iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 867 Artikel
Neue Gerüchte um die Apple-Uhr

Apple Watch mit LTE? Telekom und Vodafone sind bereit

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Bietet die nächste Generation der Apple Watch die Möglichkeit, vom iPhone unabhängig Telefongespräche zu führen oder Nachrichten zu empfangen? Gerüchte in dieser Richtung gibt es in zunehmender Zahl, und mittlerweile springen auch Analysten auf diesen Zug auf. Die Marktforscher von KGI Securities erwarten bereits nächsten Monat neue Modelle, gemeinsam mit den neuen iPhones soll die dritte Generation der Apple-Uhr dann wahlweise mit oder ohne LTE-Option erhältlich sein.

Apple Watch

In einem Punkt sind sich wohl alle einig, früher oder später erhält die Apple Watch die Option, sich selbständig mit dem Mobilfunknetz zu verbinden. Die Frage ist nur, bis wann Apple die damit verbundenen technischen Herausforderungen zur allgemeinen Zufriedenheit lösen kann, insbesondere denken wir hier auf den durch dieses Feature erhöhten Akkuverbrauch.

Für Anwender wäre die Funktion wohl in jedem Fall ein attraktives Plus, kann man das iPhone dann bei sportlichen Aktivitäten oder auch mal „einfach so“ daheim lassen, ohne vollständig auf zeitgemäße Kommunikationsformen zu verzichten.

Die Provider sind bereit

Während der Gedanke an die Akkuleistung noch zweifeln lässt, die Anbindung ans Mobilfunknetz dürfte dagegen weitgehend problemlos vonstatten gehen, denn die Provider haben mit ihren elektronischen SIM-Karten (eSIM) bereits die passende Lösung in der Schublade. Anders als bei einer Multi-SIM der Fall, sollte eine Smartwatch mit Internet-Anbindung ja nach Möglichkeit in vollem Umfang gleichberechtigt mit dem iPhone sein.

Das Konzept der eSIM zielt genau auf diese Einsatzzwecke ab. Als „elektronische SIM-Karte“ kann zumindest in der Übergangszeit durchaus auch noch eine Plastikkarte zum Einsatz kommen, später soll hier ausschließlich ein ins Gerät integrierter Chip seine Dienste verrichten. Der Kunde kann seinem Mobilfunkvertrag dann mehrere Geräte zuweisen und diese selbständig verwalten:

Es geht spielerisch leicht, weitere Geräte zu einem Vertrag dazu zu schalten. Einfach den Identifikationscode des neuen Tablets einscannen und schon ist dieses aktiviert und mit den bereits eingebundenen Geräten oder Produkten vernetzt. Dazu gehört, dass über den Vertrag mehr Endgeräte als bisher verwaltet werden können.
(eSIM-Beschreibung der Telekom)

Sowohl die Telekom als auch Vodafone halten die passenden Systeme bereits vor und haben hier mit Android-Smartwatches auch erste Praxistests gefahren, die Telekom mit der Huawei Watch 2 und Vodafone mit der Gear S2 classic 3G von Samsung. Somit wären die technischen Voraussetzungen gegeben und es liegt in der Tat an Apple, den geeigneten Zeitpunkt für die Markteinführung einer Apple Watch mit LTE-Anbindung zu finden.

Dienstag, 15. Aug 2017, 16:05 Uhr — chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich Brauch es nicht. Mit der watch kann man einfach zu wenig machen um sie standalone zu nutzen. Die Apps
    Laufen viel zu schlecht oder werden nicht unterstützt (WhatsApp)

      • Welche App läuft denn wirklich gut? Ich nutze hauptsächlich den Timer und den Wecker. Alles andere wird durch die Stromsparmaßnahmen irgendwie versaut.
        Ich hatte eine App, mit der man die Uhr zum Steuern der Sony Alpha Serie nutzen konnte, mit Vorschau und so, wie bei der App für die iPhone Kamera. Eine der wenigen richtig praktischen Lösungen. Aber es nervte, dass das bei jeder Handbewegung wieder aus ging und so.
        Ich nutze die Uhr fast nur für Notifications und nach fast alles über das iPhone.

      • Praktisch alle Drittanbieter Apps.

      • Zum Beispiel: JeFit, N26, Fernauslöser Kamera, Pulsmesser (erst zweite Messung ist richtig),…

      • Dann antworte ich mir mal selbst

        Ich nutze als dritt Anbieter Apps vor allem die Nike Running Club App, Bring!, die GoPro app.

        Allesamt laufen problemlos. Ich habe eine Apple Watch der ersten Generation.

        Viellleicht lohnt sich mal bei den Entwicklern Bescheid zu sagen?

        Und bei der Kamera App: es findet eine live Bildübertragung statt. Also mal Ball flach halten. Das geht natürlich auf Performance und Akku.
        Zumal die Datenübertragung per Bluetooth läuft. Also maximal 1MBit.

      • Die Kamera App von Apple finde ich gut. Hier hat Apple ja auch eine Ausnahme gemacht, bei der automatischen Displaydeaktivierung. Ich habe da keine Probleme mit, dass das am Akku nagt. Für sowas wäre die Uhr genial, wenn andere Apps das auch dürften.
        Vielleicht bin ich da etwas zu empfindlich. Aber die Uhr ist für mich dazu da, ganz schnell informiert zu werden. Push Nachrichten sind da gut. Aber selbst Apples Fußgängernavigation nervt da. Kommando kommt, drauf schauen, läuft super. Aber eben Nachschauen, wo man gerade ist, nervt mich schon. Arm drehen, auf Aktualisierung warten, gucken. Dieses warten nervt. Und das hat man bei fast allen Apps. Meinetwegen muss die Uhr nur einen Tag halten, aber dafür bitte etwas praktischer.

    • Keynote! -einfach wunderbar, Beamer ein iPhone anschließen und mit Apple Watch stören.
      Selten, dass ich so Begeisterungsstürme erhalten, nahezu jeder ist danach unfassbar beeindruckt und als Redner bietet es eine grandiose Freiheit, da nichts störendes in der Hand.

  • Jay Ruffneckers

    Hoffe auf neues Apple Watch Modell im September! Oder doch erst im April nächstes Jahr?

  • Kaufe ich erst wenn es WhatsApp als native App dafür gibt.

  • Na hoffentlich kommen die dann auch mal auf die Idee, das man nicht für jedes Gerät wie zurzeit mit der Multicard extra monatlichen zahlen muss. Das ist genauso ein Unding wie mit dem ganzen Abo-Wahn. Zum Start der Complete Tarife kostete die zusätzliche Karte einmalig + Versandgebühren. Und jetzt wollen die ja 4,95€ monatlich zusätzlich damit ich meinen bereits bezahlten Vertrag damit nutzen kann…

    • Genau das Problem sehe ich hier auch. Das wird, denke ich, auf jeden Fall mit erhöhten Kosten in Verbindung stehen. Einfach so werden wir das von der Telekom bestimmt nicht nutzen dürfen. Ich hatte vor diesem monatlichen Multi-SIM Zahlungswahn zwei zusätzliche Karten. Nun nutze ich keine mehr davon. Jetzt muss eben das iPhone als HotSpot dienen. Das geht aber leider sehr auf den Akku….und vom Akku des iPhone 7 bin ich auch ohne die HotSpot Nutzung sehr enttäuscht.

  • Whatsapp muss es endlich für die AppleWatch geben… das nervt einfach so sehr!

  • Und dann darf ich 5€ im Monat als MultiSim Zuschlag für meine Uhr zahlen oder wie?

  • Mir würde es schon reichen, wenn Runtastic endlich den GPS-Sensor der Watch unterstützen würde.

    • Tut es doch, bei der 2. Generation zumindest

      • Nein, weil das GPS der AW2 nicht für Drittanbieter freigegeben ist. Runtastic auf der Watch nutzt das GPS des iPhones – kein iPhone beim Joggen, kein GPS logging

      • So ein Quatsch!!! Habe selber eine App entwickeln lassen die OHNE iPhone GPS Tracking kann!

      • @Cartman: Das ist quatsch, die Nike-App ist eigentlich auch ein Drittanbieter-App.
        Runtastic/adidas haben daran aber anscheinend kein Interesse, GPS zu integrieren.
        Sogar auf der Homepage steht das sie daran arbeiten, wenn es nicht machbar wäre würde sie garnicht erst daran arbeiten!
        Nach der Vorstellung der fitbit iconic, auch kein Wunder mehr.
        Wenn dort eine spezielle adidas-Version erscheint.

  • Jeder der nach einer nativen WhatsApp-App schreit hat entweder keine AW oder das Konzept einfach nicht verstanden

    • Inwiefern?
      Also mir fehlt WhatsApp sowieso nie. Und wer mir eine Nachricht schreibt kann auch warten bis ich das phone wieder greifbar habe.
      Aber warum sollte WhatsApp auf der Watch keinen Sinn machen?
      Oder meinst du das Konzept von WhatsApp mit der Account Bindung an die Nummer?
      Da sehe ich nämlich den größten Stolperstein. WhatsApp unterstützt ja keinen Multi-Device-Anwendungsfall. Zumindest nicht von Haus aus.

    • Endlich mal einer der es auf den Punkt bringt.

    • Das Konzept ist also, dass ich allen meinen Kumpels ein iPhone kaufen muss um iMessage zu nutzen oder bei jeder WhatsApp-Benarichtung mein iPhone aus der Tasche nehmen zu müssen, da KEINE SAU mehr alles Neuigkeiten in EINE Nachricht schreiben sondern nach jedem Satz auf SENDEN drücken und so immer mehrere Nachrichten eingehen, worüber ich an der Uhr dann nicht mehr antworten kann?! Kommt mal in der Realität an, Deutschland ist LEIDER Android-Land. Also sollte WhatsApp mal den Hintern hochbekommen und eine Apple Watch App basteln.

      • Nein. Keine Angst: Du musst nicht jedem deiner Kumpels ein iPhone kaufen. Es reicht schon wenn du ihnen die neueste Innovation in der Branche präsentierst: SMS!

        Kann sogar ein echtes „Handy“ – also nicht die Schw….verlängerung in deiner Hand, sondern diese kleinen handlichen Dinger mit Tasten zum Telefonieren…

    • Solltest mal apple erklaeren mit der nativen imessage app
      Haben das dann wohl auch nicht verstanden, weil,du ja viel klueger bist

      • Leute die sich über fehlenden WhatsApp Support beklagen, sollten sich endlich mal Lösungen wie Telegram angucken. Und jetzt nicht weinen, weil eure Freunde das nicht nutzen. Vielleicht einfach mal die Lösung für Smartphone, Tablet, Watch und Desktop Maschine vorführen. Ja, auch auf unseren Apfelgeräten! Schluss mit Jammern.

  • Es ist soooooooooo lustig wenn leute schreiben „ich brauch das nicht!“

  • @chris_m
    Ich habe kein Whatsapp aber sehr das anders. Per Diktierfunktion könnte schnell und einfach auf Nachrichten geantwortet werden. Von daher wäre ein Client auf der AW sicher sinnvoll. Genauso könnte man nämlich argumentieren wer ne Bewegungstraker App braucht hat den Sinn nicht verstanden, denn jedes iPhone hat doch nen extra Motion Chip. Wozu also.

  • Also ich bin jetzt kein Technik freak würde mir aber wünschen, dass die AW mehr stand alone funktioniert. Ob das an der AW liegt oder an den Apps weiß ich nicht aber es nervt mich, bei sportlichen Aktivitäten immer das iPhone einpacken zu müssen.

  • Hmmm, dann bräuchte ich vielleicht gar kein iPhone mehr!

    Apple watch & AirPods sum telefonieren, iPad mini zum surfen, etc, als iPhone ersatz? Könnte klappen …

  • Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass die Watch AUSSCHLIESSLICH LTE haben soll… also nix mit 3G oder EDGE.

    • Quark. Kein einziger Intel Chip hat rein LTE, alle haben mindestens 3G on Board.

      • Meißner Str.
        28

      • OAR doofer Chrome-Browser – bevor wieder einer fragt: Radebeul

      • Schön dass du schon das zukünftige Intel Produktportfolio kennst. Du könntest jetzt auch sagen, dass die Watch zwingend eine SIM haben muss, weil es kein Gerät ohne SIM gibt.

      • Hat nix mit Portfolio zu tun.
        Eher mit kleinem bisschen technischer Ahnung.

        Ein Intel XMM ist ein Block ob Block SoC. Sprich das eine System geht ohne das andere nicht.

        Also: GSM -> EDGE -> LTE.

        Hardwaretechnisch also auf jeden Fall an Bord.
        Alles andere wäre ja wohl auch ziemlicher Schwachsinn.

      • 3G vergessen. XD
        Aber ich denke der Sinn ist klar. ;)

      • „Das Fehlen der regulären Telefondienste hat laut Kuo einige Vorteile. So seien die Verhandlungen mit den Mobilfunkanbietern leichter, wenn nur ein Datentarif benötigt wird. Des Weiteren kann man sich auf LTE konzentrieren und 3G-Verbindungen wegfallen lassen, um damit die Hardware zu vereinfachen. Kuo geht davon aus, dass die Apple Watch keinen herkömmlichen SIM-Slot besitzen wird, sondern über eine eSIM die Verbindung zum Mobilfunkprovider aufnimmt. Aufgrund der LTE-Voraussetzung könnte die neue Apple Watch daher möglicherweise nur in ausgewählten Ländern angeboten werden.“

  • Auf das die Telekom wieder übel teure Tarife in Deutschland anbietet die dann total unattraktiv sind und die Leute die Watch in der Version nicht mehr kaufen. Parallel werden wir sehen wie das in Frankreich etc. billiger geht und uns ärgern. Mit den Deutschen kann man es ja machen. Die bezahlen halb Europa mit in Sachen Smartphone Tarife.

    • hier mal was aus holland von der telekom:
      Go Unlimited NL & 10 GB EU

      Unlimited internet NL
      Onbeperkt bellen & sms’en NL/EU
      Onbeperkt bellen van NL naar de EU
      10 GB mobiel internet EU
      Maandelijks bijstellen

      € 35,- per maand*

      klar das dort so gute preise sind, die dummen deutschen telekom kunden zahlen es ja quasi mit…

    • Und in jeder News in der es auch nur abstrakt um Provider geht das gleiche Gejammere.

    • Mittlerweile sollte jeder wissen, dass die Mobilfunklizenzen in Deutschland am teuersten waren. Das Geld muss wieder reingeholt werden.

      • Das Geld ist schon doppelt und dreifach wieder reingeholt. Den Preis regelt der Markt. Ich bin bei Telekom und ich bin zufrieden für das was ich geboten bekomme. Wenn ich sehe, welche Probleme einige Bekannte mit den Billig-Heinern im o2 Netz haben, da bin ich echt froh die 10-15€ monatlich mehr zu zahlen. Der Großteil muss preislich zufrieden sein, sonst wäre Drillisch der Platzhirsch und eben nicht Telekom und Vodafone.

      • Interessant dass du weißt dass die Konzerne das Geld doppelt und dreifach wieder reingeholt haben und nun auch locker 20-30GB für 30€ anbieten könnten. Alleine die UMTS Lizenzen hatten in Deutschland das 10fache also anderen Ländern gekostet. LTE war auch teuer, aber nicht ganz so doll.

  • Was ist daran lustig? Ich brauch es auch nicht.

  • Also ich weiss nicht wo das problem einiger leute sind bei kommentaren wie whatsapp geht nicht. Was geht nicht? Ich nutze beim Autofahren die Uhr da Handy am steuer verboten. Die Uhr macht alles für mich und egal welche App, sie funktioniert. Sind bestimmt die Herren Updateverweigerer bzw. jailbreaker wo hier Apps nicht funktionieren.

  • Wetten, die Telekom will dann trotzdem pro eSIM 4,99 pro Monat als Zusatzgebühr?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21867 Artikel in den vergangenen 3759 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven