Artikel Unter Beschuss: Apples Karten-App in der Kritik – Googles Web-App für den Übergang
Facebook
Twitter
Kommentieren (279)

Unter Beschuss: Apples Karten-App in der Kritik – Googles Web-App für den Übergang

iOS 279 Kommentare

Update: Apple hat eine erste Stellungnahme zur Karten-App abgegeben.


Fehlende Straßen, Wolken in der Satellitenansicht, wenig Meta-Informationen und eine Adress-Suche die auch bei genauen Eingaben nur selten zutreffende Ergebnisse liefert. Dass Apples Karten-Applikation zum Start des iOS 6 Betriebssystem noch keinen perfekten Ersatz zu Googles lang gereifter iOS-Anwendung bieten würde war abzusehen, das die Qualität des Straßenmaterial jedoch so sehr leiden würde, hätten auch wir nicht gedacht.

Nicht nur in den ifun-Kommentaren, auch bei der BBC vergleicht man zur Stunde zahlreiche Karten-Ausschnitte der Apple-Anwendung mit den Inhalten der Google-Konkurrenz und merkt an, dass Apple den durchschnittlichen iPhone-Nutzer nicht enttäuscht sondern provoziert:

Inaccuracies and misplaced towns and cities in Apple’s new map software have provoked anger from users. [...] Apple is yet to comment on the complaints about the software, which comes already installed on the new iPhone. TomTom said it provided only data and was not responsible for how it worked

Eigentlich hatten wir gehofft, Google würde mit einer eigenen Kartenanwendung zum iOS 6-Start bereit stehen – die PR-Abteilung des Suchmaschinen-Riesen hält sich jedoch noch zurück und antwortet auf Anfragen mit nichts sagenden Statements:

We believe Google Maps are the most comprehensive, accurate and easy-to-use maps in the world. Our goal is to make Google Maps available to everyone who wants to use it, regardless of device, browser, or operating system.

Bis Apple nachgebessert hat oder – je nachdem was früher eintritt – Google seine Karten-App im AppStore bereitstellt, bietet sich der Umweg über Googles Webanwendung an. Legt man die Seite maps.google.com (ifun.de berichtete) auf dem Homescreen ab, hilft die Safari-Ansicht bei der unmittelbaren Wegsuche jedenfalls schon mal enorm.

Diskussion 279 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Heute wollte ich mich in Maps orten lassen und der Bildschirm war halb verschwommen und halb nich, so konnte ich leider nich sehen wo ich war :D
      Naja ich wusste es, aber eollte es halt gern testen…

      Daniel Craig
    • Quatsch – bei Google war jahrelang unsere Pool Halle einschließlich Wintergarten im englischen Stil nicht zu sehen und dies im Großraum München. Bei Apple kann ich alles sehen auf unserem Grundstück

      — christian
    • Ja, zurecht.
      Warum sollte sich Google mit einer App beeilen? Die kosten erstmal das Chaos bei Apple aus und stehen dann später als Retter aller Streetview Nutzer da.

      — Tomtom
      • Also ich bin mit der Apple Karten App vollkommen zufrieden… Flyover ist ein nettes Feature, auch wenn in nur wenigsten Städten verfügbar. Und dort wo ich wohne (Ludwigshafen-Mannheim-Ecke) sind die Satellitenaufnahmen nicht so grotten schlecht wie oben dargestellt. Zudem ist die Stanardansicht um lääääääääängen besser und auch die TomTom Navi ist ein nettes Feature! Weiß nicht was ihr alle habt…

        — Daniel
      • Im Arsch der Welt wohne auch leider ich, und ich kann eigentlich nicht klagen (eigentlich besser als mit Google Maps, mindest genauso gut)

        — Thomas
      • @Daniel: Wofür brauchst Du Flyover? Streetview war dagegen immer sehr hilfreich, wenn ich eine Adresse schon mal vorher ansehen konnte.

        — Tomtom
      • Von wegen das ist schon fertig Apple sperrt es einfach mal so na ja 5 ohne Bluetooth was will man mehr

        — Martin
    • Bei mir in Bielefeld sind die Satelitenbilder kurioserweise schwarz-weiß und mit Wolken durchsetzt… Das ist wirklich ein Witz!

      — määck
      • Wohne ebenfalls am arsch der Welt und so schlecht finde ich das nicht nur bei google kann ich um Längen weiter reinzoomen und das war es dann auch. Wer nutzt eigendlich die Scheiß satelitenaufnahmen zum navigieren. Ich nicht. In der satelitenaufnahmen sind die Straßennamen eh nicht verzeichnet. Daher wurd nur unnötig viel datenaufkommen verursacht um die bildsamen zu Laden.

        Death Design Studio
      • In Düsseldorf ist das mit den Wolken auch leider so. Schlechteres Kartenmaterial war ja eigentlich auch zu erwarten…

        — Yogiball
      • Wisst Ihr was ? Wenn es euch nicht gefällt dann zieht doch nach München oder New York… Da ist alles wunderbar und Ihr seit glücklich. Nicht klagen sondern kämpfen !

        — Antoni
      • Dank Googles „Satelliten-“ und Streetview-Ansichten ist die Hälfte meiner Family drauf: Im Garten, auf’m Balkon, auf der Straße, bei allen die Autos vor der Hütte … Herrlich bescheuert.

        — UranDieb
    • Zum Teil sogar in schwarz weiß oder mit weißen Streifen in der Landschaft wo der Schnee fotografiert wurde >.< ich bin sauer!

      — Sascha
    • Also bei mir im Münchner Umland sind die Bilder Maximal 3 Monate alt!
      Bei Google deutlich älter.
      Finde die App auch vom Design schöner…

      — alex
    • Habt ihr euch mal den deutschen Bundestag mit Flyover angesehen? lol
      Der sieht aus wie nach einer Schlacht von Transformers 3 oder einer zerstörten Papierstadt. Sowas von schlecht

      Timmmm
    • Auch wenn ich Apple nicht gern in Schutz nehme und ich iOS6 für irgendwie halb fertig halte, ist die Navigation echt OK. Gefühlt besser als bei Andriod. Gut die Genauigkeit und Abdeckung konnte ich bei meinen zwei Testfahrten nicht prüfen. Naja die Grammatik der Sprachausgabe ist auch zweifelhaft… Aber besonders die grafische Aufmachung ist echt ok. Die Luftbilder interessieren mich in der Regel nicht alzusehr da sie kaum praktischen nutzen haben. Was eher stört finde ich das die Navigation erst so spät kommt. Ich mein hey wir sind bei iOS 6… Das iPhone gibt es schon 5 Jahre lang. Einwenig auch der typische tritt Apples in die Ärsche der dummen zahlungsbereiten Stammkunden

      — Babbling Idiot
    • Da frag ich mich doch gleich schon wieder, wofür man selbsternannte “Entwickler” diesen Plunder monatelang testen ohne auch nur ansatzweise etwas zu bewirken.
      Da kann man sich so ein Firlefanz wie “Golden Master” etc. doch wirklich sparen !!!

      CoolwizardBln
    • Die Navigation ist auch absolute Spitzenklasse aber die Satellitenbilder sind leider Mist und die POIs könnten auch besser sein.

      — O_o
      • Ja aber zu google Maps Anfangszeiten war dies genauso muss halt Reifen!

        — Linus
      • Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Eigentlich hat Apple ja immer ausgemacht, dass die Produkte einfach funktionierten! Das haben die auch selbst immer wieder unterstrichen
        “it just works”
        Aber nach siri nun dieser Kartenflop der sich ebenfalls auf beta-Niveau befinden zu scheint.
        Ich glaube dass hätte es unter Steve Jobs nicht gegeben und hoffe, dass es jetzt nicht auch bei Apple zur Gewohnheit wird halb fertige Produkte auf den Markt zu bringen.

        — General Überholung
      • Man merkt ganz deutlich dass apple nervös wird was die konkurenz angeht. Schnell etwas raushauen was nicht ausgereift ist. Das hätte es bei apple früher nicht gegeben.

        — crash
      • Unter Steve gabs auch einige Flops. Das liegt nullst daran, das Steve nicht mehr da ist.

        — Henne
      • Was hat denn unter Steve Jobs nicht funktioniert. Mal abgesehen von MobileMe. Aber da würd ja auch die halbe Abteilung gefeuert.
        Ich frag nicht, weil ich es nicht glaube sondern weils mich interessiert ;)

        — General Überholung
  1. Hat eigentlich mal jemand den Aspekt der Aktualität der Luftbilder betrachtet? Die von Google sind oft über 6 Jahre alt und vollkommen überholt. Die Bilder von Apple sind extrem aktuell.

    — DaSch
    • Oh ja, nicht nur das Bielefeld komplett S/W gehalten ist, sind dort Teilweise noch Anlagen drauf welche vor 4 Jahren (manche sogar noch 5-7 Jahre) abgerissen wurdem.
      Wenn man dann mal in ein Gebiet kommt wo die Karte farbig ist, sieht sie aus wie ne moderne Jesus malerei, nämlich total unscharf.
      Da dann doch lieber Google als so nen scheiß…

      — MikeInB
    • Wenn du die Satelliten Bilder mit Luftbilder meinst so sind die bei Google Maps von April oder November 2011 in über 90% der Abdeckung.
      Bei Apple kann ich überhaupt nicht erkennen von wann die Aufnahmen sein sollen da es so vermatscht ist das ich nichtmals Farben von Autos erkennen kann oder überhaupt irgendetwas markantes wie neu gebaute Kreisverkehre oder so etwas…

      — komacrew
  2. Echt mieserabel diese Karten. Wieso greifen die nicht auf Openstreetmaps zurück wie Navi 2+ bei weitem besseres Kartenmaterial und sie müssten hier nicht mit unterqualifizierten Kärtensätzen schlechte Kritik einheimsen…

    — iNoob
    • Fakt ist nur das  sich von google getrennt hat und da müssen sie zwangshalber selbst eine karten App herstellen und das von Grund auf. Rom wurde auch nicht an einem Tag errichtet. Auch google hatte klein angefangen und mit den Jahren sich immer stetig verbessert. Fakt ist aber auch das google in Sachen Maps einfach (mittlerweile) das gewisse know how hat. Demgegenüber ist es vollkommen logisch das  das im Moment nicht auf gleich hohem Niveau und Usern bieten kann was google und bis iOS 5 vorgelegt hat. Wie schon gesagt. Es braucht etwas zeit.

      Death Design Studio
      • Das versteht hier jeder. Unverständlich (oder unverschämt) ist eher, dass Apple hier mit einem offensichtlich unfertigen Produkt an die Kundschaft geht, die eine höhere Qualität erwartet – und keine Betaversionen.

        — ensor
  3. Was die Wolken auf den Karten betrifft, kann ich nicht verstehen, warum das seit der GM so ist. In zwischenzeitlichen Beta’s waren die Satellitenbilder in super Qualität und äußerst aktuell.
    Es ging also schonmal besser.

    — Tweak
  4. auf meinem alten 3GS mit iOS6 ist die neue KartenApp die absolute Katastrophe!!
    So lange es keine Alternative gibt, bleibt iOS5 auf meinem 4S!

    — mah
    • Meine volle Zustimmung !!!!!
      Hatte schon die shsh meines 4s gesichert nur für den fall! Das ich wegen dem zuerwartenden Map-Desaster zurück auf iOS 5.1.1 springen will…
      Aber das Update auf ios6 spar ich mir bis google Maps für iOS6 endlich raus bzw rein in den AppStore kommt!
      Ach ja für alle denen der Rücksprung verwert bleibt sehr euch mal die App streetviewer an!
      Ps hat noch jemand Alternativen zu google-Maps ???

      — Katerkarlo577
    • Ha! Noch jemand, der das hat! Ich dachte schon, der Fehler träte nur bei mir auf. Das ist schon seit der b4 (oder früher?) so, dass Berlin jetzt zu Schöneiche geworden ist. Komischerweise fiel mir das erstmalig auf, als ich tatsächlich nach Schöneiche navigierte. Dachte, es hinge damit zusammen. Offensichtlich nicht…

      — Fanboy2006
      • Bei mir ebenso…gestern noch in Berlin gewohnt, heute in Schöneiche ! Mit der Karten-App hat Apple echt den Bock geschossen.

        — Felix
  5. Ja. Die Bilder an den meisten Orten sind echt unter aller Sau. Teilweise ja sogar nur Schwarz Weiß. Bei mir sind so viele Wolken davor, dass man so gut wie gar nichts erkennt.

    — Daniel
  6. Hoffen wir mal dass Apple aus der Kritil lernt. Ich hatte ja gedacht es würde sich in der Beta-Phase noch was ändern, aber leider verfehlt. Kommt mir so vor wie Siri, nette Idee bzw. toller Partygag, aber nicht wirklich nutzbar, weil nicht richtig fertig. Das was sich sehen lassen kann sind 2 Städte in Deutschland in 3D, der Rest ist einfach schlecht, was die Satbilder angeht :/

    — Max
    • Was den für ein Partygag?
      “Hey, gug mal hier war die Jedus Restauratorin am Werk, alles total verschwommen und unscharf”
      Oder “hey gug mal hier, alles s/w ist nostalgie nicht was schönes? Und da! Hinter den Wolken, ist das nicht ein Ami Bomber ausm 2. WK der grad seine Bomben abwirft?”
      Sorry. Siri konnte ja wenigstens en paar amüsante (keine lustigen) antworten geben.
      Hier die Karten sind einfach nur noch traurig…

      — MikeInB
  7. Bei allem Respekt, aber die Kartenapp ist mal so richtig scheisse – die Aufnahmen sehen auch über durchweg saturierten urbanen Gegenden aus wie das Luftbild von einem Bürgerkriegsgebiet. Richtig mies.

    Jetzt dürfen die Revolutions-Fanboys gerne über mich herfallen, was das für eine nie dagewesene Revolution ist, beschissene Karten zu zeigen, aber ist nun mal meine Meinung :-)

    — Peter
  8. Umfassbae schlecht :(
    Also warte ich bis die richtige google Maps App. Erscheint, die Web Anwendung läuft auf dem iPhone 4 leider nicht so zufriedenstellend wie die systemanwendung.

    Marlon Graat
  9. Die Vergleichsbilder sehen echt übel aus. Google soll uns allen den Gefallen tun und Google Maps in den App Store bringen inklusive Steeet View.

    — iFlorian
      • Hol dir doch das nächste mal nen Android tablet, da kannste nach 2 Monaten jegliche Updates komplett vergessen, also seid mal froh das Apple für das 3GS und iPad 1 wenigstens noch sehr abgespeckte Updates rausbringt. Diese sollen ja auch nur die Grundfunktionen verbessern und Fehler beseitigen. Ganz ehrlich wer 3 Jahre nach dem Release immer noch komplette tolle kostenlose Updates erwartet hat se nicht mehr alle !

        — ennienns
      • Also bitte wenn ich mir nen Windows kauf (egal ob gut oder schlecht) erwart ich nach 3 Jahren auch noch Support…vorallem ist es einfach Grundlos dass ältere iOS Geräte nicht mehr Supported werden…Leistung haben die ja definitiv genug. Des weiteren ist es noch nichtmal 3Jahre alt…

        — Cali0r
  10. Meckert doch nicht alle rum. Da steckt ne Menge dahinter was zum Aufbau einer Kartenapp.
    Es ist wohl klar,dass nachbessert wird. Leute iOS 6 ist seit gestern draußen. Es kommen noch diverse kleine Updates. Also ruhig.

    — Christao29
    • Es mag vermessen klingen, aber eigentlich ist man von Apple anderes gewohnt. Es ist ja nicht nur so das es dauert bis Apple Maps so gut ist wie Google Maps sondern vorallem das unterbunden wird das man Google Maps garnicht mehr nutzen kann. Die Webapp ist ein nett gemeinter Hinweis, aber im Vergleich zur nativen App ist das ein Vorschlag wie Suppe mit der Gabel zu essen…. Es geht in der 10fachen Zeit, kostet mehr Energie als man Nutzen daraus zieht, aber das wars dann auch

      — komacrew
    • Klar wird es sich verbessern. Ändert nichts an der Tatsache, dass man sowas nicht auf den Markt bringt. Wirkt wie ein Produkt eines Unternehmens, dass unter finanziellem Druck was neues auf den Markt bringen muss, um Geld zu verdienen. Nur: Apple schwimmt im Geld. Sie hätten sich entweder mehr Zeit lassen müssen oder mehr investieren müssen. Aber sowas präsentiert man nicht seinen Kunden.

      — Carlo
      • Ganz meine Meinung !
        War immer voll zufrieden mit appel!!!!
        Aber um hiermit zufrieden zusein muß man definitiv FanBoy sein und nicht auf die kartenfunktion angewiesen sein!

        — Katerkarlo577
    • Sorry,
      aber man gibt normalerweise keine halbfertige Software heraus. Und erst recht nicht, wenn man ein seit Jahren gut funktionierendes Tool durch ein anderes komplett ersetzen will.
      Das man so die Leute verärgert ist ja wohl mal mehr als klar.
      Und das Siri immer noch im Beta-Status rumdümpelt, aber dann groß beworben wird. O.W.

      — Stefan
  11. Also nachdem ich iOS6 von meinem iPhone4 schon wieder verbannt habe und auf dem iPad jetzt erstmalig mit der Navigation und den 3D Bildern in Berührung gekommen bin, kann ich nirgendwo auf der Welt etwas finden was auch nur Ansatzweise so gut aussieht wie auf der Keynote… Als Beispiel mal das Brandenburger Tor sieht bei mir auch ziemlich krümelig/matschig aus und wirklich flüssig kann man sich auch auf dem iPad3 nicht umsehen wie bei der Demo von Apple.
    Auch wenn ich etwas suche um mich dorthin navigieren zu lassen bringt es mir nichts wenn man etwas komplett falsches als Ziel bekommt. Aber wenn man sein richtiges Ziel auch in Apple Maps findet ist die Navigation ehrlich gesagt sogar sehr gut, auch wenn die Strassen teilweise bildlich nicht existieren werden sie in der Routenführung benannt und dort langgeführt. Die Kartenansicht ohne Satelitenbilder ist zwar sehr sehr gewöhnungsbedürftig und potthässlich, aber nicht ganz so schlecht wie im Vergleich dazu die Satbilder in direkter Gegenüberstellung mit Google Maps

    — komacrew
  12. Da gibt’s nichts dran zu deuteln, in dem Punkt hat Apple schön tief ins Klo gegriffen. Nicht auszudenken, wie groß das Geschrei wäre, wenn sich Microsoft so etwas geleistet hätte.
    Die Navigation klappt bei mir übrigens gar nicht (iPhone 4).

    — Humpatz
    • Die wird auch nicht auf dem iPhone4 jemals funktionieren ;)
      Dabei ist das noch das absolut beste an Apple Maps, WENN man zufälligerweise auch das richtige Ziel zu seinem Suchbegriff angezeigt bekommt

      — komacrew
      • Musst du in den Einstellungen in ortungsdienste aktivieren. Dann geht’s.

        — Christao29
      • @Christao29: Flyover und Turn-by-Turn-Navigation sind nur auf dem iPhone 4S, iPhone 5, iPad 2 oder neuer und iPod touch (5. Generation) verfügbar….

        — komacrew
      • Ich habe gelesen dass die Navigation auch noch mit dem 4er geht. Alles was drunter ist,wurde sporadisch ausgebessert

        — Christao29
  13. Hab iOS6 bislang nur auf’s iPad2 gespielt, auf meinem iPhone werde ich definitiv auf 5.1.1 bleiben bis es YouToube, Google Maps und Jailbraek gibt! War ein fehler zu früh upzudaten!

    — Clinnt
    • Hab vorhin schon den Downgrade auf meinem iPhone angeleiert.
      Aufm iPad3 habe ich allerdings keine der Probleme mit WLAN etc. und da ich aufm iPad eigentlich keine Maps App brauche finde ich da iOS6 bisher ganz gut. Es sieht zumindestens aufgeräumt aus und bietet ein paar neue Funktionen wie vorallem der Wecker ^^

      — komacrew
  14. Also ich wohn in der Nähe von Stuttgart! Und alles ist sehr aktuelle habe vor 5 Monaten ein Auto gekauft das sieht man schon in der Einfahrt stehen!

    — Linus
    • Jupp. Und Querstraßen die es seit 11 Jahren gibt, jedoch als Sackgasse enden, haben endlich einen Namen bekommen.
      Das hatte ich bisher noch bei keinem Navi/Kartenmaterial.

      — Chris
      • Na so aktuell ist das Straßenverzeichnis bei uns nicht.
        Jahrelang war unsere Straße in Rhl-Pf in Google Maps falsch benannt, bis sie vor 1-2 Jahren korrigiert wurde.
        Apple Maps kommt nun wieder mit der alten Version.

        — roadrunner
  15. Eigentlich alles wie erwartet. Ich bin zwar guter Apple-Kunde…weiß aber auch, was die Jungs können und was nicht. iCloud stinkt gegen Google ganz gewaltig ab…und Maps wird es ihm gleichtun. Apple sollte sich darauf besinnen, was sie können und was nicht…

    — SGAbi2007
  16. Ich verstehe nicht, weshalb die Karten-App solche Aufmerksamkeit erfährt.
    Ich brauche die nur ganz selten und nutze nur die Standardansicht um mich kurz zurecht zu finden.
    Wie das Satellitenbild aussieht ist mir ziemlich egal.
    Die High-End-Ansicht, die es bisher in D nur für München und Berlin gibt, fand ich sehr beeindruckend, bezweifle aber, ob ich das in der Praxis jemals wieder aufrufe.
    Für die klassische Navigation im Auto benutze ich weiter eine Navi-App mit Offline-Karten.
    Daher ist für mich die Karten-App-Diskussion mehr ein Sturm im Wasserglas ;-)

    — wizards
  17. Also bis Apple da nachbessert gehe ich über die Google Website bzw. Über Navigon. Aber ich denke Apple wird sich verbessern.

    — carfi
  18. die karten sind unglaublich schlecht!! wer navigieren will nutzt doch eh skobbler oder tomtom oder die sonstigen navi-apps. als karte kann man das ganze komplett vergessen, aber apple geht halt seinen weg-und da ist der user manchmal wurscht.

    — christoph
  19. Was spricht für Google dagegen, dass sie nicht GoogleMaps für iOS anbieten möchten? GoogleMaps + StreetView in einem und viele sind wieder glücklich. Das ist kein großes Geheimnis, insofern kann Google nichts falsch machen mit einem Angebot von GoogleMaps. Zwar kann ich mir nicht vorstellen, dass Google darauf verzichten wird, aber falls GoogleMaps kommen sollte, dann könnte man eine klare Aussage seitens Google erwarten, aber diese gibt es nicht.

    — Carbon
  20. Ein Witz! Sowas kann sich dieser Megakoncern eigentlich nicht erlauben! Beziehungsweise so etwas darf er sich überhaupt gar nicht erlauben!

    — iNoob
  21. Die Karten App ist ein schlechter Witz, sowas erwartet man auf einem 99€ China Telefon, aber nicht bei Apple. Der Schrott hätte so nie veröffentlicht werden dürfen. Verschmommene Sattelitenbilder, miese Suchergebnisse und vollkommen veraltete oder fehlende POIs. Hilfe Google!

    — Dan
  22. Stuttgart? Schau Dir mal den Schlossgarten an. Dargestellt wie ein Wohngebiet. Dafür ist “Stuttgart 21″ dann ein Park. Es gibt ja in der Realität ja nicht mal so einen Stadtteil!!

    — Boris
  23. Bei der google Karte ist bei mir vor dem Haus noch ein Waldstück und bei der Apple Karte stehen dort Häuser . Da sie erst ein 3/4 Jahr stehen sind die Karten also aktuell. Einziger Kritikpunkt ist das es nicht so sehr scharf ist wie bei google aber das stört mich nicht . Navigation funktioniert perfekt .

    — iSchaffy
  24. Die Google Website ist leider kein Ersatz da sie viel zu hackelig läuft und z.B. keine Kompassfunktion unterstützt. Leider greifen jetzt auch Apps wie z.B. “NavAssist” auf die neue Karten App zu und sind somit quasi unbrauchbar geworden. Andere Apps wie “Around Me” versuchen auf die Google Website zuzugreifen welche ohne Kompass ja auch nichts taugt. Eine echte Katastrophe weil die Karten App für mich die wichtigste war. Jetzt freut man sich wenn man in der neuen Karten App mal etwas findet das sogar am richtigen Platz eingetragen ist.. Katastrophe!

    — Max
  25. Aktualität? Ganz toll! :-) Ich wollte mich gerade mal zu meinem Brötchengeber routen lassen: habe bewußt nur Firma und Ort eingegeben, und was kommt raus? Die alte Adresse von 2001! Wir sind vor elf Jahren umgezogen! -.-’

    — Petrie
  26. Schaut euch mal das Apple Hauptquartier an. Da sieht man wie gut die Quali noch werden könnte.
    Aber dafür das Apple ja so von der neuen Karten App geschwärmt hat ist das Ergebnis eher enttäuschend…

    — Sebastian
  27. Was wird jetzt eigentlich aus der alten App. z.B auf dem 1er iPad. Läuft die weiter, oder zieht da irgendwer in Kürze den Stecker ? Update gibt es ja nicht mehr.

    — Dirk
    • Die Daten kommen ja von Google. Somit kannst du die alte App weiterhin ganz normal benutzen bis Google diese Schnittstelle explizit einstellt. Aber warum sollten sie, da es ja die gleiche ist wie bei anderen Geräten auch. Das würde bedeuten das Google erstmal alle Android Schnittstellen ändern müsste, was auch nicht passieren wird ;)

      — komacrew
  28. Also hier ist die Karte scharf und aktuell….und ich vermute mal es wird nicht lange dauern bis das fast überall so ist

    — iKarsten
    • Das ist ja auch nicht das große Problem sondern viel mehr die fehlenden und falsch gesetzten POIs!

      — Maximilian
  29. Katastrophal: Mein Zuhause hat sich gegenüber dem Google-Weltbild um 8,3km bzw. 13 Minuten verschoben. Hoffentlich finde ich’s gleich noch noch wieder …
    Wenn ich damit navigieren müßte, wäre ich ziemlich orientierungslos.
    Nicht gerade vertrauenserweckend :-(

    — Franco
  30. Die neue navi Funktion an sich finde ich ganz gelungen.
    Die Kartenapp an sich ist ja auch ok. Aber die Daten an sich sind in der Tat grottig und kommen nicht mal ansatzweise an googlemaps ran. Ich hoffe dass google schnell eine eigene App rausbringt. Apple hat sich hier wirklich keinen gefallen getan. Sollen sich lieber auf ihre eigenen Kernkompetenzen konzentrieren und google die Maps App machen lassen

    — Oliver
  31. Also die POI sind grausam!
    Ich bin nur noch am “Probleme melden”.
    - Läden die es seit 15 Jahren nicht mehr gibt (5 gemeldet)
    - Mehrere Lokationen die es seit >5 Jahren gibt nicht enthalten
    Und vieles mehr….

    — Mr-Fly
    • Es ist tatsächlich nicht so einfach einen POI zu finden der existiert und auch noch am richtigen Platz ist. Eine echte Katastrophe weil mir das die wichtigste Funktion des iPhones war.

      — Maximilian
  32. Oh Mann ,das war wohl nix mit dem Karten App.
    Ich schätze Steve hätte so etwas nie zugelassen !
    Hoffe bloss das es bald ein Update gibt.
    Ich höre jetzt schon die Android-Jünger wie sie uns
    verspotten werden…..
    Aber die Hoffnung stibt zuletzt ;-)

    — Jan
  33. Das Karten-Desaster ist exakt das was zu erwarten war.

    Komisch nur daß keinen interessiert hat sobald und solange die Betas draußen waren …

    Unverständlich ist mir, daß Apple nicht davor zurückschreckte, mit so einem Release seine Millionen iPhone- und iPad-Nutzer zu “DOWNgraden” – nicht zu reden von denen die ein iPhone 5 neu kaufen und von den Besitzern älterer Modelle, die vorsichtigerweise mit dem “Update” auf iOS 6 noch warten ausgelacht (oder zumindest heftig bedauert) zu werden.

    — Pete
    • Es gab schon Stimmen dagegen, aber diejenigen wurden ja massiv bedrängt, das Apple ja noch Zeit hat bis zur final die Maps auf Vordermann zu bringen. Was ich am lustigsten aber finde ist das sich TomTom damit brüstet nur die Daten zu liefern und nichts dafür kann dass die App nicht funktioniert. Dabei funktioniert die App ja, nur die Daten sind falsch/zu wenig/ungenau…

      — komacrew
  34. Ich bin maßlos enttäuscht. So eine schlampige Arbeit hätte ich von Apple nicht erwartet. Werde daher weiterhin zur Navigation mein Navigon verwenden und warten bis Apple etwas Brauchbares anbietet.

    — Helrace
  35. Dauert nicht lange und es wird eine App dazu von Google geben.
    Das her ist auf jeden Fall der reinste Misthaufen!

    — David
  36. Die Apple Maps sind ein Witz, völlig unbrauchbar. Riesige Lücken, vollkommen veraltete Daten/POIs (angezeigte Restaurants und Geschäfte gibt es hier teilweise schon seit über 6 Jahren nicht mehr). Haupt-, Neben- und Landstraßen sind nicht voneinander unterscheidbar. Weite Teile von Deutschland beinhalten nun -> Nichts.

    Und bevor jetzt einer sagt: Nutz doch die Google Maps Webapp: Nö, das bringt nämlich gar nichts, weil diese eben nicht Systemweit benutzt werden/eingestellt werden können (Interapp).

    Wer von euch zum Beispiel Runtastic nutzt, der läuft jetzt statt wie vorher in Wäldern und auf Waldwegen immer nur im Nichts, und da nützt eben auch die schönste WebApp von Google nichts :-(

    Abhilfe würde nur schaffen, wenn Apple eine Systemeinstellung in iOS integriert, wo man selbst auswählen kann, ob man die Karten der Google-App nutzen möchte oder die der Apple-Karten. Diese Wahlmöglichkeit wird Apple aber natürlich niemals integrieren. Da zwingt man die User und die Kunden dann lieber die eigenen völlig, veralteten, unvollständigen, fehlerhaften Karten zu nutzen :-(

    — Lloyd Henshaw
    • Auweia, daran habe ich noch garnicht gedacht :S

      Aber so ein Wahlschalter in den Einstellungen wäre schon was feines!

      — ensor
  37. Es ist schon amüsant, wie es sich mit Apple Maps verhält. Hier und da ist Apple Maps um einiges aktueller als Google Maps. Dagegen ist es an anderer Stelle nur Matsch im Schlimmstenfall, was zu sehen ist.

    Wie es sich mit der Aktualität verhält, kann man in einem Bildausschnitt meiner Uni Lübeck ganz gut sehen. http://imageshack.us/a/img145/.....g1679a.jpg
    Das Bild selbst stellt Apple Maps (links) gegenüber Google Maps (rechts). Zu sehen ist der gleiche Satellitenausschnitt.

    Bei Apple sieht man im linken, farbigen Bereich das, seit etwa drei Jahren fertig gestellte, Audimax. Rechts sieht man im schwarz-weißen Teil ein halbrundes, halb fertiges Gebäude der Informatik und Medizintechnik.
    Das Gebäude ist seit mindestens vier Jahren fertig gestellt. Bei Apple Maps ist es noch im Bau.

    Guckt man auf das Satellitenbild von Google Maps, das komplett in Farbe ist, verhält es sich genau umgedreht. Dort ist das Audimax noch im Bau und das Gebäude für Informatik und Medizintechnik fertig.

    Also die Aktulität ist geteilt. Allerdings sieht man auch ganz deutlich, dass die Satbilder von Apple aktuell (egal ob farbig, oder s/w) eher Kriegsbildern aus Krisengebieten gleichen, denn hochauflösenden Satbildern.
    Man kann nur hoffen, dass Apple nachrüstet und das vielleicht zugügig.

    — Hendrik
  38. Hier in Berlin ist alles ok.
    Gott, wie oft nutze man Maps? Ich zumindest sehr selten.
    Da wird ein Update schon einiges richten.

    — aggi
      • ausserdem gibt´s berlin laut apple ja nicht… sondern nur schöneiche bei berlin

        — Sven
    • Also ich nutze Google Maps auf dem iPhone + Anwendungen die darauf zugreifen so oft das ich definitiv nicht updaten werde.
      Ich brauche keine Navisoftware die für mich unnötig Sprachausgabe enthält und den Akku leer saugt. Ein Blick aus der Vogelperspektive auf Google Maps reicht da für mich eher aus. Ausserdem kann man auch einfach mal IRGENDEIN Restaurant eingeben und erhält sofort den Ort und die Telefonnummer. Dazu kommen weitere Apps wie Runtastic etc. die eigentlich jetzt keinerlei Funktion mehr haben, weil der Zugriff auf GoogleMaps weg ist und Apple Maps keine Infos liefert. Fahrinfos zumindestens für diejenigen in Großstädten sind jetzt auch unmöglich weil es zwar eine Appauswahl gibt aber die statt etwas brauchbares eine App mit San Francisco Farhzeiten anzeigt und 2x irgendwas chinesisches.
      => ein iPhone 4 mit iOS6 ist ein absolutes Downgrade, da man nichts bekommt aber viel genommen wird was vorher einwandfrei ging

      — komacrew
  39. Also die neue Karten App ist leider im großen und ganzen nicht wirklich der Hit.
    Also Windows Nutzer ist man sich ja einiges gewohnt was Produkte an geht die Fehlerhaft raus kommen. Da war man immer froh das es doch noch eine Firma wie Apple gab die meistens ausgereifte Produkte vorgestellt hat. Aber das ist ja peinlich wer kommt denn bitte auf die Idee eine App raus zu kicken die weitest gehend ausgereift war und sie durch eine minderwertige Kopie zu ersetzen. Ich erwarte doch mindestens etwas gleichwertiges aber nicht so etwas. Ich bin und will kein Beta Tester sein, weder für Siri noch für diese Karten App.

    — DanniNd
  40. Wo Google bis gestern unser Haus und unseren Garten, wie er vor zwei Jahren ausgehen hat, zeigte, sehe ich bei Apple heute ein noch nicht erschlossenes Neubaugebiet, wie es vor ca. sieben Jahren ausgesehen hat. Wie heisst der Satz mit X: Das war wohl nix :-)

    — Andreas
  41. Also die Kartenbilder sind in meiner Region aktueller jedoch unschärfer was ich unschön finde. Da hätte doch etwas mehr kommen können aber ich warte mal ab, bin ja schon froh dass es Aufnahmen sind die aktuell sind und nicht welche wo Gebäude fehlen :-).

    — Chris90
  42. Die Karten sind noch nicht einmal Schrott, sie sind Kernschrott.
    Wenn ich hier lese, das Googlekarten teilweise 6?Jahre alt sind und Applekarten aktuell seien, wird mir schlecht. Ist Apple ein Technologiekonzern oder eine Religionsgemeinschaft ?
    Was schlecht ist muß auch so benannt werden, auch wenn es von Apple kommt. Was nützen mir neue Bilder auf denen nichts zu erkennen ist.
    Ich denke Steve Jobs hätte das nie freigegeben und er würde sich im Grab rumdrehen wenn er das sehen würde

    — Grocky
  43. Karten hier sind maximal 6 Monate alt.
    Hybrid und Satellitenansicht ähnlich wie bei google; die normale Ansicht ist allerdings nur in Baum-/Grasgrün.
    Navigation klappt ebenfalls.
    Bereue das Update auf iOS6 nicht.

    — Alex
  44. Ich nutze die Karten App recht häufig das was Apple da abgeliefert hat ist die Lachnummer des Jahres!
    Ob das Apple nicht arg peinlich ist? Mir wäre es aufjedenfall sehr peinlich! Bin mal gespannt was das noch wird ich vermute aber das Google keine eigene App rausbringt warum auch? Apple wollte es nicht mehr also Pech gehabt wer hat es zu ertragen? Die Endnutzer!

    — Björn
  45. Habe die Navi mit meinem 4er heute auch ausprobiert und war enthäuscht das es gar keine Navigation war! Technisch wäre die Turn by Turn Navigation ohne weiteres machbar gewesen auf dem 4er.

    Vielleicht hätte Tim doch google Maps lassen sollen. Apple kann nicht alles selbst in die Hand nehmen… das hat Tim Cook damals ganz sicher in BWL gelernt ;)

    — Markossos
  46. Apple hat nicht nur bei den Karten einen Bock geschossen, sondern beim kompletten iOS6. Nichts was wirklich nützlich wäre…hätte man auch eine 5.2 draus machen können. Peinlich, peinlich!

    — rohorubo
  47. Also ich kann mich dem schlechten rufen nicht anschließen. Ich wohne in Wien und habe noch keine Probleme in der GM gefunden. (In der Beta fehlte mal eine Strasse)
    Satellitenaufnahmen sind hier gut und man erkennt auch die Autos.

    Die Navigation ist spitze, da kann nicht mal die Androiden oder Nokia Navigation mithalten.
    Das es nicht Offline geht und in House finde ich noch schade aber das kommt vermutlich noch.

    POIs habe ich bisher immer alles gefunden, das war bei der Google App. Früher nicht immer der Fall.
    Verkehrsmeldungen sind besser als bei Google, denn dort sah man nur das es voll war, und nicht warum.
    Bei Apple sieht man nun auch den Grund und kann abschätzen ob es noch länger dauert oder der Stau schnell vorbei ist.

    Und für alle die ein Problem habt, warum meldet ihr es Apple nicht. Karte rechts unten aufziehen, “Problem melden” und schon helft ihr allen anderen iOS Benutzern.

    — Fabian
    • Sind ja schon einige bei. Blöd ist nur wenn man melden will das seine Strasse garnicht existiert kann man auch nichts antippen und markieren. Somit kommt das als sonstiges bei Apple an und wird erstmal hinten angestellt.
      Und es ist ja soviel … ich wohne laut Maps in einem Naturschutzpark der fast so gross ist wie Österreich und in dem Gebiet gibt es dann garnichts. weder Krankenhäuser, Apotheken, Restaurants etc. was man am nächsten noch in der Kölner Innenstadt als POI sehen kann, auch wenn die alle in einer falschen Strasse liegen oder nicht mehr aktuell sind.
      Man sollte einen Aufruf machen das jeder mindestens 10 Fehler aus seinem nächsten Umfeld meldet. Die Fehler findet man sofort und kann sich wahrscheinlich sogar noch aussuchen welche man meldet und zum Dank dürfen sich alle ihren Unmut beim Apple Feedback Luft verschaffen…

      — komacrew
  48. Es ist 2012.
    Zu sagen, dass bei google die Karten am Anfang auch so aussahen ist Blödsinn. Apple hat die Bilder sicherlich nicht selbst geschossen, sondern das Kartenmaterial eingekauft. Luftbilder in guter Qualität sind heute bereits vorhanden.
    Ich bin überzeugt, dass google nicht einmal eine eigenständige Maps-App. nachschießen wird.

    — Ty
  49. Ich bin ja sonst dafür erstmal ausführlich zu testen und dann zu urteilen! Aber die eigene Kartenapp ist echt schrecklich!
    Selbst in Berlin werden sämtliche Adressen, egal welche PLZ, mit »Schöneiche bei Berlin« angezeigt!!!
    Ich fühl mich irgendwie verarscht!

    Da zahlt man ein Heiden Geld für ein iDevice und dann funktioniert nicht einmal die Adresseneingabe!

    Matzen0
  50. Ich nutze selten Satellitenbilder, weshalb ich unter IOS5 lieber die App OpenMaps mit dem OpenStreetMap-Material benutzt habe. Da sind im Stadtgebiet teilweise sigar Hausnummern auf den Häusern, was in meiner Stadt zumindestens von Google nicht angeboten wurde. Werde ich also die Apple App in nen Ordner verbannen und in zwei Jahren mal wieder anschauen.

    — Hank
  51. Das von Apple verwendete Kartenmaterial ist wirklich unterste Kanonenkugel und so dermaßen schlecht das ich wirklich komplett perplex bin. Gar nicht Apple typisch so etwas unterirdisches auf seine Kunden loszulassen.. was ist da los?

    Mein Heimatort (Hagen Westf) ist im Sattelitenmodus nur eine Sammlung von Grün und Brauntönen, moderne Kunst würde ich sagen. Häuser? Wälder? Wiesen? Straßen? Selbst mit viel Fantasie nicht erkennbar.

    — Daniel
  52. Es ist grauenhaft – Gott sei Dank habe ich bisher IOS 6 “nur” auf meinem iPad (damit bin ich fast nie unterwegs, da kann ich so etwas “verkraften”).

    Die Apple-Karten-App ist langsam und kommt bei Weitem noch nicht an die Konkurrenz von Google ran :-(

    “Schuster, bleib bei Deinen Leisten… :-(” sag ich da nur.
    In diesem Stadion der Entwicklung haben die es zu früh auf den Verbraucher “losgelassen” – hier stand wohl das Interesse sich schnell von Google zu lösen, vor dem Interesse der Anwender.

    Der Anwender bestimmt, ob’s floppt oder ok ist.

    Im Moment wünsche ich mir aber Google-Maps (mit Street-View) zurück!

    — M.W.
  53. Hi,
    Hier im Hamburger Raum sind die Karten doch sehr aktuell im Vergleich mit den google Karten. Sicher ist noch nicht alles Perfekt, aber die Verkehrs Infos von TomTom sind die besten und aktuellsten die es gibt!

    — AndreasH
  54. grottenschlecht auch die satbilder. in meiner nähe sind etliche strasse plötzlich aus und enden in einem feld …

    — Flip
  55. habe die app nun ausgiebig getestet und komme zu einem vernichtenden urteil, zur zeit ist die kartenapp schlichtweg unbrauchbar! warum? zum einen sind in meiner region ortschaften falsch georeferenziert (abweichungen von 5-10km) und zum anderen fehlen einzelne ortschaften gänzlich… wie kann man sowas nur auf den markt bringen?

    — Maximiliano
  56. Bin ich der einzige den die Straßen stören, sind nur dünne Striche… Ist schwer während der Fahrt zu sehen.

    Die kleineren “Hauptstraßen” sind nur sehr dünn eingezeichnet :(

    — Daniel
  57. Da hat Apple ja amtlich abgeliefert. Nicht! Die Karten-App von Apple ist im Vergleich zu Google-Maps eine Katastrophe. Von einem knapp 700 Mrd.-Unternehmen hätte ich mehr erwartet. Was nützt mir ein 3D Fly-Over von München, wenn 80% der Welt in einem matschigen Grau erscheinen? Ich bin ja echt ´n Apple-Fanboy, aber Google Maps inkl. Streetview etc. mit dieser miesen App zu ersetzen ist echt ´n hartes Stück!

    — Daniel
  58. Ich hoffe ja (nichts gegen euch) dass nie eine google maps app kommt. Apple hat ja bis jetzt sehr viel von externen profitiert, damit ios besser wird(jailbreak auf platzt 1). Das sollte nun vorbei sein, dann sehen sie mal was ihr ios wirklich wert ist: ausser zusammenspiel mit apple produkten ist ios mist.

    — crash
    • Das ist ja der Witz an iOS (oder an Betriebssystemen allgemein). Durch Apps (Programme…) können die Schwachstellen ausgebügelt werden und machen das Gerät erst nutzbar. Und ich hoffe Google tut das. Bald.

      — Dan
      • Selbst wenn Google das macht, wird es nichts nützen, da man diese Karten dann nicht als Systemstandard nutzen kann.

        Sämtliche Apps die Kartenmaterial nutzen, würden dann weiterhin die leeren, fehlerhaften Apple-Maps nutzen und nicht die Google-Maps.

        — Lloyd Henshaw
  59. Ich bin auch zufrieden. Die Qualität wird sich steigern. Allerdings sind die Karten sehr aktuell. Wir haben vor 2 Jahren unsere Gartenhütte versetzt. Bei google ist immer noch das Uraltbild zu sehen. Jetzt bei Apple schon der Istzustand. Vergleicht selbst mal. Das Navigation funktioniert auch super. Alles braucht seine Zeit. Ich kann auf jeden Fall damit leben.

    — maverick
  60. Was für ein IOS Update!
    Ich profitiere mit meinem “alten” 4er nun nicht grad von den vielen Neuerungen des Updates, dass aber nun in den Sat-Bildern ganze Großstädte in den Pixeln verschwinden und der Rest “vorm Krieg” aufgenommen worde ist schon sch…
    Kann man eigentlich die Fotos vorm Versenden via EMail nicht mehr “schrumpfen” ?
    Das war auch mal ein Killer-Feature. ;-)

    Viva IOS 5.x

    — Frank
  61. Da kann ich nur zustimmen, die Apple Karte ist der letzte Mist. In Braunschweig (ca. 280.000 Einwohner) lassen sich nicht einmal normale Straßen erkennen. Selbst die Hybridansicht ist für Fußgänger und Fahrradfahrer ein tritt ins Gesicht! Unter Steve Jobs hätte Apple so etwas nicht auf den Markt gebracht! Apple hätte mal lieber noch ein Jahr Entwicklungszeit reinstecken sollen! Sehr Schade! Mal gucken ob das Image von Apple darunter leiden wird!
    Google soll endlich mal in die Puschen kommen, was die Maps App für iOS angeht!

    — Ben
    • Dem kann ich nur zustimmen, komme auch aus BS.
      Ist das den vielen Beta-Usern im Vorfeld eigentlich nicht aufgefallen, wie schlecht das Kartenmaterial auch in anderen Städten ist? Das ist von Apple wirklich ein glatte 6.

      — Discovery
      • Natürlich, aber da haben alle Fanatiker behauptet: “Das wird noch bis zur Final”…

        — komacrew
  62. Ich wollte heut nach Bad Homburg… findet er nicht!
    Da muss man schon brav “Bad Homburg vor der Höhe” eingeben.
    Ich finde das fast frech! ;>

    — Hans
  63. in meiner region (südlich von hamburg) sieht es echt schlimm aus. alle sat bilder in schwarz/weiss und die aufnahmen sind auch nicht wirklich akuell. da waren die google bilder um längen besser.

    die karten sehen für meinen geschmack auch mies aus.
    wälder/grünflächen werden kaum dargestellt.
    die farben sind sehr gewöhnungsbedürftig.

    insgesammt bin ich sehr unzufrieden mit der neuen karten app.

    cu icke

    — icke
  64. Mir ist mittlerweile auch aufgefallen das viele kleine Dörfer ( um ca. 10.000 Einwohner…), entweder keinen Namen besitzen oder schlicht weg den Flaschen Namen z.B. den Namen eines Nachbarorts haben!

    Bin mal gespannt ob die Turn-By-Turn Navigation die Leute in den nächsten Wochen an die falschen Orte schickt! Wundern würde es mich nicht…

    — Ben
  65. Grottenschlecht. Hätte man es alternativ angeboten wäre es ja noch ok gewesen. Aber als Ersatz für Google Maps? Da fällt mir nur ein Wort ein: UNVERSCHÄMT!

    — Kay
    • ERLEDIGT !

      Thank you for your feedback on the iPhone.

      We cannot respond to you personally, but please know that your message has been received and will be reviewed by the iPhone Team. If we need to follow up with you on your ideas for improving the iPhone, we will contact you directly.

      We appreciate your assistance in making the iPhone better.

      iPhone Team
      Apple

      — Frank
  66. Bei meinen Eltern ist auch alle s/w und die eingezeichneten Straßen liegen nicht passend auf dem Satellitenbild! Auch sehr schön… Hätte ich mal mit dem Update gewartet… :-(

    — Bergischen
  67. Also, ich werd wohl vom iPhone 4 auf das Nokia Lumia 920 umsteigen. Da sind die Karten dann die bewährten von Navteq, die auch im Navigon drin sind. Und ich hab im Store alle Apps gefunden, die ich auf dem iPhone nutze.

    — Chuba
  68. Also das hier ist ja wohl überhaupt kein Ersatz für Google Maps mit Street View usw. Was für ein Glück habe ich noch mein Galaxy Tab 7.7 mit ICS und Navigon aufm iPhone. Angeblich war das eins der besten Features von iOS 6. Der Kleinkrieg findet nicht zwischen Apple und Samsung, sondern zwischen Apple und Google statt, zu Lasten von uns. Bereue schon jetzt den Umstieg zu iOS 6 mit meinem 4S. Ein Wort: inakzeptabel!

    — Frankhiphone
  69. Also nachdem ich das jetzt alles gelesen habe …. und ich gestern Abend fast, sorry für den Ausspruch “Im Strahl gekotzt habe!”, weil es IOS 6 nicht für das Ipad 1 gibt.
    So bin ich mitlerweile wirklich froh das ich dort wenigstens noch IOS 5.1.1 drauf habe, dadurch sind mir die klaren Bilder wenigstens erhalten geblieben auf denen man etwas erkennen kann was an bestimmten Orten sein soll!
    Die Karten unter IOS 6 auf dem iPhone 4 vor wie irgendwelche Bilder von Kandinsky, er möge es mir verzeihen wenn ich Ihn damit beleidigt haben sollte!

    Also eines ist klar, an den Karten hatt Appel noch einiges aus zu Bügeln! Ich leihe Apple gerne mein Bügeleisen! ;-)

    — Ubena
  70. Ich finde auch die 3D Karten Funktion ist ganz OK aber nicht Weltklasse weil fast alle Gebäude in München z.b fehlen und wenn es sie gibt dann sind sie verpixelt oder verwackelt! Schade Apple!

    Deine Mudda
  71. aber auch positives.
    habe familie in russland. die landgegend wird von
    google vernachlässigt mit schlechter auflösung.
    mit ios6 karten um ein vielfaches besser.

    — fürn anfang ok
  72. Was sich Apple hier erlaubt, ist eine Frechheit sondergleichen. Ich bin ein leidenschaftlicher Apple-Fan, aber dies ist ungehörig. Es widerspricht jeder Regel des Softwaremanagement, so etwas auf den Markt zu werfen. Wer hat den User Acceptqnce Test durchgeführt? Samsung????

    — Peter
  73. Habe mir gerade das, Galaxy S3 angeschaut….
    Morgen kommt wohl mein iPhone 5, dann werde ich mal vergleichen und vielleicht doch noch wechseln :(

    — Daniel
    • Wenn ich nicht schon so irrsinnig viel Geld in Apps investiert hätte, wäre mein iPhone 4s heute bei Ebay gelandet! iTunes Match haben sie nämlich auch verbockt!

      — Beltane63
  74. Ich finde die Karten App sehr gut. Mit der zeit werden auch die Satelliten Bilder besser werden aber z.b München sieht super aus!!

    — Mario
  75. Ist doch Apple like, alten Mist schön reden, für viel Geld verkaufen und am Ende merken dass es wirklich Mist ist. Ihr habt natürlich alle was anderes erwartet.

    — Fu Man Shu
  76. Also mein 3GS mit Prepaid bekommt kein iOs 6 sondern Jailbreak spendiert und Google Maps bleibt mir erhalten, oder weiss jemand, wie man ICS aufs iPhone kriegt?

    — Frankhiphone
  77. mal etwas anderes als das gleichbleibende, aber berechtigte Gebashe gegen AppleMaps.
    Kann mir mal jemand ernsthaft den Sinn der Farbgebung der Standard-Ansicht erklären wenn das ja bei anderen Apps/Navis auch schon verwendet wird und bekannt ist?
    Ich wohne in einem Dorf mit 8.000 Einwohnern. Hier ist alles einfach nur grün und sieht aus wie eine getupfte Wandfarbe. Aber auch die nächste Stadt mit 110.000 Einwohnern ist im gleichen grün…. Das Kölner Stadtgebiet hingegen ist beige farbig.
    Ohne erkennbaren Grund ist direkt daneben eine Fläche in einem etwas dunkleren Grün gehalten.
    Lilane Flächen sind scheinbar auch ohne POI Flughäfen??. Dann habe ich aber auch noch rosane Flächen und 1 dunkelblaue Fläche gefunden (die Seen drum herum sind heller) und graue und orange/braune Flächen ohne jegliche Beschriftung. Zu den grauen Flächen gehen nichtmals Strassen hin…

    Gibt es irgendwo eine Legende was das alles sein soll und nach welchen Kriterien da eingefärbt wird?

    — komacrew
  78. … muss schon extremst schmerzfrei und “apple-gesteuert” sein.
    Katastrophale Auflösung und veraltetes Kartenmaterial … Ich finde überhaupt das IOS 6 misslungen und überbewertet. Wenn es nicht so viele bedingungslose Apple-Folger geben würde, hätte das Unternehmen echt ein Problem

    Klaus
  79. Und die Navi-Funktion ist auch ein Witz. Auf einer Strecke München nach Österreich, deren Fahrzeit ich genau kenne, berechnet Navigon und Google Maps ziemlich genau die Zeit. Apple Maps schlägt einfach mal ne knappe Stunde drauf (ohne Staus). Unbrauchbar. Und aktuelle Satellitenkarten zu kaufen, ist echt kein Kunststück – nur eine Preisfrage. Apple das war nix!!

    — Gregor
  80. Hier in Basel, Schweiz sind die Satellitenbilder sehr aktuell.
    Vom Design her sind die Apple Maps schöner gestaltet als bei Google.
    Ja Streetview ist nicht drin, dafür haben wir eine Supernavi in Maps erhalten.

    — BaselRunner
  81. Also die neue Ksrten app ist ja wohl um Längen besser.

    Wer braucht schon die Satelitenbilder ? Gibt doch google Earth ?

    Und für die Navigation braucht man die ja wohl nicht…

    — Pascal Zimmermann
  82. Ich frage mich warum bei den Städten wo Flyover verfügbar ist, keine normalen Satellitenbilder vorhanden sind. Ich verstehe es ja wenn ich im Flyover Modus schaue, aber beim normalen Modus hätte ich schon gerne richtige Satellitenbilder und nicht solche unscharfen PC Bilder!

    — Matsch
  83. Also ich weiß ja net was alle haben! Bei mir ist alles sehr gut zu sehen. Klar, wenn man ins Bild reinzoomt wird es unscharf, war aber bei Google auch…

    Hier in München gibt’s ne Riesenbaustelle am Luise-Kiesselbach-Platz und die Photos sind max. 6-9 Monate alt. Fahr da seit 3 Jahren zur Arbeit und die sind echt gut!

    — Master_B
  84. Da hat sich Apple selbst gedisst!
    In Bielefeld unbrauchbar…. aber Bielefeld gibt’s ja auch nicht.
    Ich will Googlemaps zurück.

    — Akustikmeister
  85. Der erste Screen echt ist genial. Ich kann auch zwei verschiedene Bilder von Google Maps vergleichen und sagen Google hätte bei Google Maps bleiben sollen, anstatt Google Maps zu nehmen.
    Ps: Ich finde aber auch, , dass die Apple Karten viel schlechter sind als die von Google.

    — Gerum
  86. Wow, hier in meiner Region dominiert ganz klar Weiß – Wolken und Schnee. Der Rest ist grauer Matsch auf den ich echt nicht schwören würde das es sich da um den richtigen Bildausschnitt handelt.
    Na Danke Apple :/

    ZipfeIklatscher
  87. Extrem schnelle Akkuentladung. Morgens 100%
    Abends 20%, wo ich normalerweise bei ca. 50-60% war

    iPhone4 iOS 6

    — Andi
  88. Nachtrag zu meinem Kommentar um 20.50 Uhr: neben der Firma für die ich arbeite haben sie vor ca. 2 Monaten ein neues Gebäude hingebaut und sogar DAS ist zu sehen!!!

    — Master_B
  89. Verstehe die Panik nicht ganz:

    1. Wer nutzt unterwegs Satellitenbilder ? Dauert ewig lange und frisst derb Datenvolumen

    2. OSM > all, da gibts solche Probs nicht und Google Maps dagegen ne Lachnummer :) Benutze schon ewig OpenMaps oder auch MotionX usw., die OSM-Karten nutzen, da gibts 1000x mehr POIs, routingfähige Rad- und Wanderwege etc.

    Ich weine Google Maps keine Träne nach und Apples Maps werde ich auch net nutzen

    — Maxiklin
  90. Bilder in München Schwabing sind sehr aktuell. Vllt 3 Monate.

    Trotzdem insgesamt ist die Karten App sehr schlecht. Autos sehen alle verbeult aus, viele sind halb durchsichtig. Gebäude sind auch alles andere als scharf. Viele POI sind falsch oder gar nicht da.

    Hier muss ganz schnell nachgebessert werden.

    — PhiL
    • Wenn wenigstens die KARTEN brauchbar wären könnte man die schlechten Sat-Fotos einfach ignorieren – aber nicht mal DIE sind halbwegs brauchbar.

      Wer immer das Release dieser Kartenkatastrophe zu verantworten hat sitzt auf einem Wackelstuhl. Das ist mit Abstamd der größte Imageschaden der Apple seit Beginn ihres neuzeitlichen Höhenfluges widerfahren ist. Und das kann unmöglich einer alleine verbrochen haben…

      — Pete
  91. Ich wohne in Feucht und das mistding versetzt mich mal glatt 2km neben meinen Wohnort, gebe ich meine Strasse ein bin ich immer noch gut 1km von mir entfernt…
    SETZEN 6!!!!

    — oliver
  92. Also ich finde die App sehr schön. Zwar gewöhnungsbedürftig im Gegensatz zu der ehem. GoogleMaps-App, aber dennoch gut gelungen.

    Apple hat gerade angefangen und wird auf jeden Fall nachbessern! DIe Sat-Karten sind auch noch etwas verschwommen, aber mir wurscht

    — eiinzelton
  93. Die Karten App ist richtig schlecht. Die Qualität der Luftbilder ist erbärmlich. Die Gebäudeansicht vom Berliner Zentrum – Berlin in der Nähe von Schöneiche – ist nett. Die leeren Straßen erinnern ein wenig an Pjöngjang. Selbst zu DDR Zeiten war auf den Straßen mehr los. Auch ist die App seit heute früh bereits dreimal abgestürzt und zwei Mal eingefroren. Mein iPhone läuft bis zum ersten Update mit 5.1.1 weiter.

    PS: Als Entwickler dachte ich, dass die schlechte Performance der ersten Beta langsam verschwindet. Leider reagiert iOS 6 auf den meisten Geräten immer noch sehr klebrig. Schade.

    — Utz
  94. Hallo Leute,

    ich hab sehr wenig erwartet. Aber was Apple hier verbricht spottet jeder Beschreibung.
    DAS IST SCHROTT!!!!!! SCHROTT!!!!! SCHROTT!!!!!
    …und an alle Apple Angestellte:lasst das schönreden, glaubt sowieso keiner!
    Diese Karten App ist SCHROTT!!!!!
    Meine Güte, wie tief ist Apple mit der hdiese App zu veröffentlcihen gesunken da gesunken? (zumindest in Deutschland)
    Ich könnt vor schmerzen schreien, WAS BITTE SOLL DAS?
    Will Apple die Schmerzgrenze von Kunden testen? In Sachen Karten-Appist meine nicht nbur erreicht, nüberschritten.

    Wie downgradet man ein iPhone 5?

    — Piratenrocker
    • Wer vorher über das was über iOS6 bekannt wurde gelesen hat und sich dennoch ein iPhone 5 bestellte mußte eigentlich wissen was er tat.

      Ohne daß iOS5 mal auf dem 5er iPhone drauf war dürfte kaum eine Chance bestehen iOS5 zu installieren.

      — Pete
  95. Wirklich keine gute Arbeit von Apple.
    Wo ich wohne (Ulm) sieht man ein Teil im Satellitenbild schwarz/weis einen anderen Streifen in Farbe, aber als klötzles Grafik und die City wieder in Farbe.
    Sorry was soll das?
    Die suche nach Straßen lässt auch zu wünschen übrig.
    Kann nur sagen, bin besseres von Apple gewohnt. -setzen 6

    — Eiphony
  96. Ja, die Karten sind schlecht, sehr schlecht. Teilweise neue Aufnahmen, aber schlecht.
    Google verdient ja Geld mit den Karten und die Werbetreibenden zahlen vielleicht an Google, damit sie gelistet werden.
    Wenn das so ist, dann dauert es nicht lange bis der Druck auf Gooogle wächst, wieder auf dem iPhone präsent zu sein , da hier das Geld liegt.
    Hoffe ich ;-)

    — PeterO
  97. sucht mal in Deutschland die “Winninger-Brücke”
    wenn es nicht so traurig wäre, könnte man lachen!

    — Nepp-Map
  98. Na die meisten wußten das die Applekarten Schrott sind. Ich sags mal so..ärgerlich aber was soll man machen zu Android wechseln LÖL.

    Noch undenkbar, noch ….

    — Hansi
  99. So unglaublich tragisch finde ich das alles gar nicht. Sicher ist das noch recht klamm, aber kein Weltuntergang. Man muss kein “Fanboy” sein um sich zu denken “okay, ganz nett, aber muss noch ausgereift werden”. Früher bin ich mit ausgedruckten Wegbeschreibungen und dem guten ADAC Kartenkatalog durch die Pampa gefahren und bin auch angekommen. Manche schreien hier als würden sie ihrer Existenzgrundlage beraubt und DAS find ich eher, ich zitiere: “unfassbar, unerträglich, die Schmerzgrenze”. Gebt den Jungs noch ein paar Jahre, und nach und nach haben hier alle Kinder wieder ihren Lutscher im Mund. Amen

    — Vio
    • mann muss aber auch kein Apple user sein, der sich alles andrehen lässt und miserable “Entwicklungen” nur weils in Apple ist, noch toll finden.
      Es geht darum, das der von den Kaliforniern selber gesetzte “State of Art” hier ab adsurdum geführt wird.
      Schrott bleibt Schrott, auch wenn es in ein paar Jahren anders aussehen mag. Ich lebe aktuell im Jahr 2012 und da geht es nun mal beweißbar wesentlich besser.
      Diese App ist aktuell ein riesengroßes Eigentor!

      — Piratenrocker
      • Man kann es auch einfach nur übertreiben und all seine Erwartungen über den Gegebenheiten ansiedeln. Die GEZ zockt uns monatlich ab, alles schweigt und bei einer stupiden Karten App fängt alles an zu schreien. Verdrehte Konsumgesellschaft. Man möge Apple fast anheften das sie diese fixen Köder mit absicht auslegen, da der Endverbraucher eh nie zufrieden ist. Wie auch immer.

        — Vio
    • Ich wûrde gerne am Ziel ankommen, bevor IOS 6.5 eine brauchbare Version liefert!!!

      Und die ADAC Karten kosteten geringfûgig weniger als ein iPhone…

      — Sami Negm-Awad
  100. Habe auf der Map sogar ein Brandloch gefunden! Ein halber Ort ist nicht mehr da weil das Dia wohl angekohkelt worden ist! Zwischen Wuppertal und Essen!

    — Kay
  101. Wartet es ab…. mit iOS7 kommt die Apple Suche und die Google Suche wird ersetzt. Wenn die dann genauso gut funktioniert wie die Karten App darf man sich über Suchergebnisse freuen die die frühen Automaten bei der Bahn: 2x von Köln nach Frankfurt.
    - Wiederholung vom System: “Möchten sie 1 Kinokarte für Spiderman buchen?”

    — komacrew
  102. Ich finde es Wahnsinn wie hier die “Heilige Kuh Apple” immer zum Himmel gelobt wird. Da wird echt Sch*** noch für Gold verkauft. Die wenigsten von Euch haben wahrscheinlich mal die Google Maps App auf einem Androiden gesehen. Dagegen ist vom Funktionsumfang schon die IOS-Variante lachhaft, aber das was Apple da momentan abliefert ist einfach nur unterirdisch. Und ich denke ich kann’s beurteilen, nutze iPad und Androide Phone. Ein bisschen mehr Realismus der Appleianer würde sie nicht immer so überheblich wirken lassen…

    — Turisme
  103. Also behauptet was ihr wollt, aber ich glaube, die Karten verbessern sich schon jetzt! Heute morgen war mein Dörfchen nur verwischt zu sehen – jetzt erkenne ich sogar kleine Details im Garten. Man muss vielleicht die Entwicklung der nächsten Tage/Wochen beobachten, bevor hier wieder die Apokalypse prophezeit wird. Hilfe, hier geht Apple gerade mit einem Kartendienst live… ganz neu! Und die 3D Renderings sehen sich schon toll aus! Die heilige Mutter Google hat ja solch nette Dinge nicht für iOS bereitgestellt, trotz Lizenz. Reißt euch mal zusammen!

    — Roland
    • das ist es ja. Da wird ein richtig gut funktionierender Karten-Dienst gegen einen völlig daneben liegenden ausgetauscht und ich soll warten.
      Nein, hier ist Apple am Zug, um diese große Panne zu berichtigen.
      Gerade bei Apple erwartet niemand ein drittklassiger Beta Tester zu sein. Ein selbst ernannter Premium Anspruch sieht einfach ganz anders aus!
      Wenn bei Porsche nach der Inspektion die Xenon Scheinwerfer durch ein Update 60% weniger Leuchtstärke haben und der Bremsweg 2 Meter länger wird akzeptiere ich das auch nicht!

      — Piratenrocker
      • 2 Meter Bremsweg können dein Leben bedeuten, diese App nicht. Komm runter.

        — Vio Smith
  104. Bildmaterial in der Pampa nicht älter als ein Jahr, aber POIs scheinen irgendwie uralt zu sein da steht eine Diskothek bei uns die seit 12 in Worten zwölf Jahren geschlossen ist…

    Gunnar
  105. Auch als größter Apple Fan muss man sagen: Das erfüllt nicht die Qualitätsansprüche, die man als Apple-user stellt.

    — Erisoul
  106. Unfassbar: Ich habe 6 Jahre in einem Haus gewohnt, aus dem ich letztes Jahr ausgezogen bin. In der Karten-App ist das Haus noch nicht gebaut… –> unbrauchbar!

    — Frank
  107. Wozu brauch ich denn Karten auf dem iPhone? Brauch ich ein Navi greift man (ich) eh zu Navigon und Co. Ich versteh die Aufregung nicht!?!

    — Mika
  108. Ich liebe meine iProdukte, aber das ist der Hammer…
    Und wer hier behauptet, das sei ja alles nicht so schlimm, oder sogar noch viiiiieeel besser als bei google:
    Hier ein Screenshot meines Hauses, höchster Zoom, bei apple
    http://goo.gl/exaEc
    Und hier das ganze noch mal bei google
    http://goo.gl/6vf7y

    Ja, ich wohne auf dem Land. Aber dass ich mein Haus in der apple-map manuell suchen muss, weil er die Straße nicht findet, ist die Härte! Da nützt mir auch das eingebaute Pseudo-Navi nichts, da es den Startpunkt automatisch immer wieder 5 km weg in’s Nirwana verlegt!
    Sorry, aber da muss schnellstens nachgebessert werden!

    Sheng Fui
  109. Der kleine Ort Novalja in Kroatien ist scheinbar seit meiner einwöchigen Abwesenheit auf eine andere Insel umgezogen:-) ich lach mich schlapp!

    — Stefan
  110. Sorry, Offtopic:
    Laut appbeschreibung kann “meine Freunde finden” nun standortbasierte Benachrichtigungen ausgeben. Also z.b. erhält man Info, wenn der Partner zu Hause ankommt. Ich kann aber nirgends finden wie man das einstellen kann. Bis auf die Maps sieht die App. Für mich genau aus wie vorher…

    — Matze
  111. Ich bin sonst kein großer Jailbreak Freund.
    Aber wenn Google nicht bald was bringt, hoffe ich auf einen baldigen JB und hoffe außerdem, dass jemand Google Maps aus 5.1.1 extrahieren kann.

    — Carsten
  112. Ha , bei mir in der Straße ist noch Restaurants zusehen die es 2 Jahren nicht mehr gibt , also völliger Schwachsinn von Apple

    — Frank
  113. Niemand hat irgendjemanden “provoziert”. ‘To provoke’ heißt hervorrufen. Wenn man schon meint die Feinheiten eines englischen Beitrags interpretieren zu müssen dann sollte man jemanden vorlassen, der diese Sprache auch tatsächlich beherrscht. Die App ist allerdings in der Tat nicht gut.

    — Zoidberg
  114. In Klagenfurt und Umgebung ist die neue Karten App wesentlich genauer und besser aufgelöst als die Google App, bin angenehm überrascht, getestet auf einem Neuen iPad.

    — Amadeus
  115. Ich wollte mir ein iphone 5 zulegen. Aber nach diesem Desaster von iOS 6 im Bezug auf Anti-Google Politik (Karten, Youtube) bleibe ich bei meinem 4er, das ich wieder downgraden werde.

    Wir haben das Überschreiten des Apple Höhepunktes erlebt.

    Avanti Dilletanti!

    — wolfiii
  116. Ich liebe mein neues Iphone 5 TROTZDEM !!! Karten macht Tante Google und alles andere bringt die Zeit. Aber dieses Vid in der Tube macht mir auch richtig Spass :) “Shit Apple Fanatics Say, Part 1″ …Herrlich (Lanz-sprech)

    — yippieh
  117. Apples Karten App ist richtig schlecht, allenfalls Vor-Beta-Status! Hoffentlich gibts bald wieder eine Karten-App von Goole, die von Apple kann man ja so nicht benutzen…
    Unter S.Jobs hätte es so eine unfertige Apple-App nicht gegeben.
    Sehr enttäuschend!

    — Gagx

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13089 Artikel in den vergangenen 2427 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS