iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 191 Artikel
   

Standard-Apps ausblenden: Apple arbeitet an einer Lösung

64 Kommentare 64

Solltet ihr euch nicht zu sehr vom durchschnittlichen iPhone-Nutzer unterscheiden, dann dürfte auch auf euren Geräten ein Ordner mit der Überschrift „Apple“, „Sonstiges“, „Müll“ oder „Brauch ich nicht“ vorhanden sein, der sich um die Aufbewahrung all jener iPhone-Anwendungen kümmert, die Cupertino seinem Smartphone ab Werk mit auf den Weg gegeben hat.

purchase

Meta-Daten: Die ersten Hinweise auf die neue Funktion

Wer Applikationen wie den Kompass, die oft nur wenig hilfreiche Tipps-Applikationen, die Gesundheits-App Health und das Game Center vom Bildschirm verbannen will, hat bislang keine andere Möglichkeit. Dies dürfte sich in den kommenden Monaten jedoch ändern.

Unabhängig davon, dass der Apple-Chef Tim Cook bereits im September Andeutungen diesbezüglich gemacht hat, sind jetzt die ersten Meta-Daten aufgetaucht, die entsprechende Rückschlüsse zulassen.

So haben die beschreibenden Info-Dateien, die iTunes zur Verwaltung der geladenen Applikationen verwendet, nun auch die beiden Sonderfelder „IsFirstParty“ und „IsFirstPartyHideableApp“. Zwei Neuzugänge, die darauf hindeuten, dass Apple aktiv an einer Möglichkeit arbeitet ungenutzte Werksanwendungen zu verstecken.

Ein Konzept, dessen Umsetzung bereits mit Hilfe des Apple Configurator möglich ist. So lassen sich hier (zumindest auf verwalteten Geräten) ausgewählte Anwendungen verstecken und komplett vom iPhone-Bildschirm entfernen.

apples-Apps

Apples iOS-Applikationen: Viele sind schon vorinstalliert

Wann genau Apple die Änderungen umsetzen wird ist nicht bekannt. Aktuell darf davon ausgegangen werden, dass die neue Funktion frühestens im Sommer zu Entwicklerkonferenz WWDC beziehungsweise im Herbst mit Veröffentlichung des kommenden iPhone-Betriebssystems iOS 10 Einzug halten wird.

Zur Erinnerung. Das Cook-Zitat vom 16. September:

Hierbei handelt es sich um ein komplexeres Problem als man annehmen könnte. Manche Anwendung sind tief mit dem iPhone verknüpft, würde man diese entfernen, müsste man sich mit Problemen an anderen Stellen des Gerätes auseinandersetzen. Andere [Standard-]Applikationen sind davon jedoch nicht betroffen.

Ich denke wir werden uns zukünftig etwas einfallen lassen, um eben jene Apps problemlos vom iPhone zu entfernen. Uns liegt nichts daran uns auf den Geräten auszubreiten. Wir wollen, dass unsere Nutzer gut gelaunt sind. Wir arbeiten an einer Lösung.

Zum Nachlesen

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Apr 2016 um 18:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    64 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33191 Artikel in den vergangenen 5381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven