iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 862 Artikel

"High End mit 8K-Bildschirmen"

Apple will angeblich in 2 Jahren eine VR-/AR-Brille anbieten

55 Kommentare 55

Apple arbeitet angeblich an einem leistungsfähigen Headset für VR- und AR-Anwendungen, das sich unabhängig von einem iPhone oder Computer betreiben lässt. Die Markteinführung sei für 2020 geplant.

Vr Brille Dp

Bilder: depositphotos.com

Das Nachrichtenportal CNET läutet mit einem auf Angaben einer „mit der Angelegenheit vertrauten Person“ basierende Bericht einmal mehr Spekulationen um Apples Pläne in diesem Bereich ein. Apple plane ein Highend-Produkt in diesem Bereich, die Rede ist von je einem hochauflösenden 8K-Bildschirm pro Auge. Das Projekt laufe unter dem Codename T288 und befinde sich noch „in einer frühen Phase“. Letzteres lässt allerdings an der Verlässlichkeit der Angaben zweifeln, denn mit einem geplanten Verkaufsstart in zwei Jahren sollte das Produkt seine „frühe Phase“ bereits überschritten haben.

Ohne Zweifel zeigt Apple ein starkes Interesse für die Bereiche Virtual und Augmented Reality. Das Unternehmen ist damit in seiner Branche keinesfalls alleine, hat diesbezüglich in den letzten Jahren aber markante Punkte gesetzt und dadurch entsprechende Spekulationen immer wieder angeheizt. So hat Apple im vergangenen Jahr den deutschen Spezialisten für Eye-Tracking SMI gekauft, zuvor hatte sich schon der deutsche Optik-Spezialist Zeiss einer Zusammenarbeit mit Apple gerühmt, Apple hat den Schutz von Markennamen auf Produktkategorien wie „smartglasses“ oder „virtual and augmented reality displays“ ausgeweitet und nicht zuletzt fanden sich erst zu Monatsbeginn im Code von iOS 11.3 Hinweise auf eine AR-Brille.

Der Unterschied zwischen VR und AR

Augmented Reality (AR) kennt ihr mittlerweile von unzähligen iPhone-Apps aus diesem Bereich. Apple hat das Thema mit der Integration von ARKit in iOS 11 enorm voran gebracht, „augmented“ steht für „erweitert“ und so seht ihr durch den iPhone-Bildschirm die reale Umwelt, um zusätzliche Informationen und Elemente erweitert – dies können die Monster in Pokémon Go ebenso wie ein Maßstab in einer Vermessungs-App sein.

Virtual Reality (VR) blendet die Umwelt komplett aus und versetzt euch in eine künstliche Welt. Auch diese Technik wird sowohl von praktischen Anwendungen, beispielsweise virtuelle Schulungszentren oder Simulatoren als auch von Spielen genutzt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Apr 2018 um 08:57 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    55 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30862 Artikel in den vergangenen 5167 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven