iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 371 Artikel

Keine lokalen Tresore mehr

1Password: Stille Änderungen drängen zum Abo

206 Kommentare 206

Als der unter Mac- und iPhone-Nutzern populäre Passwortmanager 1Password im August 2016 sein Geschäftsmodell umstellte und ein Abo-Modell für seine bis dahin als reguläre Kauf-Software angebotene App einführte, war der Aufschrei in der Community groß.

Der Anbieter lockte zwar mit neuem Online-Konto, Team-Optionen und einer Web-Verwaltung, viele Nutzer kritisierten damals jedoch die grundsätzliche Entscheidung der Macher, ihre Passwort-Verwaltung offenbar nur noch gegen eine monatlich Gebühr anbieten zu wollen.

Das 1Password-Team beschwichtigte die Bestandskunden damals mit der Zusage, die bekannte Kauf-Version bis auf Weiteres neben der Abo-Version von 1Password anbieten zu wollen. Stille Änderungen sollen nun offenbar weitere Kunden zur Buchung der Abo-Option überreden.

Keine lokalen Tresore mehr

So haben die 1Password-Macher die kürzlich ausgegebene Version 7.3.3 ihrer iPhone-App um die Möglichkeit beschnitten, lokale Passwort-Tresore anzulegen – eine Änderung, die im Beipackzettel des Updates nicht aufgeführt wurde.

1password

Aufgefallen ist die Umstellung einem Anwender, mit einem sehr spezifischen Arbeitsablauf. Dieser wunderte sich im Forum der Macher darüber, dass sein seit 2011 genutzter Workflow (1Password neu installieren, lokalen Tresor ohne Synchronisation erstellen, mit Passwörtern füttern) in der aktuelle Version nicht mehr möglich ist. Der Willkommens-Bildschirm bietet die Erstellung lokaler Tresore nicht mehr an.

Die Entwickler mussten die Änderung daraufhin eingestehen:

Entschuldige den Ärger. 1Password bietet unter iOS keine kostenlose Option mehr. Es kann entweder mit einem 1Password-Mitgliedskonto verwendet oder mit einem eigenständigen Tresor synchronisiert werden, der von 1Password für Mac oder 1Password für Windows erstellt wurde. Es wäre nicht möglich, mit 1Password für iOS ein neuen eigenständigen Tresor zu erstellen. Standalone-Tresore funktionieren weiterhin, müssen jedoch von einem lizenzierten Produkt erstellt werden (1Password für Mac oder 1Password für Windows).

Zum Nachlesen:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Jul 2019 um 07:56 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    206 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    206 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34371 Artikel in den vergangenen 5570 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven