iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 168 Artikel
Unbekanntes "Tatl"-Display

iOS 11.3: Codefundstücke geben Hinweise auf AR-Brille

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Das aktuelle, erst sechs Tage alte iOS-Betriebssystem enthält in Version 11.3 erstmals Code-Bestandteile, deren Vorhandensein darauf schließen lässt, das Apple aktiv mit externen AR Brillen und deren Integration in das Mobil-Betriebssystem experimentiert.

Tatl

Diese Theorie wirft der Finder der entsprechenden Codezeilen, Steve Troughton-Smith, auf dem Kurznachrichten-Portal Twitter in den Ring. So referenziert Apples Mobile-Betriebssystem unter iOS 11.3 in Apples privaten Frameworks erstmal ein sogenanntes „Tatl“-Display.

Dass es sich dabei um eine AR-Brille handelt könnte, die die Augmented Reality-Funktionen vom Geräte-Display weg, direkt vor den Augen des Anwenders platziert, lässt eine weitere Code-Passage vermuten, die die Bemaßung der anzuzeigenden Objekte nicht in Punkten oder Pixeln angibt, sondern in Metern. Apple verwendet die Code-Zeile: „struct CGSize _physicalSizeInMeters;“

Troughton-Smith kommentiert:

What the heck is a ‚Tatl‘ display. And why does CoreUI want to know asset sizes in meters? Can haz iOS AR goggles pls?

Tatl Breit

Apple selbst soll bereits 2006 mit „Augmented-Reality-Brillen“ experimentiert haben, stellte die Forschungen damals aber zugunsten des iPhone ein. Im Januar 2017 berichtete der amerikanische Blogger Robert Scoble dann von einer Wiederaufnahme des Projekts. Apple und Zeiss sollten damit begonnen haben an „augmented reality optics“ zu arbeiten.

Seit dem Bericht vom vergangenen Jahr ist es allerdings still um Apples AR-Brille geworden.

Abgesehen von den im April bekanntgewordenen Betriebsunfällen in Cupertino – mehrere Vorkommnisse sollen auf das Konto eines „Augmented Reality“-Prototypen gehen, der für Augenschmerzen unter seinen Trägern sorgte – und der ständigen Versicherung des Apple Chefs Tim Cook, der Themenbereich „Augmented Reality“ stünde im Fokus des Unternehmens, geizt die Gerüchteküche mit verwertbaren Informationen.

Mittwoch, 04. Apr 2018, 18:46 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein weiterer Hinweis sind die 0,8“ MicroLED Bildschirme die laut DigiTimes für Apple produziert werden sollen

    • Laut Bloomberg aber noch mindestens 3 Jahre zur Marktreife brauchen :/
      „Apple is also working on new screen technology, known as MicroLED, but that’s at least three to five years away“

  • Wenn man das mal mit dem vorherigen Post vergleicht, dass es eine Technologie geben soll die nicht auf touch basiert sondern auf Gesten vor einem Bildschirm und dass es gekrümmte Displays geben soll, dann kann es doch auch sein, dass das ganze zu einer AR Brille zusammengebastelt wird. Steht ja eigentlich nirgends, dass es sich um Displays in iPhone Größe handelt oder?
    Also wenn das Ding kommt, dann wird es der absolute Knaller. Wenn die das irgendwie schaffen die Funktionalität der Hololens in einer mit dem iPhone gekoppelte Brille zu packen sind die Möglichkeiten komplett unbegrenzt.

  • Der nächste logische Schritt nach AR-Kit.
    Ein paar mehr noch bis zum Apple-De… ich meine Holo-Deck!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24168 Artikel in den vergangenen 4118 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven