Umsatz. Hier ist allerdings zu berücksichtigen, dass die genannten Änderungen nicht nur von der Menge der verkauften Geräte, sondern auch den damit verbundenen Gewinnmargen abhängig sind. So merkt der Apple-Chef mit Blick darauf auch an, das das finanzielle Wachstum im Vergleich zum Vorjahr das Resultat sowohl zusätzlich verkaufter Geräte als auch optimierter Gewinnmargen ist.

29. Apr 2021 um 11:58 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Finde das Mini trotzdem am schönsten, aber irgendwie zu teuer

    • Jepp.

      Mit USB-C hätte ich es mir trotzdem gekauft.

      Jetzt hoffe ich mal, dass in der nächsten Version das Mini noch dabei ist und man endlich einen USB-C Stecker zum Laden verwenden kann.

      Das iPhone ist das einzige Gerät auf meiner Reise, das nicht darüber geladen werden kann.
      Laptop und iPad können das schon länger

      • Die Chancen sieht man als sehr schlecht. Aktuell wird immer noch ein magnetischer Ladeport, welcher Art auch immer gehandelt. Da wir Apple kaum vorher für wenige Jahre USB-C anbieten. Aber man weis ja nie :)

      • Da Problem bei USB C ist tatsächlich die Empfindlichkeit bei Wasserspuren. Meine Freundin hat ein Samsung und da stand oft das dass Handy nicht geladen werden kann wegen Flüssigkeit in der Ladebuchse. Sie war aber nicht damit schwimmen sondern das Handy lang nur im Badezimmer als sie duschen war…

      • Ich habe beruflich leider auch ein Samsung, nie Probleme mit der USB-Buchse gehabt.

        Sag deiner Freundin, dass sie es auf Garantie tauschen soll.

    • Und ich hätte das Mini genommen, wenn Akku und Kamera dem Pro entsprochen hätten. Auch zum pro Preis.

      • Und ich, wenn es 512GB zur Auswahl hätte.

      • Da bin ich gleicher Meinung. Der Formfaktor ist weiterhin meine favorisierte Grösse aber die Abstriche hinsichtlich Akku und Kamera gegenüber dem Pro haben mich leider vom Kauf abgehalten. Ein Pro im mini-Format wäre ein Traum und sofort gekauft!

      • Mit gleicher Akkukapazität wäre es dann allerdings auch 5mm dicker geworden. Damit wäre es dann „zu klobig“ und die Nachfrage wäre keinen Deut größer gewesen.

      • Gleiche Laufzeit wäre mir wichtig. Das ginge vermutlich mit 2mm mehr. Das würde auch perfekt mit der Kamera passen. Aber ich bin als Zielgruppe zu klein…

    • Ich habe mir vordem das 12 mini, dass SE 2000 gekauft. Mir geht es hauptsächlich um die große.
      Und da ist das 12 u. SE für mich perfekt. Leiter kann man beim SE, das AirTag nicht nutzen!
      Sonst hätte ich mir das 12 mini gekauft.

  • Wenn sie das Mini einfach günstiger angeboten hätten und nicht das SE vorher rausgebracht hätten, dann sähe es etwas anders aus…

      • Naja, was ist dir wichtiger? Die Technik die verbaut ist? Oder der Preis? Ich finde der Mini ist super und mit der specs der 12er ist es bei weitem besser als das SE. Dennoch spricht das SE viele an Wegen preis-Leistungs-Verhältnis für die die nicht das neuste brauchen. Von daher finde ich 100€ wenige zu bezahlen als das 12er auch ganz ok.

        Bei mir ist die klare Entscheidung was verbaut ist und nicht der Preis.

        Wenn der Preis das entscheidende ist, dann kommentiere ich nicht mehr dazu da jeder für sich die Entscheidung treffen soll und ich bin kein Finanzberater in dem Sinne. Aber ich hole mir jedes Jahr ein neues iPhone weil ich gern auf dem neusten Stand mit Fotos bleiben möchte. Aber so viel zu mir :)

    • Und wenn sie das iPhone 11 für 50€ anbieten würden, wäre das auch für die nächsten 4-5 Jahre das meistverkaufte iPhone. Warum sollte das 12 Mini im Verhältnis noch günstiger angeboten werden als das 12er? Das Display ist kleiner & dafür ist das 12 Mini 100€ günstiger.

      Ich erinnere mich an zahlreiche Kommentare, die so lauteten:

      „Apple soll einfach ein handliches und nicht abgespecktes iPhone im neuen Design rausbringen, von mir aus auch für den gleichen Preis“.

      Jetzt gab es das 12 Mini für 100€ weniger als das 12 und es wollte global dennoch „keiner“ haben. Aber man wird sich das wohl noch ewig so drehen wie man es eben haben will.

      Manche wollen ein handliches, kleines iPhone. Das ist doch okay. Aber warum akzeptiert man nicht einfach, dass man zahlenmäßig scheinbar eine sehr kleine Gruppe ist.

      • Du schreibdt mir aus der Seele. Vorallem das es so viele Kommentare gab mit einem Handy was kleiner ist und zum Preis.

    • Das Mini kann nicht noch günstiger sein. Es ist ja im Grunde ein 12, nur kleiner. Und damit auch vom Materialeinsatz her ähnlich teuer. Die paar Millimeter Displaygrösse machen da nichts großartig aus. Wahrscheinlich sind die 5,4″ sogar noch teurer im Einkauf als die großen, durch die geringere Stückzahl.

      Um das Mini günstiger zu machen, müsste Apple zu viel weglassen, und da ist man dann eben beim SE. Apples Ziel war es mit dem Mini, die aktuellste Technik in einem kleineren Formfaktor zu bringen. Das ist gelungen, wird vom Markt aber offenbar nicht goutiert.

      • Könnte auch sein, dass Mobilität in Zeiten von Corona weniger wichtig ist und daher zur Zeit das Mini nicht so spannend ist

        Also das richtige Gerät zur falschen Zeit.

    • Der Preis des Minis stimmt. Und ich bin super froh, dass es die gleichen specs hat wie das iPhone 12. ein abgespecktes Mini hätte ich mir zwar auch gekauft, wäre aber nicht so zufrieden wie ich es jetzt mit dem iPhone 12 mini bin. Ich liebe es und es ist jeden Cent wert

  • Hohe Preise führen dazu, dass der Kunde überlegt, was er wirklich braucht. Das 11er wie das 12er sind eben in Sachen Preis-Leistung in Ordnung. Das Mini hab ich (so wie viele andere Leute ganz offensichtlich) eh nicht verstanden. Es gibt doch eh noch das SE.

    • Das 12 mini und SE kann man nicht vergleichen. Ich will schon den neuen SoC, den Ultraweitwinkel, MagSafe, OLED und FaceID.

      Aber wir brauchen uns keine gedanken machen das man den Breakeven trotzdem erreicht hat. Dann hol ich mir dieses Jahr doch nochmal das mini weil für nächstes Jahr sehe ich Schwarz dann gibts da halt wieder ein größeres.

    • Das SE ist trotzdem deutlich größer in der Hand als das Mini.
      Das ist der große Vorteil, der formfaktor des alten 5er und trotzdem ein großes Display.

      Wird dieses Jahr wahrscheinlich dann mein 11pro ablösen.

    • Das 6er ist das schlechte iPhone aller Zeiten.
      Daher kommt kein SE in Frage.
      Das Mini ist ein aktuelles Gerät mit einer fast perfekten Größe.
      Das einzige was Apple besser machen hätte können wäre es als Pro rauszubringen.

      • Na da wären noch zwei Dinge: 1. USB-C
        2. Etwas dicker für einen größeren Akku.

      • Es wird beim iPhone nie USB C geben. Apple wirt von Lighting direkt auf Kabellos gehn.

      • Bitte bitte kein USB-C. Das sch** Teil ist schon am iPad und MacBook. Das funktioniert einfach nicht gut genug um „blindlings, einhändig “ einzustecken. Verstehe die Vorteile von USB-C am Handy eh nicht. Nicht für mich zumindest.

      • @Chondaux: Ich schätze auch, dass sie das machen, wenn die Kunden sich nicht lautstark wehren.

        Eine Umweltsauerei erster Güte wäre es auf jeden fall, wenn man nur noch kabellos laden kann.

  • Bin vom 7 Plus auf das 12 pro Max umgestiegen. Schon super das Gerät. Aber ich wäre auch weiterhin mit dem iPhone 7 zufrieden gewesen.
    Hab ein gutes Angebot für das 12 pro Max bekommen. Sonst hätte ich es nicht geholt… verändert sich halt die letzten Jahre kaum etwas (für mich!)

    • Aha… vom 7 zum 12 Pro Max hat sich also kaum was geändert.

      • Lesen bildet! Er schreib: „für Ihn“. Und das, nehme ich an, bezieht sich auf die Handhabung des Gerätes. Stell dir vor, die Software ist die selbe. Er wird nichts anderes machen, als mit dem 7er.

  • Wenn sie ein iPhone Mini mit (Kamera-)Technik vom Pro Max rausbringen, bin ich dabei. Gern auch etwas teurer.

    Einen halben Fernseher für aktuelle Technik aufzwingen wollen oder alternativ ein handliches Smartphone mit Mini-Technik anbieten is eben ein schlechter Deal.

    • Das iPhone 12 Mini hat exakt die gleichen Specs wie das iPhone 12. Es gibt zwei Unterschiede: die Größe und die Akkulaufzeit.

      Diejenigen, die wie du, unbedingt die Pro Kamera brauchen/wollen, würden nach der Argumentation ja auch auf das 12 verzichten. Komischerweise wurde das aber ausgezeichnet verkauft.

      • Mach Dir nix draus. Das sind nur Vorwände von Menschen, die ohnehin nichts kaufen ;) Typisches Gelaber um das Verhalten rechtfertigen zu wollen.

      • Ich kaufe auch das 12er nicht und bleibe weiterhin vom X. Von dem her…

      • 4GB vs. 6GB RAM hast du noch (mindestens) vergessen.

      • Das iPhone 12 Mini & iPhone 12 haben beide 4 GB RAM. Nur die Pro Modelle haben 6 GB RAM. Wenn es einem Kunden also um die Größe des Arbeitsspeichers geht, müssten diese zum Pro greifen.
        Der Unterschied vom 12 zum 12 Mini besteht in den zwei Unterschieden. Das 12 ist ein Verkaufshit, das Mini ein Flop (natürlich nur für Apple Verhältnisse).

      • @Jasko_Tabasko Du übersiehst aber, dass das iPhone 12 das „Budget“ Modell vom iPhone 12 Pro ist. Das mini hat aber keine Pro Variante, also muss man da zwischen dem Größenfaktor oder Leistung abwiegen. Mir ist dennoch bewusst, dass viele sich an das größere Display gewöhnt haben und dies entsprechend bevorzugen.

  • CaliforniaSun86

    Hervorragende Verkaufszahlen beim iPhone. Was ich nicht wirklich verstehe, warum das iPhone 12 mini so in der Kritik steht, es würden wohl zu wenig davon verkauft. Was genau ist zu wenig, wie hoch sind die Erwartungen gewesen im Hause Apple?
    Das von den vier Modellen das iPhone 12 mini das sein wird, welches am wenigsten verkauft werden würde, sollte doch logisch sein. Es war doch klar das es zwar ganz toll ist so ein „kleines“ Smartphone, aber es doch auch Fakt ist, dass die User seit Jahren größere Displays wollen und nutzen und nicht so viele ein Display deutlich unter 6″ bevorzugen. Es ist doch für mich also logisch das das iPhone 12 am meisten verkauft wird (für die breite Masse) und dann das Pro bzw. Pro Max und erst dann das mini. Wo genau ist da jetzt das Problem? Noch dazu ist das mini preislich ja auch in einem stolzen Bereich angesiedelt. Warum sollten sich überprozentual viele User ein kleines Display antun für das Geld? Macht doch keinen Sinn bei dem, was man mit Smartphones heute alles macht. Und die, die nur telefonieren und mal ab und an eine Message losschicken wollen, die können doch prima das mini gebrauchen. Aber das ist eben NICHT die Masse.

    • Es ist einfach zu teuer. Ja, es steckt neuste Technik drin und rechtfertigt den Preis. Sehen viele aber scheinbar anders.

    • Zum nur telefonieren ist das Mini viel zu schade. Man kann prima Filme drauf schauen und spiele spielen und alles machen was andere iphones können. 5.4 Zoll sind nicht wenig. Das iPhone 8 Plus hat 5.5 Zoll und galt damals als groß.
      Wer nur telefonieren will kauft sich ein altes Klapphandy.

  • Finde mein 12 Mini super und hoffe (!) auf den Formfaktor auch in der Zukunft.

  • Ich bin vom Xs aufs 12mini umgestiegen. Ich finds genial. Liegt gut in der Hand und passt in jede Hosentasche. Im Vergleich zum Xs merke ich kaum eine Veränderung in der Akkuleistung.
    So habe ich jetzt ein kompaktes iPhone, welches den ganzen Tag läuft und dabei doch noch anständige Fotos knipst.

  • Die Preisgestaltung und Vermarktung von Apple dazu geführt, dass das mini als Einstiegsmodell gesehen wird und durch die Entwicklung der letzten Jahre zu immer größeren Displays sind viele Nutzer geneigt noch 100€/$ draufzulegen um das „Vollformat“ zu haben.
    Ich hab zur Fraktion gehört, die sich immer exakt so etwas wie das 12 mini gewünscht haben aber bin nun letztlich doch beim iPhone 12 gelandet. Den Aufpreis zum Pro wiederum zahlen normale Nutzer jetzt hauptsächlich aus ‚Prestige‘-Gründen.

  • Für mich persönlich zählt immer die Akku-Leistung. Alles andere ist zweitrangig. Also kaufe ich immer das Handy mit der längsten Akku-Laufzeit pro Tag. Ich habe keinen Bock, zweimal am Tag mein Handy zu laden. Alles wird immer besser, mit dir Akku-Leistung bleibt gleich. Ist es technisch so unmöglich, dass ein iPhone bei normaler Nutzung mal 3 Tage durch hält?

  • Das 12er ist bedeutend günstiger als das 12 Pro:
    850 € vs. 1150 € (UVP)

  • Hab große Hände und das Mini macht mir zu viele Abstriche. Aber es ist halt auch viel zu klein, um damit komfortabel zu arbeiten.
    Für mich kommt sowieso immer nur das iPhone mit der besten Kamera in Betracht und ich hoffe endlich mal auf mehr Speicher!

  • Das iPhone 11 ist mir persönlich zu groß und schwer.
    Konsequenterweise bin ich direkt nach Release zum iPhone 12 Mini gewechselt, trotz fast neuwertigem iPhone 11. Bis jetzt habe ich nicht einmal die Entscheidung bereut und werde mir auch in Zukunft kein größeres Smartphone mehr holen. Jeder hat seine Prioritäten und für mich ist der Formfaktor wichtiger als Batterielaufzeit und Features.

    Anmerkung: Batterielaufzeit ist seit einem der iOS Updates in Ordnung. Zum Release war die Laufzeit mit unter 1 Tag Laufzeit grenzwertig. Jetzt reicht es locker für einen Tag.

  • Mini müsste günstiger sein, dann würde ich es mir holen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29846 Artikel in den vergangenen 5005 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven