iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

0,34% aller iOS Geräte „gehackt“: Apple erneuert Jailbreak-Warnung, Video zeigt 20 System-Erweiterungen

Artikel auf Google Plus teilen.
105 Kommentare 105

Cydia, der alternative App Store, wurde inzwischen auf 1,7 Millionen iOS-Geräten installiert und schnappt sich damit kleine aber dennoch beachtenswerte 0,34% der am Markt verfügbaren 500 Millionen iOS-Geräte die seit dem Start des ersten iPhones von Apple ausgeliefert wurden.

Die Zugriffe auf die App Store-Alternative „Cydia“:

Eine Kennziffer, die Apple zum Anlass genommen hat, die im Juli 2009 erstmals ausgesprochene Warnmeldung über die Risiken eines Jailbreaks zu aktualisieren. Das dem Support-Dokument mit der eindeutig gewählten Überschrift „Nicht autorisierte Veränderungen des iOS als Hauptursache für Instabilität, Dienststörungen und andere Probleme“ ist inzwischen so lang, dass Apple eine Zusammenfassung in zwei Sätzen anbietet:

Dieser Artikel behandelt technische Probleme von Kunden, die nicht autorisierte Veränderungen am iOS vorgenommen haben (diese Hacking-Maßnahme wird oft auch als „Jailbreak“ bezeichnet). Zu den infolgedessen aufgetretenen Problemen gehören Instabilität, Dienststörungen und Beeinträchtigungen der Sicherheit.

Eine Warnung die nicht bei allen Nutzern ankommt, wie die Nachfrage auf die inoffiziellen Systemerweiterungen seit Vorgestern eindrucksvoll belegt. Solltet ihr euch für den Hack und gegen Apples Ratschlag entschieden haben, ergänzt das Video „Top 20 Cydia Apps of all time“ unsere drei gestern veröffentlichten Empfehlungs-Listen.


(Direkt-Link)

Mittwoch, 06. Feb 2013, 9:49 Uhr — Nicolas
105 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
      • Schmarotzer??? Kannst Du das begründen?

      • Warum Schmarotzer ..alter du bist auch einer der bei jailbreak nur an gehackte Apps denkt .. !!guck mal über deinen Tellerrand !!

      • Ich bezahle! Gern.

      • Nein – ich denke daran das man ein System kauft und kein Einzelprodukt.

        Der AppStore und das erweiterte System mit iCloud unf so ist nur so gut wie die Leute die unterstützen.

      • Außerdem hat Apple kosten fürs testen, supporten etc der Apps und alles.

        Auch entstehen so tw gefreezte iPhones etc die dann Supportkosten für Apple mit sich bringen.

      • Ja warum Schmarotzer?
        Ich wollte damit nur sagen das Apple es endlich mal einsehen soll was wir wirklich wollen.
        SB Sttings usw.

      • Oh ja iChef und jetzt wird Apple Pleite gehen weil wir „böse böse Schmarotzer“ unser Eigentum jailbraken…
        Erzähl halt kein Stuss…
        Wenn ich mir ein Auto kaufe und es im Anschluss umlackiere oder den Motor aufbohre bin ich dann auch ein „Schmarotzer“?!?
        So ein Blödsinn:…

      • @ Fuffzich:

        Das stimmt. Aber hierbei sind es Leute die den Auspuff absägen und dann hinterher wieder dran frickeln um sicj die Garantie zu erschleichen.

      • Mumpitz! (Ich mag das Wort!)
        Ich habe auch schon gejailbreaked, un das aus dem alleinigen Grund, dass Apple zusatzhardware auf meinem iPod Touch verhindert hat. Damals habe ich mir ein Phone-Jacket gekauft, um meinen iPos als 2. iPhone nutzen zu können.
        Hat bestens funktioniert, und nach Auslauf des 2. Vertrags nach etwa 1 Monat ging es an den „Rückbau“ (iPod entjailbreaken), und dann war gut.
        Als kriminellen Akt sehe ich dabei nur, dass es überhaupt notwendig ist, solche Hardware per jb zu betreiben, weil Apple den Wettbewerb behindert, indem er andere Hersteller „aussperrt“
        Mir geht es nicht um „kostenlose Software“, und weder mein iPad 4 noch mein iPhone 5 stehen an, in nächster Zeit ge-JB-t zu werden. Wobei mir einige Funktionen schon fehlen, wie z.B. BT und WLAN schnell ausschalten zu können, usw.) BT4 sei Dank ist das ja glücklicher Weise nicht mehr soooo nötig.
        Im Übriigen ist das iPhone gut bezahlt, und ich denke, dass wir Alle auf bloße Marktstrategische Restriktionen zum Gewinnerhalt verzichten können, wir müssen ja auch schließlich alle für unser Geld arbeiten.
        Hätte ich damals das Jacket einfach nur auf meinen iPod stecken müssen, Software aus dem (NichtCydia) Appstore, wo wäre da das Problem gewesen, als bei „Apple möchte das nicht“?

    • Apple hat aber Recht.

      Das ganze muss zwar nicht sein, die Risiken sind aber da!

      • Ich versteh es auch nicht… Der Sinn eines JB ist mittlerweile echt nur noch marginal wahrnehmbar. Sb settings… Alles andere ist pure Spielerei.

  • Bedeutet das jetzt, dass 99,6% aller iOS Nutzer:

    – massenmanipulierte Zombies sind und den Jailbreak nicht wollen?

    – Ein Jailbreak nur etwas für Konfigurationswillige ist?

    • Warum hast dir kein android gekauft wenn du individuelle Buttons willst?

    • Nein es heißt nur das der Großteil kein Interesse daran hat :)
      Ich hab mein 3Gs auch gejailbreakt und damals hats auch noch Sinn gemacht.
      Heute brauch ich es jedoch nicht mehr.
      Lediglich sbsettings vermisse ich ab und an mal, jedoch ist es mir der aufwand nicht mehr wert (der jb ist damit nicht gemeint, ich hab nur immer Glück und lande nach max. 2 std. Im Safe Mode).
      Von daher bin ich einer von den anderen.
      Außerdem, warum sollte man sich nen JB draufmachen wenn man zufrieden ist?

      • Ich hatte mich auch auf den Jailbreak gefreut aber irgendwie Nutz ich ihn gar nicht :( damals konnte man so viel machen aber Apple hat schon einiges umgesetzt das einzige was mir noch fehlt ist das man die Helligkeit in diesem runterziehmenü einstellen kann das man halt nicht immer die Apps verlassen muss aber alles andere läuft irgendwie…ich liebe mein iPhone <3

  • Solange man „gute“ Tweaks wie Auxo, Zephyr o.Ä. installiert, kann da kaum was schiefgehen.

  • Apple sollte sich mal lieber überlegen wieso es „Jailbreak“ heisst.

  • Also ich habe ALLE meine IOS Geräte gejailbreakt und bin wieder glücklich. Alleine QR für Whatsapp ist das wert.

    War ja nicht mehr auszuhalten so lange zu warten. Denke mal, dass das jetzt der Letzte war. Werden bal keine Lücken mehr existieren.

      • Bedeutet quick reply
        Dabei wird whatsapp im Hintergrund geöffnet und man kann schneller antworten

      • Quick reply für whatsapp meint er.

      • Ist einer der Gründe für den Jailbreak !

      • :D oh man. Mir ist noch gar nicht aufgefallen dass ich zu langsam beim Antworten bin. Aber liegt vielleicht daran dass ich nicht 2789468 Messages am Tag schreibs

      • ??! QR heißt Quick Response. Zwischen Response und Reply gibt es zwar keinen großen, aber durchaus einen bedeutenden Unterschied.

    • Ohne Jb. Ist das iphone völlig uninteressant und dafür hat Apple selbst beigetragen ich sag i phone 5

      • Und warum dann nicht gleich android? Ich kauf doch auch kein Auto das ich erst umbauen muss damit es mir gefällt.

      • Da geb ich iKarsten recht, warum sich was uninteressantes kaufen?
        Ich kauf mir ja auch keinen Film der mich nicht interessiert.
        Da hätte man wohl eher weiter suchen sollen und dann zu Android gehen sollen (ach mist, mit den Handys kann man ja keinen auf dicke Hose machen)

      • Martin, warum nimmst du keinen Android, wenn dir die sonst (nützliche) Einschränkung(, weil ohne Jailbreak Apps nicht plötzlich alle Rechte haben).
        Mit CyanogenMod hast du viel mehr Freiheiten, oder hast du Angst, dass Vieles nicht funktioniert, da man dann für die Freiheit sich mit dem System mehr beschäftigen muss und viel mehr Zeit braucht, bis alles wie unter iOS läuft? (Obacht: Wenn man sich die große Mühe aufgewendet hat, dann läuft unter Android viel mehr als unter iOS, aber es ist sehr selten, dass Leute so viel Zeit aufwenden.)

        Aber nein, Martin will einen Längeren. Ok, unter Android gibt es oft auch Breitere, aber mit Längeren kann man besser angeben.
        (Display natürlich gemeint, oder dachtest du an etwas anderes???)

  • Was soll Apple auch anderes dazu schreiben?
    Sie geben nun mal nur Support für die Soft- und Hardware, die aus Ihrem Hause kommt und verweigern Selbigen, wenn Modifikationen daran gemacht werden.

    Wenn Du Dein Auto einem Chiptuning unterziehst, erlischt (AFAIK) ebenfalls die Herstellergarantie.

    Insofern handelst Du also auf eigene Gefahr, was weniger den Jailbreak ansich angeht, da der ja „nur“ die Sicherheitsmechanismen von iOS aushebelt, sondern für die Softwaremodifikationen, die Du Dir installierst.

  • Danke !

    Der Typ im Video hat mein Theme installiert (nicht ganz vollständig/richtig) ;)

    Nenne sich „Pages“, erhältlich auf Cydia und ThemeIt. Leider noch nicht kompatibel zu ios6 und iphone 5, aber kommt noch.

    Gruß

    Blue

  • Also ich selber ziehe keinen nutzen aus jailbreak aber klar. Einige tweaks sind ganz cool und apple hat echt selber schuld. Das system ist zu weit aus mehr fähig! Dennoch lass ich vom jailbreak die finger.
    Ihr kennt die problematik.

    • Eigentlich gibt es keine Problematik mit dem jailbreak, sollte es mal irgendwas nicht wie vorher funktionieren, muss man sein Gerät lediglich wiederherstellen und alles ist wie vorher .

      • Ja aber der Vorteil am iphone ist ja eben dass man sowas nicht dauernd machen muss!

      • Vor allem: woher weißt du das? Nur weil du vom Jb. Nichts mehr siehst, heißt es doch nicht dass er restlos weg ist.

      • Sorry ikarsten,aber wenn du keine ahnung hast,lass es lieber mit posten. Ich hatte jedes von meinen iphones mit jailbreak ausgerüsten und hatte nie probleme. Und ich hatte zum teil viel schei… installiert.

      • @crash, wenn man keine Ahnung hat, sollte man die Klappe halten.

        Nach einem Jailbreak und Wiederherstellen kann man IMMER nachweisen, dass ein Jailbreak auf dem Gerät durchgeführt wurde.

        Auch indirekt kann Apple ein Jailbreak vermuten, wenn ein Gerät innerhalb der Garantiezeit der Kontakt mit Apple Servern verschwindet, aber der Kunde es nie einschickt oder sich beschwert. Wenn nach einem Wiederherstellen das Gerät plötzlich wieder in der Garantiezeit auftaucht, weiß Apple natürlich, dass das Gerät gejailbreaked wurde. Und auch sonst sind im Betriebssystem mehrere API-Schnittstellen implementiert, wodurch leicht abgefragt werden kann, ob es ein Jailbreak hat.

        Weil Jailbreak und die Garantie rechtlich nicht sicher waren, hatte Apple auf tolerante Weise doch den Garantieansprüchen gefolgt.
        Jetzt ist mittlerweile durch ein Präzendenzfall klar, dass der Käufer durch ein Jailbreak im Prinzip fast alle Rechte verliert, aber wegen europäischem Recht Apple weiterhin Garantieleistungen bezüglich der Hardware leisten muss.

        => Nur weil etwas irgendwie praktisch vonstatten gegangen ist, heißt es nicht, dass dumme einfache Schlussfolgerungen richtig sind.

        So: Jetzt meine Frage an dich: Wer sollte lieber die Klappe halten?
        (Halbwissen ist oft gefährlicher als Unwissenheit.)

  • 500mio Geräte seit Beginn. Wie viele davon sind noch in Nutzung? Glaube es sind weniger und der absolute Anteil der Jb Geräte ist etwas höher

  • Xavier Popavier

    Ich habe „Instabilität, Dienststörungen und andere Probleme“ auch ohne JB bei meinen Apple-Geräten, gewinne also neue Features dazu und behalte die technischen Ranz, den es ja angeblich bei Apple nicht geben soll….oh…man spricht nur nicht drüber…..nicht gern :)

  • Ich hab das Video nach 6 min abgebrochen, mal ehrlich ein paar ganz wenige tweaks mögen (sbsettings) ja nett und sinnvoll sein, aber was die ersten 6 minuten da zeigen braucht doch keine Sau. Noch dazu ist es hässlich. Möchte den jailbreak nicht verteufeln aber bei so wenig (wahren) nutzen erschliesst sich mir der Sinn nicht. In den meisten Fällen scheint es mir die Kinder zu sein, die die Themes und Animationen ändern um sich auf dem Schulhof zu profilieren.

    Die ein, zwei sinnvollen Tweak rechtfertigen die erkauften Probleme meines Erachtens nicht, zB. iOS nicht mehr upzudaten, instabilitäten, gekauftes cydia in einer der nächsten iOS Versionen mangels jailbreak nicht wieder nutzen zu können, etc.

    • Wann begreift ihr es endlich,der jailbreak alleine ist nur die öffnung des systems. Das bringt null nachteile.

      • Erst lesen, dann antworten.
        Er hat vollkommen recht.
        Wenn du dir nach dem JB Apps/Tweaks in Cydia käufst musst du entweder auf Updates seitens Apple verzichten oder möglicherweise auf die gekauften Apps (geld is dann halt futsch), außerdem wird das System durch das Installieren von Tweaks und schlecht Programmierten Apps teilweise arg instabil. Mein 3Gs hat sich früher z.B. Alle 2-3 Std. Mal verabschiedet und sich in den Safe Mode gebracht (und ich hatte wirklich nicht viel mist drauf).
        Alles Dinge die ohne den JB wegfallen, denn erst durch den JB kann man das alles machen :) (und wofür ist er sonnst da? :-/)

    • Kinder ? Ein Kumpel von mir wird 30 und steht voll auf so ein Scheiss ^^.

  • Das coole an dem Video ist doch:
    Nach ca. einer Stunde hat er 45% weniger Akku…
    Da lohnen sich doch die ganzen Tweaks ;)

  • Habe mir gerade das komplette Video gegeben 2-3 von den Apps sind ganz nett… Der Rest ist absolut sinnlose Spielerei. Dafür brauche ich kein JB. Wie gesagt paar Features sind nett und vllt kommt das ein oder andere noch bei Apple. Andere Sachen wie das versenden JEGLICHER Files via Bluetooth wird’s leider wohl nie ohne JB geben. Ich persönlich kann aber damit leben und verbleibe nach wie vor OHNE JB.

    Ist am Ende aber jedem selbst überlassen was er mit seinem iPhone macht.
    Dieses gegenseitige runtermachen liegt mir nicht.

    MfG Psion

  • … und dann hat man sich an eine tolle ‚whatapp quick reply‘ Funktion oder Sbsettings gewöhnt, und beim nächsten wiederaufsetzen oder ios update steht der jaulbreak nicht mehr zur Verfügung. Dann heisst es back to the roots und totale umgewöhnung. Wenn man die cydua apps immer wiederherstellen könnte, würde ich ja noch sagen, ok, suchst du dir was sinnvolles aus. Aber so ist der jailbreak doch nur ein temporäres Spielzeug.

    so, meine Meinung, wer die Zeit hat kann natürlich spielen soviel er will.

    • deswefen updated man nicht oder wartet damit bis es einen neuen jailbreak gibt.
      ich bin bisher gut mit 5.1 gefahren und habe keinen grund gesehen auf 6.0 zu updaten

  • Auch hier muss ich feststellen, dass der Artikel Apple pro formuliertt ist, was mich ehrlich gesagt wundert.

    Stellte doch cydia lange die einzige Alternative dar, als der App-Store noch gar nicht existierte.

    Gerade daher kommt auch ein Stück weit die Begründung warum ifun sich damals abhob von seriösen Seiten.und Popularität genoss -in dem sie eher pro cydia und dem freien Gedankengut stand.

    Übrigens: Die 0,34% haben absolut keine Aussagekraft, berücksichtigt sie nicht für fünf Pfennig die aktuell im Einsatz befindlichen Geräte. Dann wäre der Anteil ungleich großer! Man kann doch nicht den Hack auf alle ausgelieferten Geräte aller Generationen beziehen!!!

  • Also ich möchte auf sbsettings, intelliscreenx, ifile, firewall ip und beim ipad quasar nicht mehr verzichten.

    Themes und solch Quatsch nutze ich ebenfalls nicht, doch sollte man einige sehr sinnvolle Tweaks nicht außer acht lassen.

    Quellen wie zB boerse.bz sind mir da zu wieder denn ich denke Big Boss usw sitzen an einigen Tweaks ewig und das soll auch belohnt werden.

  • Hat jemand auch das Problem im App Store, dass beim Aufruf einer App-Detailseite die Meldung “zu viele HTTP-Umleitungen” erscheint und nichts geladen wird? Falls ja, wie kann man das beheben? :(

  • die Jailbreaker wissen doch nicht im geringsten, was ihnen da untergejubelt wird. Ich habe ein iphone weil es mir eine gewisse Sicherheit gibt und die soll mir ein Hack nicht aushebeln. Ich vermisse fast nichts und ein sicheres System nur wegen einiger netter Spielereien, ne ne

  • Ich weiß nicht was Apple für ein Problem hat. Durch Cydia wird doch das Potenzial des iPhones voll ausgenutzt. Apps, die seitens Apple wegen „bestimmten Richtlinien“ nicht für den App-Store zugelassen sind, sind meiner Meinung nach Kastrationsvorhaben. Teilweise sogar so dreist, dass Apple die verbotenen Apps als eigene „deklariert“ und beim großen Update integriert. Beispiel: WhatsApp vs. iMessage, 360 Panorama vs. Panoramafunktion uvm.

  • Frage in die runde:
    1: braucht das jailbreaked iPhone (4s) generell mehr akkuleistung oder kommt es auf die installierten tweaks an ?
    2. wird das potentielle Einfallstor durch den Jailbreak prinzipieller größer ( zb für peaching-Software) oder bleibt die sicherheitslücke auf die jetzt bekannte Lücke bei der zeitzonen Einstellung begrenzt?
    3. ist das System dadurch generell angreifbar? Prächtig-Software?
    Frage deshalb weil ich mir bei der Benutzung von onlinebanking auf dem iPhone bisher sicherer vor kam als auf dem Desktop-PC mit Norton

    Wäre echt cool wenn sich jemand mit der Materie wirklich auskennt und was dazu sagen kann!
    Bin zwar kein jealbreak-Neuling aber halt auch kein „experte“ für linuxsysteme! und denke die Antworten konnten noch mehr User interessieren ?!?

    • Ich kann dir nur erstens beantworten:

      1.Nein, es kommt auf die Tweaks an, z.B. mein animiertes Wetter, dass du oben im Video siehst braucht natürlich mehr Akku. CPU und GPU müssen die Grafiken berechnen und rendern.

      Ansonsten Jailbreake/Theme und programmiere ich seit 2008 und mach OnlineinBanking, es gab nie ein einziges Sicherheitsproblem.

    • Bin auch kein Linux-Experte, aber seit Jahren mit einem JB dabei.

      1. Jailbreaken heist für den Anwender er bekommt Cydia. Da Cydia nicht im Hintergrund aktiv ist, schon mal kein Mehrverbrauch. Kommt jetzt z.B. SBSettings dazu, zieht das natürlich (minimal) mehr Akku. Deshalb, und das ist auch meine langjährige Erfahrung: Es kommt sehr auf die Tweaks an.
      2. Beim iPhone 2G z.B. muss man sogar jailbreaken, wenn man vor der PDF-Lücke sicher sein will. Die Lücke, die den aktuellen Jailbreak ermöglicht hat, ist nur über USB angreifbar und nicht über Safari oder dergleichen. Und durch einen JB wird die auch nicht größer. Installierst du nur Apps von bekannten Entwicklern oder Quellen, bist du auf der sicheren Seite.
      3. Wie gesagt nur durch gefährliche Quellen in Cydia, also solche die du erst manuell hinzufügen musst. Ansonsten wird da kein Tor geöffnet und du bist genauso sicher wie vorher.

    • Wenn du Onlinebanking darauf betreibst, ist das Gerät durch Jailbreak potentiell unsicherer und sicherer, wenn man Zeit investiert (aber auch nicht unbedingt).

      Durch ein Jailbreak fallen viele Sicherheiten weg. Z.B. auf den geschützten Ordner der Apps kann nun jeder zugreifen. Auch die Sicherheit, dass Apps Einstellungen und Daten anderer Apps anderer „Hersteller“/“Vertreiber“ nicht ausspionieren, ändern oder löschen können, entfällt auch völlig. Auch die ganzen Sicherheiten, dass Apps oft kein echtes Multitasking benutzen dürfen, fällt vollständig.
      Damit kommt man zum ersten Problem von Jailbreaks, dass nun alle Apps Multitasking benutzen dürfen. Und einige installieren dies, weil es „cool“, „geil“ oder sonstwas ist, aber bedenken nicht, dass das dafür nötige echte Multitasking viel Akku frisst. Genau daran erkennt man viele Nutzer mit Jailbreaks, dass deren iPhones in der Regel oft viel zu kurz halten.
      Wenn man aber sich mit Programmierung auskennt in diesen Dingen und deshalb darauf achtet, dann nimmt die Kapazität des Akkus eigentlich nicht ab.
      Aber eine weitere Gefahr ist, dass z.B. nun jede App im Hintergrund laufen darf und z.B. Screenshots erstellen kann. Z.B. gibt man PINs oder Passwörter in die Banking App, was durch andere Apps (auch Tastatureingaben, weil Apps in keiner Sandbox laufen) problemlos ausspioniert werden kann.

      Deshalb ist ein Jailbreak das Allerschlimmste, was man tun kann, wenn man damit Onlinebanking betreibt.

      Aber ich wäge ab, dass bisher kaum jemand versucht hat Daten auszuspionieren, zu klauen oder sonstiges probiert hat. Ein bekannter Fall hatte alle gerooteten iPhones, auf dem ein SSH-Server installiert war und das Defaultpasswort alpine nicht geändert wurde, gesperrt. Aber vielleicht war es nur ein Jux, weil er nach ein paar Tagen die blockierten iPhones wieder freigab (oder er wusste nicht, wie er sicher Erpressungsgeld fordern konnte ;) ).

      Also sehr schlimm ist ein Jailbreak bisher nicht, zumal ein iPhone sogar sicherer werden kann, wenn man sich viel Zeit und Mühe gibt.

      Aber dennoch rate ich vom Jailbreak ab, weil bei einem Jailbreak muss man vertrauen, dass dieser Jailbreak nichts Schlimmes macht. Und man muss Glück haben oder sich informieren nichts Schädliches aus dem Cydia Store zu installieren.
      Ein Jailbreak lohnt sich nicht mehr, weil dies, was man dadurch möglich ist, ist nicht die dafür entfernten Sicherheiten lohnenswert.
      Und ein Jailbreak lohnt sich nur, wenn man so dumm ist, dass man unbedingt raubkopierte Apps nutzen will. Und hinter den Apps stehen oft keine großen Firmen. Ich kenne einige iOS-Entwickler, die nicht überleben könnten, wenn ihre Apps ständig geklaut werden würden. Dass es millionenschwere Gewinner gibt wie durch nutzlose Pfurz-Apps, ist die Seltenheit. Deshalb verteufele ich Raubkopierer oft als egoistisch, rücksichtslos und Schmarotzer.

      => Letztendlich möchte ich sagen: Wenn man Onlinebanking betreibt, sollte man nicht jailbreaken. Das ist sicherer.

    • Ehem, ich müsste eigentlich den Text noch korrigieren, damit ich z.B. potenziell nicht mehr als potentiell dastehen habe.

  • ganz ehrlich, bis vor einiger Zeit war es ja so das es in iOS
    zuviele Einschränkungen gab und man konnte vieles nur durch fremde Apps die nicht von Appstore angeboten wurden kompensieren. Mittlerweile hat sich aber einiges getan, vieles ist nun möglich . ich finde es OK das Apple nicht alles zulässt zugunsten der stabilität und Sicherheit,
    Man muss nur malschauen wieviel Viren Trojaner und Malware sich auf offenen Systemen wie zB Android tummeln. Wenn jemand due völlige kontrolle über Betriebssystem möchte kann er jaein Androidgerät kaufen, Apples Idee ist halt auch die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten, natürlich bin ich nicht so blauäugig nicht auch die Marketingborteile eines solches Systems zu sehen, mir pers. ist aber ein sicheres stabiles System lieber wie jede Spielerei mitmachen zu können. Und wer denn unbedingt den JB möchte soll ihn aufspielen, soll aber dann auch nicht über Apple schimpfen wenn das System instabil wird oderman sich viren oder Maleware undd Trojaner einfängt, es weiss ja keiner wirklich wer was programiert hat und wie sicher das ist. Die extrem seltenen Fälle die bei Apple vorkamen wurden von Apple auch sehr kullant abgewickelt .

    • Viren und Trojaner haben ein wirtschaftliches Interesse. Sie werden deshalb für den Massenmarkt offener Systeme programmiert. Demzufolge findet man sie fast nur auf Android und Windows, kaum auf den Macs mit ehr geringem Marktanteil.

      iOS an sich ist nicht oder nur nach Monaten zu knacken und für 0,4 % der „befreiten“ iOS Systeme wird erst recht niemand dezidierte iOS Viren bauen. Zumal es defakto nur eine Handvoll namentlich bekannter wirklicher iOS Experten, wie zB die Jungs diese Jailbreaks, auf der ganzen Welt gibt.

      Sollte sich (hypotetisch) etwas auf Cydia einschleichen hat Saurik das mit Sicherheit auch sofort wieder raus.

      ->Die Wahrscheinlichkeit geht also gegen Null.

  • sollte mit iOS 7 ein auxo ersatz kommen und mehr multitouch gesten, dann wird das jailbreaken bestimmt garnicht mehr interessant sein!

  • Bis iOS 3 hab ich das auch gemacht, aber mittlerweile….seh da echt keinen Sinn mehr

  • Interessant für mich: die 0,39% scheinen alle hier zu sein :D

    • -> Das liegt daran, dass der Volksmund sagt, dass Freiheit gut sein soll. Deshalb wurde die FDP gewählt, weil es für Wirtschaft und Freiheit stehen will. Dabei spielte die Weltwirtschaftskrise und der Volksmund eine Rolle. Dass dabei eine bessere Wirtschaftsleistung gleich steht mit weniger Freiheit, wissen wohl viele nicht. Und Freiheit ist ein sehr großes komplexes Thema. Was Freiheit ist, kann man theoretisch sehr einfach erklären, ABER praktisch gibt es und wird NIE Freiheit geben und geben können. Je nach dem, wie man etwas betrachtet, hängt IMMER alles von etwas ab.

      Und es gibt viele Dumme, die behaupten, dass Android frei sei. Dabei ist Android fast genauso geschlossen wie iOS. Wenn man mehr Freiheit will (wobei man dem Entwickler des Betriebssystems UND dem Root-Ermöglichet vertrauen MUSS), dann kann man jailbreaken und man hat dann genauso (oder vielleicht mehr) Freiheiten. Nur muss man anachließen das System absichern, damit es mind. ungefähr so sicher wie ungejailbreaktes iOS ist, aber da sehen viele Jailbreaker nicht, dass man zum Absichern wieder vielen Entwicklern vertrauen muss (nicht das die Absicherung in Wirklichkeit etwas Schlimmes macht, SONDERN dass die Absicherung tatsächlich funktioniert und kein Placebo ist).

      Aber Jailbreak kann durchaus besser sein. Aber das ist nicht sicher und durchaus risikoreich. Und weil es bisher vielleicht niemandem wirklich geschadet hat, heißt es nicht, dass es Schaden kann.

      Aber weil Jailbreak angeblich cool ist und Freiheit angeblich immer gut sein soll, äußern sich viele zu Jailbreak positiv, obwohl sie kein Jailbreak nutzen.

      Das ist eine realistische Sichtweise, auch wenn einige meinen, dass ich pessimistisch bin. Aber bei vielem klappt einiges besser als bei Optimisten. Die Optimisten kommen zwar viel öfter zu etwas, aber scheitern auch sehr viel mehr als bei Pessimisten. Und vermutlich werde ich beschimpft, weil ich die Heilige angebliche Freiheit, was immer gut sein soll, als etwas nicht immer Positives kritisiere.
      Naja … egal … solange ein paar wenige meinen Text verstehen, erreiche ich meinen altruistischen Zweck.

  • Hab das Video ebenfalls nach 5 Minuten abgebrochen.
    Was mir am Jailbreak gefällt sind eher die kleinen aber feinen Funktionserweiterungen und dezenten Design-Anpassungen in iOS. Die ganzen Themes und Animationen und was es da alles gibt, lasse ich links liegen. Mein iOS sieht fast genauso aus, wie immer, bietet mir aber persönlich einfach mehr Funktionen bei gleicher Bedienbarkeit. (Abstürze, höherer Akkuverbrauch oder Performanceverluste kann ich nicht beobachten)

    In meine TOP 20 gehören Sachen wie:
    – Activator (Mit dem ich z.B. im gelockten Zustand in der Hosentasche durch kurzes Halten der Lautstärketasten zum nächsten Titel springen kann)
    – Aloud (Welches mir in selber Situation neue Nachrichten, Notifications etc. vorliest)
    – AntiTint (Entfernt die in meinen Augen vollkommen hässliche Einfärbung der Statusbar in iOS 6)
    – BrowserChooser für Chrome als Standardbrowser
    – DietBar und DietBulletin (verkleinert die obere Leiste in Apps und zeigt Banner dezent verkleinert nur in der Statusleiste, statt teilweise über der gerade benutzten App an)
    – FolderEnhancer (Für mehr Apps in Ordnern und Ordner in Ordnern)
    – Octopus Keyboard (Für Wortvorschläge beim Tippen, ähnlich Blackberry. Lange Wörter mit teilweise nur 2 Buchstaben und einem Wisch einzugeben, das war der Hauptgrund warum ich bis jetzt mit dem iOS 6 Update gewartet habe)
    – LockInfo 5 (Endlich ein übersichtlicher Lockscreen, anstatt alle Benachrichtigungen wild durcheinander. Plus Kalender, Toogles und morgens ein schneller Blick aufs Wetter des Tages.)
    – OpenNotifier Premium (Zeigt in der Statusleiste Symbole, z.B. bei noch ungelesen eMails, Nachrichten, etc. an)
    – PushTone (Endlich EIN Ton für SMS, WhatsApp und Facebook-Nachrichten)

    • Ja, sehe ich auch so.
      Es sind die paar wenigen Tools, die Apple nicht anbieten will.
      Sag mal, weißt du warum es mir in LockInfo bei einer E-Mail eine Vorschau anzeigt obwohl diese gesperrt ist? Habe das Gefühl, dass die alte Version besser funktioniert hat, da konnte man auch den Zeilenabstand ändern, was jetzt nicht mehr geht.

      • Die volle Vorschau beim Antippen kann man deaktivieren, eine Zeile wird aber wohl immer dargestellt.
        Die alte Version gibts übrigens bei Cydia noch.

  • seit ich SBsettings installiert habe um das Betreiberlogo zu ändern bleibt mein 5er IPhone im ‚Exit Safe Modus‘ hängen…kann mir da jemand helfen?

    • Mir stellt sich die Frage warum man sowas macht. Ich bin froh dass meine Sim gar kein Logo anzeigt. Hast schon versucht wiederherzustellen?

      • Hab’s geregelt bekommen, anscheinend verträgt sich Lockdown nicht mit 6.1? Nach dem löschen hat es sich endlich aus dem Exit Safe Modus bewegt…iProtect tuts auch ;)

    • Hast du zur selben Zeit noch ne andere App installiert? Vielleicht war es die, dann löschen. Ansonsten lösche SBSettings und installiere es neu. Bei mir läuft SBSettings ohne Probleme, wobei ich für die von dir genannte Aufgabe FakeCarrier nutze, hab früher auch mal Zeppelin dafür genommen.

  • Jailbreak oder nicht. Ich verstehe die ganze Diskussion darüber nicht. Wer’s will, soll’s machen. Wer’s nicht will, lässt es und bleibt beim Original. Jeder besitzt für sein Tun (für ihn) wichtige Gründe. Sei es. Ich brauche kein Jailbreak um mit meinem IPhone glücklich zu sein. Ist aber nur eine ganz persönliche Meinung.

  • Fazit nach dem Video und den vielen Beiträgen. Wer den JB braucht sollte vielleicht doch zu einem Android Gerät greifen.
    Für mich ist der JB gleich mit der Nutzung von Windows ohne Antiviren Software.
    Das einzig witzige an dem Video war, wie der Akku in die Knie ging.
    Und mal eine Frage
    Warum gibt es einen LOG Screen?
    Damit jeder Unbefugte sehen kann, was auf meinem IPhone passiert. Wohl kaum. Ich lach mich weg.
    Das wär das gleiche wenn der Rechner gesperrt wird und Jeder trotz Sperrbildchirm sehen kann, was auf dem Rechner im Hintergrund geöffnet ist. Darüber beschwert sich komischer weise niemand, dass es das nicht gibt. Oder doch? lol
    Ich bin von Android zu IOS gewechselt weil es sicher und wesentlich stabiler ist. Die Erfahrungen in meinem Freundeskreis bestätigen das täglich. Dazu sei angemerkt wann im ARD Markencheck Samsung aufs Korn genonmmen wird. Wie der Check wohl ausfallen würde?

    • Nö, das Video und die darin gezeigten Tweaks sind einfach größtenteils Schwachsinn und Spielerei.
      Ich hatte nach dem 3GS ein Galaxy Nexus und hab’s nach 3 Tagen wieder umgetauscht weil mich etliche Designschwächen (in meinen Augen) am Handy und Android aufgeregt haben und mir den Alltag schwerer machten.

      Auch iOS hat solche Schwächen.
      Warum wird im Auto die Musik App gesperrt und lässt sich nur übers Autoradio bedienen? Schnell an der Ampel am iPhone das gewünschte Album rauszusuchen geht 100x schneller!
      Und warum muss ich es jedesmal nach ein paar Sekunden wieder vom Stecker ziehen und nochmal anschliessen, weil das iPhone beschließt, nach der Bluetooth Kopplung dann doch lieber über A2DP zu streamen statt über das Kabel?

      Das sind Sachen die mich im Alltag stören, der Jailbreak schafft Abhilfe. A2DP deaktiviert und die Musik App auch bei angeschlossenem Zubehör nicht gesperrt.
      Da Apple solche Möglichkeiten nicht bietet, ist für mich ein leicht modifiziertes iOS immernoch das beste Handy-Betriebssystem.

  • Kann mir jemand sagen wie das Wetter app im Video heiß?

  • Das ist von mir.

    Das komplette Theme gibt’s (kostenpflichtig) auf Cydia und nennt sich „Pages“.

    Ich hab’s aber noch nicht für ios6 oder iphone 5 portiert. Hole ich noch nach…

  • Witzig, dass der Typ scheinbar auch aus Schweinfurt kommt, wenn man der WetterApp glauben kann.

    • Das ist standardmäßig voreingestellt (glaub Bluemetal kommt aus Schweinfurt. übrigens einer der Top Designer in der Szene) und kann durch den entsprechenden Eintrag des Wetter Codes in einer dafür vorgesehenen Datei im Theme Ordner geändert werden. Zudem ist es keine WetterApp, sondern ein Widget.

  • Also als 31 jähriger nicht zocker nutze ich Apple Geräte nur wegen ihrer haptik und des Displays.
    Ohne jailbreak finde ich iOS einfach zu kastriert.
    Sbsettings Ist zwar oft genannt, wichtiger ist mir aber lockinfo, infinitydock/Folders.
    Ich will und Brauch meine Termine auf einen Blick auf den lockscreen und will nicht erst unlocken und dann im kallender rumstochern.
    Skins und der andere Kram interessiert mich nicht, eher usability tweaks wie die Umkehr von autokorrektur.

    Euer jailbreak gebashe kann ich nicht nachvollziehen, um nicht gekaufte Apps zu installieren braucht man ohnehin kein jailbreak mehr.

  • Ich hatte auf meinem Iphone 3 und Iphone 4 einen JB. Mittlerweile denke ich auch, dass man für den „gewöhnlichen“ Gebrauch keinen Jailbreak mehr benötigt. Es macht zu viel Umstand, man muss sich entsprechend informieren und sich mit der Thematik auseinandersetzen, das braucht alles Zeit und bindet Ressourcen. Der durchschnittliche User braucht keinen JB!!
    Für bestimmte Spielereien und vor allem für Bastler, die sich gerne mit den Geräten „beschäftigen“ ist es natürlich eine andere Sache. Aber für die wäre natürlich ein Samsung-Gerät viel besser geeignet und das meine ich jetzt nicht zynisch. Ganz im Ernst und an alle Jailbreak-Fans: Schaut Euch mal die neuen Samsung-Geräte gut an, sie könnten Euch am Ende überzeugen!

  • Ach btw WATCHEVER geht nicht mehr seit dem JB…

  • Ja die Samsung Geräte sind interessant, ich Hänge nicht an Apple, aber Display und vor allem die Plastik haptik überzeugt mich überhaupt nicht. Auch das iphone5 überzeug mich nicht und ist mir zu leicht.

  • Apple und die jailbreak Hersteller sollten endlich zusammen arbeiten, nicht gegeneinander .

  • Und vom Küssen wird man schwanger … BRAVO Niveau.

  • Ich hatte für eine Tage mein iPhone 4 gejailbreaked – und habe für mich persönlich festgestellt, dass es zwar interessante neue Möglichkeiten öffnet, ich sie aber überhaupt nicht brauche. Und dafür ist dieses ganze Rumgefummel in Cydia mir einfach zu blöd. Ich bin sehr zufrieden ohne einen Jailbreak. Mein iPhone funktioniert so wie es soll, nichts ist verbastelt, und ich habe das Gefühl, dass es mir nicht Jailbreakbedibgt abstürzen könnte.
    Und wer sich zu schade dafür ist, ein paar Cent oder Euros für Apps auszugeben, der braucht auch nicht hunderte Euros für sein iPhone + Internetflat etc. hinzulegen. Ich kauf mir ja auch keinen Ferrari und klaue hinterher den Sprit an der Tankstelle…

  • Also wenn Apple mal ein iPhone mit cydia als Standart App rausbringt Zahl ich freiwillig das doppelte fürs Telefon

  • Weiß einer, wie ich das Wetterapp aus dem Video auf mein ip bekomme?

  • Also ich hatte bisher auf mehreren Geräten jeweils einen untethered jailbreak (iPod 3, 4, iPhone 4, 4s) und hab jedes mal wieder nach anfänglicher „Begeisterung“ den jailbreak wieder runtergehauen… Die folgen waren jedes mal gleich, lange bootzeiten, andauerndes abstürzen von springboard in apps, selbst auf dem 4s lief vieles nicht mehr flüssig. Beim letzten mal hing ich mit meinem iPhone auf dem nur auxo, activator und Map Unlock installiert waren, nach dem zweiten Neustart beim Apple-Logo fest, sodass ich übern dfü-Mode alles wiederherstellen musste…
    Soviel dazu von mir :D für mich ist das Thema durch! ツ

  • Weiß jemand wie ich die Wetterapp von dem Video auf mein iPhone bekomm ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven