iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Gestern aktualisiert

Apple Pay: Apple-Karte markiert nun auch Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
92 Kommentare 92

Der Abstecher auf Apples Support-Eintrag mit der Kennziffer HT206637 war für deutsche Anwender bislang wenig ergiebig. Unter der Überschrift „Apple Pay: Teilnehmende Banken in Europa“ listet der iPhone-Produzent hier lediglich die europäischen Kreditinstitute, die sich bereits auf das Zusammenspiel mit der kontaktlosen Bezahlfunktion verstehen.

Deutschland

Apple Pay in Europa: Die neue und die alte Karte im Vergleich

Neben dem Vereinigten Königreich und Russland, sind seit kurzem auch die Schweiz und Frankreich vertreten. Bundesbürger hingegen warten bekanntlich noch immer auf die Einführung der iPhone-gestützten Bezahlfunktion.

Dennoch lohnt sich der Abstecher in den Hilfe-Artikel. Seit der letzten Aktualisierung am 12. Oktober 2016 kennzeichnet Apples Kartenausschnitt der Europa-Karte nun auch die Bundesrepublik mit einem blauen „Hier ist Apple Pay verfügbar“-Bereich.

Ob es sich bei der Markierung, die zeitgleich mit dem Start des Bezahldienstes in Neuseeland auftauchte, um eine Versehen oder bereits geleistete Vorarbeit handelt, werden die kommenden Monate zeigen.

Mit Dank an Jonas und Philip

Donnerstag, 13. Okt 2016, 11:41 Uhr — Nicolas
92 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oh bitte. Bitte bitte bitte. Deutschland komm mal endlich aus den Neunzigern in der Gegenwart an. Bitte. Danke.

  • Apple Pay ist in D ja verfügbar, nur eben nicht für Kunden deutscher Banken.

  • N26 hat doch für Mitte Oktober überraschende Neuigkeiten angekündigt…

    • Glaube so schnell kann es nicht gehen.

      • Klar es ist alles vorhanden, Apple muss nur anfangen mit deutschen Banken zusammenzuarbeiten.

    • Zu dieser Bank würde ich nicht mal wechseln, wenn es dort exklusiv Apple Pay gibt..

      • Ich bin sehr zufrieden da.
        Hab N26 als Zusatzkonto und die Mastercard jetzt mehrfach im Ausland (nicht Euroländer) benutzt.
        Hatte da keinerlei Probleme.
        Die direkten Pushbenachrichtigungen und Emails wenn die Karte benutzt wird, finde ich sehr praktisch.

      • Und steht nicht in der Schufa, wenn man keinen Dispo hat

      • Stimmt so ab sofort nicht mehr. N26 hat jetzt eine Banklizenz und fordert dies bei Kontoeröffnung an.

      • Verräts du uns auch warum du nicht wechseln würdest?

        Ich halte es wie die anderen beiden auch für keine schlechte Alternative (bin aber auch noch nicht Kunde, da ich bisher auch kostenlose Konten habe).
        Da die deutschen Banken total rückständig sind (nicht nur die deutschen!), werden die Banken imho irgendwann sowieso durch komplett neue Unternehmen ersetzt, wie es in anderen Industriezweigen ebenfalls der Fall war, in denen die Alteingesessenen die modernen Trends verschlafen haben.

      • Ohne Vollbank-Lizenz in Deuschland unmöglich

    • Mitte/Ende Oktober gibts neue Karten und eine neue Kontonummer. Denn ab da hat N26 eine eigene Banklizenz und ist nicht mehr an WIREDCARD gebunden ;)

      • D.h. dann wird das letzte bisschen Professionalität aus dem Geschäftsbetrieb entfernt?

    • War auch mein erster Gedanke, dass N26 der Partner für Deutschland sein wird für Apple Pay. Die sind seit kurzer Zeit offiziell eine Bank geworden bzw. Powered by wirecard bank. Das würde passen. Und wirecard sind auch die, die in U.K. über boon. Apple Pay schon machen. Hoffentlich kommt das in Kürze dann in Deutschland so.

      • Da bist du leider etwas falsch informiert. Früher waren bzw. sind NOCH bei der wirecard bank. Dadurch das sie jetzt ihre eigene Banklizenz bekommen haben, ist die Bank dann logischer weiße die N26 Bank und steht somit alleine da.
        Trotzdem glaube ich sehr, dass N26 früh bei Apple Pay dabei sein wird. Wenn nicht sogar die Ersten.

  • I don’t care how I want it now!

  • Wird höchste Zeit, dass wäre mal eine schöne Überraschung zum Jahresende – nach 2 Jahren Warten…

  • Ich würde eigentlich vor allem von zBsp. Barclaycard den Einstieg erwarten (mit Blick auf die bereits erfolgte Teilnahme des Mutterhauses in GB)…

  • Na, da bin ich neugierig. Meine persönliche Schätzung für die Einführung von ApplePay in Deutschland war März 2030.

  • Wenn N26 mitzieht, lohnt es sich ja doch, das ich dort vor kurzem nen „Test Konto“ eröffnet habe :-D

  • Ich habe das gar nicht mehr so auf dem Schirm, wie das geregelt ist. Kann man dann, wenn es nach Deutschland kommt, bis 20€ ohne Unterschrift mit Apple Pay bezahlen so wie es jetzt auch schon mit Kreditkarten geht oder ist das dann nach oben offen, was den Betrag angeht (außer Kreditrahmen natürlich)?

    • Das ist alles nicht wirklich durchschaubar. Bei meiner Visa-Karte konnte ich bisher kontaktlos nur bis 20 € bezahlen. Kürzlich ging das auch mit fast 100 €. Bei ApplePay soll es wohl an den individuellen Verträgen mit den Banken hängen was das Limit ist. In England gab oder gibt es auch ein relativ geringes Limit.

      • Kontaktlos geht auch mit höheren Beträgen, aber ab 25€ wird ein PIN oder eine Unterschrift fällig. Eigentlich gibt es hierzu auch generelle Regeln, dass mehr als 25€ ohne zusätzliche Identifikation nicht geht…

      • Wie gesagt: Bisher ging bei mir keine Bezahlung über diesem Betrag kontaktlos. Es erschien die Anzeige die Karte einzustecken sobald der Chip erkannt wurde. Laut Bank liegt das an diesem Limit. Plötzlich ging es dann. Es ist auch gut möglich, dass es je nach Terminal mal geht und mal eben nicht. Über ApplePay hört man ja ähnliches.

      • Kann meines Wissens nach die Bank regulieren und die Terminals können darüber hinaus noch weitere Einschränkungen festlegen. Bei N26 hat’s bisher wie o.g. Geklappt.

    • Würde an der Kasse gar nichts mehr unterschreiben wenn ich mit Apple Pay zahle. Dafür gibt es doch den Fingerabdruck. Mit Unterschrift wäre die Zahlung nicht mehr anonym. Aber man kann ja mit MÜLLER unterschreiben. Ein Vergleich mit der Karte findet ja nicht mehr statt da ich die natürlich nicht mehr im Original mithaben werde.

      • Selbst wenn ein Vergleich stattfindet, muss die Unterschrift nicht die gleiche wie auf der Karte sein.
        Da zumindest EC Karten dem Bargeld gleich gestellt sind, sind sie auch übertragbar. Ob ich dir einen zehn Euro Schein oder meine Karte gebe ist das gleiche. Auch Banken untersagen meist nur die Weitergabe der PIN, unterschreiben ist hingegen erlaubt.

      • Chris das stimmt überhaupt nicht was du da erzählst :D

        Im Gegenteil! Kassierer dürfen eigentlich gar keine Karten akzeptieren, die nicht unterschrieben sind! Um fremde Karten zu benutzen, brauchst du eigentlich immer eine Vollmacht mit Unterschrift eben dieser Person.

    • Ich zahle seit längerem regelmäßig auch in
      Deutschland mit Apple Pay. Auch über 100€.
      Mit Boon.

  • Eventuell ist mit einer Ankündigung dann beim Special Event in 2 Wochen zu rechnen? Würde zeitlich alles ganz gut zusammenpassen

  • N26 verschickt im Rahmen seiner Umstrukturierung zur Voll-Bank Ende Oktober neue Kreditkarten.
    Ist es nur Zufall, dass dieser Termin nach dem nächsten vermuteten Apple-Event stattfindet?
    N26 war auch die erste Bank, die Zahlungen über Siri eingebaut hatten. Vielleicht,…, vielleicht kommt Apple Pay ja mit N26 als erste Bank nach Deutschland.

  • Dass ich das noch erleben darf…….!!!!!!!

  • „Dennoch lohnt sich der Abstecher in den Hilfe-Artikel. Seit der letzten Aktualisierung am 12. Oktober 2016 kennzeichnet Apples Kartenausschnitt der Europa-Karte nun auch die Bundesrepublik mit einem blauen „Hier ist Apple Pay verfügbar“-Bereich.“

    Wo? Ich sehe nicht, daß die Bundesrepublik gekennzeichnet ist. Übersehe ich hier etwas? Bitte seid so nett und postet doch mal wo dies genau steht.

  • @symerac
    Warum würdest Du nicht zu N26 wechseln? Ich bin da jetzt seit Anfang des Jahres und bin zufrieden mit dem gebotenen Service. Alles superschnell ( Anzeige Transaktionen in de App ) und zuverlässig.
    Hat einmal ein Problem beim Bezahlen, aber das lag am veralteten Lesegerät im Geschäft.

  • Da kann jmd. in America nur die Länder nicht auseinander halten. Ich glaub da nicht wirklich dran.

    • So wie hier offenbar auch: was Du sicherlich meintest war wohl eher „VSA“. Oder althergebracht: „USA“.

    • Eigentlich musste ja nur Russland hinzugefügt werden, wo Apple Pay jetzt auch verfügbar ist. Meinst Du, jemand hat versehentlich auch Deutschland hinzugefügt, obwohl es dafür keinen Anlass gegeben hat?

      • Mausgerutscht…

      • Ich sags auch gern nochmal: Apple stellt hier vielleicht nur Länder dar, wo Apple Pay EINSETZBAR ist. Und das ist es in D ja, wenn man es als z.B. Kunde einer britischen Bank hat.

      • Ok, nach genauerer Lektüre des Artikels bei Apple scheint das wiederum nicht so zu sein. Da können wir ja nur abwarten…

  • Sieht das auf dem Bild nicht so aus als wenn da auch Benelux bei wäre ?

  • Bin schon gespannt ob Österreich vor 2030 Apple Pay bekommt

  • Wozu dient Apple Pay eigentlich? Kann ich damit mehr erreichen, als mit meiner EC-Karte und dem Bargeld im Portemonnaie? Mal abgesehen davon, daß es Bargeld und EC-Karte anscheinend nicht mehr zeitgemäß, sprich modern, zu sein scheinen?

  • Ich warte – als Bundesbürger – kein bisschen auf Apple Pay oder ähnlichen Kram; null Bedarf.

  • Mag sein, dass technisch die Voraussetzung gegeben ist, aber die Dame / der Herr an der Kasse bei den einschlägigen Supermärkten dürften den ausländischen Kunden, der zum Bezahlen sein iPhone zückt und den Finger kontaktfreudig Richtung Touch-ID-Sensor schiebt, ganz komisch angucken… Ich hab in der freien Wildbahn (Deutschland) auch noch nirgendwo einen Apple Pay Aufkleber gesehen – ich wohne im Ruhrgebiet ;)

    • Der kuckt nur dann komisch, wenn er auf seinem Kassendisplay nicht weiß, wo er hindrücken muss. Musste meiner Netto-Kassiererin auch erst sagen, dass man zur Bezahlung mit der Netto-App einfach den gleichnamigen Button drücken muss ;-)

      Allerdings hast du mit dem Aufkleber recht. Wobei der ja nun auch nicht so auffällt.

    • Wofür nen Aufkleber machen, wenn es 99,999% der Leute ApplePay nicht nutzen (können). Henne Ei Problem :)

      • Aufgrund der Globalisierung würde ich einfach neben den EC oder Mastercard-Aufkleber, alle anderen akzeptierten Zahlungsmethoden an Kassen anbringen… es fehlt jedoch an der offiziellen Unterstützung von Apple Pay… ich persönlich habe keine Lust mir von jedem Anbieter eine App, die mobiles Zahlen ermöglicht, zu installieren und die Marketingabteilung der Supermärkte so „Freihaus“ mit personenbezogenen Daten zu füttern…

  • Seit Visa payWave brauche ich ApplePay nicht mehr. Könnte kaum komfortabler sein und funktionert bei etlichen Ketten hier tadellos.

  • Na da bin ich gespannt.
    Demnächst ist die keynot. N26 sagt ebenfalls das es eine Überraschung im Oktober gibt.

    Warten wir es ab. Grosse Hoffnung machen ich mir nicht, dann ist die Freude um so größer!

  • Schau mal zu Lidl, oder REWE, oder in Flughäfen es gibrt schon einige in D

  • Wann werden die deutschen Banken ihre Tränen um DirektPay wegwischen, dieses Katastrophales Disaster vergessen, und endlich auf die Zuckunft setzen. Was habe ich da neulich gelesen, Banken wollen in zwei Jahren ( vielleicht) , die schnelle Überweisung einführen. WOW! Wird schwierig die Technik aus den 70ern auszutauschen. Amateure.

    • Welch abfälliger Kommentar!
      Wie schnell sollen Überweisungen denn noch gehen? So schnell wie es seit SEPA geht, reicht es Dir nicht?

      • Erbärmlich trifft es eher … Wenn eine Überweisung mindestens 1 Tag braucht finde ich das peinlich. Sogar wenn alles 10 mal gegen geprüft wird sollte es in unter 1 min gehen ….

      • Also eine Nachricht kommt auch innerhalb von Sekunden an..

      • Wie wäre es in Echtzeit? Vielleicht noch mit einer Verzögerung von 15 Minuten, falls man sich vertippt haben sollte…
        Aber technisch sollte das machbar sein (v.a. wenn man sich anschaut, wie schnell das an der Börse geht).

      • Hatte eigentlich schon eine sachliche Erklärung für euch abgetippt. Eurer Wortwahl nach zu urteilen geht es hier aber wohl nur ums Bankenbashing, da ist ja in der Regel keine Erklärung gefragt. ;-)

  • Wenn man die Inseln von Neuseeland zusammenpappt hats den gleichen umriß wie Deutschland… das ist bestimmt nur ein Fehler von apple :)

  • Ich vermute das hängt mit N26 zusammen, diese starten ja nun diese Tage mit ihrer eigenen Banklizenz!!

  • Also derzeit benutze ich Boon und Zahle lade ab und zu £50 auf meine Virtuelle Debit Karte und hatte bis jetzt bei REWE, real, Kaufland, Aldi, Lidl, Mediamarkt, Karstadt, Vapiano, Rossmann… Keine Probleme gehabt und bis 20€ musste ich keine Unterschrift machen manchmal (Einige Geschäfte wollen Trotzdem eine Unterschrift)

  • Ihr wisst schon, dass auch Apple pay nicht ohne Banken funktionieren würde? Oder wird euer Gehalt schon direkt an Apple überwiesen? Das gleiche gilt auch für Paypal und andere ähnliche Bezahldienste. Im übrigen zahle ich gerne bar, dass ist anonym und lässt sich nicht verfolgen. Aber wahrscheinlich ist euch Privatsphäre nicht mehr wichtig.

    • Mir ist die schon noch wichtig. Aber ich kenne auch die Gesetze und glaube nicht so sehr an Verschwörungstheorien bzw glaube ich nicht dass Geheimdienste, die sich sicherlich auch mal nicht am Gesetze halten, hinter mir her sind. Behörden sind durch Datenschutzgesetze ziemlich „blind“ in Deutschland.

  • Mittlerweile gibts es bei manchen Banken ja auch schon echte NFC EC-Karten (Girocard Kontoaktlos). Laut einem FAZ Artikel vom Januar sollen Privatbanken wie die Commerzbank und die Postbank im Herbst auch mit dem Testbetrieb dieser Karten starten. Eigentlich ein gutes Zeichen für den Apple Pay Start hierzulande. Macht auch mehr Sinn, wenn man dann nicht nur seine Kreditkarte im Konto hat sondern auch die EC-Karte. Gibt ja immer noch mehrere, vor allem kleinere Händler, die keine Kreditkarten akzeptieren.

  • Ich glaube Apple nimmt es mit Geogrpahie nicht so genau.

    Hat sich mal jemand die AP Karte daneben angeschaut? In der Region Asia-Pacific ist so gut wie alles blau. Neben Mainland China auch Indien, Vietnam, Korea, sogar NORDKOREA wenn man sich das genau anguckt.

    Ich glaube einfach, dass Apple nicht weiß, wie groß die Schweiz ist.

    • Guter Hinweis. Es wäre allerdings ein großartiger PR-Coup für Kim Jong Un, wenn er gemeinsam mit Tom Cook auf der nächsten Keynote Apple Pay für Nordkorea ankündigen würde. ;-)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven