iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 882 Artikel

Erinnerung an vorauseilende Selbstregulierung

Apple macht Lobbyarbeit für den App Store in Deutschland

29 Kommentare 29

Inmitten laufender Untersuchungen zur wettbewerbsrechtlichen Ausgestaltung des App Stores, die sowohl in den USA als auch in Europa angestoßen wurden und schon in naher Zukunft für gravierende Umstrukturierungen des mobilen Software-Kaufhauses sorgen könnten, macht Apple zu Beginn der 12. Kalenderwoche jetzt auf die wirtschaftliche Relevanz des 2008 gestarteten App Stores in Deutschland aufmerksam.

App Store Image Bild

Arbeitsplätze, Arbeitsplätze, Arbeitsplätze

Apple Deutschland hat dazu eine ungewöhnlich lange Pressemitteilung ausgegeben, die allein in ihren ersten drei Abschnitten drei Mal das Schlüsselwort „Arbeitsplätze“ fallen lässt und anschließend mehrere Fallbeispiele aus Deutschlands „boomender iOS App-Economy“ präsentiert, die vor allem eins unterstreichen sollen: So wie es gerade läuft läuft es gut – der App Store benötigt keine Einflussnahme von Außen. Wir haben das Ruder fest im Griff.

Apple wirft etliche Zahlen in den Ring

Eine Botschaft, die Apples deutsche Kommunikationsabteilung mit etlichen Zahlen untermauert, die sich allerdings nur schwer nachprüfen lassen. So gibt Apple an, dass der App Store hierzulande mehr als 250.000 Arbeitsplätze unterstützen soll und berechnet gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg von 8 Prozent.

Deutsche Entwickler hätten seit dem Start des App Stores mehr als 2 Milliarden Euro an Gesamteinnahmen generiert und sollen allein in diesem Jahr ein Wachstum von 21 Prozent gegenüber den Vorjahr zu verbuchen haben.

Insgesamt soll die deutsche Entwickler-Community mittlerweile die Marke von 60.000 Apps im App Store überschritten haben, die „im In- und Ausland erfolgreich sind“.

Erinnerung an vorauseilende Selbstregulierung

Natürlich geht Apple auch auf das kürzlich etablierte „App Store Small Business Program“ ein, dessen Teilnehmer nur noch eine Umsatzbeteiligung von 15 Prozent zahlen müssen. Ein Angebot an Entwickler, die weniger als 1 Million pro Jahr umsetzen und ein Schritt den viele Marktbeobachter als vorauseilende Selbstregulierung Apples interpretiert haben, mit der der Konzern weiteren Eingriffen marktregulierender Stellen zuvor kommen wollte.

Einen nachvollziehbaren Anlass, wie etwa den Jahrestag des ersten iPhone-Downloads aus Deutschland o.ä. hat die vor wenigen Minuten lancierte Pressemitteilung (soweit wir überblicken können) nicht. Apple leitet seinen Schulterklopfer für die eigene Arbeit folgendermaßen ein:

Während die Pandemie in ganz Deutschland Menschen dazu gezwungen hat, jeden Aspekt ihres Lebens anzupassen und der stationäre Handel sich mehr und mehr ins Internet verlagert hat, war die iOS App-Economy eine widerstandsfähige Quelle für Chancen, Innovation und Wirtschaftswachstum.

15. Mrz 2021 um 08:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    29 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30882 Artikel in den vergangenen 5170 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven